Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

News

3879 News gefunden
Angezeigt werden 141 bis 150
BITTERES 1:1 GEGEN BASSANO: DIE GÄSTE TREFFEN IN DER 91. MINUTE

BITTERES 1:1 GEGEN BASSANO: DIE GÄSTE TREFFEN IN DER 91. MINUTE

29.01.2017 - Nach dem unverdienten Remis gegen Gubbio, und der Niederlage zuletzt in Salò, ließ der FC Südtirol zu Hause weiter wichtige Punkte auf der Strecke liegen. Nach der Führung der Weißroten mit dem Traumtor von Furlan, glichen die in Unterzahl spielenden Gäste in der 91. Minute mit dem Foulelfmeter von Minesso zum 1:1 Endstand aus.

Live match.
Gegen Bassano der ehemaligen Weißroten Minesso und Candido musste Trainer Viali auf den gesperrten Cia, den Langzeitverletzten Baldan, den angeschlagenen Fortunato und den Neuzugang Rantier verzichten. Letzterer verzerrte sich beim gestrigen Training das Knöchel und fiel für das Match gegen Bassano aus.
Der anderer Neuzugang Arturo Lupoli startete hingegen von der Ersatzbank aus ins Match.
 Weiterlesen 
 
IN CREMONA GEHEN A- UND B-JUGEND LEER AUS

IN CREMONA GEHEN A- UND B-JUGEND LEER AUS

29.01.2017 - Im Rahmen des dritten Spieltages der Rückrunde waren die A- und B-Jugend National in Cremona gegen die gleichaltrigen Jungs von Cremonese am Start. Keines der beiden Teams schaffte es aber Punkte mit nach Hause zu nehmen, da sich beide Jugendmannschaften mit je einem Tor Differenz geschlagen geben mussten.

B-Jugend National. Zweite Niederlage in Folge für die B-Jugend National, welche gegen den Tabellenführer Cremonese eine 1:0 Niederlage hinnehmen musste. Es handelte sich um eine unglückliche Niederlage für die Talente von Trainer Saltori, die ein ausgezeichnetes Match ablieferten und einige Chancen ungenützt ließen um den Ausgleichstreffer zu erzielen.

CREMONESE – FC SÜDTIROL 1-0 (1-0)
Cremonese: Scarduzio, Fini, Bonzi (42. Ferrari), Rizzi, Biasin, Monticelli, Pederzoli (42. Zucchini), Bonsi (68. Zavaglio), Ghisolfi (36. Cavalieri), Panina (63. Brignani), Rossato
FC Südtirol: Tononi, Brunialti, Pittino, Catino (50. Stoffie), Salvaterra, Gambato, Gjevori, Grezzani, Bertuolo, Wieser, Pixner (42. Davi)
Allenatore/Trainer: Michele Saltori
Rete/Tor: 30. Panina (1-0)

A-Jugend National. Für das Team um Trainer Marzari war es der zweite Dämpfer in den letzten drei Meisterschaftsspielen. Die Niederlage gegen Cremonese war jedoch unverdient, da die Weißroten noch vor der Führung mit Francescon (Torvorlage von Rabensteiner) einen Foulelfmeter verschossen. Danach gab es drei weitere Riesenchancen die die Südtiroler ungenützt ließen.
Cremonese hingegen gab zwei Schüsse ab, und realisierte zwei Treffer. Das erste Tor schoss Crivella kurz vor Ende der ersten Hälfte, das zweite Bigami per Kopfball, eine Viertelstunde vor Abpfiff.

CREMONESE - FC SÜDTIROL 2-1 (1-1)
Cremonese: Camerini, Alpoli, Gerevini, Venturelli (69. Missaglia), Bignami, Cella, Gianelli, Crivella, Rapisarda (48. Poggi), Poledri (69. Beghi), Kadjo (51. Scarpelli)
Allenatore/Trainer: Danelli
FC Südtirol: Caula, Plattner (74. Patta), Pomella, Rabensteiner, Fazion, Duriqi, Baldo (60. Maniotti), Marku (47. Uez), Guerra, Salvaterra, Francescon
Allenatore/Trainer: Marzari
Arbitro/Schiedsricher: Di Craci di Cremona
Reti/Tore: 32. Francescon (0-1), 34. Crivella (1-1), 66. Bignami (2-1)
 Weiterlesen 
 
DIE BERRETTI SCHLÄGT ALESSANDRIA UND BLEIBT AUF ERFOLGSSPUR

DIE BERRETTI SCHLÄGT ALESSANDRIA UND BLEIBT AUF ERFOLGSSPUR

28.01.2017 - Die Berretti Mannschaft des FC Südtirol setzte sich gegen Alessandria mit 3:1 durch und holte ihr drittes positives Ergebnis in den letzten drei Meisterschaftsspielen (zwei Siege und ein Remis).
Dem heutigen Triumpf gingen ein 4:1 Sieg auswärts in der Emilia Romagna gegen Piacenza und ein Ausgleich in der Fremde gegen Parma voraus.
Gegen Alessandria gab es einen sehr guten Matchbeginn von Seiten der Weißroten zu sehen, die sich nach nur sieben Spielminuten mit Orsolin in Führung brachten. Galassiti verpasste danach eine Riesenchance um den Anschlusstreffer zu erzielen.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit sicherte sich der FCS mit den tollen Linksschüssen von Gasparini und Orsolin das Match.
In der 75. Minute wurde Barletta wegen eines Reaktionsfouls vom Platz geschickt, doch Alessandria schaffte es nur noch den Ehrentreffer zu schießen.

FC SÜDTIROL – ALESSANDRIA 3:1 (1:0)
FC SÜDTIROL: Farina, Gurini, Dallago, Forti, Trafoier, Salvarezza (46. Carella), Jatta, Breschi (55. Betteto), Galassiti (73 . Barletta), Gasparini, Orsolin
Trainer: Cristian Zenoni
ALESSANDRIA: Bertoglio, Lo Pergolo, Aramini, Sala, Verdese, Giura, Beccaris (58. Viola), Santarossa (75. Ramello), Rolando (67. La Fauci), M'Hamsi, Capece
SCHIEDSRICHTER: Scarntino aus Meran
TORE: 7. Orsolin (1:0), 51. Gasparini (1:0), 54. Orsolin (3:0), 80. La Fauci (3:1)
ROTE KARTE: 75. Barletta (FCS)
 Weiterlesen 
 
ARTURO LUPOLI GEHÖRT DEM FC SÜDTIROL

ARTURO LUPOLI GEHÖRT DEM FC SÜDTIROL

27.01.2017 - Nun ist es offiziell. Der FC Südtirol gibt bekannt sich die Transferrechte des 29-jährigen Angreifers Arturo Lupoli gesichert zu haben. Der Stürmer aus Brescia unterschrieb einen Eineinhalbjahres Vertrag mit Ende Juli 2018.

Arturo Lupoli kann auf eine ereignisreiche Karriere zurückblicken. Er spielte in der U21-Nationalmannschaft Italiens und erzielte in fünf Spielen zwei Tore. In jungen Jahren wechselte er zu Arsenal wo er einen Englischen Pokal und zwei FA Cups gewann.

Geboren am 24. Juni 1987 in Brescia ist Arturo Lupoli ein vielseitig einsetzbarer Angreifer. Er kann auf der Außenbahn, hinter den Spitzen und als Stürmer eingesetzt werden. Aufgewachsen im Jugendsektor von Parma, mit welchem er die nationale A-Jugend gewinnt wechselt er mit nur 15 Jahren in den Jugendsektor von Arsenal. Bereits damals bei Arsenal an der Macht, Arsenè Wenger der ihn unbedingt bei sich haben will und ihn am 27. Oktober 2004 im Curling-Cup-Match gegen Manchester City das Vertrauen schenkt. Im gleichen Wettbewerb erzielt Arturo Lupoli am 9. November 2004 gegen Everton seine ersten beiden Profitore. Das Debüt in der Premier League feierte Lupoli hingegen am 25. Februar 2006 gegen Blackburn. Mit Arsenal gewann er zwei FA Cups.

In Großbritannien stieg Lupoli auch auf. Im Dress von Derby County spielte er damals 35 Partien und schoss 7 Treffer. Danach spielte er in der zweiten Liga Englands für Norwich City (17 Einsätze und 4 Treffer) und Sheffield United (11 Einsätze und 2 Tore). Danach transferierte Lupoli sich nach Italien, wo er in der Serie B bei Treviso, Ascoli, Grosseto, Varese und Frosinone agierte. Er kam insgesamt auf 162 Einsätze und 27 Treffer, feierte mit Frosinone den Aufstieg in die Serie A.
In der Lega Pro spielte Lupoli hingegen nur im vergangenen Jahr. Zuerst bei Pisa und dann bei Catania. In seiner Karriere kann Lupoli auch auf sechs Monate in Ungarn bei Honved vorweisen.
Der 29-jährige Stürmer spielte auch in allen Jugendnationalmannschaften Italiens bis hin zur U21. Dort spielte er fünf Mal und erzielte zwei Treffer.

Der FC Südtirol heißt Arturo Lupoli herzlich willkommen und wünscht ihm eine erfolgreiche Zeit in Bozen.
 Weiterlesen 
 
IM DRUSUS-STADION GEHT’S GEGEN BASSANO UM 3 WICHTIGE PUNKTE

IM DRUSUS-STADION GEHT’S GEGEN BASSANO UM 3 WICHTIGE PUNKTE

27.01.2017 - An diesem Sonntag, 29. Januar 2017 trifft der FC Südtirol im heimischen Drusus-Stadion um 14.30 Uhr auf den Sechstplatzierten Bassano. Der FCS ist nach der Niederlage in Feralpisalò in der Tabelle nach hinten gerutscht und befindet sich nur mehr einen Punkt vor der Play out-Zone. Bassano konnte hingegen die letzten beiden Partien gewinnen und liegt in der Zwischenabrechnung mit 36 Punkten auf dem sechsten Tabellenplatz. In Bozen hat der FC Südtirol fast all seine Punkte holen können. 17 von insgesamt 23 Zählern bejubelten die Südtiroler im Drusus-Stadion.

Im Feld. Gegen Bassano wird Coach Viali auf fast alle Spieler des Kaders zurückgreifen können. Fehlen wird Gelbgesperrt der Mittelfeldspieler Michael Cia. Aufgrund von Verletzungen sind hingegen Marco Baldan und Ersatztorhüter Stefano Fortunato nicht einberufen. Mit dabei bereits die beiden neuen Offensivspieler Julien Rantier und Arturo Lupoli.

Die einberufenen Spieler. 1 Alessio Piz, 2 Davide Riccardi, 4 Kenneth Obodo, 6 Alessandro Bassoli, 8 Alessandro Furlan, 9 Ettore Gliozzi, 10 Hannes Fink, 11 Giacomo Tulli, 14 Alberto Spagnoli, 15 Francesco Di Nunzio, 16 Daniele Sarzi Puttini, 17 Matteo Vito Lomolino, 18 Daniele Torregrossa, 19 Arturo Lupoli, 20 Gabriel Brugger, 21 Fabian Tait, 22 Richard Gabriel Marcone, 23 Douglas Ricardo Packer, 24 Julien Rantier, 29 Jeremie Broh,
 Weiterlesen 
 
ARTURO LUPOLI TRAINIERT MIT DEM FCS

ARTURO LUPOLI TRAINIERT MIT DEM FCS

26.01.2017 - Der FC Südtirol gibt bekannt, dass der Angreifer Arturo Lupoli heute ins Mannschaftstraining des FC Südtirol einsteigen wird. Der 29-jährige Stürmer, der in seiner Karriere 250 Einsätze und 42 Treffer erzielte, trainiert heute dank der Freigabe seines jetzigen Vereines Pisa Calcio bereits unter der Leitung von Coach William Viali, bis alle Einzelheiten des Transfers unter Dach und Fach gebracht sind. Lupoli kann in seiner Fußballerlaufbahn Einsätze in der ersten und zweiten Liga Englands bei Arsenal, Derby County und Norwich City vorweisen.
 Weiterlesen 
 
EIN ALTER BEKANNTER: MATTIA MINESSO

EIN ALTER BEKANNTER: MATTIA MINESSO

26.01.2017 - Der Angreifer von Bassano und frühere FCS Kicker befindet sich in Topform und ist mit 9 Treffern der beste Torschütze von Bassano. Und er ist nicht der einzige Spieler, der für beide Vereine spielte.
 Weiterlesen 
 
JUGEND: AM SAMSTAG HEIMSPIEL DER BERRETTI

JUGEND: AM SAMSTAG HEIMSPIEL DER BERRETTI

26.01.2017 - Auch an diesem Wochenende spielen alle vier Mannschaften des FC Südtirol, welche auf nationaler Ebene agieren. Heimrecht hat aber nur das Berretti-Team, welches aus den letzten beiden Begegnungen vier Punkte ergattern konnte und am Samstag im FCS Trainingszentrum für Furore sorgen wird.

BERRETTI: Das Berretti-Team ist dank des Sieges gegen Pro Piacenza und des Remis gegen Parma seit zwei Spielen ungeschlagen. An diesem Samstag, 28. Januar treffen die Zenoni-Schützlinge im heimischen FCS Trainingszentrum um 14.30 Uhr auf Alessandria. Das Team aus dem Piemont befindet sich mit 13 Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz. Im Hinspiel gab es für den FC Südtirol jedoch eine 3-2 Niederlage. Das riecht nach Revanche.

A-JUGEND: Im letzten Spiel reichte es in Renate für die A-Jugend national zu einem guten Remis. Das macht Mut und die Buaben von Coach Marzari treffen an diesem Wochenende wiederum auswärts auf Cremonese. Am 29. Januar spielen die Weißroten um 15 Uhr in Cremona. Im Hinspiel setzte es zu Hause eine 3-2 Niederlage.

A-JUGEND U16 LEGA PRO: Paolo Tornatore und seine Jungs unternehmen an diesem Wochenende (Sonntag, 29. Januar) einen Anlauf um das Podium zu stürmen. Sei fünf Spielen gab es für die Talente keine Niederlage mehr und an diesem Sonntag treffen sie auswärts um 14:30 Uhr auf Padova. Das Hinspiel verlief für Zanon & Co. nicht positiv. Padova gewann 3:2.

B-JUGEND: Nach fünf siegreichen Spielen in Folge mussten sich unsere jungen Kicker auswärts in Renate mit 3:1 geschlagen geben. Eine Serie von acht Partien ohne Niederlage ist somit gerissen und die Tabellenführung ist ebenfalls pfutsch. Doch das Schöne am Fußball ist ja, dass man sich jedes Wochenende aufs Neue beweisen kann. An diesem Sonntag, 29. Januar agiert die B-Jugend national auswärts in Cremona. Die Grauroten sind Tabellenerster, ein echter Knaller also. Im Hinspiel endete die Partie 0-0. Der Anpfiff gegen Cremonese ist für 11.30 Uhr geplant.
 Weiterlesen 
 
JULIEN RANTIER #24

JULIEN RANTIER #24

26.01.2017 - Julien Rantier hat für sich die Trikotnummer 24 entschieden.
 Weiterlesen 
 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
  VS.
 
Leifers Branzoll   D-Jugend
 
 
Di, 30. Mai 2017 - 18:00
 
Leifers
 
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.