Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

News

3855 News gefunden
Angezeigt werden 1391 bis 1400
DIE A-JUGEND DES FCS HAT GEGEN VENEDIG KEINE CHANCE

DIE A-JUGEND DES FCS HAT GEGEN VENEDIG KEINE CHANCE

15.12.2013 - Für Trainer Giampaolo Morabito und sein Team ist diese Meisterschaft wahrlich kein Zuckerschlecken. Nach einem guten Auftakt und sehenswerten Ergebnissen läuft es nicht mehr rund, wovon fünf Niederlagen in Folge zeugen.
So fiel auch im Heimspiel gegen Unione Venezia das erste Tor bereits in der 3. Minute. Polato sprang nach einem Freistoß am höchsten und konnte den Ball sicher an Schlussmann Holzknecht vorbei einköpfeln. Die Weißroten wehrten sich entschieden und versuchten selbst zu punkten, hatten aber kein Glück, denn schon in der 15. Minute erzielte Fabbri nach einem Eckball das 0:2 für Venedig. Darauf verlegten sich die Weißroten auf die Abwehr, die jedoch in den letzten Minuten des Spiels von Venedig durchbrochen wurde. In der 74. Minute profitierte Dordit von einem Fehler der Abwehr und traf zum 0:3. In der Nachspielzeit setzte Giordano noch eins drauf und stellte mit 0:4 alles klar. Keine Chance also für das Team von Mister Morabito.


FC SÜDTIROL - UNIONE VENEZIA 0:4 (0:2)
FC Südtirol: Holzknecht, Danieli (60.Kuen), Breglia (80. Tratter), Fusari, Demetz, Blaspichler, Oberkalmsteiner (68.Baccega), Gasser Daniel, Kofler, Majdi, Boconegra (65. Gasser Mathias).
Trainer: Giampaolo Morabito
Unione Venezia: Torresan, Polato, Dellandrea (67.Rossetti), Baldan, Fabbri, Kaskrati, Dordit, Seno, Pezzato (62. Giordano), Piccolo (Riccardi), Di Lella (55. Marian).
Trainer: Vladimiro Carraro
Tore: 3. Polato 0:1, 15. Fabbri 0:2, 74. Dordit 0:3, 80. + 2 Giordano 0:4.
 Weiterlesen 
 
DIE WEISSROTE B-JUGEND BESIEGT AUSWÄRTS BASSANO ÜBERLEGEN 3:1

DIE WEISSROTE B-JUGEND BESIEGT AUSWÄRTS BASSANO ÜBERLEGEN 3:1

15.12.2013 - Obwohl die Statistiken klar gegen Bassano sprechen, ist diese Mannschaft zu Hause immer für eine Überraschung gut. Auch in der heutigen Partie konnten die Gastgeber in der 1. Halbzeit den FC Südtirol gut abwehren und seine Offensive frühzeitig stören.
Gleich nach dem Wiederanpfiff konnte jedoch Tappeiner einen weiten Pass in den Lauf von Zortea spielen, den dieser in der 37. Minute eiskalt zum 0:1 Führungstreffer für den FCS verwandelte. Damit war die gegnerische Abwehr geknackt und noch bevor Bassano sein Spiel umstellen konnte, erhöhte Forti in der 41. Minute auf 0:2.
Bassano gab nicht auf und konnte durch Piazza in der 51.Minute den 1:2 Anschlusstreffer erzielen. Das half aber nichts, denn nur fünf Minuten später war der Torschützenkönig der Weißroten Galassiti wieder erfolgreich und versenkte zum 1:3 Endstand. Das Team von Arnold Schwellensattl macht dadurch einen Platz in der Tabelle gut, da der bisher führende Chievo Verona heute eine Pause eingelegt hat.

BASSANO – FC SÜDTIROL 1:3 (0:0)
Bassano: Pozza, Ceccatto, Longhini (34. Stevanin), Bordignon (43. Angelina), Bin, Lunardon, Cazzola (36. Manes), Campello, Piazza, Zarpelon, Giordani (43. Bellò).
Trainer: Loris Parise
FC Südtirol: Piz, Kuppelwieser, Dallago (69. Platzer), Carpi (69. Ebner), Trafoier, Rinaldo, Öttl (50. Warme), Torres (34. Forti), Galassiti (70. Pirpamer), Tappeiner, Zortea (50. Daniele).
Trainer: Arnold Schwellensattl
Schiedsrichter: Giordani aus Padua
Tore: 37. Zortea (0:1), 41. Forti (0:2), 51. Piazza (1:2), 56. Galassiti (1:3)
 Weiterlesen 
 
ALBINOLEFFE STOPPT VORERST DIE BERRETTI DES FCS MIT 2:0

ALBINOLEFFE STOPPT VORERST DIE BERRETTI DES FCS MIT 2:0

14.12.2013 - Albinoleffe gilt als technisch sicherste und körperlich stärkste Mannschaft der Runde. Daher hatte Mister Alfredo Sebastiani sein Team auf eine schwierige Partie eingestellt.
Die Gastgeber gingen auch mit einer schnellen Aktion in der 10. Minute in Führung und konnten die weißrote Abwehr ausspielen. Nun war der FC Südtirol auf der Hut und blockte alle Aktionen des Gegners ab. Kurz vor dem Pausenpfiff gewährte der Schiedsrichter einen umstrittenen Elfer, den Albinoleffe jedoch verschoss.
Auch in der 2. Halbzeit suchten die Weißroten mit Nachdruck den Ausgleich, scheiterten aber bei den wenigen Torchancen an Schlussmann Cortinovis, der auch einen Bombenschuss von Proch halten konnte.
In der 60. Minute erfolgte eine gezielte Aktion von Albinoleffe über den linken Flügel. Die Flanke in den Strafraum verwandelte dann Moreo zum 2:0 Endstand.
Dem FCS gelang es auch in der letzten halben Stunde nicht mehr, das Ergebnis zu ändern, obwohl die Spieler mit Einsatz und überlegt vorgingen. Die Berretti werden nun von Albinoleffe in der Tabelle überholt, bleiben aber weiterhin im Kampf um die Spitze dabei.

ALBINOLEFFE – FC SÜDTIROL 2:0 (1:0)
Albionleffe: Cortinovis, Varenna, Barzaghi, Paris, Nichetti, Andreis, Guercilena, Scaluzero, Moreo, Zappa.
Trainer: Roberto Bonazzi
FC Südtirol: Scuttari, Dipoli, Malfertheiner, Zandarco (70. Kuen), Pirhofer, Cappelletto, Cremonini, Melchiori, Proch, Tessaro, Gennacaro (65. Kofler).
Trainer: Alfredo Sebastiani
Tore: 10. Barzaghi (1:0), 60. Moreo (2:0)
 Weiterlesen 
 
IN SAN MARINO SOLLEN ENDLICH DIE ERSTEN AUSWÄRTSPUNKTE HER

IN SAN MARINO SOLLEN ENDLICH DIE ERSTEN AUSWÄRTSPUNKTE HER

13.12.2013 - “Das torlose Unentschieden gegen eine Mannschaft vom Rang Pro Vercellis stellt gute Voraussetzungen für den Neustart dar. Es war wichtig, die Grundausrichtung gegenüber den bisherigen Spielen zu ändern, in denen wir viel zu leicht die Gegentreffer kassiert haben. Dadurch wurde die hervorragende Leistung unserer Stürmer zu nichte gemacht. Nun müssen wir einen weiteren Schritt nach vorne machen und den ersten Auswärtssieg holen, um dann auf lange Sicht Sicherheit und Kontinuität in den Ergebnissen zu erreichen. Diese Mannschaft hat es wieder bewiesen, dass sie weiterhin Vertrauen verdient und die Fähigkeit hat, die Meisterschaft zu drehen und mit Sicherheit an den Playoffs teilzunehmen.“ Es ist der Torschützenkönig des FCS, Alessandro Campo, der sich so überzeugt äußert.
 Weiterlesen 
 
DAS WOCHENENDE UNSERER NATIONALEN JUGENDMANNSCHAFTEN

DAS WOCHENENDE UNSERER NATIONALEN JUGENDMANNSCHAFTEN

11.12.2013 - Nach der Ruhepause, die die A- und B-Jugend National in der letzten Runde eingelegt haben, laufen alle drei nationalen Jugendmannschaften des FC Südtirol an diesem Wochenende wieder vollzählig auf. Am Samstag treten die Berretti in Bergamo im Spitzenspiele gegen Albinoleffe an. Am Sonntag spielt die B-Jugend auswärts gegen Bassano und die A-Jugend empfängt in Bozen Venedig.

BERRETTI: das Team von Trainer Alfredo Sebastiani hat dank des klaren 4:0 Sieges über Unione Venezia seine Position ausgebaut und liegt weiterhin auf dem 2. Tabellenplatz. Vom Führenden Mantua trennen Cremonini und seine Kameraden nur drei Punkte. Die Bilanz der bisherigen Meisterschaft rechtfertigt diese Position, denn mit neun Siegen in elf Spielen ist die Ausbeute sehr gut. Geschlagen wurden Brescia (4:3), Real Vicenza (0:3 am grünen Tisch), Castiglione (2:0), Reggiana (2:1), Lumezzane (1:2), Spal (0:5), Feralipsalò) (4:1), Bassano (2:1) und Unione Venezia (4:0). Dazu kommen das Unentschieden gegen Virtus Vecomp in Verona und die unglückliche Heimniederlage gegen Vicenza.
Am Samstag, 14. Dezember spielt die Mannschaft von Mister Sebastiani in Bergamo gegen Albinoleffe, das mit 24 Punkten, vier weniger als der FCS auf dem 4. Platz liegt. Das Match beginnt um 14:30 Uhr.
A-Jugend National: Giampaolo Morabito und seine Jungs wollen nach der Ruhepause wieder auf den richtigen Weg zurückfinden, nachdem sie die letzten vier Spiele in der bis dahin recht erfolgreichen Meisterschaft verloren haben. Bassano (3:0), Castiglione (0:1) und Spal Ferrara (3:1) konnten die Weißroten schlagen. Hinzu kommt der Misserfolg gegen Chievo Verona vom Beginn der Meisterschaft. Diese fünf Niederlagen haben die Mannschaft auf den 7. Platz in der Tabelle abrutschen lassen, auch wenn sich die übrigen Ergebnisse mit vier Siegen und zwei Unentschieden durchaus sehen lassen können.
Am Sonntag, 15. Dezember empfangen die Weißroten um 15:00 Uhr Unione Venezia, das mit 20 Punkten sechs mehr aufweisen kann und in der Tabelle weit vor dem FCS liegt.
B-Jugend: nach dem 5:0 Erfolg über Virtus Vecomp verbrachte das Team von Arnold Schwellensattl eine ungestörte Ruhepause. Mit dem hohen Sieg konnte die Mannschaft auch die 5:0 Niederlage gegen Udinese wieder gutmachen und befindet sich seither auf einem guten Weg zur Tabellenspitze. Diese wird derzeit von Chievo Verona und Vicenza gehalten. Der Abstand zu den Führenden beträgt aber gerade einmal drei Punkte, so dass Galassiti – Topschütze mit 9 Treffern – und seine Kollegen es selbst in der Hand haben, ganz nach oben zu gelangen. Die Weißroten waren bisher gleich neun Mal erfolgreich und zwar gegen Venedig (5:1), Cittadella (2:3), Padua (1:0), Real Vicenza (0:9), Chievo Verona (1:0), Mantua (0:1), Castiglione (2:0) und zum Schluss gegen Virtus Vecomp (5:0).
Am Samstag, 15. Dezember laufen die Jungs von Arnold Schwellensattl in Bassano auf, das mit sieben Drittletzter ist. Anpfiff ist um 11:30 Uhr.
 Weiterlesen 
 
SAN MARINO - FCS: KARTENVORVERKAUF GEÖFFNET

SAN MARINO - FCS: KARTENVORVERKAUF GEÖFFNET

10.12.2013 - Für das Match der FC Südtirol am kommenden Sonntag, 15. Dezember 2013 gegen San Marino, ist es möglich die Eintrittskarte online zu erwerben (www.bookingshow.com). Das Ticket für die Fans des FCS im Gästesektor kostet 10,00 € zzgl. der Vorverkaufsrechte. Die Begegnung wird um 14.30 Uhr im „Stadio Olimpico“ in Serravalle angepfiffen.
Es wird daran erinnert, dass ausschließlich Fans im Besitz der „Supporter Card“ eine Eintrittskarte erwerben können. Zudem können auch am Tag des Spiels - bei den Stadionkassen – keine Eintrittskarten an Anhänger der Provinz Bozen ohne „Supporter Card“ verkauft werden.
 Weiterlesen 
 
DER FCS STOPPT DEN ABWÄRTSTREND UND TROTZT VERCELLI EIN 0:0 AB

DER FCS STOPPT DEN ABWÄRTSTREND UND TROTZT VERCELLI EIN 0:0 AB

08.12.2013 - Der große Wurf war es zwar nicht, aber nach zwei Niederlagen stellt das Unentschieden ein mehr als akzeptables Ergebnis dar. Zudem sollte nicht vergessen werden, dass es mit Pro Vercelli gegen den Tabellenzweiten ging, der es nicht schaffte, ein Tor zu erzielen. Über die schwierigen Verhältnisse im Drususstadion, das den Namen Rasen nicht mehr verdient, ist es besser gar nicht mehr zu reden. Insgesamt ei gutes Ergebnis, das auf mehr hoffen lässt.
 Weiterlesen 
 
BERRETTI LASSEN VENEDIG KEINE CHANCE UND SIEGEN 4:0

BERRETTI LASSEN VENEDIG KEINE CHANCE UND SIEGEN 4:0

07.12.2013 - Gleich auf vier Spieler musste Alfredo Sebastiani heute verzichten, die verletzungsbedingt oder wie Melchiori wegen einer Gelbsperre nicht auflaufen durften und der Trainer musste sein Team neu zusammenstellen. Das war auch im Spielfluss erkennbar, denn die Weißroten hatten große Mühe, den starken Gegner Venedig zu kontrollieren, bevor Dipoli in der 24. Minute den Führungstreffer für den FCS erzielen konnte. Er staubte nach einem Eckball einen Abpraller ab und verwandelte sicher zum 1:0. Nun gewannen die Weißroten die Überhand und beherrschten das Spielfeld.
In der 2. Halbzeit stellte Proch durch zwei Tore in der 50. und 75. Minute alles klar. Tessaro schließlich spielte in der 80. Minute zwei Abwehrspieler aus, überging den Tormann und machte das Ding zum 4:0 Endstand rein. Erfolgstrainer Alfredo Sebastiani und seine Mannschaft haben damit wieder eindrucksvoll gezeigt, dass diese Berretti zu Recht um den Titel kämpfen.

FC SÜDTIROL – UNIONE VENEZIA 4:0 (1:0)
FC Südtirol: Scuttari, Malfertheiner, Conci (80. Danieli), Rella, Cappelletto, Pirhofer, Cremonini, Dipoli (70. Majdi), Proch, Tessaro, Gennacaro (75. Dal Castello).
Trainer: Alfredo Sebastiani
Unione Venezia: Nichele, Salvatori, Danieli, Chin (70. Piccolo), Castellone, Diotto, Meite, Scanferlato, Pescara, Sciarappa, Cisse (55. Lovisotto).
Trainer: Giovanni Trevisianello
Schiedsrichter: Giacomuzzi aus Bozen
Tore: 24. Dipoli 1:0, 50. Proch 2:0, 75. Proch 3:0, 80. Tessaro 4:0.
 Weiterlesen 
 
SCHWERE PRÜFUNG FÜR DEN FC SÜDTIROL GEGEN DEN TABELLENZWEITEN

SCHWERE PRÜFUNG FÜR DEN FC SÜDTIROL GEGEN DEN TABELLENZWEITEN

06.12.2013 - “Schluss mit der Suche nach Erklärungen für das, was hätte sein können und nicht eingetreten ist. Schluss mit dem bangen Blick auf die Tabelle und das Wunschdenken, sofort an die Spitze aufsteigen zu können. Die Vereinsführung hat gut daran getan, die Mannschaft in dieser Woche zur Ordnung zu rufen und mehr Verantwortung für das Erreichen der gestellten Ziele zu zeigen, was bisher leider nicht immer der Fall war. Wir dürfen aber auch nicht in Panik ausbrechen, denn dieses Team hat ein hohes Niveau. Wir werden weiterhin hart arbeiten und konzentrieren uns darauf, stärker zu werden. Abgerechnet wird erst zum Schluss.“
Mit diesen klaren und sehr offenen Worten beschreibt Mister Rastelli den Weg, den seine Mannschaft beschreiten muss.
 Weiterlesen 
 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
FC Südtirol   Padova
 
 
So, 30. April 2017 - 17:30
 
Bozen - Drususstadion
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.