Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

MIT DEN LÖWEN IN DEN RING! FERALPISALO' IM "DRUSUS" ZU GAST

Die englische Woche hat für den FC Südtirol in Meda gegen Renate nicht gut begonnen. 1:0 lautete das Ergebnis nach 90 Minuten Kampf und Krampf Fußball. Für Kiem & Co. bedeutete dieses Ergebnis die dritte Niederlage in Folge. Auch gegen Giana Erminio und gegen Alessandria holten die Weißroten keine Punkte und der letzte Sieg der Sormani-Truppe ist nun bereits einen Monat her. Durch diese Negativserie hat der FCS den guten Ausgangsplatz verloren und hinkt mit sechs Punkten Rückstand zu den Play off-Plätzen etwas hinterher. Aber alles ist noch möglich und wenn die Südtiroler noch eine Chance auf den Aufstieg waren wollen, dann müssen gegen die Löwen vom Gardasee, so nennen sich die Spieler von Feralpisalò, an diesem Mittwoch 4. März drei Punkte her.
Der Spieltag war eigentlich für den 26. März geplant, wurde aber drei Wochen vorverschoben. Damit ist diese Begegnung die erste von drei Heimspielen in Folge. Nach dem Aufeinandertreffen mit Feralpi folgen die Begegnungen gegen Real Vicenza (7. März – 15 Uhr) und Novara (13. März – 20.45 Uhr).
 
Wenn man die Tabelle betrachtet, so ist der FCS sechs Punkte hinter dem Viertplatzierten entfernt, dazwischen befinden sich aber noch Como, Real Vicenza und eben Feralpisalò. Die Brescianer haben zwei Punkte Vorsprung auf den FCS und kommen nach zwei Remis in Folge nach Bozen. In den letzten 11 Spielen hat die Mannschaft von Coach Beppe Scienza aber nur einmal verloren. Einzig Tabellenführer Pavia schlug die Löwen und auswärts haben diese 14 der insgesamt 42 Punkte geholt. 

Im Feld. Im Gegensatz zum Auswärtsmatch in Meda kann Sormani auf Mladen und Novothny – fehlten gesperrt – und den Mittelfeldspieler Mazzitelli zurückgreifen. Branca`s Einsatz ist sehr fraglich, er könnte auf der Bank Platz nehmen. Sicher fehlen werden die Verletzten Tagliani, Fink und Furlan.

Unsere Gegner unter der Lupe. Trainer von Feralpisalò ist der erfahrene Beppe Scienza, der als Spieler bei Foggia, Catania, Reggina, Reggiana, Torino, Venezia, Piacenza, Cesena, Castel di Sangro und Pro Patria und als Trainer bei Legnano, Viareggio, Brescia, Cremonese und eben Feralpisalò agierte. Ihm fehlen werden erfahrene Spieler wie der Stürmer Elvis Abbruscato, bei Reggiana, Verona, Livorno, Triestina, Arezzo, Torino, Lecce, Chievo, Vicenza, Pescara und Cremonese aktiv. (81 Spiele und 8 Tore in der Serie A, 227 Einsätze und 77 Tore in der Serie B) Er ist verletzt. Auch der Mittelfeldspieler Alex Pinardi (ex Atalanta, Lecce, Modena, Cagliari, Novara, Vicenza, Cremonese, 123 Einsätze und 12 Tore in der Serie A), er ist krank und der Außenstürmer Belfasti, welcher gegen Albinoleffe einen Schlag auf das Gesicht abbekommen hat, fehlen verletzt. 
Augen auf heißt es, wenn Alessandro Ranellucci bei Standards mitaufrücken wird. Er erzielte in dieser Saison bereits 7 Treffer. Als Innenverteidiger nicht schlecht. Weitere wichtige Spieler sind Andrea Bracaletti und Omar Leonarduzzi.

Im Hinspiel. Das Hinspiel beließ sich als Schicksalsspiel für Rastelli. Der Trainer der Weißroten wurde nach der 4:1 Niederlage in Salò seines Amtes entlassen. Auf den Führungstreffer von Fabris hatte Fischnaller geantwortet. In Hälfte zwei schossen wiederum Fabris, Bracaletti und Romano die Brescianer zum Sieg. 

Die bisherigen Aufeinandertreffen. 
Der FC Südtirol und Feralpisalò trafen bisher sieben Mal aufeinander. Immer in der Serie C1. Die Weißroten liegen mit 4 Siegen in Front, einmal endete das Match Remis, zwei Spiele konnten die Grünblauen gewinnen. Feralpisalò hat bisher in der Meisterschaft noch nie im Drusus-Stadion gewonnen. 

Lega Pro (Gruppe A) - Der 28. Spieltag
Alessandria - Torres (Mittwoch, 4. März, 20.30 Uhr)
Como - Novara (Mittwoch, 4. März, 20.30 Uhr)
Fc Südtirol - Feralpisalò (Mittwoch, 4. März, 19 Uhr)
Mantova - Bassano Virtus (Mittwoch, 4. März, 20.45 Uhr)
Monza - Cremonese (Mittwoch, 4. März, 20.30 Uhr)
Pavia - Lumezzane (Mittwoch, 4. März, 15 Uhr)
Pro Patria - Pordenone (Mittwoch, 4. März, 19 Uhr)
Real Vicenza - AlbinoLeffe (Mittwoch, 4. März, 18 Uhr)
Renate - Giana Erminio (Mittwoch, 4. März, 18 Uhr)
Unione Venezia - Arezzo (Mittwoch, 4. März, 15 Uhr)

Die Tabelle
Alessandria, Novara und Pavia* 53 Punkte; Bassano Virtus 46; Como 44; Feralpisalò 42; Real Vicenza 41; Fc Südtirol 40; Unione Venezia 37; Arezzo 36; Torres und Renate 35; Mantova*** und Monza 33; Cremonese und Giana Erminio 31; Lumezzane 27; AlbinoLeffe 21; Pordenone 20; Pro Patria* 17.
***: drei Strafpunkte.
*: ein Strafpunkt.
 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
FC Südtirol   Modena
 
 
So, 26. Februar 2017 - 14:30
 
Drususstadion Bozen
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.