Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

News

4723 News gefunden
Angezeigt werden 11 bis 20
TRANSFERMARKT: VON ATALANTA KOMMT DER JUNGE TORWART ROBERTO TALIENTO

TRANSFERMARKT: VON ATALANTA KOMMT DER JUNGE TORWART ROBERTO TALIENTO

10.07.2019 - Der FC Südtirol gibt bekannt, sich auf Leihbasis – für eine Saison – die Spielerrechte von Roberto Taliento gesichert zu haben. Der 20-jährige Torwart kommt als Leihe von Atalanta Bergamasca Calcio und hat bereits zwei Serie C-Saisonen hinter sich.

Roberto Taliento (186cm x 75kg) wurde am 8. Juli 1999 in Segrate (Mailand) geboren und zählt zu einem der talentiertesten Nachwuchstorhüter von Atalanta.

Nach den Anfängen in seinem Heimatverein Brugherio, wechselte er im Alter von 11 Jahren in die Fußballschule von Pro Sesto. Seine starken Leistungen im Dress der Weiß-Blauen blieben nicht unbeobachtet, sodass ihn die Talentscouts von Atalanta im Alter von 14 Jahren nach Bergamo holten. In der Saison 2015/16 krönte sich Taliento mit der U17 der Schwarz-Blauen als Stammtorhüter zum Italienmeister.

In der Saison 2016/17 hütete Taliento den Kasten der Primavera-Elf von Atalanta. In den beiden darauffolgenden Saisonen wurde er an Giana Erminio in die Serie C ausgeliehen. Im Biennium in Gorgonzola brachte es Taliento auf insgesamt 26 Einsätze.

Der FC Südtirol heißt Roberto Taliento herzlich Willkommen und wünscht ihm viel Erfolg für seine Zeit in Bozen.
 Weiterlesen 
 
TRANSFERMARKT: MARIO IERARDI UNTERSCHREIBT BEIM FC SÜDTIROL

TRANSFERMARKT: MARIO IERARDI UNTERSCHREIBT BEIM FC SÜDTIROL

08.07.2019 - Der FC Südtirol gibt bekannt, sich mit Mario Ierardi auf einen Dreijahresvertrag, mit Fälligkeit 30. Juni 2022, geeinigt zu haben. Der 21-jährige Verteidiger, dessen Vertrag mit Genoa CFC am 30. Juni 2019 auslief, war in der letztjährigen Saison auf Leihbasis für den FCS im Einsatz. In seiner ersten Saison in Südtirol brachte es Ierardi auf 25 Einsätze in der Meisterschaft, zwei in den Playoffs, vier im Italienpokal/Tim Cup und zwei im Italienpokal der Serie C.

Mario Ierardi (195 cm x 91 kg) wurde am 19. Februar 1998 in Magenta (Provinz Mailand) geboren und kann sowohl als Innenverteidiger als auch als rechter Außenverteidiger eingesetzt werden.

Nach den Anfängen in den Fußballschulen von Pro Patria und Reggiana, wurden seine Transferrechte im Sommer 2014 von Genoa erworben. In Ligurien bestritt Ierardi eine U17- (20 Einsätze und ein Treffer) und zwei Berretti-Meisterschaften (insgesamt 34 Einsätze und sieben Treffer).

In der Saison 2017/18 – seiner ersten unter den Profis – wurde er an Ravenna in die Serie C ausgeliehen. Im Dress der „Löwen“ konnte Ierardi 14 Einsätze, von denen neun als Stammspieler, verbuchen (insgesamt 711 Minuten).

Die Saison 2018/19 war seine erste im Dress des FC Südtirol.

Der FC Südtirol wünscht Mario Ierardi – sowohl auf persönlicher als auch als mannschaftlicher Ebene – viel Erfolg für seinen Verbleib in Südtirol.
 Weiterlesen 
 
TRANSFERMARKT: ALBERTO ALARI, EIN JUNGER INNENVERTEIDIGER FÜR COACH VECCHI

TRANSFERMARKT: ALBERTO ALARI, EIN JUNGER INNENVERTEIDIGER FÜR COACH VECCHI

05.07.2019 - Der FC Südtirol gibt bekannt, sich auf Leihbasis – für eine Saison – die Spielerrechte von Alberto Alari gesichert zu haben. Der 20-jährige Verteidiger kommt als Leihe von Atalanta Bergamasca Calcio, war jedoch in der letztjährigen Saison für Carrarese in der Gruppe A der Serie C im Einsatz.

Alberto Alari (188cm x 82kg), geboren am 21. Januar 1999 in Calcinate (Provinz Bergamo), ist ein rechtsfüßiger Innenverteidiger, der aus dem Körpereinsatz seine größte Stärke macht.

Großgeworden im Jugendsektor von Atalanta, brachte es Alari in Bergamo auf insgesamt 31 Einsätze mit der U17 und 37 mit der Primavera-Elf. In der letztjährigen Saison – seiner ersten unter den Profis – wurde er an den Serie C-Verein Carrarese ausgeliehen. In der Toskana konnte Alari fünf Einsätze in der Meisterschaft und zwei im Italienpokal der Serie C verbuchen.

Der 20-jährige Innenverteidiger kann zudem zwei Einsätze mit der italienischen U18-, einen mit der U19- und einen mit der U20-Jugendnationalmannschaft vorweisen.

Der FC Südtirol heißt Alberto Alari herzlich Willkommen und wünscht ihm viel Erfolg für sein Abenteuer in Bozen.
 Weiterlesen 
 
TRANSFERMARKT: DANIELE CASIRAGHI SORGT FÜR FANTASIE IM STURM

TRANSFERMARKT: DANIELE CASIRAGHI SORGT FÜR FANTASIE IM STURM

02.07.2019 - Der FC Südtirol gibt bekannt, sich mit Daniele Casiraghi auf einen Zweijahresvertrag – Fälligkeit 30. Juni 2021 - mit Option auf ein drittes Jahr geeinigt zu haben. Der 26-jährige Offensivkünstler bestritt zuletzt eine starke Saison mit Gubbio, in welcher er es auf sieben Treffer und vier Torvorlagen brachte. Insgesamt kann Casiraghi 251 Serie C-Einsätze vorweisen.

Daniele Casiraghi (177 cm x 73 kg) wurde am 10. März 1993 in Treviglio (Provinz Bergamo) geboren. Dank seiner feinen Technik kann er in der Offensive sowohl auf der 10er-Postion, als auch als hängende Spitze oder Außenstürmer agieren.

Fußballerisch großgeworden ist Casiraghi im Jugendsektor von Tritium. Sein Debüt unter den Profis gab er in der Saison 2010/11 in der Serie C2. Damals wurde der Club aus der mailändischen Vorstadt ausgerechnet vom jetzigen FC Südtirol-Trainer Stefano Vecchi gecoacht. In seinem ersten Match unter den Profis – Tritium gegen Sacilese – erzielte er gleich seinen ersten Treffer und belohnte Vecchi so sofort für sein Vertrauen. Am Ende jener Saison feierte Tritium den Aufstieg in die Serie C1.

Auch im Biennium 2011-2013 wirbelte Casiraghi im Sturm von Tritium. In jenen zwei Jahren konnte er im weißblauen Dress 59 Einsätze und einen Treffer verbuchen.

In der Saison 2013/14 wechselte er zu Pro Patria (Serie C1). In Busto Arsizio bestritt der Offensivkünstler insgesamt 23 Matches.

In der darauffolgenden Saison streifte er sich für 33 Spiele das Dress von Gubbio über und erzielte dabei einen Treffer.

Im Sommer 2015 wechselte er zu Ancona, damals auch in der Serie C1. In der Hauptstadt der Marken erzielte er in 32 Meisterschaftsspielen vier Treffer. Nach nur einer Saison machte er Rückkehr nach Gubbio, wo er die letzten drei Meisterschaften bestritt (104 Einsätze und 18 Treffer).

Casiraghi kann zudem zwei Einsätze in der italienischen U19 und drei in der U20 vorweisen.

Der FC Südtirol heißt Daniele Casiraghi herzlich willkommen und wünscht ihm viel Erfolg für die bevorstehende Zeit in Südtirol.
 Weiterlesen 
 
ABO-KAMPAGNE 2019-20: STARKE PREISREDUKTIONEN BIS ZUM 9. AUGUST

ABO-KAMPAGNE 2019-20: STARKE PREISREDUKTIONEN BIS ZUM 9. AUGUST

01.07.2019 - Am morgigen Dienstag, 2. Juli erfolgt die offizielle Eröffnung der Abo-Kampagne 2019/20. Im Rahmen dieser haben alle FC Südtirol-Fans die Möglichkeit, sich die Dauerkarte für die bevorstehende Saison zum Spitzenpreis zu sichern.

In der ersten Phase der Abo-Kampagne, welche bis zum 9. August läuft, sind starke Preisreduktionen vorgesehen. Zudem haben in diesem Zeitraum alle Abonnenten des Vorjahres die Möglichkeit, ihren Sitzplatz vom Vorjahr im Drusus-Stadion zu behalten.

„Wir haben heuer beschlossen, die Abo-Kampagne sehr früh zu eröffnen: So haben einerseits die Abonnenten des Vorjahres die Chance ihren Sitzplatz im Stadion zu bestätigen, andererseits belohnen wir all jene, die sich frühzeitig dazu entscheiden, den FC Südtirol in den 19 Heimspielen der neuen Saison zu unterstützen. Das Angebot ist bis zum 9. August gültig, danach sind die Abos wieder zum Normalpreis erhältlich“, so Geschäftsführer Dietmar Pfeifer.

Hier die Preise in der ersten Phase der Abo-Kampagne (bis zum 9. August):
ZANVETTOR-TRIBÜNE ZENTRAL (Sektor A): 420€ (statt 450€)
ZANVETTOR-TRIBÜNE SEITLICH (Sektor B/C): 240€ (statt 265€)
CANAZZA-TRIBÜNE (Sektor D): 135€ (statt 155€)

Nachfolgend die Preisreduktionen – auch diese gültig bis zum 9. August – für Kinder und Jugendliche von 6 bis 17 Jahren, Senioren über 67 Jahren und Personen mit Behinderung (>= 80%).
ZANVETTOR-TRIBÜNE ZENTRAL (Sektor A): 420€ (statt 450€)
ZANVETTOR-TRIBÜNE SEITLICH (Sektor B/C): 145€ (160€)
CANAZZA-TRIBÜNE (Sektor D): 90€ (statt 100€)

Kostenloser Eintritt für Kinder von 0 bis 5 Jahren (vor und nach dem 9. August)
 Weiterlesen 
 
Gegen Ridnauntal-Auswahl und Sassuolo die ersten zwei Testspiele

Gegen Ridnauntal-Auswahl und Sassuolo die ersten zwei Testspiele

01.07.2019 - Vom 15. bis 28. Juli machen die FC Südtirol-Profis erneut Station im Ridnauntal. In den beinahe zwei Wochen werden auch zwei Freundschaftsspiele, eines am 20. Juli in Stange (18.00 Uhr) gegen eine Ridnauntal-Auswahl und eines am 27. Juli in Sterzing (18.00 Uhr) gegen den Serie A-Club Sassuolo, ausgetragen.
 Weiterlesen 
 
MAZZOCCHI UNTERSCHREIBT DREIJAHRESVERTRAG BEIM FCS

MAZZOCCHI UNTERSCHREIBT DREIJAHRESVERTRAG BEIM FCS

01.07.2019 - Der FC Südtirol gibt bekannt, sich die Transferrechte von Simone Mazzocchi gesichert zu haben. Der 20-jährige Angreifer, der es in der letztjährigen Saison beim FCS auf 33 Einsätze und vier Treffer brachte, unterschrieb ein Dreijahresvertrag, mit Fälligkeit 30. Juni 2022. Atalanta Bergamasca Calcio – bisheriger Transferrechteinhaber – behält sich das Recht nach den ersten zwei Jahren eine Rückkaufoption zu ziehen.

Simone Mazzochi (183 cm x 75kg) wurde am 17. August 1998 in Mailand geboren. Der junge Offensivspieler gilt als dynamischer Angreifer, der sowohl als traditionelle „9“ als auch als hängende Spitze oder Außenstürmer eingesetzt werden kann.

Nach den Anfängen bei G.S. Villa, wechselte Mazzocchi in noch jungen Jahren in den Jugendsektor von Atalanta. In 54 Einsätzen mit der „Primavera“ der Schwarz-Blauen erzielte der gebürtige Mailänder insgesamt 16 Treffer. Zudem kann er 32 Einsätze (4 Treffer) mit den italienischen Jugendnationalmannschaften vorweisen (U15, U17, U18, U19 und U20).

In der Saison 2017/18 wurde Mazzocchi an Siracursa in die Serie C ausgeliehen. In Sizilien sammelte er 24 Einsätze, davon zehn als Stammspieler.

In der letztjährigen Saison – seiner ersten im FCS-Dress – durfte er vier Treffer bejubeln.

Der FC Südtirol freut sich weiterhin auf die Dienste von Simone Mazzocchi zählen zu dürfen und wünscht ihm eine erfolgreiche Zeit in Bozen.
 Weiterlesen 
 
STEFANO VECCHI IST NEUER CHEFTRAINER DES FC SÜDTIROL

STEFANO VECCHI IST NEUER CHEFTRAINER DES FC SÜDTIROL

27.06.2019 - Der FC Südtirol gibt bekannt, Stefano Vecchi als neuen Cheftrainer der Profimannschaft engagiert zu haben. Für Vecchi handelt es sich um eine Rückkehr zum FC Südtirol, da der 47-jährige Übungsleiter aus Bergamo bereits in der Saison 2012/13 die Geschicke der Weißroten leitete. In jener Saison erreichte der FCS zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte die Serie C1-Playoffs. Endstation damals das Halbfinale gegen den späteren Aufsteiger Carpi.
Der FC Südtirol und Stefano Vecchi einigten sich auf einen Zweijahresvertrag, mit Fälligkeit 30. Juni 2021.

Stefano Vecchi wurde am 20. Juli 1971 in Bergamo geboren. Seine erste Trainererfahrung machte er in der Saison 2005/06, als der den Verein US Mapello zum Landesmeistertitel (Lombardei) führte. In den drei darauffolgenden Saisonen leitete er die Geschicke vom damaligen Serie D-Verien US Colognese (Cologno al Serio).

Im Biennium 2009-2011 führte er den mailändischen Club SS Tritium 1908 von der Serie D bis in die Serie C1. In der Saison 2009/10 krönte sich das Team um Coach Stefano Vecchi zum Serie D-Meister, während in der darauffolgenden Saison sowohl die Serie C2 als auch der Supercup zur Trophäensammlung hinzugefügt werden konnte.

In der Saison 2011/12 nahm Vecchi auf der Trainerbank von Spal (Serie C1) Platz. Trotz einer 8-Punkte-Strafe schaffte es das Team aus Ferrara dem direkten Abstieg zu entgehen. In den Playouts mussten sich die Weiß-Blauen jedoch Pavia geschlagen geben und stiegen somit in die Serie C2 ab.

Wie bereits erwähnt, saß Vecchi in der Saison 2012/13 auf der Trainerbank des FC Südtirol. Die Weißroten beendeten die Meisterschaft auf dem 4. Tabellenplatz und kämpften sich bis ins Halbfinale der Playoffs vor. Der FCS schied erst gegen den späteren Aufsteiger Carpi aus.

Die guten Leistungen in Bozen blieben nicht unbemerkt und so wechselte Vecchi in der darauffolgenden Saison zu Carpi. Dort saß Vecchi in 29 Spielen auf der Trainerbank, bevor er – trotz einer guten Bilanz – vom Amt befreit wurde. 11 Siege, 6 Unentschieden und 12 Niederlagen, so seine Bilanz bei Carpi in der Serie B.

