Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

News

3939 News gefunden
Angezeigt werden 1101 bis 1110
WILLKOMMEN COACH SORMANI

WILLKOMMEN COACH SORMANI

11.11.2014 - Der FC Südtirol gibt bekannt den 49-jährigen Adolfo Sormani als neuen Cheftrainer der Profimannschaft eingestellt zu haben. Er unterschrieb einen Vertrag bis Saisonende, bis 30. Juni 2015.

Geboren am 11. August 1969 in Genua ist Adolfo Sormani Sohn des großen Angelo Benedicto Sormani, langjähriger Nationalspieler Italiens in den sechziger Jahren. Als Spieler agierte Adolfo „Dodo“ Sormani bei mehreren Teams (Rimin, Parma, Avelino, Viareggio, Nola, Caerano, Mestre, Pordenone) in der Serie A (3 Einsätze), Serie B (30 Einsätze – 2 Tore) und vor allem Serie C1, C2 und Serie D.
Seine Trainerlaufbahn begann Sormani in der Serie D bei Portosummaga, um danach zu Conegliano (Saison 03/04), Chioggia Sottomarina (2004-2006) und schlussendlich Cattolica (November 2006 bis Ende Saison 2006/07) zu wechseln.
Im Sommer 2007 zog es Sormani zu Juventus, als Ciro Ferrara den Neu-Coach der Weißroten unbedingt bei sich haben wollte. Er übernahm im Jugendsektor der „Alten Dame“ die Rolle des technischen Verantwortlichen für die Trainer. Am Ende der Saison 2008/09 wurde im die Ehre zu Teil als Mitarbeiter im Trainerstab der ersten Mannschaft von Juventus unter Ciro Ferrara zu arbeiten. Diese Funktion hatte er bis 2011 inne. Danach wechselte er zu Napoli, wo er Cheftrainer der Primavera-Mannschaft wurde. Er qualifizierte sich mit seinem Team für die Final Eight (Playoffs der Primavera-Meisterschaft) und war zudem Verantwortlicher Direktor der Jugendtrainer. Ab Juli 2012 und bis zum 16. Dezember 2013 übernahm er bei Watford die Aufgabe des Co-Trainers von Gianfranco Zola. Watford agierte in der zweiten englischen Liga, der First Division.
Der FC Südtirol heißt den neuen Trainer herzlich willkommen und wünscht ihm viel Glück für diese Saison. Bereits am morgigen Mittwoch wird der Trainer das erste Training der Profis in der Sportzone Rungg leiten.
 Weiterlesen 
 
DIE WEISSROTE A-JUGEND SETZT DEN SIEGESLAUF GEGEN UDINESE FORT

DIE WEISSROTE A-JUGEND SETZT DEN SIEGESLAUF GEGEN UDINESE FORT

09.11.2014 - Für das Team von Giampaolo Morabito läuft die Meisterschaft weiterhin hervorragend, stehen die Weißroten ja mit vier Punkten Vorsprung alleine an der Tabellenspitze. Daher war es auch das Ziel im Spiel gegen Udinese, das vom ehemaligen Serie A Spieler Raffaele Ametrano trainiert wird, mindestens den Abstand beizubehalten, wenn nicht zu vergrößern.
Das Spiel entwickelte sich auch wie gewünscht und in der 16. Minute brachte Bertolini den FCS in Führung, indem er einen Freistoß von Menghin ins gegnerische Netz köpfelte.
In der 33. Minute gelang Udinese aber überraschend der Ausgleich durch Meret, der durch einen diagonalen Schuss Torhüter Pirelli überwinden konnte.
In der 2. Halbzeit erhöhten die Weißroten den Druck auf Udinese, mussten aber bis zur 72. Minute auf den Erfolg warten, bevor Galassiti mit seinem 2:1 die Mannschaft erlöste. Mit diesem neuerlichen Sieg, dem siebten in neun Partien, bleibt die Nationale A-Jugend des FCS weiterhin ungefährdet an den Tabellenspitze.

FC SÜDTIROL – UDINESE 2:1 (1:1)
FC Südtirol: Pirelli (41. Piz), Menghin, Emanuelli (41. Messner), Trafoier (41. Munerati), Calliari, Tratter, Bertolini (65. Demetz), Hasa (54. Breschi), Galassiti, Straudi (68. Rinaldo), Orsolin.
Trainer: Giampaolo Morabito
Udinese: Salvodelli, Pieve, Pizzul, Giabbai (34. Granzotto), Nadolini, Sclausero, Battistella, Meret, Nicoloso (48. Cossovel), Trevisani (60. Costantini), Di Lazzaro (80. Barbosi)
Trainer: Raffaele Ametrano
Schiedsrichter: Binghelli aus Siena
Tore: 16. Bertolini (1:0), 33. Meret (1:1), 72. Galassiti (2:1)
 Weiterlesen 
 
FERALPISALO' SCHLÄGT DEN FCS  4-1. COACH RASTELLI ENTLASSEN

FERALPISALO' SCHLÄGT DEN FCS 4-1. COACH RASTELLI ENTLASSEN

09.11.2014 - Sieben verrückte Minuten haben in Salò ausgereicht, um den FC Südtirol aus der Bahn zu werfen. Beim Stand von 1:1 erzielte Feralpisalò drei Tore zum 4:1 Endstand und besiegelte dadurch auch das vorzeitige Aus für Mister Rastelli. Umgehend nach der Partie hat der FC Südtirol die Trennung von seinem Trainer bekanntgegeben. Das Training wird nun Co-Trainer Nabiuzzi leiten, bis ein Nachfolger für den Lehrmeister aus Rom gefunden wird. Der FC Südtirol bedankt sich für die Zeit in Bozen und wünscht Claudio Rastelli viel Glück für seine Zukunft.
 Weiterlesen 
 
NATIONALE B-JUGEND HOLT AUSWÄRTS IN FERRARA EINEN PUNKT

NATIONALE B-JUGEND HOLT AUSWÄRTS IN FERRARA EINEN PUNKT

09.11.2014 - Die Nationale B-Jugend von Mister Salvatore Leotta durchlebt derzeit eine lange Durststrecke und hat in sieben Spielen nur drei Punkte geholt, gleich viel wie Spal Ferrara. Das Spiel gegen den gleichwertigen Gegner startete daher auch fulminant und bereits in der 15. Minute fiel das Führungstor durch Baldo zum 0:1. Kurz darauf erhöhte Guerra auf 0:2, aber noch vor der Pause verkürzte Solverini auf 1:2.
In der 2. Halbzeit versuchte Spal Ferrara mit Druck den Ausgleich zu erzielen. In der 57. Minute gelang es Targa, als letzter Mann vor dem Tor, behindert von Duriqi, den Ball noch zu spielen, den Torhüter Lorusso sicher hielt. Gleichzeitig ließ er sich theatralisch zu Boden fallen und wurde dafür mit einem Elfmeter belohnt. Duriqi sah die Rote Karte, ebenso wie Lorusso, der lautstark gegen diese Entscheidung protestierte.
Den Elfer konnte Soverini problemlos verwandeln und dadurch den Ausgleich erzielen. Für die nun mit zwei Mann weniger spielenden Weißroten bedeutete dies das Ende des aktiven Spiels, auch wenn Spal Ferrara seinerseits nichts aufbauen konnte.
Der Auswärtspunkt in Ferrara ist auf jeden Fall wohlverdient.

SPAL FERRARA - FC SÜDTIROL 2:2 (1:2)
Spal: Piazzi, Makelele, Ntube, Ferrari, Aguiari (50. Lodi), Deangelis, Gaglio, Targa, Tomasini (50. Cazzola), Soverini (60. Tafuro), Gotti (47. Serafini)
Trainer: Claudio Serafini
FC Südtirol: Lorusso, Kröss (48. Mair Dominik), Fazion, Pirhofer (48. Duriqi), Pomella (43. Plattner, 58. Caula), Timpone, Salvaterra, Guerra, Baldo (50. Loi), Pichler.
Trainer: Salvatore Leotta
Tore: 15. Baldo (0:1), 27. Guerra (0:2), 32. Soverini (1:2), 58. Soverini nach Foulelfmeter (2:2)
Rote Karte: Duriqi FCS, Lorusso FCS
 Weiterlesen 
 
"BERRETTI" VERLIEREN UNGLÜCKLICH 0-1 GEGEN SPAL FERRARA

"BERRETTI" VERLIEREN UNGLÜCKLICH 0-1 GEGEN SPAL FERRARA

08.11.2014 - Das Team von Mister Massimiliano Caliari, das schon seit dem 29. September ohne Sieg ist, wollte in Ferrara wieder zu einem Erfolg kommen, stießen dabei aber auf einen unerwartet starken Gegner. Bereits in der 4. Spielminute konnte Scarpi eine Schwäche von Torhüter Taibon ausnützen und einen langen Pass unter dessen Füßen zum 1:0 für Spal versenken.
Die Weißroten versuchten mit großen Einsatz auszugleichen scheiterten aber in der 1. Halbzeit an der gegnerischen Abwehr.
In der 2. Spielhälfte war eindeutig der FCS die bessere Mannschaft auf dem Platz und kam dem Ausgleichtreffer durch Melchiori sehr nahe, doch Tormann Ranieri verhinderte das Tor durch eine unglaubliche Parade.
Kurz vor dem Spielende hatte dann Spal die Chance zum 2:0 durch Merighi, der einen Weitschuss von der Strafraumgrenze an den Innenpfosten knallte.
Das Spiel endete 1:0 für Spal, wodurch die Weißroten an das hintere Ende der Tabelle rutschen.

SPAL 2013 FERRARA – FC SÜDTIROL 0:1 (0:1)
SPAL: Ranieri, Nava, Ambrosini, Atzori, Laquaglia, Sorrentino, Berto (60. Farina), Concas, Bulevardi, Utzeri (85. Merighi), Scarpi (66. Rolfini
Trainer: Varricchio
FC Südtirol: Taibon, Danieli, Demetz (66. Kofler), Fusari, Daniel Gasser (23. Blasbichler), Breglia, Kuen, Paoli (46. Munerati), Matthias Gasser, Melchiori, Majdi.
Trainer: Massimiliano Caliari
Schiedsrichter: Santillozzi aus Ravenna
Tor: 4. Scarpi 1:0
 Weiterlesen 
 
IM "TURINA" STADION SOLL WIEDER EIN SIEG HER

IM "TURINA" STADION SOLL WIEDER EIN SIEG HER

07.11.2014 - Das Ziel ist es eine Niederlage zu verhindern, der Wille geht aber in Richtung Auswärtssieg. Die Truppe von Coach Claudio Rastelli will in Salò am Gardasee auf die Siegesstraße zurückfinden. Nach fünf Spielen ohne „Dreier“ keine leichte Aufgabe. Der letzte Sieg liegt bereits einen Monat zurück, als Manuel Fischnaller die Weißroten mit einem Doppelpack gegen Pro Patria jubeln ließ. Danach erreichte der FCS drei Remis und es setzte zwei Niederlagen. Doch obwohl der Gegner Feralpisalò nicht die beste Phase erlebt, wird es extrem schwer aus dem „Turina“ drei Punkte zu entführen. Zu Hause holte Feralpisalò 12 der insgesamt 14 Punkte. Am letzten Spieltag setzte es für die Grünblauen eine Niederlage gegen Mantova.
Besonderes Augenmerk liegt an diesem Spieltag auf Claudio Rastelli. Der Lehrmeister aus Rom trainierte in der Vergangenheit die Brescianer und feierte mit Feralpisalò den historischen Aufstieg von der vierten in die dritte Liga.
Miteinander zum Erfolg, ist der Slogan der Südtiroler und Kapitän Kiem wiederholte unter der Woche den ungetrübten Willen, zusammen aus dieser Mini-Krise herauszukommen. Es wird hart und gut trainierte und der Kastelbeller sieht, dass die Stimmung in der Umkleidekabine trotzdem äußerst positiv sei.
Das Match des 12. Spieltages wird wie immer live auf www.sportube.tv übertragen.
 Weiterlesen 
 
DAS WOCHENENDE UNSERER JUGENDTEAMS

DAS WOCHENENDE UNSERER JUGENDTEAMS

06.11.2014 - Am kommenden Wochenende gibt es für unsere erste Mannschaft die Bewährungsprobe in Salò am Gardasee. Auch unsere Jugendspieler sind in Norditalien unterwegs, um Punkte und Erfahrung zu sammeln.

BERRETTI: Auf nach Ferrara. Der Gegner der Mannschaft, welche von Max Caliari trainiert wird ist an diesem Samstag, 8. November Spal. Um 14.30 Uhr beginnt die Partie gegen den Zehntplatzierten. Drei Punkte mehr können unsere Jungs aktuell vorweisen. Doch nach einem Auftakt nach Maß haben Gasser & Co. die letzten beiden Begegnungen verloren und sind durch drei Niederlagen in den letzten vier Spielen von der Tabellenspitze nach hinten gerutscht.
A-JUGEND: eine Wahnsinnsmeisterschaft spielt unsere A-Jugend in diesem Jahr. In acht Spielen konnten die Jungs von Coach Morabito sechs Spiele gewinnen und zwei Unentschieden einfahren. Ungeschlagen also erwartet die Buaben an diesem Sonntag das Match gegen den Traditionsverein Udinese. Die Schwarzweißen befinden sich nach einem missglückten Start auf der vorletzten Position. Das Match läuft am Sonntag, 9. November um 14 Uhr auf dem Talferplatz „B“ über die Bühne.
B-JUGEND: Das Team von Coach Salvo Leotta konnte noch kein Spiel gewinnen und kassierte in den bisherigen sieben Begegnungen vier Niederlagen. Mit drei Punkten machen sich Plattner & Co. an diesem Sonntag, 9. November auf den Weg nach Ferrara. Gegen Spal, Team das wie der FCS die hinteren Positionen belegt, soll der erste Sieg her. Das Match beginnt um 14.30 Uhr.
 Weiterlesen 
 
FANBUS NACH SALÓ

FANBUS NACH SALÓ

05.11.2014 - Um die Mannschaft nach dem Remis zu Hause gegen Albinoleffe auch auswärts zu unterstützen, organisieren die Fans des FC Südtirol für die Partie gegen FeralpiSalò einen Bus. Der Fanbus startet am Sonntag, 9. November um 11 Uhr im Drusus-Stadion von Bozen. Die Tickets können die Fans online (www.ticketland1000.com) oder am Tag des Spiels an den Stadionkassen erwerben. Dazu braucht es die „Supporter Card“ bzw. „Tessera del tifoso“. Das Match beginnt um 14.30 Uhr. FeralpiSalò befindet sich in der Tabelle mit 14 Punkten einen Punkt und einen Platz vor dem FCS.
Anmeldungen zum Fanbus können unter 0471/266053 oder info@fc-suedtirol.com getätigt werden.
 Weiterlesen 
 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
FC Südtirol   Albinoleffe
 
 
So, 27. August 2017 - 18:30
 
Drusus Stadion - Bozen
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.