Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

News

3858 News gefunden
Angezeigt werden 1061 bis 1070
PECHTAG IN BOZEN: FCS VERLIERT ERST DIE FÜHRUNG UND DANN DAS SPIEL

PECHTAG IN BOZEN: FCS VERLIERT ERST DIE FÜHRUNG UND DANN DAS SPIEL

11.10.2014 - Die frühe Führung durch Fischnaller und die Rote Karte für Mucchetti reichen dem Rastelli Team nicht, um den Sieg einzufahren. Eher leichtfertig verlegte sich das Team auf die Verwaltung des Vorsprungs und kassierte dafür kurz vor der Pause den Ausgleichstreffer. In der 2. Halbzeit legte Renate trotz der numerischen Unterlegenheit zu und erzielte glücklich das Siegestor. Den Weißroten fehlte es nicht an Einsatz und Kampfgeist, dafür aber an zwingenden Ideen und der Entschlossenheit auf den letzten Metern.
 Weiterlesen 
 
DAS PROGRAMM UNSERER JUGENDTEAMS

DAS PROGRAMM UNSERER JUGENDTEAMS

08.10.2014 - Die Weißroten Mannschaften erwartet ein anspruchsvolles Wochenende. Neben der Profis, welche am Samstag um 19.30 Uhr im Drusus-Stadion im Nacht-Spiel Renate empfangen, spielen die drei nationalen Jugendteams gegen Milan (Berretti), Spal (A-Jugend) und Chievo Verona (B-Jugend).

BERRETTI: FC Südtirol gegen Milan. Das hat es in sich. Und wenn man die Tabelle betrachtet, sieht man die Weißroten mit zwei Zählern Vorsprung vor den Lombarden in Führung liegend. Eine Momentaufnahme, die aber auch nach dem Match, welches an diesem Samstag, 11.Oktober um 15 Uhr über die Bühne geht, andauern könnte. Das Team von Coach Caliari hat in den bisherigen drei Spielen drei Siege gegen San Marino, Mantova und Reggiana errungen. Das Match gegen die „Rossoneri“, momentan mit 7 Punkten auf Platz 2 findet auf den Talferwiesen, Feld „B“ statt.
A-JUGEND: Vier Spiele, 10 Punkte. Auch die nationale A-Jugend ist super in die Saison gestartet und befindet sich auf Rang 2. Das einzige Team mit voller Punktezahl ist Spal, die alle vier Spiele gewinnen konnten. Und gerade Spal ist der Gegner der Weißroten Jungs von Coach Morabito. Die Partie um die Tabellenführung findet am Sonntag, 12. Oktober um 15 Uhr auf dem Talferplatz „B“ statt. Straudi & Co. konnten bisher drei Siege gegen Bologna, Venezia und Bassano feiern, während am vergangenen Spieltag in Mantua nicht mehr als ein torloses Unentschieden rauskam.
B-JUGEND: An diesem Sonntag, 12. Oktober treffen Kapitän Timpone & Co. in Verona auf Chievo Verona. Die nationale B-Jugend ist seit zwei Spielen ungeschlagen und konnte gegen Brescia (1:1) und Mantova (1:1) zwei gute Remis einheimsen. Das Debütspiel gegen Venezia ging 1:4 verloren. Jetzt fehlt der erste Sieg, doch gegen das Serie A-Team wird es alles andere als leicht. Coach Leota und seine Jungs werden alles geben. Wir wünschen allen Mannschaften viel Glück und Erfolg.
 Weiterlesen 
 
DER FCS ZIEHT GEGEN FERALPISALO' MIT 2:0 DEN KÜRZEREN

DER FCS ZIEHT GEGEN FERALPISALO' MIT 2:0 DEN KÜRZEREN

08.10.2014 - In der ersten Runde des Italienpokals der Lega Pro empfing der FC Südtirol im Drusus-Stadion von Bozen Feralpisalò. Die Gegner vom Gardasee sind auch in der Meisterschaft Rivalen der Weißroten. Die Partie wurde im KO-System ausgetragen. Coach Rastelli musste auf den verletzten Spielmacher Bertoni und auf den Flügelstürmer Cia verzichten, der gesperrt war. Die Stammelf pausierte und so setzte das weißrote Trainergespann jene Spieler ein, die bisher noch nicht so oft zum Zug gekommen waren. Im Tor stand deshalb Mirco Miori, die Abwehr komplettierten - von rechts nach links - Brugger, Pacifico, Ientile und Bertinetti. Im Mittelfeld standen Furlan, Petermann und Mazzitelli von Beginn an auf dem Rasen. Im Sturm durften Canotto, Chinellato und Campo ran.
 Weiterlesen 
 
ITALIENPOKAL DER LEGA PRO: DER FCS EMPFÄNGT FERALPISALO'

ITALIENPOKAL DER LEGA PRO: DER FCS EMPFÄNGT FERALPISALO'

06.10.2014 - Nach dem guten und verdienten 2-2 Remis gegen Alessandria durch die Treffer von Ivan Lendric und Hannes Fink, empfangen die Weißroten am Mittwoch, 8. Oktober im Drusus-Stadion von Bozen den Liga-Konkurrenten Feralpisalò. Das Italienpokalmatch wird im KO-System ausgetragen. Dies bedeutet, dass das Team, welches nach 90 Minuten gewinnt, eine Runde weiter kommt. Sollte es nach Ende der regulären Spielzeit immer noch Unentschieden stehen, entscheidet die Verlängerung (2 x 15 Minuten) und ein eventuelles Elfmeterschießen über den Sieger der Partie.
Der Gewinner trifft auf Lumezzane.

Hier die Preise:
ZANVETTOR-TRIBÜNE (SEKTOR A): 15 € (kostenloser Eintritt für Kinder bis zu 5 Jahren)
ZANVETTOR-TRIBÜNE (SEKTOR B+C): 10 € (kostenloser Eintritt für Kinder bis zu 5 Jahren)

Die CANAZZA-TRIBÜNE bleibt geschlossen.

MEDIENAKKREDITIERUNGEN müssen innerhalb Dienstag, 12 Uhr an die Email Adresse info@fc-suedtirol.com gesendet werden.
 Weiterlesen 
 
A-JUGEND SPIELT IN MANTUA TORLOS UNENTSCHIEDEN

A-JUGEND SPIELT IN MANTUA TORLOS UNENTSCHIEDEN

05.10.2014 - Für das Team von Giampaolo Morabito stand in Mantua ein vor allem abwehrstarker Gegner auf dem Programm und tatsächlich gelang es nur sehr selten, die Verteidiger zu überwinden. In der 1. Halbzeit gelang dies Straudi, der den Ball lautstark an den Pfosten knallte.
Da beide Gegner sich ebenbürtig waren, bewegte sich das Spiel vor allem im Mittelfeld und es gab wenig nennenswerte Aktionen. In der 75. Minute gelang Mantua nach einem Missverständnis in der Weißroten Abwehr ein freier Schuss aufs Tor, den Demetz mit großer Bravour halten konnte. In der Nachspielzeit sah Breschi zum zweiten Mal Gelb und musste mit Rot vom Platz.
Mit dem torlosen Unentschieden gegen Mantua rutscht der FCS auf den 2. Platz in der Tabelle zurück, die nun von SPAL Ferrara alleine angeführt wird.

MANTUA – FC SÜDTIROL 0:0 (0:0)
Mantua: Errera, Todeschi, Ceraico (42. Zanloghi), Boccarin, Giacomin, Gambarella, Lavari, Rigon, Vincenzi (67. Moretti), Pernigotti (28. Loradi), Donador (50. Donadelli).
Trainer: Graziani
FC Südtirol: Demetz Lukas, Menghin, Messner (47. Emanuelli), Munerati, Calliari, Tratter, Betteto (50. Bertolin), Rinaldo (41. Breschi), Galassiti (75. Demetz Philipp), Straudi, Orsolin.
Trainer: Giampaolo Morabito
Arbitro: Dalla Palma aus Mailand
Gelb-Rote Karte: 60. Breschi
 Weiterlesen 
 
GELUNGENER 1:1 AUSGLEICH DER B-JUGEND GEGEN BRESCIA

GELUNGENER 1:1 AUSGLEICH DER B-JUGEND GEGEN BRESCIA

05.10.2014 - Dem Team von Salvatore Leotta ist es in seinen beiden ersten Partien der Meisterschaft noch nicht so richtig geglückt, ins Spiel zu finden. Daher hatte das heutige Match gegen Brescia unter dem ehemaligen Serie A und Nationalspieler Sergio Volpe eine harte Aufgabe zu erledigen.
Gleich zu Beginn legte Brescia stark los und drängte die Weißroten in die Defensive. In der 15. Minute wurde ein Eckball aus dem Strafraum hinausgeschossen und landete direkt vor den Füßen von Fiorentino, der aus guter Position zum 0:1 für Brescia einnetzen konnte.
Der FC Südtirol reagierte sofort und konnte durch Guerra in der 18. Minute zum 1:1 ausgleichen. Wieder startete die Aktion durch einen Eckball, den der Stürmer unhaltbar am Tormann vorbei einköpfelte.
Das Spiel brachte nun bis zum Abpfiff mehrere gute Chancen hervor, doch fehlte den Weißroten der letzte Biss zum Tor. Somit endete die Partie 1:1 unentschieden.

FC SÜDTIROL – BRESCIA CALCIO 1:1 (1:1)
FC Südtirol: Lorusso, Kröss (59. Lechl), Tomaselli, Duriqu (46. Fazion), Pirhofer, Timpone (56. Rabensteiner), Plattner (37. Mitterrutzner), Pomella, Guerra (54. Baldo), Pichler, Loi (59. Mair).
Trainer: Salvatore Leotta
Brescia: Coppola (64. Torchio), Fiorentino (69. Cazzago), Alcennino (50. Detra), Viviani, Zubani, Carminati, Treccani (54. Colossio), Tonali (47. Guerrini), Zambelli (67. Nicolini), Faini, Ruggeri (29. Serpelloni).
Trainer: Sergio Volpi
Schiedsrichter: Bianco aus Meran
Tore: 15. Fiorentino 0:1, 18. Guerra 1:1.
 Weiterlesen 
 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
FC Südtirol   Padova
 
 
So, 30. April 2017 - 17:30
 
Bozen - Drususstadion
 
  Ticket Online  
 
  Live-Stream  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.