Von 2014 bis 2018 leitete Vecchi die Geschicke der Primavera-Mannschaft von Inter Mailand. In seiner Zeit als Übungsleiter der schwarzblauen Nachwuchskicker gewann Vecchi zwei Meisterschaften (2017 und 2018), zwei Viareggio-Turniere (2015 und 2018), einen Italienpokal (2016) und einen Supercup (2017).

In der Saison 2016/17 übernahm Vecchi auch zwei Mal die Rolle des Interimtrainers von Inter’s Profimannschaft (1. – 7. November und 10. Mai – 17. Juni). Aufgrund der Entlassungen von Frank De Boer und Stefano Pioli coachte der Bergamaske die Profis für insgesamt fünf Pflichtspiele. In jenen Partien fuhr Vecchi drei Siege (Crotone, Lazio und Udinese) und zwei Niederlagen (Sassuolo und Southampton) ein.

Während seiner Zeit als Primavera-Trainer von Inter verhalf er u.a. Nicolò Zaniolo, Andrea Pinamonti, Federico Dimarco, Federico Bonazzoli, George Puscas, Xian Emmers und Jens Odgaar zum Sprung in Richtung Profi-Karriere.

In der letztjährigen Saison coachte er für sieben Spiele Venezia in der Serie B.

Die Rolle des Vize-Trainers des FC Südtirol übernimmt Aldo Monza, der auch in Venedig als Vecchi’s „rechte Hand“ agierte. Pierluigi Brivio wird neuer Torwarttrainer (von 2015 bis 2018 mit Vecchi bei Inter), während Alberto Berselli weiterhin Konditionstrainer bleiben wird. Dr. Mario Endrizzi, Paolo Cadamuro und Gabriele Vanzetta wurden in ihrer Rolle als Vereinsarzt, leitender Physiotherapeut und Physiotherapeut der Profimannschaft bestätigt. Luca Franzoi wird sich hingegen um die Genesung der verletzten Spieler kümmern.

Der FC Südtirol heißt Coach Stefano Vecchi herzlich Willkommen und wünscht ihm und seinem Trainerstab viel Erfolg!
 Weiterlesen 
 
LUCA POLLI WECHSELT ZU SAMPDORIA GENUA

LUCA POLLI WECHSELT ZU SAMPDORIA GENUA

24.06.2019 - Der FC Südtirol gibt bekannt, die Spielerrechte von Luca Polli an U.C. Sampdoria abgegeben zu haben. Der 15-jährige Mittelstürmer wechselte vor zwei Jahren in den Jugendsektor der Weißroten und bestritt im FCS-Dress zwei Meisterschaften. In der Saison 2017/18 ging er für die B-Jugend Professionisti Lombardei auf Torjagd, während er in der gerade zu Ende gegangenen Saison 16 Treffer in 23 Spielen mit der nationalen A-Jugend erzielt hat.

Der großgewachsene Bozner (185cm x 74kg) wurde in der diesjährigen Saison zudem regelmäßig in Italien’s Serie C-Auswahl einberufen.

Nach Manuel De Luca (zuerst auf Leihbasis zu Inter Mailand und dann zum FC Turin), Simon und Fabian Straudi (SV Werder Bremen), David Wieser, Simone Tononi, Kifle Gambato (alle Inter Mailand), Lorenzo Sgarbi, Simone Zanon (beide SSC Neapel) und Thomas Bio-Adu (Parma) schafft somit ein weiteres FCS-Talent den Sprung in den Jugendsektor eines Erstligisten. Dies bestätigt die Tatsache, wie sehr die nationalen und internationalen Clubs die Jugendarbeit des FC Südtirol schätzen und verfolgen.

Der FC Südtirol beglückwünscht sich bei Luca Polli und wünscht ihm viel Erfolg für sein Abenteuer in Genua.
 Weiterlesen 
 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
Auswahl Ridnauntal   FC Südtirol
 
 
Sa, 20. Juli 2019 - 18:00
 
Stange
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.