Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

News

3771 News gefunden
Angezeigt werden 1271 bis 1280
FCS REISEN: ALL INCLUSIVE URLAUB IM SONNENHOTEL BAYERISCHER HOF

FCS REISEN: ALL INCLUSIVE URLAUB IM SONNENHOTEL BAYERISCHER HOF

15.01.2014 - Auf der Plattform FCS Reisen stellen wir Ihnen immer wieder neue, tolle und kostengünstige Angebote unserer weißroten Hotelpartner vor. Dieses Mal führt die Reise in das Sonnenhotel Bayerischer Hof. Bei diesem attraktiven Angebot „testet“ unser – bereits seit mehreren Jahren treuer – Partner Sonnenhotels ein All inclusive Angebot für Familien. Sollte Sie das neugierig gemacht haben, kommen Sie durch das klicken auf untenstehenden Link direkt in die FCS-Reiseplattform. Reisen mit den Partnern des FCS, dieses Mal ins Sonnenhotel Bayerischer Hof!
 Weiterlesen 
 
ANDREA PEVERELLI FÜR DIE RECHTE ABWEHRSEITE VERPFLICHTET

ANDREA PEVERELLI FÜR DIE RECHTE ABWEHRSEITE VERPFLICHTET

13.01.2014 - Der FC Südtirol gibt bekannt leihweise den rechten Abwehrspieler Andrea Peverelli verpflichtet zu haben. Der 20-jährige Außenverteidiger spielte zuletzt seit eineinhalb Saisonen in der 1.Division Gruppe B bei Viareggio.

Geboren am 28. März 1993 in Como ist Andrea Peverelli im Jugendsektor des AC Mailand aufgewachsen, bevor er in die Jugendakademie von Novara wechselte. Dort absolvierte er die Primavera-Meisterschaft und kam dabei auf 23 Einsätze und einen Torerfolg. In jener Saison wurde der 1,72 m und 67 kg leichte Außenverteidiger zweimal auf die Ersatzbank der Kampfmannschaft mitgenommen. In dieser ersten Hälfte der Saison agierte Andrea bei Viareggio in der Gruppe B der 1.Division. Insgesamt lief er 15 Mal auf und stand 1.120 Minuten auf dem Grün.
Der FC Südtirol heißt den Neueinkauf herzlich willkommen und wünscht ihm einen guten Start mit den Weißroten.
 Weiterlesen 
 
B-JUGEND NATIONAL STARTET MIT EINEM 1:2 SIEG  IN DIE RÜCKRUNDE

B-JUGEND NATIONAL STARTET MIT EINEM 1:2 SIEG IN DIE RÜCKRUNDE

12.01.2014 - Die erste Partie der Rückrunde führte die B-Jugend des FCS nach Venedig. Die erste Halbzeit verlief sehr ausgeglichen, mit zwei engagierten Mannschaften, die dem Gegner nur selten eine Höhepunkte dar.
In der 2. Halbzeit änderte das Team von Arnold Schwellensattl seine Strategie und konnte öfters die Abwehr durchbrechen. In der 46. Minute holte sich Straudi einen Eckball und köpfelte diesen unhaltbar zum Führungstreffer ein. Venedig hatte Mühe, sich neu zu orientieren, so dass Pirpamer nur drei Minuten später einen weiteren Torschuss wagte. Gasparello konnte nur mit Mühe abwehren, wovon Galassiti profitierte und den Abpraller sicher zum 0:2 verwandelte.
Venedig kam kurz vor Spielende noch zum Ehrentreffer, konnte aber am Ergebnis nichts mehr ändern. Die B-Jugend des FC Südtirol siegte auswärts 1:2 .

UNIONE VENEZIA – FC SÜDTIROL 1:2 (0:0)
Unione Venezia: Gasparello, Fiore, Sartorato, Serena (66. Ricciardi), Leone, Pastrello (42. Bettin), Busato (68. Gentilin), Tocchi (45. Barzan), Dri (68. Apolito), Camozzo, Simeoni.
Trainer: Turato
FC Südtirol: Piz, Trafoier, Öttl (65. Pirpamer), Carpi (64. Kuppelwieser), Rinaldo, Straudi, Warme (40. Dallago), Torres (45. Forti), Galassiti, Tappeiner, Zortea (49. Daniele).
Trainer: Arnold Schwellensattl
Schiedsrichter: Guadagnino aus Castelfranco Veneto
Tore: 46. Straudi (0:1), 49. Galassiti (0:2), 68. Camozzo (1:2)
 Weiterlesen 
 
