Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

Morgen startet der FC Südtirol sein Sommerlager

Am morgigen Mittwoch 20. Juli präsentiert der FC Südtirol um 21.00 auf dem Dorfplatz von Welschnofen seine neue Mannschaft.
 

Nach Abschluss der ärztlichen Untersuchungen und der körperlichen Tests brechen die Schützlinge von Mister Giovanni Stroppa ins Sommercamp auf. Zum fünften Mal in Folge führt es  nach Karersee ins Hotel Alpenrose der Familie Auer, wo die Mannschaft und die Crew bis zum Samstag 30. Juli bleiben werden. Morgen Abend um 21.00 Uhr wird  die Mannschaft auf dem Dorfplatz von Welschnofen offiziell Willkommen geheißen und bei dieser Gelegenheit den Fans vorgestellt. Das Sommerlager wird von der Skiarea Carezza, der Gemeinde und dem Tourismusverein von Welschnofen unterstützt.

Nachfolgend bringen wir ein Verzeichnis der Teilnehmer (in Blockschrift sind die Neuzugänge kenntlich gemacht):

 

Tormänner: Alessandro IACOBUCCI, Simon Mair, Francesco De Martino

Verteidiger: Pietro Cascone, Benjamin FODOR, Luca Franchini, Alessio GREA, Hannes Kiem, Marco Martin, Denny Nazari.

Mittelfeldspieler: Martin Ciaghi, Hannes Fink, Alessandro Furlan, Alfredo Romano, Luca SANTONOCITO

Stürmer: Thomas Albanese, Jonas CLEMENTI, Manuel Fischnaller, Daniel PFITSCHER, Alessandro Campo

 

Zudem wurden diese Spieler der Jugendmannschaften zum Sommercampeinberufen:

Denis Bedendo, Vincenzo Calì, Moritz Eisenstecken, Salah El Bouazzoui, Umberto Giardiello, Simone Nale, Fabian Obrist und  Matteo Timpone.

 

Trainer und Betreuer:

Giovanni Stroppa (Trainer), Andrea Tonelli (Konditionstrainer), Massimo Marini (Tormanntrainer),  Luca Bozzini (technischer Mitarbeiter), Markus Wilhelm (Team Manager), Marco Longafeld (Physiotherapeuth), Dr. Pierpaolo Bertoli (Mannschaftsarzt), Luca Palmino und Michele Soldà (Gerätewart).
 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend