Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

News

3987 News gefunden
Angezeigt werden 1421 bis 1430
DER FCS HAT DAS SIEGEN NICHT VERLERNT UND SCHLÄGT VICENZA 1:0

DER FCS HAT DAS SIEGEN NICHT VERLERNT UND SCHLÄGT VICENZA 1:0

09.03.2014 - Obwohl Vicenza als klarer Favorit in die Partie gegangen ist, konnten sich die Weißroten klar behaupten und ein sehr ausgeglichenes Spiel abliefern. In allen Phasen des Spiels bleiben der Einsatz, vor allem aber die Disziplin aufrecht, so dass das Elfmetertor von Pederzoli den verdienten Sieg brachte. Mit den drei Punkten aus diesem Spiel hat sich der FCS einen gewaltigen Schritt zur Teilnahme an den Playoffs bewegt.
 Weiterlesen 
 
BERRETTI HOLEN NACH EINEM 0:2 RÜKSTAND EIN UNENTSCHIEDEN

BERRETTI HOLEN NACH EINEM 0:2 RÜKSTAND EIN UNENTSCHIEDEN

06.03.2014 - Im Heimspiel gegen Virtusvecomp Verona musste Mister Caliari heute mit Öttl, Melchiori, Obkircher und Cappelletto gleich auf das Herz seines Mittelfeldes verzichten. Dadurch wurde die Partie gegen den Drittletzten der Tabelle alles andere als der erhoffte Spaziergang.
Der Gegner aus Verona zeigte sich motiviert und vor allem auch körperlich sehr fit. In der 20. Minute entwickelte sich nach einem Eckball ein Missverständnis zwischen dem Schlussmann und der Verteidigung, sodass Peroni die Gelegenheit nutzte und zum 0:1 traf.
Durch den Rückstand gerieten die Weißroten etwas durcheinander und erst der in der 40. Minute eigens eingewechselte Tessaro konnte wieder Ordnung in die Mannschaft bringen.
Trotzdem konnte Virtus Vecomp in der 55. Minute seinen Vorsprung ausbauen. Rossi wurde auf dem Weg zum Tor vom Verteidiger Conci zu Fall gebracht und der Gefoulte selbst verwandelte den Elfmeter sicher zum 0:2.
Jetzt jedoch zeigten die Weißroten ihre Stärken. In einem guten Zusammenspiel über mehrere Stationen brachte Lattanzio den Ball ganz nach vorne und versenkte ihn sicher zum 1:2 Anschlusstreffer. Damit war das Spiel wieder offen und wurde vom FCS geprägt. Nach mehreren Torschüssen holte sich in der 82. Minute Dinolli einen Ball von einem Verteidiger und markierte den 2:2 Endstand.

FC SÜDTIROL - VIRTUSVECOMP VERONA 2:2 (0:1)
FC Südtirol: Holzknecht, Conci, Zimmerhofer, Dipoli, Dinolli, Rella (40. Tessaro), Pirhofer, Ahmedi (70. Dinolli), Gruber, Lattanzio, Cremonini, Proch (80. Oberkalmsteiner).
Trainer: Massimiliano Caliari
Virtus Vecomp: Scolaro, Bianconi (45. Zemarsi), Odigwe, Posarelli, Peroni, Maroccolo, Cacciatori, Cecco, Museafay, Frinsi, Rossi.
Trainer: Massimiliano Canovo
Tore: 20. Peroni 0:1, 55. Rossi nach Foulelfmeter 0:2, 70. Lattanzio 1:2, 82. Dinolli 2:2
 Weiterlesen 
 
ENDLICH WIEDER EIN HEIMSPIEL! AM SONNTAG FCS GEGEN VICENZA

ENDLICH WIEDER EIN HEIMSPIEL! AM SONNTAG FCS GEGEN VICENZA

06.03.2014 - „In Vicenza habe ich 10 schöne Jahre verbracht und verbinde schöne Gedanken mit dieser Stadt. Am Sonntag werde ich viele meiner früheren Kollegen wiedersehen. Beginnend bei Camisa und Mustacchio über Giacomelli bis hin zu vielen Funktionären. Ich bin Vicenza dankbar, mich zum Profifußballer ausgebildet und in den Profikader integriert zu haben. Mit dem Pfiff des Schiedsrichters vergesse ich diese Dinge aber. Dieses Match ist für uns einfach zu wichtig!“ Mattia Minesso (IM BILD), 23 Jahre alter Offensivspieler des FCS, spricht es an. Ungemein wichtig ist die Begegnung gegen den Tabellendritten. Er wuchs in Vicenza auf und kam mit den Weißroten in der Serie B auf sieben Einsätze.
 Weiterlesen 
 
STEFANO MANFIOLETTI ZUM BESTEN TRAINER DER REGION AUSGEZEICHNET

STEFANO MANFIOLETTI ZUM BESTEN TRAINER DER REGION AUSGEZEICHNET

06.03.2014 - Stefano Manfiioletti, Co-Trainer der 1. Mannschaft des FC Südtirol wurde in diesen Tagen im Rahmen des „Beppe Viola“ Jugendturniers der Preis zum besten Trainer der Region verliehen. Manfiloletti folgt auf Martin Klotzner (2010), Davide Zoller (2011), Stefan Gasser (2012) und Maurizio Improta (2013).
 Weiterlesen 
 
DAS WOCHENENDE UNSERER JUGENDMANNSCHAFTEN

DAS WOCHENENDE UNSERER JUGENDMANNSCHAFTEN

05.03.2014 - Neben dem Heimspiel der ersten Mannschaft gegen die Mannschaft aus Vicenza, mit unserem Ex-Stürmer Piergiuseppe Maritato, sind auch die Spieler der Berretti im Einsatz. Am Samstag, 8. März um 14:30 Uhr trifft die Truppe von Mister Massimiliano Caliari auf Virtus Vecomp. Die Mannschaft aus Verona belegt zurzeit den Tabellenplatz dreizehn. Eine Pause hingegen legen die Teams der nationalen A- und B-Jugend ein.

BERRETTI: Das letzte Spiel konnte die Mannschaft des FC Südtirol gegen Feralpisalo mit 1-0 für sich entscheiden, Goldtorschütze war Davide Cremonini. Von den letzten sieben Spielen konnte der FCS sechs Spiele gewinnen, einziger Ausrutscher war die Auswärtsniederlage gegen Vicenza. Die Truppe um Kapitän Obkircher nimmt derzeit den dritten Tabellenrang ein, mit nur 4 Punkten Rückstand auf die Tabellenspitze. Zudem stellt die Berretti des FC Südtirol den zweitbesten Sturm der Liga, in 22 Spielen mussten die gegnerischen Tormänner 54 Mal hinter sich greifen. Diesen Samstag, 8 März, treffen die weißroten zu Hause (Talfer B) um 14:30 Uhr auf die Mannschaft von Virtus Vecomp. Die Mannschaft aus Verona ist im unterem Viertel der Tabelle angesiedelt und hat 31 Punkte weniger auf dem Konto. Im Hinspiel kam die Mannschaft von Coach Caliari trotzdem nicht über ein 1-1 hinaus.
In der laufenden Saison konnten die weißroten bereits 15 Siege einfahren, gegen Brescia (4:3), Real Vicenza (0:3 am grünen Tisch), Castiglione (2:0), Reggiana (2:1), Lumezzane (1:2), Spal (0:5), FeralpiSalò (4:1), Bassano (2:1), Unione Venezia (4:0), Real Vicenza (6:0), Castiglione (5:2), Reggiana (0:2), Lumezzane (2:1), Spal (6:2) und FeralpiSalò (0:1). Drei Mal endete ein Spiel Unentschieden (gegen Virtus Vecomp, Delta Porto Tolle e Brescia) und vier Mal mussten die Berretti als Verlierer den Platz verlassen (gegen Vicenza 0:4, Albinoleffe 2:0, Mantova 3:0 und wieder gegen Vicenza 1:0).
 Weiterlesen 
 
DAS SPITZENSPIEL DER B-JUGEND ZWISCHEN VICENZA UND FCS ENDET 1:1

DAS SPITZENSPIEL DER B-JUGEND ZWISCHEN VICENZA UND FCS ENDET 1:1

02.03.2014 - Das Spitzenspiel der B-Jugend National wurde heute zwischen Vicenza und dem FC Südtirol ausgetragen, liegen beide Mannschaften ja punktegleich auf dem 1. Platz in der Tabelle. Das Team von Arnold Schwellensattl ging die Partie entsprechend vorsichtig an. Trotzdem konnte Dissegna bereits in der 14. Minute Vicenza in Führung bringen. Contri flankte einen Freistoß in den Strafraum zu Dissegna, der zum 1:0 Führungstreffer einköpfeln konnte.
Beide Mannschaften lieferten ein starkes und einsatzfreudiges Spiel, sodass es den Weißroten erst in der 2. Halbzeit gelang, den Ausgleichstreffer zu erzielen. Tappeiner nutzte in der 50. Minute einen Freistoß von der Strafraumgrenze und brachte diesen gezielt auf dem Rasen ins Tor zum 1:1.
Mit diesem Stand endete die Partie auch verdient unentschieden. Die Entscheidung über die alleinige Tabellenspitze ist somit auf die nächsten Spielen verschoben.

VICENZA – FC SÜDTIROL 1:1 (1:0)
Vicenza: Farina, Zuddas, Contri, Carniato, Dissegna, Borin, Sbrissa, Borsato (61.. De Tomasi), Andreollo, Ieboah, Tugnati (57. Milenkovic).
Trainer: Baggioli
FC Südtirol: Piz, Dallago, Kuppelwieser (46. Ebner), Trafoier, Rinaldo, Straudi, Öttl (43. Warme), Tappeiner, Galassiti (70. Platzer), Torres (38. Forti), Zortea (60. Daniele).
Trainer:Arnold Schwellensattl
Schiedsrichter: Toninello aus Este
Tore: 14. Dissegna (1:0), 50. Tappeiner (1:1)
 Weiterlesen 
 
DER FC SÜDTIROL HOLT SICH BEIM TABELLENDRITTEN EINEN PUNKT

DER FC SÜDTIROL HOLT SICH BEIM TABELLENDRITTEN EINEN PUNKT

02.03.2014 - Bereits in der 5. Minute erzielte Pederzoli den Führungstreffer für den FCS, bevor Brighenti in der 11. Minute ausgleichen konnte. Damit waren die Höhepunkte des Spiels aber auch schon erreicht und das Ergebnis fixiert. Die Weißroten haben auswärts beim Tabellendritten einen Punkt erkämpft und bleiben weiterhin auf Playoffkurs.
 Weiterlesen 
 
DIE WEISSROTE A-JUGEND BESIEGT TABELLENDRITTEN VICENZA MIT 6:0

DIE WEISSROTE A-JUGEND BESIEGT TABELLENDRITTEN VICENZA MIT 6:0

02.03.2014 - Das Team von Giampaolo Morabito wollte nach der schweren Niederlage von letzter Woche zeigen, was in ihm steckt. Da kam der Tabellendritte Vicenza gerade recht und tatsächlich hatten die Favoriten von Beginn an keine Chance gegen die Weißroten. Bei diesen stimmte heute einfach alles, angefangen vom Einsatz, dem guten Zusammenspiel über die Passgenauigkeit bis hin zur Chancenverwertung.
Bereits in der 10. Minute brachte Fusari den FC Südtirol 1:0 in Führung. Darauf konnte Vicenza den Gegner etwas abbremsen, bevor in der 30. Minute Blasbichler auf 2:0 erhöhte. In der 39. Minute verwandelte Oberkalmsteiner einen Elfer eiskalt zum 3:0, bevor eine Minute später Majdi den Pausenstand mit 4:0 markierte.
In der 2. Halbzeit nahmen die Weißroten viel Druck aus der Partie, was den eingewechselten Kuen nicht daran hinderte, in der 67. und in der 70. Minute zwei Tore zum Sieg beizutragen.
Ein furioser FC Südtirol besiegt in Bozen den Tabellendritten mit 6:0 und kann sich wieder Hoffnungen auf einen Spitzenplatz machen.

FC SÜDTIROL – VICENZA 6:0 (4:0)
FC Südtirol: Holzknecht (41. Demetz Lukas), Munerati (48. Copat), Danieli, Breglia, Blasbichler, Fusari, Gasser Mathias, Gasser Daniel, Majdi (65. Demetz Alex), Oberkalmsteiner (12. Kuen), Kofler.
Trainer: Giampaolo Morabito
Vicenza:Corsato, Pratico (68. Corrà), Galdosso (75. Baccarin), Pizolato (48.Boesso), Edeobi, Fertile, Myftiu (41. Massaro), Crollo, Donadello (75. Forte), Sippa, Bonacorso (67. Crestati).
Trainer: Giovanni Barbuccia
Tore: 10. Fusari (1:0), 30. Blasbichler (2:0), 39. Oberkalmsteiner nach Foulelefmeter (3:0), 40. Majdi (4:0), 67. Kuen (5:0), 70. Kuen (6:0)
 Weiterlesen 
 
BERRETTI DES FC SÜDTIROL SCHLAGEN AUSWÄRTS FERALPISALO' 1:0

BERRETTI DES FC SÜDTIROL SCHLAGEN AUSWÄRTS FERALPISALO' 1:0

01.03.2014 - Das Team von Mister Massimiliano Caliari liegt in der Tabelle sicher auf dem 3. Platz, muss aber alle Spiele gewinnen, um zur Spitze vorzustoßen. Daher ließen die Weißroten in Salò nichts unversucht, sondern stürmten von Beginn an gegen das Tor. In der 15. Minute konnte Cremonini einen Ball von der Strafraumgrenze diagonal in das gegenüberliegende Kreuzeck versenken und dadurch den FCS 0:1 in Führung bringen.
Feralpisalò verstärkte darauf seine Bemühungen und konnte sich gegen die weiteren Offensiven der Gäste gut wehren. In der 42. Minute gelang es sogar durch einen Konter in den Strafraum zu gelangen. Malfertheiner zog die Handbremse und foulte den Stürmer, wofür er mit Rot vom Platz musste. Den fälligen Elfmeter konnte Töchterle durch einen Wahnsinnssprung halten und verhinderte somit den Ausgleich vor der Pause.
In der 2. Halbzeit mussten die Weißroten mit zehn Mann auskommen, verwalteten den Ball aber sehr gut und hatten den Gegner unter Kontrolle. In der 65. Minute sah Masserdotti zum zweiten Mal die Gelbe Karte und musste mit Rot vom Platz. Damit war der Druck aus dem Spiel und der FC Südtirol brachte sein 0:1 sicher und ungefährdet über die Zeit.

FERALPISALÒ - FC SÜDTIROL 0:1 (0:1)
Feralpisalò: Pancera, Tomasi (65. Savino), Baldassi, Masserdotti, Gozzi, Ciccone, Lonardi, Decasa, Usardi 70. Detesa), Totti (85.Venturi), Zanoni.
Trainer: Antonino Filippini
FC Südtirol: Töchterle, Dipoli, Zimmerhofer, Pirhofer, Blasbichler (46. Fusari), Malfertheiner, Tessaro (80. Gennaccaro), Melchiori, Lattanzio (5. Dinolli), Cremonini, Proch.
Trainer: Massimiliano Caliari
Tor: 15. Cremonini (0:1)
Rote Karten: 42. Malfertheiner FCS, 65. Masserdotti SAL
 Weiterlesen 
 
NÄCHSTES AUSWÄRTSMATCH FÜR DEN FCS: AUF ENTELLA FOLGT CREMONESE

NÄCHSTES AUSWÄRTSMATCH FÜR DEN FCS: AUF ENTELLA FOLGT CREMONESE

28.02.2014 - „In Momenten wie diesen müssen wir ruhig bleiben. In Chiavari haben wir gegen den Tabellenführer ein gutes Spiel gezeigt. Wenn wir das Match genau analysieren waren Episoden, wie der nicht gegebene Elfmeter auf Corazza beim Stand von 1:0, entscheidend. Wir müssen lernen in den entscheidenden Momenten konkreter zu werden. Dies vorausgeschickt wird es wichtig den Blick nach vorne gerichtet zu lassen und von Spiel zu Spiel zu denken. Auch wenn uns schwierige Spiele bevorstehen und wir mit der ein oder anderen Absenz zu kämpfen haben, darf uns die Tabelle und der Kalender nicht erschrecken. Abgerechnet wird immer zum Schluss. Wenn wir weiterhin mit diesem Selbstvertrauen und diesem Ehrgeiz trainieren, werden wir das Ziel Playoffs erreichen.“ Nach zwei Spielen ohne Punkte spricht Coach Rastelli seinem Team Vertrauen aus.
 Weiterlesen 
 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
Gubbio   FC Südtirol
 
 
So, 1. Oktober 2017 - 14:30
 
"Pietro Barbetti" Stadion - Gubbio
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.