DIE A-JUGEND NATIONAL BEGINNT DIE RÜCKRUNDE MIT EINEM 4:1 SIEG

DIE A-JUGEND NATIONAL BEGINNT DIE RÜCKRUNDE MIT EINEM 4:1 SIEG

12.01.2014 - Das Team von Giampaolo Morabito startet aus der Tabellenmitte in die Rückrunde und hat vier Punkte mehr als Cittadella gesammelt. Die Weißroten, die in den letzten Spielen kaum Erfolge erzielten, legten von Anfang der Partie an einen großen Einsatz an den Tag, der bereits in der 9. Minute zum Erfolg führte. Oberkalmsteiner konnte den Führungstreffer erzielen. Mehr war in der 1. Halbzeit nicht drin, denn Cittadella bewies Ausdauer und Stärke, und konnte den FCS gut abwehren.
In der 2. Halbzeit jedoch leitete wiederum Oberkalmsteiner einen Torreigen ein. Seinem 2:0 folgte in der 60. Minute das 3:0 von Kuen und das 4:0 von Majdi nur zwei Minuten später. Cittadella konnte sich davon nicht mehr erholen, auch wenn Lucon in der 70. Minute noch den Ehrentreffer zum 4:1 Endstand erzielen konnte.

FC SÜDTIROL – CITTADELLA 4:1 (1:0)
FC Südtirol: Taibon, Munerati, Demetz, Breglia (41. Gasser Daniel), Blasbichler, Fusari, Gasser Mathias, Kuen, Majdi (65. Orsolin), Oberkalmsteiner (65. Breschi), Kofler (80. Calliari).
Trainer: Giampaolo Morabito
Cittadella: Bocca, Giordano, Scarpa (53. Derugna), Gatto, Sernin, Fulghigioni, Lucon (76. Simoni), Bellardi (60. Zonta), Celestre (74. Tognozzi), Manente (72. Shyti), Boscolo.
Trainer: Denis Gazzetta
Tore: 9. Oberkalmsteiner (1:0), 53. Oberkalmsteiner (2:0), 60. Kuen (3:0), 62. Majdi (4:0), 70. Lucon (4:1)
 Weiterlesen 
 
VIERTER SIEG IN FOLGE: DER FCS SCHLÄGT ALBINOLEFFE 2:0

VIERTER SIEG IN FOLGE: DER FCS SCHLÄGT ALBINOLEFFE 2:0

12.01.2014 - Bei vier Siegen in Folge scheint der FC Südtirol derzeit nicht mehr zu stoppen zu sein. Im Drususstadion wurde durch den 2:0 Sieg über Albinoleffe die Playoffzone erreicht. Zudem bleiben alle Chancen für eine Position weiter vorne offen, denn es fehlen nur mehr vier Punkte auf den dritten Platz.
 Weiterlesen 
 
DIE BERRETTI STARTEN MIT EINEM UNENTSCHIEDEN IN DIE RÜCKRUNDE

DIE BERRETTI STARTEN MIT EINEM UNENTSCHIEDEN IN DIE RÜCKRUNDE

11.01.2014 - Im ersten Spiel der Rückrunde trafen die Berretti des FC Südtirol unter ihrem neuen Trainer Massimiliano Caliari auswärts auf Brescia, das 10 Punkte hinter den Weißroten auf dem siebten Tabellenplatz liegt. In der Hinrunde konnte der FCS sich in Bozen in einer torreichen Partie 4:3 klar durchsetzen.
Das Spiel in Brescia wurde auf einem sehr schlechten Feld ausgetragen, dessen Grasdecke von unzähligen Löchern unterbrochen war. Trotzdem gingen die Weißroten ohne Schonung zur Sache und erzielten durch eine persönliche Aktion von Proch bereits in der 15. Minute den Führungstreffer. Als Melchiori in der 30. Minute auf 0:2 erhöhte, schien das Spiel gelaufen. Brescia zog sich in seine Hälfte zurück und drosselte das Tempo, bevor es überraschend kurz vor Schluss der 1. Halbzeit wieder zu attackieren begann und in der 43. Minute den Anschlusstreffer zum 1:2 erzielte.
Die 2. Halbzeit verlief bis in die 73. Minute sehr ausgeglichen, bevor Maldini wegen eines groben Fouls die Rote Karte sah und vom Platz musste. Damit spielte der FC Südtirol in der Überzahl. Tatsächlich jedoch erweckte die Rote Karte bei Brescia eine bisher nicht gesehene Einsatzbereitschaft und die Weißroten wurden in die Defensive gedrängt. In der 83. Minute schließlich konnte Caserta einen sehr abseitsverdächtigen Treffer zum 2:2 Endstand einnetzen.

BRESCIA – FC SÜDTIROL 2:2 (1:2)
Brescia: Barbieri, De Feo, Genovese, Maldini, Mercoril, Ronchi, Arcuri, Hazah (65. Clericò), Caserta, Ramadan, Di Gioia.
Trainer: Andrea Mazza
FC Südtirol: Töchterle, Dipoli, Zimmerhofer (46. Conci), Obkircher, Gruber, Cappelletto, Tessaro (80. Gennaccaro), Melchiori, Lattanzio (80. Vinolli), Cremonini, Proch.
Trainer: Massimiliano Caliari
Tore: 15. Proch (0:1), 30. Melchiori (0:2), 43. Di Gioia (1:2), 85. Caserta (2:2)
Rote Karte: 73. Maldini (BRE)
 Weiterlesen 
 
DIE BERRETTI STARTEN MIT EINER NIEDERLAGE INS NEUE JAHRE

DIE BERRETTI STARTEN MIT EINER NIEDERLAGE INS NEUE JAHRE

10.01.2014 - Im letzten Spiel der Hinrunde und dem Eröffnungsmatch des Jahres 2015 sahen sich die Jungs von Mister Caliari zweimal in Führung, bevor in der 93. Minute Venedig das entscheidende Tor zum 3:2 erzielen konnte.
Das Spiel stand unter keinem guten Vorzeichen und war von vielen Ausfällen geprägt, so dass Caliari auf mehrere Spieler der A-Jugend zurückgreifen und sich als Verstärkung den rechten Außenverteidiger Bertinetti von der 1. Mannschaft des FCS ausleihen musste.
Eine erste gute Chance ergab sich in der 15. Minute, als Majdi alleine vor dem gegnerischen Schlussmann stand, aber den Ball verschoss.
Doch kurz darauf revanchierte sich der 17jährige Marokkaner und verwertete eine Flanke von Gasser mit dem Rücken zum Tor stehend zum verdienten 1:0 Führungstreffer. Doch der Ausgleich Venedigs folgte praktisch auf dem stehenden Fuß durch Dordit in der 23. Minute.
Die Weißroten legten nun einen Zahn zu und gingen durch Kofler erneut in Führung. Doch wieder erfolgte der Ausgleich umgehend, eingeleitet von einem Missverständnis in der Abwehr.
In der 2. Halbzeit bot sich zuerst Kofler, dann Fusari die Chance für ein weiteres Tor, doch beide Male vergaben die Spieler.
In der 93. Minute schlug schließlich die Stunde für Venedig, das durch eine akrobatische Leistung von Piccoli den glücklichen Siegestreffer einheimste und damit das Spiel für sich entschied.
Die Berretti müssen somit heute die neunte Niederlage im zwölften Spiel einstecken. Dabei war der Mannschaft ein guter Start in die Meisterschaft gelungen, mit Siegen über San Marino, Mantua und Reggiana, bevor es dann nur mehr Niederlagen gegen Milan, Forlì, Bassano, Spal, Santarcangelo, Inter, Pordenone und Arezzi hagelte. Unentschieden verliefen die Partien gegen Vicneza, Ancona und Gubbio.

FC SÜDTIROL – UNIONE VENEZIA 2-3 (2-2)
FC Südtirol: Holzknecht, Bertinetti, Manente, Blasbichler, Breglia, Fusari, Kofler (71. Ventura), Paoli, Rella (60. Roberti), Majdi, Matthias Gasser.
Trainer: Massimiliano Calliari
Unione Venezia: Torresan, Corò, Manetti, Callegaro, Fabbri, Rossetti (16. Kastrati), Marton, Aziz, Dordit, Siega (75. Lovisotto), Battistella (69. Piccolo).
Trainer: Maurizio Rossi
Schiedsrichter: Giacomuzzi aus Bozen
Tore: 20. Majdi (1-0), 23. Dordit (1-1), 31. Kofler (2-1), 32. Manetti (2-2), 93’ Piccolo (2-3)
 Weiterlesen 
 
DIREKTES DUELL UM DIE PLAYOFFS IM DRUSUS-STADION

DIREKTES DUELL UM DIE PLAYOFFS IM DRUSUS-STADION

10.01.2014 - „Ich will meinen Jungs ein Kompliment aussprechen. Sie haben am Sonntag in Reggio Emilia bewiesen, über die Weihnachtszeit hart gearbeitet zu haben. Gegen Reggiana sah ich die gleich hungrige Mannschaft wie jene, die das Jahr 2013 beendet hat. Es war wichtig diese positive Serie weiterzuführen. Doch gleichzeitig dürfen wir uns nach drei Siegen in Folge nicht dazu verleiten lassen, den Fuß vom Gaspedal zu nehmen. Der Weg ist noch lang um das gesetzte Ziel, die Playoffs, zu erreichen.“ Coach Claudio Rastelli ist zufrieden wie der FCS das neue Jahr begonnen hat. Er erwartet sich gegen Albinoleffe eine Bestätigung der zuletzt guten Leistungen.
 Weiterlesen 
 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
FC Südtirol   Modena
 
 
So, 26. Februar 2017 - 14:30
 
Drususstadion Bozen
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.