Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

News

3916 News gefunden
Angezeigt werden 1361 bis 1370
BERRETTI DES FC SÜDTIROL SCHLAGEN AUSWÄRTS FERALPISALO' 1:0

BERRETTI DES FC SÜDTIROL SCHLAGEN AUSWÄRTS FERALPISALO' 1:0

01.03.2014 - Das Team von Mister Massimiliano Caliari liegt in der Tabelle sicher auf dem 3. Platz, muss aber alle Spiele gewinnen, um zur Spitze vorzustoßen. Daher ließen die Weißroten in Salò nichts unversucht, sondern stürmten von Beginn an gegen das Tor. In der 15. Minute konnte Cremonini einen Ball von der Strafraumgrenze diagonal in das gegenüberliegende Kreuzeck versenken und dadurch den FCS 0:1 in Führung bringen.
Feralpisalò verstärkte darauf seine Bemühungen und konnte sich gegen die weiteren Offensiven der Gäste gut wehren. In der 42. Minute gelang es sogar durch einen Konter in den Strafraum zu gelangen. Malfertheiner zog die Handbremse und foulte den Stürmer, wofür er mit Rot vom Platz musste. Den fälligen Elfmeter konnte Töchterle durch einen Wahnsinnssprung halten und verhinderte somit den Ausgleich vor der Pause.
In der 2. Halbzeit mussten die Weißroten mit zehn Mann auskommen, verwalteten den Ball aber sehr gut und hatten den Gegner unter Kontrolle. In der 65. Minute sah Masserdotti zum zweiten Mal die Gelbe Karte und musste mit Rot vom Platz. Damit war der Druck aus dem Spiel und der FC Südtirol brachte sein 0:1 sicher und ungefährdet über die Zeit.

FERALPISALÒ - FC SÜDTIROL 0:1 (0:1)
Feralpisalò: Pancera, Tomasi (65. Savino), Baldassi, Masserdotti, Gozzi, Ciccone, Lonardi, Decasa, Usardi 70. Detesa), Totti (85.Venturi), Zanoni.
Trainer: Antonino Filippini
FC Südtirol: Töchterle, Dipoli, Zimmerhofer, Pirhofer, Blasbichler (46. Fusari), Malfertheiner, Tessaro (80. Gennaccaro), Melchiori, Lattanzio (5. Dinolli), Cremonini, Proch.
Trainer: Massimiliano Caliari
Tor: 15. Cremonini (0:1)
Rote Karten: 42. Malfertheiner FCS, 65. Masserdotti SAL
 Weiterlesen 
 
NÄCHSTES AUSWÄRTSMATCH FÜR DEN FCS: AUF ENTELLA FOLGT CREMONESE

NÄCHSTES AUSWÄRTSMATCH FÜR DEN FCS: AUF ENTELLA FOLGT CREMONESE

28.02.2014 - „In Momenten wie diesen müssen wir ruhig bleiben. In Chiavari haben wir gegen den Tabellenführer ein gutes Spiel gezeigt. Wenn wir das Match genau analysieren waren Episoden, wie der nicht gegebene Elfmeter auf Corazza beim Stand von 1:0, entscheidend. Wir müssen lernen in den entscheidenden Momenten konkreter zu werden. Dies vorausgeschickt wird es wichtig den Blick nach vorne gerichtet zu lassen und von Spiel zu Spiel zu denken. Auch wenn uns schwierige Spiele bevorstehen und wir mit der ein oder anderen Absenz zu kämpfen haben, darf uns die Tabelle und der Kalender nicht erschrecken. Abgerechnet wird immer zum Schluss. Wenn wir weiterhin mit diesem Selbstvertrauen und diesem Ehrgeiz trainieren, werden wir das Ziel Playoffs erreichen.“ Nach zwei Spielen ohne Punkte spricht Coach Rastelli seinem Team Vertrauen aus.
 Weiterlesen 
 
DAS WOCHENENDE UNSERER JUGENDTEAMS

DAS WOCHENENDE UNSERER JUGENDTEAMS

26.02.2014 - Das Auswärtsmatch der Kampfmannschaft des FC Südtirol gegen Cremonese ist nicht der einzige „Hingucker“ an diesem Wochenende. Die nationalen Jugendteams des FCS spielen nämlich um wichtige Punkte. Die B-Jugend gastiert als Tabellenführer beim zweitplatzierten Vicenza, während die A-Jugend vor heimischem Publikum auf Vicenza trifft. Das erste Match findet Samstag statt. Die Berretti von Coach Caliari peilen den nächsten Sieg, „Dreier“ Nummer sechs, in der Rückrunde an. Sie treffen auswärts auf Feralpisalò.

BERRETTI: An diesem Samstag, 1. März gastieren Kapitän Obkircher & Co. am Ufer des Gardasees und werden versuchen gegen Feralpisalò den fünften Sieg in den letzten sechs Begegnungen zu feiern. Am vergangenen Wochenende wurde Spal mit einem 6:2, die Treffer erzielten Melchiori, Cremonini und Proch (jeweils zwei), ohne Punkte nach Hause geschickt. Punkte, welche der FCS in Salò holen möchte. Denn diese wären wichtig für die Tabelle, aktuell befinden sich die Jungs von Coach Caliari auf Platz drei, aber auch für die Moral, denn so könnte man die Niederlage gegen Vicenza am 15. Februar als einen Ausrutscher betrachten. Der Gegner Ferlapisalò befindet sich im Tabellenmittelfeld und das Hinspiel in Bozen endete 4:1. Am Samstag wird die Partie um 14.30 Uhr angepfiffen.
A-JUGEND: das Team der FCS Buaben hat in dieser Woche gut trainiert und ist optimistisch nach zwei Niederlagen in Folge gegen die beiden Veroneser Mannschaften Chievo und Hellas Verona wieder auf die Siegerstraße zurückzukehren. Auch wenn es alles andere als leicht wird, trifft man am Sonntag, 2. März um 11.30 Uhr auf dem Kunstrasenfeld am Pfarrhof auf Vicenza. Die Weißroten Vicentiner sind in der Tabelle auf Rang drei angesiedelt und haben mit 32 Punkten acht Zähler mehr als unsere Jungs. Nichtdestotrotz gewannen Kofler & Co. das Hinspiel auswärts mit 3:1. Alles ist möglich!
B-JUGEND: 14 Siege in 18 Begegnungen. Ligahöchstwert. 46 Tore in 18 Partien. Ligabestwert. Noch dazu spielt das Team von Arnold Schwellensattl laut Expertenmeinungen einen schönanzusehenden Fußball. Ehre wem Ehre gebührt.
Unsere nationale B-Jugend befindet sich – zusammen mit Vicenza - auf dem ersten Platz. Durch den Sieg gegen Hellas Verona von letzter Woche schob man sich an den Veronesern vorbei und konnte, dank einer guten Leistung und den Treffern der beiden zentralen Mittelfeldspieler Straudi und Rinaldo, drei Punkte und die Tabellenspitze holen. Und nun steht das Gipfeltreffen auf dem Programm. Am Sonntag, 2. März ist der FCS gewillt in Vicenza, auch die Weißrotgestreiften haben 42 Punkte auf dem Konto, eine gute Leistung abzuliefern und die Niederlage der Hinrunde in Vergessenheit geraten zu lassen. Um 14.30 Uhr beginnt das Match, ab 18 Uhr gibt es den Spielbericht hier auf unserer Website.
 Weiterlesen 
 
Was für ein Pech: Kreuzbandriss bei Simone Dell'Agnello

Was für ein Pech: Kreuzbandriss bei Simone Dell'Agnello

26.02.2014 - Der 21-jährige Stürmer Simone Dell’Agnello zog sich beim heutigen Training in Eppan/Rungg einen Kreuzbandriss im rechten Knie zu. Für Dell’Agnello bedeutet dies das vorzeitige Saisonende und mindestens 6-8 Monate Pause. Der Stürmer wird bereits in den nächsten Tagen am verletzten Knie operiert.
Der FC Südtirol wünscht „Della“ gute Besserung.
 Weiterlesen 
 
BEGLEITE UNS ZUM AUSWÄRTSMATCH NACH CREMONA!

BEGLEITE UNS ZUM AUSWÄRTSMATCH NACH CREMONA!

25.02.2014 - Um unsere Profis am Sonntag, 2. März in Cremona zu unterstützen, startet ein weißroter Fanbus zum Meisterschaftsspiels gegen Cremonese. Und dazu sind alle Fans des FCS herzlich eingeladen. Auf der Reise von Bozen nach Cremona wird ein handsigniertes Trikot der Spieler verlost. Der Kostenbeitrag für die Fahrt beläuft sich auf 15 €.

Solltest du Interesse haben, den FCS auch auswärts zu unterstützen, bitten wir dich uns eine Email zu schicken oder sich telefonisch bei Hannes Fischnaller zu melden. (marketing@fc-suedtirol.com / 340-0693065)
 Weiterlesen 
 
A-JUGEND MUSS SICH HELLAS VERONA 2:1 GESCHLAGEN GEBEN

A-JUGEND MUSS SICH HELLAS VERONA 2:1 GESCHLAGEN GEBEN

23.02.2014 - Das Team von Giampaolo Morabito hatte heute in Verona keinen guten Tag. Bereits in der 3. Minute konnte Buxton einen Abwehrfehler nützen, um Hellas Verona 1:0 in Führung zu bringen. Der frühe Rückstand führte zur Fortsetzung der Abspielfehler, so dass in der 29. Minute erneut Buxton alleine im Strafraum stand. Torhüter Holzknecht zog die Notbremse und ging den Stürmer direkt an. Der Schiedsrichter entschied auf Elfmeter, den Hoxha sicher verwandelte.
Zwar konnte Kofler in der 35. Minute auf 2:1 verkürzen, doch waren die Weißroten nicht in der Lage, in der 2. Halbzeit ein weiteres Tor zu erzielen.

HELLAS VERONA - FC SÜDTIROL 2:1 (2:1)
Hellas Verona: Ravetta, Fiorio, Pavan, Cinerari, Affaticati (52. Deadusi), Casale, Marani, Forlin, Buxton, Hoxha (60. Rigetti), Gerda (Berlicchi).
Trainer: Cesare Beggi
FC Südtirol: Holzknecht (41. Demetz), Munerati, Danieli, Breglia, Blasbichler, Fusari, Kuen (60. Gennaccaro), Gasser Mathias, Gasser Daniel, Oberkalmsteiner (50. Copat), Kofler (68. Bertolini).
Trainer: Giampaolo Morabito
Tore: 3. Buxton (1:0), 29. Hoxha nach Foulelfmeter (2:0), 35. Kofler (2:1)
 Weiterlesen 
 
DER FC SÜDTIROL UNTERLIEGT BEIM TABELLENFÜHRER ENTELLA 2:0

DER FC SÜDTIROL UNTERLIEGT BEIM TABELLENFÜHRER ENTELLA 2:0

23.02.2014 - Der Favoritensieg war vorhersehbar. Trotzdem hat es der FC Südtirol dem Tabellenführer nicht leicht gemacht und sich in der Höhle des Löwen teuer verkauft. Durch einen großen Einsatz bis zum Schluss und ein gutes Zusammenspiel konnte sich die Mannschaft viele Chancen erspielen, die jedoch nicht verwertet wurden. Nach diesem Spiel gegen die Spitzenmannschaft können die Weißroten den kommenden Gegnern auf Augenhöhe begegnen und die Playoffteilnahme absichern.
 Weiterlesen 
 
WEISSROTE B-JUGEND ÜBERNIMMT DIE TABELLENSPITZE

WEISSROTE B-JUGEND ÜBERNIMMT DIE TABELLENSPITZE

23.02.2014 - Im Spitzenspiel der Nationalen B-Jugend trafen in Bozen Hellas Verona und das Team von Arnold Schwellensattl aufeinander, eine Partie die eine vorgezogene Entscheidung der Meisterschaft darstellt.
Beide Teams strengten sich entsprechend an und das Match verlief sehr ausgeglichen, bevor Straudi in der 25. Minute die Weißroten in Führung brachte. Nach einem Slalom an seinen Gegnern vorbei in den Strafraum, setzte er einen flachen Schuss auf dem Rasen an, der knapp am Posten vorbei in die Ecke ging. Hellas Verona gab sich dmait natürlich nicht zufrieden, sondern drängte auf den Ausgleich, den Aloisi in der 35. Minute durch einen unhaltbaren Weitschuss ins Kreuzeck erzielte.
Nach dem Seitenwechsel kamen die Weißroten schneller ins Spiel und Rinaldo konnte in der 39. Minute einen Abpraller im Strafraum annehmen und am Tormann vorbei zum 2:1 Endstand versenken.
Mit diesem Sieg über den bisherigen Tabellenersten übernimmt nun der FCS die Führung in der Gruppe.

FC SÜDTIROL – HELLAS VERONA 2:1 (1:1)
FC Südtirol: Piz, Dallago, Kuppelwieser, Carpi (61. Torres), Trafoier, Rinaldo, Daniele (36. Öttl), Straudi, Galassiti (79. Forti), Tappeiner, Zortea (67. Warme).
Trainer: Arnold Schwellensattel
Hellas Verona: Carletti, Rini, Polato (66. Brandini), Forgia (36. Gardini), Dallagnola, Ghiotto, Cecchele, Dentale (56. Cherubin), Aloisi, Dansi, Martins.
Trainer: Leonardo Ventura
Schiedsrichter: Knoll aus Meran
Tore: 25. Straudi (1:0), 35. Aloisi (1:1), 39. Rinaldo (2:1)
 Weiterlesen 
 
BERRETTI DES FC SÜDTIROL SCHLAGEN SPAL FERRARA ÜBERLEGEN 6:2

BERRETTI DES FC SÜDTIROL SCHLAGEN SPAL FERRARA ÜBERLEGEN 6:2

22.02.2014 - Das Team von Massimiliano Caliari war klarer Favorit der Begegnung, liegt SPAL Ferrara doch weit abgeschlagen auf dem vorletzten Tabellenplatz. Zudem konnten die Weißroten das Hinspiel überlegen mit 5:0 gewinnen.
Mister Caliari hat daher sein Team auf eine Offensivstrategie eingestellt, die bereits in der 10. Minute zum Erfolg kam. Aus dem Lauf heraus verwandelte Proch einen guten Pass zum 1:0. Doch nur zwei Minuten später gelang es Veronesi auszugleichen, der eine Unachtsamkeit in der Abwehr nutzen konnte. Cremonini stellte jedoch mit einem Doppelschlag in der 21. und 25. Minute die Ordnung wieder her und sorgte damit für die 3:1 Führung des FCS zur Halbzeit.
Nach der Pause setzte Melchiori in der 49. Minute ein klares Zeichen und traf mit einem kräftigen Schuss über den Rasen zum 4:1. SPAL Ferrara stellte nun seine Taktik endgültig auf ein reines Foulspiel um und sägte den weißroten Stürmern immer wieder die Füße weg. Das grobe und unfaire Spiel ermöglichte so in der 59. Minute den Anschlusstreffer von Fortini zum 4:2, führte aber auch zu einer klaren Reaktion des Schiedsrichters. Fini sah zum zweiten Mal die Gelbe Karte und musste in der 57. Minute mit Rot vom Platz, ebenso wie Tomanin, der in der 70. Spielminute direkt die Rote Karte für ein grobes Foul sah.
Durch den bequemen Vorsprung, aber auch die grobe Spielweise des Gegners reduzierten die Weißroten das Tempo und starteten weniger Angriffe. Trotzdem erzielte Melchiori in der 65. Minute noch das 5:2. Proch beendete das Spiel mit dem Treffer zum 6:2 Endstand in der 90.Minute.

FC SÜDTIROL - SPAL FERRARA 6:2 (3:1)
FC Südtirol: Taibon, Conci, Zimmerhofer (61. Dipoli), Obkircher, Rella, Malfertheiner, Ahmedi (78. Tessaro), Melchiori, Lattanzio, Cremonini (71. Pirhofer), Proch.
Trainer: Massimiliano Caliari
Spal: Anselmi, Lodi, Fini (5. Coatti), Azori, Delloli, Saletti, Melli, Fortini, Veronesi, Tomanin, Maccagno (71. Ferrari).
Trainer: Massimo Pedrioli
Tore: 10. Proch (1:0), 12. Veronesi (1:1), 21. Cremonini (2:1), 25. Cremonini (3:1), 49. Melchiori (4:1), 59. Fortini (4:2), 65. Melchiori (5:2), 90. Proch (6:2)
Rote Karten: 57. Fini (SPAL), 70. Tomanin (SPAL)
 Weiterlesen 
 
DER FC SÜDTIROL ZU GAST BEIM TABELLENFÜHRER

DER FC SÜDTIROL ZU GAST BEIM TABELLENFÜHRER

21.02.2014 - „Ich will nicht behaupten, dass die nächsten Spiele Vorentscheidend sind. Doch ohne jeden Zweifel werden die kommenden vier Begegnungen zeigen, wo wir hingehören. Holen wir uns einige Punkte, können wir den Playoffeinzug unter Dach und Fach bringen. Sollten die Partien nicht nach Wunsch verlaufen, müssen wir in den letzten Spielen eine Siegesserie hinlegen.“ So sieht Luca Piazzi, Architekt des FC Südtirol, die Ausgangslage vor den kommenden Begegnungen des FCS.
 Weiterlesen 
 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend