Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

News

4304 News gefunden
Angezeigt werden 1831 bis 1840
Auch heuer unterstützt der FC Südtirol "Südtirol Hilft"

Auch heuer unterstützt der FC Südtirol "Südtirol Hilft"

19.12.2013 - Eine ganz spezielle Initiative hat sich der FCS für die diesjährige Spendenaktion von „Südtirol hilft“ ausgedacht. Im Rahmen des - am 22. Dezember festgesetzten - Heimspiels der Weißroten gegen Pro Patria, werden Kiem & Co. mit dem Logo der Firma Pro Light anstelle der Duka auf der Brust auflaufen. Der Erlös des Sponsorings kommt der Vereinigung von Präsident Heiner Feuer zugute. Auch in diesem Jahr unterstützt der FC Südtirol durch eine ganz spezielle Spendenaktion „Südtirol Hilft“. Bereits seit mehreren Jahren mit dabei, hat es sich der einzige Profifußballclub der Region zum Ziel gesetzt, durch Initiativen wie ein Training mit den FC Südtirol-Profis für Kinder, Versteigerungen oder der Präsenz der Profifußballer beim großen Spendenmarathon, die Hilfsplattform „Südtirol Hilft“ zu unterstützen. „Helfen um zu helfen“ heißt das Motto, denn der Erlös aus den Spenden kommt hilfsbedürftigen Südtiroler Familien zugute, die harte Schicksalsschläge erleiden mussten. Und in diesem Jahr hat sich der FCS etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Vorneweg erklärt, sind an der Aktion, welche am Sonntag, 22. Dezember 2013 im Drusus-Stadion über die Bühne laufen wird, mehrere Betriebe beteiligt. Zum einen die Firma Pro Light mit Sitz in Pfalzen, die für dieses exklusive Spiel das Logo auf dem - ansonsten dem Hauptsponsoren vorbehaltenen - Platz im Brustbereich des Heimtrikots erworben hat. Jenen Platz den ansonsten Hans Krapf und seine Firma Duka innehat und kurzerhand erklärte diesen - für den guten Zweck - am letzten Heimspiel des Jahres 2013 bereitzustellen. Aus diesem Grund werden für dieses eine Match, von der Firma Garman in Brescia neue Leibchen produziert. Mit dem Logo der Pro Light an der medial-sichtbarsten Stelle, dem Brustbereich der Leibchen. Das OK für diese Initiative kam von oberster Stelle der Lega Pro und zwar von Präsident Mario Macalli und Generaldirektor Francesco Ghirelli, die sich begeistert von der Initiative zeigten. Auf den exklusiven Trikots, genauer gesagt im Rückenbereich knapp unterhalb der Spielernummer, wird hingegen das Logo der Hilfsplattform „Südtirol hilft - Alto Adige aiuta“ angebracht. Diese erhalten den Sponsorbetrag, welchen die Firma Pro Light für den Bereich des Hauptsponsor bezahlt.
 Weiterlesen 
 
DIE BERRETTI VERABSCHIEDEN SICH VOM JAHR 2013 MIT EINEM HEIMSPIEL

DIE BERRETTI VERABSCHIEDEN SICH VOM JAHR 2013 MIT EINEM HEIMSPIEL

19.12.2013 - Während sowohl die A-Jugend, als auch die B-Jugend National sich bereits seit gestern in der Winterpause befinden, steht für die weißroten Berretti der Jahresabschluss noch bevor. Sie bestreiten ihr letztes Match 2013 am Samstag, 21. Dezember zu Hause auf dem Fußballplatz Talfer B gegen Delta Porto Tolle. Anpfiff ist um 14:30 Uhr.

Das Team von Giovanni Pellizzati verdaut derzeit die zweite Niederlage dieser Meisterschaft, die ihr Albinoleffe am Samstag in Bergamo beigebracht hat und durch die der FCS vom zweiten auf den dritten Platz in der Tabelle zurückgefallen ist. Der Abstand zur Spitze ist aber gleich geblieben. Nach wie vor fehlen drei Zähler, um mit Mantua gleichzuziehen.
Der Rückschlag in Bergamo ist als Ausrutscher zu werten, vor allem weil der Trainerstab mit vielen Ausfällen zu kämpfen hat. So musste er unter anderem auf Obkircher und Lattanzio verzichten. Insgesamt haben die Berretti bisher eine sehr erfolgreiche Hinrunde hingelegt, wovon die neun Siege in zwölf Spielen zeugen. Geschlagen wurden Brescia (4:3), Real Vicenza (0:3 am grünen Tisch), Castiglione (2:0), Reggiana (2:1), Lumezzane (1:2), Spal (0:5), FeralpiSalò (4:1), Bassano (2:1) und Unione Venezia (4:0). Auch das Unentschieden gegen Virtus Vecomp hat einen Punkt gebracht. Dem stehen nur die beiden Niederlagen in Bergamo und Vicenza gegenüber.
Am Samstag, 21. Dezember empfängen die „Berretti“ den viertletzten der Tabelle Delta Porto Tolle, der mit 10 Punkten 18 Zähler hinter dem FC Südtirol liegt.
 Weiterlesen 
 
FC SÜDTIROL UND SEBASTIANI: EINVERNEHMLICHE VERTRAGSAUFLÖSUNG

FC SÜDTIROL UND SEBASTIANI: EINVERNEHMLICHE VERTRAGSAUFLÖSUNG

17.12.2013 - Der FC Südtirol und Trainer Alfredo Sebastiani teilen mit, dass der bis zum 30. Juni 2014 laufende Vertrag einvernehmlich aufgelöst worden ist.
Sebastiani bedankt sich beim FC Südtirol für 16 tolle Jahre, für das in ihn gesetzte Vertrauen und für die vielen gemeinsam erreichten Erfolge. Auch freut sich Sebastiani für das Entgegenkommen von Seiten des FC Südtirol, ihn für seine neue Aufgabe freizustellen.
Auch der FC Südtirol bedankt sich bei Alfredo Sebastiani für die gute Zusammenarbeit allen voran im Jugendsektor, aber auch in der Profimannschaft. Der FC Südtirol wünscht Alfredo alles Gute für seine neue Herausforderung im Ausland.
Der FC Südtirol wird in den kommenden Tagen den Nachfolger von Sebastiani als Trainer der Berretti-Mannschaft bekannt geben. In der Zwischenzeit wird der Co-Trainer Gianni Pellizzari die Trainings leiten.
 Weiterlesen 
 
Mitteilung

Mitteilung

17.12.2013 - Der FC Südtirol veröffentlicht folgende von Rechtsanwalt Mattia Grassani ausgearbeitete Mitteilung:

"FC Südtirol, con riferimento alle notizie giornalistiche oggi pubblicate da vari organi di informazione, relative all’ordinanza di custodia cautelare eseguita in data odierna dal Tribunale di Cremona, Ufficio del Giudice per le Indagini Preliminari, nella quale vengono menzionate due partite disputate dalla scrivente nella parte conclusiva della stagione 2012-2013, comunica la totale estraneità propria, dei propri atleti, tecnici e dirigenti a qualsivoglia ipotesi anche astrattamente ricollegabile ad illeciti sportivi, ricordando come il leale svolgimento delle competizioni ed il rispetto dei valori fondamentali dello sport rappresentino, da sempre, principi ineludibili della nostra società. Facciamo, altresì, presente che ogni indebito accostamento, illazione o coinvolgimento dell’FC Südtirol in siffatte situazioni verrà perseguito nelle competenti sedi, a tutela del buon nome, dell’immagine, della onestà e della storia sportiva di una compagine che mai è stata sfiorata da ipotesi quali quelle sopra indicate".
 Weiterlesen 
 
DER FCS BRICHT DEN AUSWÄRTSBANN UND SCHLÄGT SAN MARINO 0:3

DER FCS BRICHT DEN AUSWÄRTSBANN UND SCHLÄGT SAN MARINO 0:3

15.12.2013 - In San Marino haben sich die Weißroten von ihrer besten Seite gezeigt. Die Offensive war mit drei Treffern wieder sehr erfolgreich. Diesmal hat aber auch die Abwehr gestimmt und den eigenen Kasten sauber gehalten. Mit dem wichtigen Auswärtssieg bringt sich der FC Südtirol zudem einen Riesenschritt in Richtung auf einen sicheren Playoff Platz weiter.
 Weiterlesen 
 
DIE A-JUGEND DES FCS HAT GEGEN VENEDIG KEINE CHANCE

DIE A-JUGEND DES FCS HAT GEGEN VENEDIG KEINE CHANCE

15.12.2013 - Für Trainer Giampaolo Morabito und sein Team ist diese Meisterschaft wahrlich kein Zuckerschlecken. Nach einem guten Auftakt und sehenswerten Ergebnissen läuft es nicht mehr rund, wovon fünf Niederlagen in Folge zeugen.
So fiel auch im Heimspiel gegen Unione Venezia das erste Tor bereits in der 3. Minute. Polato sprang nach einem Freistoß am höchsten und konnte den Ball sicher an Schlussmann Holzknecht vorbei einköpfeln. Die Weißroten wehrten sich entschieden und versuchten selbst zu punkten, hatten aber kein Glück, denn schon in der 15. Minute erzielte Fabbri nach einem Eckball das 0:2 für Venedig. Darauf verlegten sich die Weißroten auf die Abwehr, die jedoch in den letzten Minuten des Spiels von Venedig durchbrochen wurde. In der 74. Minute profitierte Dordit von einem Fehler der Abwehr und traf zum 0:3. In der Nachspielzeit setzte Giordano noch eins drauf und stellte mit 0:4 alles klar. Keine Chance also für das Team von Mister Morabito.


FC SÜDTIROL - UNIONE VENEZIA 0:4 (0:2)
FC Südtirol: Holzknecht, Danieli (60.Kuen), Breglia (80. Tratter), Fusari, Demetz, Blaspichler, Oberkalmsteiner (68.Baccega), Gasser Daniel, Kofler, Majdi, Boconegra (65. Gasser Mathias).
Trainer: Giampaolo Morabito
Unione Venezia: Torresan, Polato, Dellandrea (67.Rossetti), Baldan, Fabbri, Kaskrati, Dordit, Seno, Pezzato (62. Giordano), Piccolo (Riccardi), Di Lella (55. Marian).
Trainer: Vladimiro Carraro
Tore: 3. Polato 0:1, 15. Fabbri 0:2, 74. Dordit 0:3, 80. + 2 Giordano 0:4.
 Weiterlesen 
 
DIE WEISSROTE B-JUGEND BESIEGT AUSWÄRTS BASSANO ÜBERLEGEN 3:1

DIE WEISSROTE B-JUGEND BESIEGT AUSWÄRTS BASSANO ÜBERLEGEN 3:1

15.12.2013 - Obwohl die Statistiken klar gegen Bassano sprechen, ist diese Mannschaft zu Hause immer für eine Überraschung gut. Auch in der heutigen Partie konnten die Gastgeber in der 1. Halbzeit den FC Südtirol gut abwehren und seine Offensive frühzeitig stören.
Gleich nach dem Wiederanpfiff konnte jedoch Tappeiner einen weiten Pass in den Lauf von Zortea spielen, den dieser in der 37. Minute eiskalt zum 0:1 Führungstreffer für den FCS verwandelte. Damit war die gegnerische Abwehr geknackt und noch bevor Bassano sein Spiel umstellen konnte, erhöhte Forti in der 41. Minute auf 0:2.
Bassano gab nicht auf und konnte durch Piazza in der 51.Minute den 1:2 Anschlusstreffer erzielen. Das half aber nichts, denn nur fünf Minuten später war der Torschützenkönig der Weißroten Galassiti wieder erfolgreich und versenkte zum 1:3 Endstand. Das Team von Arnold Schwellensattl macht dadurch einen Platz in der Tabelle gut, da der bisher führende Chievo Verona heute eine Pause eingelegt hat.

BASSANO – FC SÜDTIROL 1:3 (0:0)
Bassano: Pozza, Ceccatto, Longhini (34. Stevanin), Bordignon (43. Angelina), Bin, Lunardon, Cazzola (36. Manes), Campello, Piazza, Zarpelon, Giordani (43. Bellò).
Trainer: Loris Parise
FC Südtirol: Piz, Kuppelwieser, Dallago (69. Platzer), Carpi (69. Ebner), Trafoier, Rinaldo, Öttl (50. Warme), Torres (34. Forti), Galassiti (70. Pirpamer), Tappeiner, Zortea (50. Daniele).
Trainer: Arnold Schwellensattl
Schiedsrichter: Giordani aus Padua
Tore: 37. Zortea (0:1), 41. Forti (0:2), 51. Piazza (1:2), 56. Galassiti (1:3)
 Weiterlesen 
 
ALBINOLEFFE STOPPT VORERST DIE BERRETTI DES FCS MIT 2:0

ALBINOLEFFE STOPPT VORERST DIE BERRETTI DES FCS MIT 2:0

14.12.2013 - Albinoleffe gilt als technisch sicherste und körperlich stärkste Mannschaft der Runde. Daher hatte Mister Alfredo Sebastiani sein Team auf eine schwierige Partie eingestellt.
Die Gastgeber gingen auch mit einer schnellen Aktion in der 10. Minute in Führung und konnten die weißrote Abwehr ausspielen. Nun war der FC Südtirol auf der Hut und blockte alle Aktionen des Gegners ab. Kurz vor dem Pausenpfiff gewährte der Schiedsrichter einen umstrittenen Elfer, den Albinoleffe jedoch verschoss.
Auch in der 2. Halbzeit suchten die Weißroten mit Nachdruck den Ausgleich, scheiterten aber bei den wenigen Torchancen an Schlussmann Cortinovis, der auch einen Bombenschuss von Proch halten konnte.
In der 60. Minute erfolgte eine gezielte Aktion von Albinoleffe über den linken Flügel. Die Flanke in den Strafraum verwandelte dann Moreo zum 2:0 Endstand.
Dem FCS gelang es auch in der letzten halben Stunde nicht mehr, das Ergebnis zu ändern, obwohl die Spieler mit Einsatz und überlegt vorgingen. Die Berretti werden nun von Albinoleffe in der Tabelle überholt, bleiben aber weiterhin im Kampf um die Spitze dabei.

ALBINOLEFFE – FC SÜDTIROL 2:0 (1:0)
Albionleffe: Cortinovis, Varenna, Barzaghi, Paris, Nichetti, Andreis, Guercilena, Scaluzero, Moreo, Zappa.
Trainer: Roberto Bonazzi
FC Südtirol: Scuttari, Dipoli, Malfertheiner, Zandarco (70. Kuen), Pirhofer, Cappelletto, Cremonini, Melchiori, Proch, Tessaro, Gennacaro (65. Kofler).
Trainer: Alfredo Sebastiani
Tore: 10. Barzaghi (1:0), 60. Moreo (2:0)
 Weiterlesen 
 
IN SAN MARINO SOLLEN ENDLICH DIE ERSTEN AUSWÄRTSPUNKTE HER

IN SAN MARINO SOLLEN ENDLICH DIE ERSTEN AUSWÄRTSPUNKTE HER

13.12.2013 - “Das torlose Unentschieden gegen eine Mannschaft vom Rang Pro Vercellis stellt gute Voraussetzungen für den Neustart dar. Es war wichtig, die Grundausrichtung gegenüber den bisherigen Spielen zu ändern, in denen wir viel zu leicht die Gegentreffer kassiert haben. Dadurch wurde die hervorragende Leistung unserer Stürmer zu nichte gemacht. Nun müssen wir einen weiteren Schritt nach vorne machen und den ersten Auswärtssieg holen, um dann auf lange Sicht Sicherheit und Kontinuität in den Ergebnissen zu erreichen. Diese Mannschaft hat es wieder bewiesen, dass sie weiterhin Vertrauen verdient und die Fähigkeit hat, die Meisterschaft zu drehen und mit Sicherheit an den Playoffs teilzunehmen.“ Es ist der Torschützenkönig des FCS, Alessandro Campo, der sich so überzeugt äußert.
 Weiterlesen 
 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
Viterbese Castrense   FC Südtirol
 
 
Mi, 30. Mai 2018 - 20:30
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.