Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

News

4551 News gefunden
Angezeigt werden 1 bis 10
ALPERIA JUNIOR CAMPS 2019: JETZT ANMELDEN!

ALPERIA JUNIOR CAMPS 2019: JETZT ANMELDEN!

18.01.2019 - Auch in diesem Sommer haben Kinder und Jugendliche von 6 bis 14 Jahren die Möglichkeit an zahlreichen Jugendfußballcamps mit qualifizierten Trainern des AFC und FC Südtirol teilzunehmen. Aufgrund der bereits hohen Nachfrage finden Sie im folgenden Text alle nützlichen Informationen zu den heurigen Camps. Die Anmeldung kann online auf www.fc-suedtirol.com durchgeführt werden.
 Weiterlesen 
 
GEGEN RAVENNA DAS ERSTE MEISTERSCHAFTSSPIEL DES NEUEN JAHRES

GEGEN RAVENNA DAS ERSTE MEISTERSCHAFTSSPIEL DES NEUEN JAHRES

18.01.2019 - Die dreiwöchige Winterpause der Serie C ist vorbei. Im ersten Match des neuen Jahres treffen Hannes Fink & Co. zuhause auf Ravenna (Anpfiff um 14.30 Uhr). Die Weißroten wollen nach der bitteren 2 zu 0-Niederlage in Teramo (30. Dezember) einen guten Start ins Jahr 2019 hinlegen. Die Mannschaft von Coach Zanetti belegt zurzeit den 10. Tabellenplatz, liegt jedoch nur drei Punkte hinter Ravenna, zurzeit auf Platz 4.
Der FC Südtirol ist zuhause seit drei Spielen ungeschlagen. Im Drusus-Stadion haben die Weißroten 13 der insgesamt 27 Punkte geholt: drei Siege, vier Unentschieden und zwei Niederlagen, so die Zwischenbilanz.
Auswärts hat Ravenna in der bisherigen Meisterschaft drei Siege, vier Unentschieden und drei Niederlagen eingefahren (13 der insgesamt 30 Punkte).
Der FC Südtirol hat mit nur 16 zugelassenen Gegentreffern die viertstärkste Abwehr der Gruppe B. Zudem konnte Goalie Daniel Offredi seinen Kasten in 10 von 20 Spielen sauber halten.

Im Feld.
Coach Zanetti muss gegen Ravenna auf die beiden Verteidiger Marco Crocchianti (Kreuzbandriss) und Luca Oneto (gesperrt) verzichten. Auch hinter dem Einsatz von Außenverteidiger Alessandro Fabbri steht noch ein Fragezeichen. Die Liste der einberufenen Spieler wird am Freitag, 18. Dezember, auf unseren Social Media-Profilen (Facebook und Instagram) veröffentlicht.

Der Gegner.
Ravenna ist im Sommer 2017 – nach sechs Jahren Amateurfußball – ins Profigeschäft zurückgekehrt und bestreitet somit seine zweite aufeinanderfolgende Serie C-Meisterschaft. Die Mannschaft aus der Emilia Romagna beendete die letztjährige Saison auf dem 12. Tabellenplatz und verpasste um lediglich drei Punkte die Playoff-Teilnahme.
Wie es der aktuelle vierte Tabellenplatz bestätigt, hat Ravenna eine sehr starke Hinrunde gespielt. Die „Romagnoli“ belegten einige Wochen lang Platz 2, ehe sie ihn in den letzten zwei Spielen vor der Winterpause an Triestina abgeben mussten (Ausgleich in Imola und Heimpleite gegen Gubbio).
In der winterlichen Transferphase hat Ravenna den Jungen Spal-Mittelfeldspieler Salvatore Esposito (Jahrgang 2000) ausgeliehen. Die Spieler, welche sich in der Hinrunde am meisten auszeichnen konnten, sind William Jidayi (zuvor mit Avellino und Pro Vercelli in der Serie B), Top-Scorer Manuel Nocciolini (7 Treffer, früher bei Parma und Pordenone) und Francesco Galuppini (4 Treffer, ausgeliehen von Parma).

Die bisherigen Begegnungen.
Bisher gab es sieben Aufeinandertreffen zwischen den beiden Teams: Vier Siege für den FCS (nur einen im Drusus-Stadion), ein Unentschieden und zwei Ravenna-Siege, so die Zwischenbilanz.

Das Hinspiel.
Das Hinspiel im Benelli-Stadion endete – dank eines Traumtores von Kapitän Hannes Fink - mit einem 0 zu 1-Erfolg für die Südtiroler.

Die „Ex“ des Spiels.
Lediglich FCS-Verteidiger Mario Ierardi trifft am Samstag auf einen Teil seiner Vergangenheit. Der 20-jährige Verteidiger brachte es in der letztjährigen Meisterschaft auf 14 Einsätze (9 als Stammspieler) für die „Romagnoli“.

Der Schiedsrichter.
Schiedsrichter der Begegnung ist Matteo Gualteri aus Asti (Younes Rami aus Turin und Paolo Cubicciotti aus Nichelino seine Assistenten).

Serie C (Gruppe B) – 21. Spieltag (Samstag, 19. Januar 2019)
FC SÜDTIROL – RAVENNA (14.30 Uhr)
TERNANA – FANO (14.30 Uhr)
TRIESTINA – RIMINI (16.30 Uhr)
FERMANA – FERALPISALÒ (16.30 Uhr)
IMOLESE – GIANA ERMINIO (16.30 Uhr)
PORDENONE – ALBINOLEFFE (16.30 Uhr)
MONZA – VIRTUS VERONA (16.30 Uhr)
GUBBIO – VIS PESARO (16.30 Uhr)
VICENZA – RENATE (18.30 Uhr)
SAMBENDETTESE – TERAMO (18.30 Uhr)

Die Tabelle.
Pordenone 40; Triestina°; Fermana 31; Ravenna, Ternana** 30; Imolese, Vicenza,Vis Pesaro 29; Feralpisalò 28; FC Südtirol, Sambendettese* 27; Monza 26; Teramo 23; Rimini* 22; Gubbio 21; Fano, Renate 20; Virtus Verona 19; Albinoleffe, Giana Erminio 18.
° ein Strafpunkt
** zwei Spiele weniger
* ein Spiel weniger
 Weiterlesen 
 
DIE BERRETTI ZU GAST IN MAILAND GEGEN INTER

DIE BERRETTI ZU GAST IN MAILAND GEGEN INTER

16.01.2019 - An diesem Wochenende ist lediglich die Berretti auf nationaler Ebene im Einsatz.

BERRETTI.
Die Mannschaft unter der Leitung von Mister Flavio Toccoli musste zuletzt drei Niederlagen hintereinander hinnehmen und ist seit sieben Spielen ohne Sieg. Nach dem harten Heimspiel vom letzten Samstag gegen Tabellenführer Atalanta haben Kapitän Francescon und Co. einen weiteren starken Gegner vor der Brust: An diesem Samstag, den 19. Jänner, geht es in Mailand (mit Anstoß um 15:00 Uhr) gegen keinen geringeren Widersacher als Inter. Die Nerazzurri liegen zurzeit mit 20 Punkten auf dem fünften Tabellenplatz und haben damit acht mehr als die Weiß-Roten auf dem Konto. Im Hinspiel gab es im FCS Center ein 1:1-Unentschieden.
 Weiterlesen 
 
FCS - RAVENNA (19.01.2019): KARTENVORVERKAUF UND PREISE

FCS - RAVENNA (19.01.2019): KARTENVORVERKAUF UND PREISE

14.01.2019 - Der FC Südtirol trifft am Samstag, 19. Januar 2019 um 14.30 Uhr auf Ravenna. Für das Match gegen Ravenna ist es ab sofort möglich, Tickets zu erwerben.

Die Eintrittskarten sind wie folgt erhältlich: 

1.) Stadionkassen:

Die Stadionkassen öffnen 2 Stunden vor Spielbeginn.

2.) Kartenvorverkauf in folgenden Filialen der Südtiroler Sparkasse:
 Bozen Waltherplatz
 Bozen Gries
 Bozen Romstrasse
 Eppan
 Neumarkt
 Meran
 Schlanders
 Brixen
 Sterzing
 Bruneck 

3.) Ticket Online: 

http://mima.artacom.it/biglietteria/listaEventiPub.do?idOwner=383577


Eintrittspreise Meisterschaft 2018/2019

Sektor A – TRIBÜNE ZANVETTOR ZENTRAL 25,00 €

Sektoren B / C – TRIBÜNE ZANVETTOR SEITLICH 17,00 €

Sektoren B / C – TRIBÜNE ZANVETTOR SEITLICH ERMÄßIGT 13,00 €
(die Ermäßigung gilt für Kinder von 14 bis 18 Jahren, für alle über 65 Jahren und Mitglieder des AFC Südtirol)

Sektoren B / C - TRIBÜNE ZANVETTOR SEITLICH EXTRA-ERMÄßIGT 7,00 €
(die Ermäßigung gilt für Kinder von 6 bis 13 Jahren)
Freier Eintritt für alle Kinder bis zu 5 Jahren und für Personen mit Invalidität (≥ 80%).

Sektor D - TRIBÜNE CANAZZA 12,00 €

Sektor D - TRIBÜNE CANAZZA ERMÄßIGT 9,00 €
(die Ermäßigung gilt für Kinder von 14 bis 18 Jahren, für alle über 65 Jahren und Mitglieder des AFC Südtirol)

Sektor D – TRIBÜNE CANAZZA EXTRA-ERMÄßIGT 5,00 €
(die Ermäßigung gilt für Kinder von 6 bis 13 Jahren)
Freier Eintritt für alle Kinder bis zu 5 Jahren und für Personen mit Invalidität (≥ 80%).

 Weiterlesen 
 
UNTER 17 SIEGT IN VERONA, UNTER 15 VERLIERT

UNTER 17 SIEGT IN VERONA, UNTER 15 VERLIERT

13.01.2019 - In Verona holten die Unter 17 und die Unter 15 des FC Südtirol gegen die gleichaltrigen Teams von Virtus Vecomp – im Rahmen des 14. Spieltags beider Meisterschaft, gleichzeitig dem ersten der Rückrunde sowie der ersten Partie des Jahres 2019 – drei der sechs zur Verfügung stehenden Punkte. Die U17 gewann mit 2:1, während die U15 mit 0:1 unterlag.



Unter 17.
Nachdem man das Kalenderjahr 2018 und die Hinrunde dank des Sieges in den Marken gegen Vis Pesaro als Tabellenführer beendete, eröffnet die Mannschaft von Leonardo Ventura das neue Jahr 2019 und gleichzeitig die Rückrunde mit einem weiteren Erfolg: Dank eines 2:1 gegen Virtus Vecomp in Verona wurde die Tabellenführung bestätigt. Kapitän Bertuolo avanchierte zum Man of the Match, indem er die Partie dank eines Doppelpacks in der zweiten Halbzeit entschied.

VIRTUS VECOMP VERONA - FC SÜDTIROL 1-2 (1-0)
VIRTUS VECOMP VERONA: Marziale, Furlani, Ceradini (69. Pattaro), Biasi, Anoardo (39. Lima), Signore (69. Pivato), Zamboni, Barion (88. Piva), Vettore, Galiano, Gaspari (55. Dusi)
Allenatore/Trainer: Andrea Annechini
FC SÜDTIROL: Casaril, Gabrielli, Untertrifaller (46. Gambato), Calabrese, Salvaterra, Marchesini, Sade, Giocondo (53. Tsholl), Bertuolo, Grezzani, Rexhepi (53. Davi)
Allenatore/Trainer: Leonardo Ventura
RETI/TORE: 13. Vettore (1-0), 67. Bertuolo (1-1), 71. Bertuolo (1-2)


Unter 15.
Nachdem man 2018 und die Hinrunde mit zwei Siegen hintereinander und insgesamt drei nützlichen Resultaten in Serie beendete, wurde die Positivserie des Teams unter der Leitung von Mister Baiocchi unterbrochen: Mit 0:1 unterlagen die Weiß-Roten in Verona gegen Virtus Vecomp.

VIRTUS VECOMP VERONA - FC SÜDTIROL 1-0 (0-0)
VIRTUS VECOMP VERONA: Bega, Romanato, Polletti, Guerra, Falsiroli, Vicentini, Conti (62. Cavazza), Florian, Aldegheri, Fanini (36. Dosso), Tacchella
Allenatore/Trainer: Varanini
FC SÜDTIROL: Theiner, Zandonatti, Nischler (65. Palla), Obexer, Bacher, D'Antimo, Pecoraro (65. Nicotera), Marth (36. Rossi), Polli, Obermair (60. Vasilico), Lechl (43. Armani)
Allenatore/Trainer: Baiocchi Filippo
RETI/TORE: 49. Dosso (1-0)
 Weiterlesen 
 
