Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

News

4362 News gefunden
Angezeigt werden 1 bis 10
FC SÜDTIROL - AUSWAHL RIDNAUNTAL 5:0 - IM TIM CUP GEGEN ALBALONGA

FC SÜDTIROL - AUSWAHL RIDNAUNTAL 5:0 - IM TIM CUP GEGEN ALBALONGA

20.07.2018 - Im ersten Freundschaftsspiel des Sommers – nach sechs Tagen intensiver Arbeit im Trainingslager im Ridnauntal – traf der neue FC Südtirol in der Sportzone Stange von Ratschings auf eine Auswahl aus dem Ridnauntal. Die Weiß-Roten von Mister Zanetti setzten sich – mit der harten Vorbereitung der ersten Tage in den Beinen – mit 5:0 durch, es trafen Costantino per Doppelpack in der ersten und Mazzocchi (ebenfalls zwei Mal) und Jamai in der zweiten Halbzeit. Crocchianti, Berardocco, Berardi und Tait waren angeschlagen und somit nicht einsatzfähig. Die Neueinkäufe überzeugten allesamt, vor allem Morosini, Casale und Fabbri zeigten eine starke Leistung. Erwähnenswert sind auch die Debüts der vier Youngster Zanon (Mittelfeldspieler, Jahrgang 2000), Cataldi (Verteidiger, Jahrgang 2001), Francescon (Mittelfeldspieler, Jahrgang 2000) und Jamai (Stürmer, Jahrgang 2001) im Trikot der Weiß-Roten. Letzterer feierte seinen Einstand mit einem Treffer.

DIE TORE.
1:0 FC Südtirol – Costantino, 10. Minute: Das erste Saisontor der Weiß-Roten erzielt – wie sollte es auch anders sein – Rocco Costantino. Der letztjährige interne Torschützenkönig des FCS finalisiert eine schöne Aktion über die linke Seite, die von Morosini eingeleitet, von Fabbri fortgesetzt und von Kapitän Fink mit einem mustergültigen Assist für den Bomber aus den Abruzzen vollendet wurde, indem er das Leder nur noch über die Linie drückt.
2:0 FC Südtirol – Costantino, 13. Minute: Innerhalb von nur drei Minuten schnürt Costantino den Doppelpack: Einen Querpass von Morosini von links in die Mitte kann die Verteidigung der Auswahl aus dem Ridnauntal nicht klären, die Nummer 9 der Weiß-Roten kontrolliert das Spielgerät und zieht aus gut zehn Metern zum 2:0 ins linke untere Eck ab. Oberhofer im Tor der Amateure war noch dran.
3:0 FC Südtirol – Mazzocchi, 55. Minute: Den ersten Treffer nach Wiederanpfiff erzielt Mazzocchi nach einer butterweichen Flanke von De Rose. Der Neueinkauf steigt in der Mitte am höchsten und köpft gegen die Laufrichtung von Keeper Zimmerhofer ins rechte untere Eck ein.
4:0 FC Südtirol – Mazzocchi, 65. Minute: Zehn Minuten später schnürt auch Mazzocchi seinen persönlichen Doppelpack: De Rose kommt mit einer klasse Einzelaktion über die Mitte und setzt rechts im Strafraum gekonnt Antezza in Szene, der wiederum in die Mitte zu Mazzochi legt. Der Neuzugang aus Syrakus schob souverän ein.
5:0 FC Südtirol – Jamai, 68. Minute: Jounes Jamai (Jahrgang 2001) markiert sein Debüt im Trikot der Weiß-Roten mit einem sehenswerten Treffer: Vinetot mit dem langen Ball in die Tiefe, Zanchi kontrolliert das Leder gekonnt und flankt in die Mitte. Der 17-jährige Youngster hämmert dessen Flanke direkt zum 5:0 in den Kasten.
TIM CUP. Zum siebten Mal in der Vereinsgeschichte nimmt der FC Südtirol an der Coppa Italia, dem Tim Cup, teil. Dort vertreten sind alle Serie-A- und Serie-B-Teams, die durch die besten Mannschaften aus den Serien C und D ergänzt werden. Das Los hat ergeben, dass der FCS in der ersten Runde am nächsten Sonntag, den 29, Juli, im Drususstadion auf Albalonga treffen wird. Albalonga hat in der abgelaufenen Saison die Play-Offs der Serie D gewonnen. Es gibt kein Rückspiel, der Gewinner der Partie zieht direkt in die zweite Runde ein, wo Venezia als Gegner wartet.
TRANSFERMARKT. Nach dem Freundschaftsspiel in der Sportzone Stange von Ratschings wurde offiziell bestätigt, dass Yuri Salvaterra, der aus Rovereto stammende Mittelfeldspieler des Jahrgangs 2000, auf Leihbasis zu Levico in die Serie D wechseln wird. Er war einer der Leistungsträger der starken Berretti-Mannschaft der vergangenen Saison. Wir wünschen Yuri bei seiner neuen Aufgabe bei der ersten Mannschaft von Levico von Herzen alles Gute und viel Glück.

FC SÜDTIROL – AUSWAHL RIDNAUNTAL 5:0 (2:0)
FC SÜDTIROL (3-5-2): Offredi (46. Ravaglia); Ierardi, Casale (46. Vinetot), Della Giovanna; Zanon, Morosini (46. De Rose), Boccalari (46: Antezza), Fink, Fabbri; Costantino, Mazzocchi
Im Laufe der zweiten Halbzeit eingewechselt: Oneto, Cataldi, Francescon, Salvaterra, Jamai, Gatto
Trainer: Paolo Zanetti
AUSWAHL RIDNAUNTAL, 1. Halbzeit: Oberhofer, Kruselburger (27. Obexer), J.M. Rainer, Prechtl, Bacher, N. Rainer, Trenkwalder, Pittracher, Kerschbaumer, Gogl, Grasl
AUSWAHL RIDNAUNTAL, 2. Halbzeit: Zimmerhofer, Althuber, Harasser S., Kronbichler, Lunghofer, Gasser, Unterberger, Regensberger, Huber, Carbogno, Harasser B.
Trainer: Thomas Ritsch
SCHIEDSRICHTER: Arianna Bazzo, Sektion Bozen
TORE: 1:0 Costantino (10.), 2:0 Costantino (13.), 3:0 Mazzocchi (55.), 4:0 Mazzocchi (65.), 5:0 Jamai (68.)
 Weiterlesen 
 
ERSTES FREUNDSCHAFSTSPIEL DER SAISON IN STANGE BEI RATSCHINGS

ERSTES FREUNDSCHAFSTSPIEL DER SAISON IN STANGE BEI RATSCHINGS

19.07.2018 - Nach sechs anstrengenden Tagen im Trainingslager ist es Zeit für das erste Freundschaftsspiel. Der FC Südtirol, der sich zurzeit auf seine 9. Saison in der dritthöchsten italienischen Spielklasse vorbereitet, trifft morgen (Freitag) um 18.30 Uhr in Stange bei Ratschings auf eine Auswahl des Wipptals. Diese Auswahl – gecoacht vom Duo Ritsch-Fleckinger - hat am Dienstag ein Freundschaftsspiel gegen Erstligisten Sassuolo bestritten, welches mit einem 7 zu 0-Sieg für die Emlianer endete.

Für Coach Zanetti handelt es sich um die erste Gelegenheit seine neue Mannschaft in einem Match am Werk zu sehen. Alle FCS-Fans und Sportfreunde haben morgen die Möglichkeit die vielen Neueinkäufe von Sportdirektor Paolo Bravo zu begutachten und anzufeuern. Der Eintritt zum Spiel ist frei.

Zurzeit hat der FC Südtirol zehn neue Spieler im Kader: Torwart Ravaglia; die Innenverteidiger Casale, Crocchianti und Della Giovanna; die Außenverteidiger Ierardi und Fabbri; die Mittelfeldspieler De Rose, Morosini und Antezza; Stürmer Mazzocchi.

Vor der offiziellen Mannschaftsvorstellung (nächsten Freitag, um 11 Uhr im Hotel Schneeberg in Maiern im Ridnauntal) und vor dem Debüt im Tim Cup (Sonntag 29. Juli, Gegner noch unbekannt) bestreitet der FC Südtirol ein weiteres Freundschaftsspiel. Dieses Mal handelt es sich um ein Match der Extraklasse, nämlich gegen den Serie A-Verein Sassuolo (Mittwoch 25. Juli um 18 Uhr in Sterzing).
 Weiterlesen 
 
TRAININGSLAGER TAG 5: DIE STRUKTUREN

TRAININGSLAGER TAG 5: DIE STRUKTUREN

18.07.2018 - Im FCS Center in Rungg fühlen sich die Spieler sehr wohl. Dennoch sind die Kicker auch im Trainingslager im Ridnauntal gut aufgehoben und können sich somit bestens auf die neue Saison vorbereiten. Ein Naturrasenfeld, eine Turnhalle, in welcher die Spieler trainieren und die Physiotherapeuten ihre Arbeiten wie Massagen und Pflege verrichten können, sowie große Umkleidekabinen stehen den Weißroten zur Verfügung. Hinzu kommt noch der nahe gelegene Fluss, welcher optimal für Kneipp-Kuren ist. Den Spielern fehlt es in der Sportzone Stange somit an nichts. Die Mannschaft übernachtet in Mareit, im Hotel Pulverhof der Familie Kruselburger. Man kann stolz behaupten, dass das Sportzentrum einem Serie A Klub würdig ist, immerhin war Hellas Verona in Stange für mehrere Jahre zu Gast.
 Weiterlesen 
 
IM STURM WIRBELT DER JUNGE SIMONE MAZZOCCHI

IM STURM WIRBELT DER JUNGE SIMONE MAZZOCCHI

17.07.2018 - Der FC Südtirol gibt bekannt, sich auf Leihbasis – für ein Jahr – die Spielerrechte von Simone Mazzocchi gesichert zu haben. In der letztjährigen Saison brachte es der 19-jährige bei Siracusa in der Serie C auf 24 Einsätze.

Mazzocchi ist am 17. August 1998 in Mailand geboren und wird hauptsächlich als Mittelstürmer eingesetzt (1,78m x 70kg).

Mazzocchi ist fußballerisch bei G.S. Villa und Tritium großgeworden, ehe er in den Jugendsektor von Atalanta Bergamo wechselte. In der Primavera-Mannschaft der Schwarz-Blauen brachte er es auf 16 Treffer in 54 Einsätze. Zudem kann Mazzocchi 32 Einsätze und 4 Tore in den Jugend-Nationalmannschaften vorweisen (U15, U17, U18, U19 und U20).

In der letztjährigen Saison hat Mazzocchi bei Siracusa (auf Leihbasis) seine erste Saison unter den Profis bestritten. In Sizilien brachte es der Mittelstürmer auf 24 Einsätze - 10 von Beginn an - für insgesamt 964 Minuten (Meisterschaft. Des Weiteren kam er zwei Mal im Italienpokal zum Einsatz.

Der FC Südtirol heißt Simone Mazzocchi willkommen und wünscht ihm eine erfolgreiche Zeit.
 Weiterlesen 
 
TRAININGSLAGER - TAG 3

TRAININGSLAGER - TAG 3

17.07.2018 - Am gestrigen Montag ging es für die Mannschaft von Coach Zanetti bereits in den frühen Morgenstunden los. Wie bekannt, sind die Einheiten im Trainingslager die anstrengendsten der Saison. Dementsprechend war der Vormittag dem Ausdauertraining gewidmet.
Am Nachmittag haben die Spieler individuelle Aufwärmübungen in der Turnhalle des Sportzentrums von Stange absolviert, ehe es aufs Feld für die ersten Aktivitäten mit dem Ball ging. Begonnen wurde natürlich mit dem klassischen „Torello“, welcher für bessere Technik, höhere Konzentration und hauptsächlich viel Spaß sorgt. Im Verlauf des Trainings hat Coach Zanetti mehrere Übungen zur Verbesserung der individuellen Technik eingebaut, wie z.B. Ballbesitz- oder Passübungen. Beendet wurde das Training mit Spieleröffnungen von Seiten der Verteidiger, welche sich zugleich mit den gewünschten Defensiv-Bewegungen des Trainers anfreunden konnten. Auch die Torhüter hatten am Nachmittag eine sehr kräftezerrende Trainingseinheit. Begonnen wurde mit einer hart umkämpften Partie Fußballtennis, auf welche Technik-Übungen und Schüsse aus kurzer Distanz folgten.
 Weiterlesen 
 
TRANSFERMARKT: DE ROSE SOLL FÜR QUALITÄT IM MITTELFELD SORGEN

TRANSFERMARKT: DE ROSE SOLL FÜR QUALITÄT IM MITTELFELD SORGEN

15.07.2018 - Der FC Südtirol gibt bekannt, sich die Transferrechte von Francesco De Rose gesichert zu haben. Der 31-jährige Mittelfeldspieler unterschrieb einen Zweijahresvertrag mit Fälligkeit 30. Juni 2020. In der vergangenen Saison spielte De Rose bei Drittligist Casertana, zuvor stand er unter anderem bei Reggina, Lecce und Barletta unter Vertrag.

