Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

MICHAEL ODIBE WURDE IN NIGERIANISCHE AUSWAHL EINBERUFEN

Die Bestätigung, dass der FCS mit dem Verteidiger Michael Chuckwuwike Odibe – er kommt leihweise aus Siena – einen guten Fang machte, folgte heute auf dem Fuß, denn der 22-jährige wurde in die nigerianische Nationalmannschaft einberufen, die am 9. Februar in seiner Geburtsstadt Lagos ein Freundschaftsspiel gegen Sierra Leone absolviert.
 

Der 22-jährige nigerianische Verteidiger, der in der ehemaligen Hauptstadt Lagos geboren wurde, ist der letzte Einkauf den Sportdirektor Luca Piazzi am „Transfermarkt“ von Mailand durchführte. Odibe akzeptierte den Wechsel zum FCS kurz vor dem Transferschluss, der am 31. Jänner auf 19.00 Uhr fixiert war. Odibe wird leihweise bis zum Juni 2011 bei den Weiß-roten spielen.

„Ich bin sehr glücklich“, erklärte Michael „dass sich die Verhandlungen in diese Richtung entwickelten. Seit einem Monat weiß ich, dass Sportdirektor Luca Piazzi an mir als Spieler Interesse zeigt. Ich hatte keine Zweifel beim FCS zu unterschreiben, denn ich bin mir sicher, dass ich eine Mannschaft gefunden habe, wo ich neu durchstarten kann. In Siena habe ich in den vergangenen sechs Monaten nie gespielt, sofern man die Einsätze im Italienpokal TIM-CUP ausklammert.

In der abgelaufenen Saison spielte Michael  - er war seit Februar 2010 bei Siena tesseriert – insgesamt fünf Mal in der Serie A. Viermal war er in der Startformation. „Das waren wichtige Spiele“ unterstreicht Michael „und das gegen gute Mannschaften. Nie vergessen werde ich mein Debüt in der Serie A gegen Parma. Toll war auch im römischen Olympiastadion gegen Lazio und gegen Zarate zu spielen. Voller Emotionen waren auch die Spiele vor eigenem Anhang gegen Bologna und Bari, vor allem weil wir diese beiden Spiele gewonnen haben. Ein Spiel war aber auch darunter, das ich sicherlich nie mehr in meinem Leben vergessen werde und zwar das Spiel in Turin gegen Juventus (am 14. März 2010 Anm. d. Red.).  Ich wurde von Trainer Malesani zu Beginn der zweiten Halbzeit eingewechselt und er schickte mich vor die Abwehr. Wir waren zwar zu diesem Zeitpunkt mit 1:3 in Rückstand und ich hatte die Stars von Juventus vor mir, vor allem Del Piero. Ein wenig zitterten mir die Knie, das gebe ich ohne Umschweife zu. Doch mit Fortdauer der Partie habe ich nur mehr ans Spiel gedacht und ich glaube auch, dass ich ein gutes Spiel abgeliefert habe. Durch meine Leistung habe ich auch dazu beigetragen, dass wir noch zwei Tore aufgeholt haben (3:3 das Endergebnis Anm. d. R.). Meine Position? Eigentlich bin ich ein Innenverteidiger und habe diese Position bis zu meiner Ankunft in Italien auch gespielt. Trainer Malesani hat mich aber auch als Mittelfeldspieler vor der Abwehr eingesetzt und ich glaube, dass ich auch diese Position ausfüllen kann. Ich bin sehr froh, dass ich beim FC Südtirol gelandet bin, denn der Verein ist äußerst seriös, hat einen guten Ruf und die Mannschaft ist jung, hat aber sicherlich eine gute Qualität. Ich hoffe, dass wir alle mit unseren Leistungen zufrieden stellen können“, meinte der 22-jährige Neueinkauf abschließend.

 
 
MICHAEL ODIBE WURDE IN NIGERIANISCHE AUSWAHL EINBERUFEN
MICHAEL ODIBE WURDE IN NIGERIANISCHE AUSWAHL EINBERUFEN
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
FC Südtirol   Padova
 
 
So, 30. April 2017 - 17:30
 
Bozen - Drususstadion
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.