BERRETTI BEGINNEN 2019 UND DIE RÜCKRUNDE MIT EINER NIEDERLAGE

BERRETTI BEGINNEN 2019 UND DIE RÜCKRUNDE MIT EINER NIEDERLAGE

12.01.2019 - Nachdem man das Kalenderjahr 2018 mit zwei Niederlagen in Serie beendete und damit die Durststrecke auf sechs Spiele ohne Sieg ausweitete, muss die Berretti-Mannschaft der Weiß-Roten zu Beginn der Rückrunde sowie des neuen Jahres 2019 eine weitere Niederlage einstecken: Im heimischen FCS Center unterlag man dem unangefochtenen, fast schon rekordverdächtigen Tabellenführer Atalanta, der bisher alle 14 bestrittenen Spiele gewinnen konnte, mit 1:3. Mlakar besorgte in der 7. Minute die frühe Führung für die Weiß-Roten, Atalanta glich jedoch durch Ghisleni postwendend aus (14.) und drehte in der zweiten Halbzeit dank des Doppelschlags von Coza (52.) und Bertini (56.) die Partie. Trotz der Niederlage muss die gute Leistung der Jungs von Mister Toccoli hervorgehoben werden.

FC SÜDTIROL – ATALANTA 1-3 (1-1)
FC SÜDTIROL: Gentile, Gurini (52. Marchesini), Amico, Proietto, Firler, Cataldi, Jamai (67. Unterthurner), Truzzi (67. Morabito), Mlakar, Francescon (80. Bertuolo), Perri (52. Mangione)
In panchina/Auf der Ersatzbank: Costigliola, Bordoni, Sissoko
Allenatore/Trainer: Toccoli
ATALANTA: Gelmi, Bergonzi, Brogni (80. Albani), Moukam (80. Galati), Milani (70. Raccagni), Coza, Signori (60. Finardi), Gyabaa, Kobacki, Ghisleni (70. Solati), Bertini
In panchina/Auf der Ersatzbank: Rodegari, Solcia
Allenatore/Trainer: Lorenzi
RETI/TORE: 7. Mlakar (1-0), 14. Ghisleni (1-1), 52. Coza (1-2), 56. Bertini (1-3)
 Weiterlesen 
 
EISENSTECKEN CUP: FC SÜDTIROL – WACKER INNSBRUCK 3:0

EISENSTECKEN CUP: FC SÜDTIROL – WACKER INNSBRUCK 3:0

12.01.2019 - Dem FC Südtirol gehört die fünfte Ausgabe des mittlerweile traditionellen Tirol-Derbys, das zum zweiten Mal im Rahmen des Eisenstecken-Cups ausgetragen wurde. Die Weiß-Roten schlagen im Drususstadion Wacker Innsbruck dank der Treffer von Mazzocchi (Doppelpack) und De Cenco mit 3:0 – und das genau eine Woche vor dem Start der zweiten Saisonhälfte der Serie-C-Meisterschaft, die für den FC Südtirol am nächsten Samstag, den 19. Jänner, mit dem Heimspiel gegen Ravenna beginnt (Anstoß um 14:30 Uhr).

LIVE MATCH.
Der FCS ging ohne Crocchianti, Fabbri, Boccalari und Ravaglia in die Partie.

In der ersten Halbzeit war es der FC Südtirol, der zum ersten Mal gefährlich wurde: Ein indirekter Freistoß führte zum strammen, jedoch zu zentralen Rechtsschuss von Ierardi, den Knett im Kasten des österreichischen Erstligisten im Nachfassen unter Kontrolle bekam.
Die Weiß-Roten kamen der Führung in der 15. Minute erneut nahe: Procopio und Mazzocchi kombinierten sich auf engstem Raum durch, ersterer zog schließlich innerhalb des Sechzehners ab, Knett war jedoch per Fußabwehr zur Stelle. Nur wenige Sekunden später wuchs der Innsbrucker Schlussmann erneut über sich hinaus, als er einen Kopfball von Tait aus unmittelbarer Distanz nach Flanke des überzeugenden Procopio abwehrte.
Die Mannschaft von Zanetti war sowohl vom spielerischen Level als auch in Sachen Torchancen klar überlegen – nach einem von De Rose eingeleiteten Konter verfehlte Turchetta von der Strafraumgrenze das gegnerische Tor nur knapp.
In Spielminute 38 folgte eine weitere Großchance für den FCS: De Rose bediente Fink, der Kapitän der Weiß-Roten spielte daraufhin einen hervorragenden Lochpass auf seinen Vize Tait – dessen Abschluss aus vollem Lauf knallte an die Querlatte.
Doch die hochverdiente Führung für die Mannen von Mister Zanetti kam noch vor der Pause, genauer gesagt in der 41. Minute: Turchetta befreite links im Sechzehner gekonnt Procopio, welcher flach in die Mitte spielte. Dort war Mazzocchi zur Stelle, der das Leder zum 1:0 über die Linie drückte. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Halbzeitpause.

Die zweite Hälfte begann ähnlich wie die erste – der FCS startete bärenstark: Die Weiß-Roten verpassten nur drei Minuten nach Wiederanpfiff den zweiten Treffer, als Procopio auf der linken Seite kurz auf Turchetta legte, letzterer in den Strafraum eindrang und einen rechten Drehschuss abfeuerte, der an den Außenpfosten klatschte.
Es sollte jedoch der Vorspann zum 2:0 sein, denn dieses folgte nur zwei Minuten später: In Minute 50 brachte Berardocco einen Freistoß als Flanke in die Mitte, wo Mazzocchi am höchsten stieg, das Leder zum 2:0 in die Maschen köpfte und somit seinen persönlichen Doppelpack schnürte.
Die erste nennenswerte Aktion der Gäste aus Innsbruck geschah in Spielminute 64, doch der Schussversuch von Dieng von der Strafraumgrenze fiel viel zu hoch aus.
Zwei Minuten später aber wieder die Weiß-Roten gefährlich: De Rose wusste den Fehler von Gabriele im Mittelfeld zu nutzen und schickte De Cenco auf die Reise, welcher in den Strafraum eindrang, jedoch an Hankic scheiterte.
Kurz nach der 75-Minuten-Marke kam die Antwort von Wacker: Eler reagierte schnell auf den zu kurz ausgefallenen Klärversuch von Vinetot, verzog von der Strafraumgrenze aber deutlich zur Seite.
In der 86. Minute schnupperte der österreichische Erstligist dann am Anschlusstreffer, als Eler von rechts eine Flanke in die Mitte des Strafraums brachte, wo Rieder angelaufen kam, jedoch die Chance vergab.
Und so kam es, wie es im Fußball oft kommt: Macht man den Treffer nicht, bekommt man ihn eben – der FC Südtirol machte nur eine Minute später mit dem 3:0 den Deckel endgültig drauf, als De Cenco eine starke Zanon-Flanke von rechts vollendete.

Das sollte auch der Endstand sein: Das Team von Mister Zanetti holte sich die zweite Ausgabe des Eisenstecken-Cups dank eines 3:0-Erfolgs gegen Wacker Innsbruck.

Für den FC Südtirol war es ein guter Test im Hinblick auf den Beginn der zweiten Saisonhälfte, die am nächsten Samstag, den 19. Jänner, im heimischen Drususstadion (mit Anpfiff um 14:30 Uhr) beginnt: Das Team von Mister Zanetti trifft dann nämlich im Rahmen des 20. Spieltags – dem zweiten der Rückrunde – auf Ravenna. Kapitän Fink und Co. starten von Rang 10 ins neue Jahr und sind nach der Niederlage in Teramo am 30. Dezember – in der letzten Partie des letzten Jahres – auf Wiedergutmachung aus.

FC SÜDTIROL – WACKER INNSBRUCK 3:0 (1:0)
FC SÜDTIROL: Offredi, Casale, Vinetot, Turchetta, Fink, Mazzocchi, Procopio, Berardocco, Ierardi, De Rose, Tait
Im Laufe der zweiten Halbzeit ins Spiel gekommen sind: Pircher, Antezza, Della Giovanna, Zanon, De Cenco, Morosini, Oneto
Trainer: Paolo Zanetti
WACKER INNSBRUCK: Knett, Peric, Dedic, Harrer, Maak, Haupfauf, Freitag, Buchacher, Durmus, Dieng, Maranda
Im Laufe der zweiten Halbzeit ins Spiel gekommen sind: Hankic, Henning, Eler, Schimpelsberger, Gabriele, Rieder
Trainer: Karl Daxbacher
SCHIEDSRICHTER: Carlo Rinaldi aus Bassano del Grappa (Die Assistenten: Laghezza aus Mestre & Gibin aus Chioggia)
TORE: 1:0 Mazzocchi (41.), 2:0 Mazzocchi (50.), 3:0 De Cenco (87.)


 Weiterlesen 
 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
FC Südtirol   Ravenna
 
 
Sa, 19. Januar 2019 - 14:30
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.