Geboren am 21. Juni 1987 in Cosenza ist Francesco De Rose ein kleingewachsener Mittelfeldspieler (1,69m x 67kg) der als Halbflügel oder Spielmacher eingesetzt werden kann. Auch in einem Zweiermittelfeld kann De Rose als Sechser agieren.

Seine Fußballkarriere begann bei San Fili Calcio 1926; 2006 holt Cosenza den technisch versierten Spieler in seine Reihen. Dort spielt er fünf Saisonen lang, feiert mit den Süditalienern tolle Erfolge, wie den Aufstieg in den Profifußball und in die Serie C1 im Jahr 2009/10. Insgesamt stand er für Cosenza 137 Mal auf dem Platz, erzielte dabei einen Treffer.

Im Jahr 2011 der Wechsel zu Reggina in die Serie B, wo er am 4. Februar 2011 beim Remis gegen Padova sein Debüt gab. Im Trikot von Reggina sammelte er in diesem Jahr 15 Einsätze, 23-Mal stand er in der nachfolgenden Saison – 2011/12 – auf dem Platz.

In der Saison 2012/13 kickt De Rose bei Lecce in der Serie C1, 4 Tore in 25 Einsätzen. Doch es sollte nur ein kurzes Intermezzo sein, denn bereits ein Jahr später kehrte De Rose zu Reggina in die Serie B zurück. 14-Mal wurde er dort eingesetzt bevor er im Januar wiederum zu Lecce zurückkehrte. Immer in Apulien, aber nicht mehr bei Lecce sondern bei Barletta stand De Rose in der Saison 2014/15 unter Vertrag. 31 Einsätze und 2 Treffer konnte er dort verbuchen. Die beiden Jahre danach zog sich De Rose das Trikot von Matera über. 3 Treffer konnte er in 60 Spielen bejubeln.

In der vergangenen Saison der Wechsel zu Casertana, wo er unter Cristiano Scazzola und später Luca D’Angelo 32 Einsätze verbuchen konnte. 4 Treffer erzielte er hierbei, alle in den letzten Partien gegen Rende, Juve Stabia und Matera (Doppelpack).

Der FC Südtirol heißt Francesco De Rose willkommen und wünscht ihm eine erfolgreiche Zeit.
 Weiterlesen 
 
TRANSFERMARKT: BRAVO HOLT TOMMASO MOROSINI FÜRS MITTELFELD

TRANSFERMARKT: BRAVO HOLT TOMMASO MOROSINI FÜRS MITTELFELD

14.07.2018 - Der FC Südtirol gibt bekannt, die Transferrechte des 26-jährigen Mittelfeldspielers Tommaso Morosini von Piacenza erworben zu haben. Morosini unterschrieb einen Zweijahresvertrag, mit Fälligkeit 30.06.2020. In seiner Karriere spielte er 80-Mal bei den Profis, 17-Mal in der Serie B und 63-Mal in der Serie C.

Geboren am 8. Oktober 1991 in Ponte San Pietro (Bergamo) ist Tommaso Morosini ein physisch starker Mittelfeldspieler (1,85m x 77 kg) der als Spielmacher oder Halbflügel eingesetzt werden kann. Fußballerisch aufgewachsen ist Morosini bei Inter und Albinoleffe; sein Debüt in der Serie B feierte er bei den Hellblauen, am 30. Mai 2010 in Reggina – Albinoleffe 3:1.

In der darauffolgenden Saison wechselte er zu Prato in die Serie C2, wo er 19 Spiele absolvierte. Das Jahr darauf kickte er bei Bassano in der Serie C1 und kam auf 20 Einsätze und zwei Treffer. In der Saison 2012/13 spielte er in der Serie B bei Ascoli: 16 Einsätze, davon einmal von Beginn an und einen Treffer. Diesen erzielte er am 26. Dezember 2012 in Ascoli – Cittadella 4:1.
Bei den schwarzweißen blieb er auch in der darauffolgenden Saison in der Serie C1, doch er blieb nur bis zum Januar, auch weil er aufgrund einer Verletzung kein Match absolvierte. Bei Catanzaro in der Serie C1 kam er in der Rückrunde auf 8 Einsätze, genau gleich viele sammelte er in der Hinrunde der Saison 2014/15, immer bei Catanzaro. Im Winter zog es ihn dann nach Savona, wo er 10 mal das Feld betrat.

In den Jahren 2015-2017 spielte Morosini bei Virtus Bergamo in der Serie D: hier zog er sich 63-Mal das Leibchen über, schoss 12 Treffer. In der vergangenen Spielzeit kehrte er zurück i den Profifußball; bei Piacenza kickte er 20-Mal, schoss 3 Treffer und verbuchte vier Torvorlagen.

Wir wünschen Tommaso Morosini alles Gute für die Zeit in Bozen, er wird Coach Zanetti bereits ab heute im Trainingslager zur Verfügung stehen.
 Weiterlesen 
 
DIE PROFIMANNSCHAFT STARTET INS TRAININGSLAGER

DIE PROFIMANNSCHAFT STARTET INS TRAININGSLAGER

13.07.2018 - Nach dem ersten Treffen im FCS Center und nach den ärztlichen Visiten und Medizinchecks, welche die Profispieler des FC Südtirol am heutigen Freitag durchgeführt haben, starten die Weißroten am morgigen Samstag, 14. Juli das Trainingslager, das bis zum 27. Juli im Wipptal, genauer gesagt in Stange und Mareit durchgeführt wird. Die Zelte aufschlagen wird der FC Südtirol auch in diesem Jahr in einem Hotel der Familie Kruselburger, genauer gesagt im Schneeberg Hotel Pulvererhof, am Eingang des Ridnauntals.

Trainiert wird wie angekündigt auf dem Sportplatz in Stange bei Sterzing; in den beinahe zwei Wochen werden auch zwei Freundschaftsspiele, eines am 20. Juli in Stange (18.30 Uhr) gegen eine Wipptal-Auswahl und eines am 27. Juli in Sterzing (18.00 Uhr) gegen den Serie A-Club Sassuolo ausgetragen.

Am Freitag, 27. Juli findet im Hotel Schneeberg in Maiern in Ridnaun hingegen die offizielle Mannschaftsvorstellung statt. Dabei vorgestellt werden unter anderem folgende Spieler, die morgen ins Trainingslager aufbrechen werden:

Tormänner: Daniel Offredi (1988), Federico Ravaglia (1999)
Verteidiger: Kevin Vinetot (1988), Andrea Zanchi (1991), Alessandro Fabbri (1990), Fabio Della Giovanna (1997), Nicolò Casale (1998), Luca Oneto (1996), Marco Crocchianti (1996), Fabian Tait (1993), Mario Ierardi (1998)
Mittelfeldspieler: Hannes Fink (1989), Simone Zanon (2001), Luca Berardocco (1991), Andrea Boccalari (1998), Marco Berardi (1996), Stefano Antezza (1996)
Angreifer: Rocco Costantino (1990), Alessandro Gatto (1994)

Beim Trainingslager mit dabei sind auch einige FCS-Jugendspieler: Peter Weiss (Tormann, 2001), Emanuele Gentile (Tormann, 2001), Yuri Salvaterra (Mittelfeldspieler, 2000), Filippo Francescon (Mittelfeldspieler, 2000), Younes Jamai (Stürmer, 2001), Davide Cataldi (Abwehrspieler, 2001)

Und hier folgt der technische Stab und die Mitarbeiter, welche in Ridnaun dabei sein werden:
Paolo Zanetti (Trainer), Alberto Bertolini (Co-Trainer), Alberto Berselli (Konditionstrainer), Reinhold Harrasser (Tormanntrainer), Emiliano Bertoluzza (Team Manager), Paolo Cadamuro (Verantwortlicher Physiotherapeuten), Gabriele Vanzetta e Luca Franzoi (Physiotherapeuten), Michele Soldà, Luca Palmino e Gabriella Paiatto (Zeugwarte).
 Weiterlesen 
 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend