Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

News

4066 News gefunden
Angezeigt werden 1191 bis 1200
DIE B-JUGEND BEENDET DIE HINRUNDE MIT EINEM 1:1 UNENTSCHIEDEN

DIE B-JUGEND BEENDET DIE HINRUNDE MIT EINEM 1:1 UNENTSCHIEDEN

14.12.2014 - Das Team von Salvatore Leotta trat auswärts gegen den Tabellenletzten Real Vicenza an und war bemüht, den Gegner unter Druck zu setzen. Bereits in 13. Minute wurde dieses Spiel belohnt. Fazion sprang nach einem Eckball am höchsten, holte sich das Leder und köpfelte es sicher in das Netz zur 0:1 Führung für den FC Südtirol.
In der 2. Halbzeit verlief das Spiel ausgeglichener und Real Vicenza konnte in der 45. Minute nach einem unübersichtlichen Hin und Her im Strafraum ausgleichen.
Die Weißroten machten nun wieder mehr Druck und in der 61. Minute rannte Guerra seinen Bewachern davon, stürmte in den Strafraum und wurde von Mantieri umgerannt. Der Schiedsrichter verweigerte aber den fälligen Elfmeter, so dass das Spiel am Ende 1:1 ausging.
Damit beendet die B-Jugend die Hinrunde ohne Sieg, sondern hat ihre sechs Punkte in der Tabelle allesamt durch ein Unentschieden erreicht.

REAL VICENZA - FC SÜDTIROL 1:1 (0:1)
Real Vicenza: Pianetti, Piazzion, Farniello, Mantieri, Morato, Mosele, Radosavljevic, Rom (55. Fortuna), Suella (41. Penacchio), Sick, Agoerey (59. Manfio).
Trainer: Fabio Benetti
FC Südtirol: Caula, Kröss, Tomaselli (47. Zulic), Fazion, Pirhofer, Timpone, Mitterutzner, Pomella (33. Salvaterra), Guerra, Loi, Plattner (66. Rabensteiner).
Trainer: Salvatore Leotta
Tore: 13. Fazion 0:1, 45. Rom 1:1
 Weiterlesen 
 
DIE  BERRETTI  VERLIEREN  ZU HAUSE 1:3 GEGEN PORDENONE

DIE  BERRETTI  VERLIEREN  ZU HAUSE 1:3 GEGEN PORDENONE

13.12.2014 - Die weißroten Berretti von Mister Caliari warten schon seit mehreren Wochen auf ein Erfolgserlebnis und liefen daher hochmotiviert gegen Pordenone auf. Das Spiel war dann auch in der ganzen ersten Halbzeit sehr ausgeglichen, mit etwas mehr Ballbesitz für den FCS. Nach dem Seitenwechsel konnte sich in der 55. Minute Pignata gegen die weißrote Abwehr durchsetzen und den Führungstreffer zum 0:1 erzielen. In der 75. Minute erhöhte De Gregorio auf 0:2.
Der FCS steckte den Rückstand weg und setzte erneut zum Angriff an, den Fusari mit dem Anschlusstreffer zum 1:2 in der 80. Minute krönte.
Nun hielt die Weißroten nichts mehr und es begann eine intensive Offensivphase, doch außer einem weithin hörbaren Lattenschuss von Ventura tat sich nichts.
Im Gegenteil, in der 94. Minute gelang Pordenone ein schneller Konter und Pignata erhöhte zum 1:3 Endstand.
Die Weißroten haben ein gutes Spiel geliefert, ihnen fehlte aber beim Abschluss die Entschlossenheit und der Kaltblütigkeit.
  
FC SÜDTIROL – PORDENONE  1:3 (0:0)
FC Südtirol: Taibon, Menghin, Demetz (80. Emanuelli), Breglia, Blasbichler (82. Gennacaro), Fusari, Kofler, Bacega, Gasser Matthias (70. Ventura), Melchiori, Majdi.
Trainer: Massimiliano Caliari
Pordenone: Indovina, Di Bon, Bignucolo, Minisini, Tulissi, Zanata, Pignata, Bianchini, Doná, Miari (80. Barruzzini), Degregorio
Trainer: Stefano Dnaiel
Tore: 55. Pignata 0:1, 75. Degregorio 0:2, 80. Fusari 1:2, 94. Pignata 1:3.
 Weiterlesen 
 
EIN FCS IN HOCHFORMAT TROTZ DEM TABELLENFÜHRER EIN 0:0 AB

EIN FCS IN HOCHFORMAT TROTZ DEM TABELLENFÜHRER EIN 0:0 AB

13.12.2014 - Das Schlagerspiel in Bozen verlief teils sehr ausgeglichen, besonders aber in der 2. Halbzeit gab es eine klare Überlegenheit der Weißroten. Der Tabellenführer hatte Mühe die eigene Hälfte zu verlassen und musste sich bis zum Schlusspfiff gegen die hartnäckigen Angriffe wehren. Der FC Südtirol hat eindeutig unter Mister Sormani wieder auf die Siegerstraße zurückgefunden.
 Weiterlesen 
 
HALLO SPITZENREITER! DER FCS EMPFÄNGT PAVIA

HALLO SPITZENREITER! DER FCS EMPFÄNGT PAVIA

12.12.2014 - Die Mannschaften mit der besten Form treffen am Samstag, 13. Dezember um 14.30 Uhr im Drusus-Stadion von Bozen aufeinander. Der FC Südtirol ist seit vier Spielen ohne Punktverlust, erzielte sechs Treffer und kassierte keinen einzigen. Aber auch Tabellenführer Pavia hat die letzten vier Partien gewinnen können und hat – mit 33 Punkten – den Platz an der Sonne eingenommen. Es gilt ohne Angst aber mit dem nötigen Respekt in das Spiel zu gehen und sich vom Bozner Publikum treiben zu lassen.
 Weiterlesen 
 
DAS WOCHENENDE UNSERER JUGENDTEAMS

DAS WOCHENENDE UNSERER JUGENDTEAMS

11.12.2014 - An diesem Wochenende geht`s rund in Südtirol. Denn nicht nur die Profis empfangen am Samstag, 13. Dezember um 14.30 Uhr den Tabellenführer Pavia und die letztjährigen FCS-Spieler Pederzoli und Facchin, sondern auch die Jugendspieler agieren in Partien gegen hochklassige Gegner. Ein spielfreies Wochenende genießt die A-Jugend, welche aktuell die Tabelle anführt.

BERRETTI: das Team um Coach Max Caliari konnte am vergangenen Samstag mit dem Starensamble von Inter Mailand gut mithalten und das 0:0 bis zur 70. Spielminute halten. Am Ende konnten jedoch keine Punkte mit nach Hause genommen werden, denn Inter siegte mit 3:1. Seit neun Partien ist die Berretti nun sieglos, genauer gesagt seit dem 27. September. Grund dafür sicherlich auch einige Verletzungsbedingte Ausfälle. An diesem Samstag solle es vor heimischem Publikum dafür wieder klappen mit dem „Dreier“. Pordenone ist am 13. Dezember um 14.30 Uhr zu Gast auf dem Kunstrasenfeld am Pfarrhof. Die Mannschaft aus dem Friaul befindet sich in der Tabelle mit 20 Punkten acht Zähler vor den Weißroten wieder:
B-JUGEND: Es klingt paradox, doch in Expertenkreisen ist das weißrote B-Jugend national Team als eines jener Mannschaften mit der schönsten Spielweiße angesehen. Schönanzusehender Fußball ist nicht mit vielen Punkten gleichzusetzen, und das beweist auch die Tabellensituation, die den FCS auf den hinteren Rängen angesiedelt sieht. In dieser Saison konnten Kröss & Co. noch keinen Sieg einfahren, holten fünf Remis und verließen sechs Mal als Besiegter den Platz. An diesem Wochende könnte sich diese Situation ändern, denn die Buaben sind an diesem Sonntag, 14. Dezember in Vicenza bei Real Vicenza (11.30 Uhr) zu Gast. Auch Real Vicenza konnte noch keinen Sieg einfahren. Hop Jungs!
 Weiterlesen 
 
FABIAN TAIT FÜR EIN SPIEL GESPERRT

FABIAN TAIT FÜR EIN SPIEL GESPERRT

09.12.2014 - Das Sportgericht hat Fabian Tait für ein Spiel aus dem Verkehr gezogen. Der Grund dafür ist, dass sich der Verteidiger gegen AC Mantova die vierte gelbe Karte einhandelt.
Aus diesem Grund wird Fabian Tait am 13. Dezember 2014 gegen Pavia nicht mit von der Partie sein.
 Weiterlesen 
 
DIE A-JUGEND WEHRT "IN EXTREMIS" EINE NIEDERLAGE AB

DIE A-JUGEND WEHRT "IN EXTREMIS" EINE NIEDERLAGE AB

07.12.2014 - Auch gegen Real Vicenza blieb der Sieg für die weißrote A-Jugend aus, aber das 2:2 sichert dem Team die Herbstmeisterschaft. Zudem bleiben die Weißroten in der Hinrunde ungeschlagen und somit auch verdient Tabellenerster.
In der Partie gegen Real Vicenza war der FCS tonangebend und glänzte durch eine  beständige Offensivarbeit. So erarbeiteten sich Menghin und Straudi gute Torchancen. In der 23. Minute gewährte der Schiedsrichter nach einem Foul an Straudi den fälligen Elfmeter, den Menghin sicher zum 1:0 Führungstreffer verwandelte. Trotz des Rückstandes blieben die Gäste eher passiv und konnten durch Ahiamadìa nur ein einziges Mal gefährlich werden, während die Weißroten mit Straudi und Menghin das zweite Tor nur knapp verfehlten.
In der 2. Halbzeit aber trumpfte  Real Vicenza überraschend auf und brachte die weißrote Defensive mehrfach in große Schwierigkeiten. Der eingewechselte Torhüter Piz rettete gleich zweimal das Ergebnis, bevor er einen einfachen Ball verlor und damit die Chance für Pegoraro schuf, in der 51. Minute zum1:1 auszugleichen. Nur eine Viertelstunde später zog Bertolini bei Ahiamadìa die Notbremse, brachte diesen zu Fall und provozierte damit einen Elfmeter, den Pigato zur 2:1 Führung für Real Vicenza verwandelte.
In der 76. Minute konnte  Bertolini seinen Schnitzer wieder gut machen, indem er eine Traumflanke zu Galassiti brachte, der darauf zum 2:2 Endstand einköpfelte.
Damit erreichte das Team von Giampaolo Morabito sein sechstes Unentschieden in der Hinrunde, nämlich gegen Mantua, Modena, Hellas Verona, Brescia und Cittadella. Niederlagen gab es gar keine, sondern nur Siege über Bologna, Venedig, Bassano, Spal Ferrara, Pordenone, Sassari Torres und Udinese.
  
FC SÜDTIROL – REAL VICENZA 2:2 (1:0)
FC SÜDTIROL: Pirelli (41. Piz), Menghin, Messner (77. Roberti), Munerati, Hasa (67. Rinaldo), Trafoier, Betteto (65. Bertolini), Breschi (63. Dallago), Orsolin, Straudi, Demetz (56. Galassiti).
Trainer: Giampaolo Morabito
REAL VICENZA: Corasaniti, Favaretto, Gemo (59. Camilleri), Chajari, Meneguzzo, Derugna, Guenguane (41, Sinico), Pigato, Ahiamadia, Mezzina, Pegoraro.
Trainer: Nicola Zanini
Schiedsrichter: Saggese aus Rovereto
Tore: 23. Menghin nach Foulelfmeter 1:0, 51. Pegoraro 1:1,  65. Pigato nach Foulelfmeter 1:2 77. Galassiti 2:2.
 Weiterlesen 
 
IM PRESTIGESPIEL GEGEN INTER UNTERLIEGEN DIE BERRETTI 3:1

IM PRESTIGESPIEL GEGEN INTER UNTERLIEGEN DIE BERRETTI 3:1

06.12.2014 - Auf dem Papier waren die Chancen für die Weißroten sehr gering, die als Favoriten gehandelten Mailänder zu schlagen. Daher ging das Team von Max Caliari ohne große Belastung ins Spiel und zeigte den Mailänder ihre Grenzen auf. Inter war zwar sicherlich die überlegene Mannschaft auf dem Platze und hatte mehr Ballbesitz, konnte damit aber nichts anfangen. Die Abwehr des FC Südtirol stand sehr gut und so gelang Inter in der ganzen 1. Halbzeit keine einziger Torschuss.
Auch nach dem Seitenwechsel änderte sich daran wenig. Die Weißroten verteidigten geschickt und waren immer wieder für einen überraschenden Angriff gut, der aber meist in der Abwehr hängen blieb.
In der 72. Minute erlöste Delgado Inter und schwindelte den Ball nach einem undurchsichtigen Hin und Her im Strafraum irgendwie über die Torlinie zum 1:0 Führungstreffer. Aufgrund des bisherigen Spielverlaufes legten es die Weißroten darauf an, rasch auszugleichen und öffneten dadurch den Raum für De La Fuente, der in der 85. Minute das 2:0 erzielte.
Nur eine Minute später verkürzte Kofler auf 2:1, in dem er einen langen Pass von Blasbichler sicher verwerten konnte.
So kurz vor Spielende wollte sich der FCS nicht zufrieden geben und warf alles nach vorne, was möglich war. Inter nützte diese Situation in der 92. Spielminute zum Konter und machte mit Cassani den Sack zu, der den 3:1 Endstand erzielte.

FC INTERNAZIONALE MAILAND – FC SÜDTIROL 3:1 (0:0)
Inter Mailand: Bourmila, Colombini, Cotali, Tchaoule (70. Brambilla), Piacentini, Zonta, Bonetto, Andriuoli, (60. Cassani), Gomez Delgado, De La Fuente Gomez.
Trainer: Salvatore Cerrone
FC Südtirol: Taibon, Fusari, Emanuelli, Breglia, Paoli, Tratter, Kofler, Bacega (70. Blasbichler), Gasser Matthias (80. Rella), Melchiori, Gennaccaro (75. Kuen).
Trainer: Massimiliano Caliari
Tore: 72. Delgado (1:0), 85. De La Fuente (2:0), 86. Kofler (2:1), 90.+ 2 Cassani (3:1)
 Weiterlesen 
 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
Fano Alma Juventus   FC Südtirol
 
 
So, 19. November 2017 - 14:30
 
"Raffaele Mancini" Stadion - Fano
 
  Ticket Online  
 
  Live-Stream  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.