Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

Nach Olbia möchte der FC Südtirol auch Nuorese bezwingen

Am vergangenen Sonntag hat sich der FC Südtirol zu Hause gegen Olbia mit 2:0-Toren durchgesetzt, morgen (2. März) soll die Siegesserie gegen einen weiteren Verein aus Sardinien fortgesetzt werden, denn die Weiß-Roten sind beim Tabellen-7. Nuorese zu Gast. Die Sarden haben in der Rangliste einen Zähler weniger als der FCS, gehen aber trotzdem als Favoriten ins Spiel, denn der FCS konnte in der heurigen Saison noch nie auswärts gewinnen konnte.
 
In zwölf Spielen sammelten die Weiß-Roten nur sechs Punkte (sechs Unentschieden und sechs Niederlagen). Nuorese hat vor heimischem Publikum erst zweimal verloren und immerhin 22 von 36 möglichen Punkten geholt. Vor zwei Wochen feuerte Nuorese Trainer Sergio Bagatti und verpflichtete den 39-jährigen Paolo Ridolfi. Dieser gewann am Sonntag beim Tabellenführer Lumezzane überraschend mit 1:0. Morgen muss Ridolfi aber auf die beiden gesperrten Stammspieler Eddy Mengo und Marco Sanna verzichten. Beim FCS ist hingegen Andrea Ghidini gesperrt. Außerdem fehlen Trainer Aldo Firicano die verletzten Michael Bacher und Alessandro Simonetta sowie Massimiliano Dalpiaz und Daniel Pfitscher, die mit Fieber das Bett hüten müssen. Fraglich ist auch der Einsatz von Mauro Calvi und Dario Bove. Beide sind am vergangenen Sonntag mit dem Kopf zusammengestoßen und mussten genäht werden.

Das Hinspiel im Bozner Drusus-Stadion Ende Oktober endete mit einem 1:0-Sieg der Weiß-Roten. Den Siegestreffer erzielte der eingewechselte Manuel Scavone in der 93. Minute, nachdem die Gäste lange mithalten konnten. Das Spiel in Nuoro wird um 14.30 Uhr von Schiedsrichter Claudio La Rocca aus Ercolano angepfiffen.


Mögliche Aufstellungen (Nuoro, Sonntag, 2. März 2008, 14.30 Uhr)

Nuorese: Manis, Medda, Padula, Zaccarelli, Iezzi, Palazzo, Nuvoli, Napolioni, Longobardi, Oliveira, Guaita; Ersatz: Capello, Cangelosi, Steri, Taua, Di Piedi, Masia
Trainer: Paolo Rodolfi

FC Südtirol: Servili, Brugger, Veronese, Scarnato, Bianchini, Kiem, Benvenuto, Scalone, Veron, Carfora, Mair; Ersatz: Pomarè, Burzigotti, Rossi, Bova, Calvi, Fink, Llullaku
Trainer: Aldo Firicano

Schiedsrichter: Claudio La Rocca (Ercolano)
Linienrichter: Gerardo Campa (Torre del Greco), Manolo Carrucciu (Cagliari)

 

Alle Spiele der 26. Runde Serie C2 (Sonntag, 2. März 2008)

Nuorese - FC Südtirol
Canavese - Carpenedolo
Caravaggese - Lumezzane
Cuneo - Rodengo Saiano
Mezzocorona - Valenzana
Pavia - Pizzighettone
Pergocrema - Ivrea
Pro Vercelli - Olbia
Sassari Torres - Varese


Serie C2-Tabelle nach dem 25. Spieltag

1. Lumezzane 47 Punkte
2. Carpenedolo 43
3. Pergocrema 38
4. Rodengo Saiano 38
5. Sassari Torres 38
6. FC Südtirol 36
7. Olbia 35
8. Nuorese 35
9. Mezzocorona 33
10. Ivrea 33
11. Pro Vercelli 32
12. Canavese 32
13. Varese 31
14. Cuneo 30
15. Pavia 30
16. Caravaggese 26
17. Pizzighettone 25
18. Valenzana 20

 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
FC Südtirol   Bassano
 
 
So, 24. September 2017 - 14:30
 
Drusus-Stadion - Bozen
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.