Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

News

3983 News gefunden
Angezeigt werden 31 bis 40
ERSTES AUSWÄRTSSPIEL: DER FCS ZU GAST BEI PORDENONE

ERSTES AUSWÄRTSSPIEL: DER FCS ZU GAST BEI PORDENONE

31.08.2017 - Am Sonntag um 18:30 Uhr steht der zweite Spieltag der Serie C auf dem Kalender. Der FCS, welcher den Saisonsauftakt gegen Albinoleffe mit 1-0 gewonnen hat, trifft im Bottecchia-Stadion auf Pordenone. Die Mannschaft aus dem Friaul gilt als einer der heißesten Titelanwärter der Gruppe B. Auch die Mannschaft um Coach Colucci ist siegreich in die neue Meisterschaft gestartet. Entscheidend war das späte Tor (93. Minute) von Burrai, welches Santarcangelo eine bittere Niederlage einbrachte.
 Weiterlesen 
 
TRANSFERMARKT: BERARDI, EIN JUNGER MITTELFELDSPIELER MIT QUALITÄT

TRANSFERMARKT: BERARDI, EIN JUNGER MITTELFELDSPIELER MIT QUALITÄT

31.08.2017 - Der FC Südtirol gibt bekannt, sich leihweise von AC Fiorentina die Transferrechte des 21-jährigen Mittelfeldspielers Marco Berardi gesichert zu haben. In den letzten beiden Saisonen agierte der Toskaner bei Pordenone und Tuttocuoio, kam insgesamt auf 45 Einsätze und zwei Treffer.

Marco Berardi ist am 25. März 1996 in Massa Marittima in der Provinz Grosseto geboren. Er ist ein Mittelfeldspieler (1,83m x 74 kg) der vielseitig einsetzbar ist. Berardi kann im Dreiermittelfeld als Halbflügel und auch als Spielmacher agieren.

Den Jugendsektor absolvierte Berardi bei Fiorentina. Hier spielte er bis zur Primavera, wo er in zwei Saisonen 55 Einsätze und 6 Tore vorweisen kann. In seiner ersten Profisaison spielte Berardi in der Serie C bei Pordenone. Hier sammelt er 16 Einsätze. In der darauffolgenden Saison sind es fast doppelt so viele. Bei Tuttocuoio, ebenfalls in der Serie C, läuft Berardi 30-Mal als Stammspieler auf. Hier erzielte er auch seine ersten beiden Treffer als Profi.

Der FC Südtirol wünscht dem jungen Mittelfeldspieler alles Gute und viel Glück in Bozen.
 Weiterlesen 
 
TRANSFERMARKT: BERARDOCCO VERSTÄRKT DAS FCS-MITTELFELD

TRANSFERMARKT: BERARDOCCO VERSTÄRKT DAS FCS-MITTELFELD

31.08.2017 - Der FC Südtirol gibt bekannt, sich die Spielerrechte von Luca Berardocco gesichert zu haben. Berardocco sammelte bereits 133 Einsätze bei den Profis, 21 dieser in der slowenischen Serie A, 9 in der italienischen Serie B und 103 in der Serie C.
Der zentrale Mittelfeldspieler unterschrieb beim FCS einen Zweijahresvertrag, bis zum 30. Juni 2019.

Der am 21 Jänner 1991 in Pescara geborene, kleingewachsene Mittelfeldspieler (174 cm für 70 kg), begann seine Karriere in der Jugendabteilung von Pescara, wo er anfänglich zusammen mit Marco Verratti das Mittelfeldduo bildete. Er debütierte in der Saison 2010/11 in der Serie B mit Pescara; in dieser Saison stand er insgesamt 9 Mal auf dem Platz.
In der darauffolgenden Saison wechselte er auf Leihbasis in die Serie C1 nach Pisa, wo er es in der Hinrunde auf 16 Einsätze brachte. In der Winterpause zog es ihn weiter nach Viareggio, wo er 11-Mal spielte und zwei Tore bejubeln konnte.
2013 wurden seine Spielerrechte von Parma gekauft. Der italienische Traditionsclub transferierte den Mittelfeldspieler auf Leihbasis zu Nogometno Društvo in die höchste slowenische Liga. Für Društvo bestritt Berardocco 21 Spiele.
Daraufhin kehrte er für eine neue Leihgabe in die Serie B zurück, und zwar nach Crotone. Hier wurde der Playmaker nicht eingesetzt, sodass ihn Parma zu Como in die Serie C weiterverlieh. Mit 9 Einsätzen war er beteiligt am Aufstieg in die Serie B.
Aufgrund der Insolvenz von Parma im Jahr 2015 wechselte Berardocco ablösefrei zu Carrarese, wo er in 29 Spielen ein Tor erzielte.
Im Sommer 2016 erwarb Sambenedettese seine Transferrechte. Mit der Mannschaft aus den Marken absolvierte er 18 Spiele und erzielte dabei 2 Tore. Im Jänner der erneute Wechsel, dieses Mal nach Padova. Hier lief er 8 Mal in der Meisterschaft und einmal im Play Off auf.

Der FC Südtirol heißt Luca Berardocco willkommen und wünscht ihm viel Erfolg im weißroten Dress.
 Weiterlesen 
 
Transfermarkt: DEFENSIVSPIELER MARTIN ERLIC ZUM FCS

Transfermarkt: DEFENSIVSPIELER MARTIN ERLIC ZUM FCS

31.08.2017 - Der FC Südtirol gibt bekannt, sich die Spielerrechte des jungen Abwehrspielers Martin Erlic, auf Leihbasis für einen Jahr, gesichert zu haben. Der 19-jährige bestritt in den letzten beiden Saisonen mit Sassuolo die Primavera-Meisterschaft.

Martin Erlic ist am 24. Jänner in Zadar (Kroatien) geboren. Er ist 1,92 m groß und sein Idealgewicht liegt bei 82 kg. Damit ist er ein physisch starker Verteidiger.
Er begann seine fußballerische Laufbahn bei Dynamo Zagreb in Kroatien. Über Rijeka kam er 2014 nach Italien, wo ihn Parma unter Vertrag nahm. Bei Parma bestritt Erlic die U-17 Meisterschaft.
Nachdem Parma am Anfang der Saison 2016-17 Insolvenz anmelden musste, blieb Erlic in der Emilia Romagna und wechselte in die Nachbarstadt Sassuolo. Für Sassuolos Primavera-Mannschaft stand Erlic in 2 Saisonen 29-mal auf dem Feld und erzielte dabei 2 Tore. Mit Sassuolo feierte Erlic auch den Turnier-Sieg in Viareggo, wo er mit drei Auftritten und einem Tor maßgeblich am Sieg beitrug.
Außerdem wurde Erlic insgesamt 10-mal in die kroatischen U-17 und U-19 Auswahlen einberufen.

Der FC Südtirol heißt Martin Erlic herzlich willkommen und wünscht ihm viel Erfolg im weißroten Dress.
 Weiterlesen 
 
TRANSFERMARKT: EIN LINKSVERTEIDIGER FÜR PAOLO ZANETTI

TRANSFERMARKT: EIN LINKSVERTEIDIGER FÜR PAOLO ZANETTI

31.08.2017 - Der FC Südtirol gibt bekannt, sich die Transferrechte des 19-jährigen Außenverteidigers Alessandro Roma gesichert zu haben. Der Abwehrspieler wechselt leihweiße für ein Jahr von Chievo Verona – über Fermana - zum FCS. In den letzten drei Jahren spielte er in der Serie D.

Alessandro Roma ist am 20. September 1997 in Brescia geboren. Der Linksfuß kann in einer Viererkette als linker Außenverteidiger oder als Manndecker in einer Dreierverteidigung eingesetzt werden. In den letzten drei Saisonen spielte Alessandro bei Ciliverghe Mazzano in der Serie D und sammelte 62 Einsätze (1 Tor).

Der FC Südtirol heißt Alessandro Roma willkommen und wünscht ihm eine erfolgreiche Saison.
 Weiterlesen 
 
TRANSFERMARKT: LUPOLI UND DER FCS GEHEN GETRENNTE WEGE

TRANSFERMARKT: LUPOLI UND DER FCS GEHEN GETRENNTE WEGE

31.08.2017 - Der FC Südtirol gibt bekannt, die Transferrechte des 30-jährigen Angreifers Arturo Lupoli an Fermana abgegeben zu haben. Der Stürmer verlässt somit nach 7 Monaten den FCS, nachdem er in der vergangenen Saison 12 Einsätze bestritten hatte.

Der FC Südtirol bedankt sich bei Lupoli für sein professionelles und vorbildhaftes Verhalten und wünscht ihm alles Gute für seine zukünftige sportliche Karriere.
 Weiterlesen 
 
TRANSFERMARKT: DER FCS ANGELT SICH ANDREA D'EGIDIO

TRANSFERMARKT: DER FCS ANGELT SICH ANDREA D'EGIDIO

30.08.2017 - Der FC Südtirol gibt bekannt, sich – leihweise – die Dienste des 21-jährigen Tormannes Andrea D’Egidio gesichert zu haben. Die Transferrechte des Schlussmannes sind im Besitz von Ascoli Picchio FC 1898; in der vergangenen Saison spielte er hingegen bei Matera in der Serie C. Dort kam er auf 3 Einsätze in der Meisterschaft und 2 Einsätze im Italienpokal.

Geboren am 30. Juni 1996 in Sant’Omero, in der Provinz Teramo, ist Andrea D’Egidio ein großgewachsener körperlich gut entwickelter Spieler. (186 cm x 80kg) Das Fußballspielen gelernt hat Andrea im Jugendsektor von Ascoli. In der Saison 2014/2015 ließ er das erste Mal von sich hören, als er der Tormann mit den wenigsten Gegentoren der gesamten Berretti-Meisterschaften war. In der darauffolgenden Saison – Ascoli war inzwischen in die Serie B aufgestiegen - wurde er zum Primavera-Tormann ernannt und war zudem dritter Goalie der Serie B-Mannschaft.

In der vergangenen Spielzeit stand Andrea bei Matera in der Serie C unter Vertrag. Als junger zweiter Tormann sammelte er drei Einsätze in der Serie C und zwei Einsätze im Italienpokal. Ein von ihm gehaltener Elfmeter entschied das Match gegen Foggia, sodass sich Matera für das Viertelfinale qualifizieren konnte. Matera schaffte es bis ins Finale des Italienpokals, welches am Ende Venezia für sich entschied.

D’Egidio, früher Torhüter der U18 Nationalmannschaft Italiens, wählte beim FC Südtirol die Nummer 12.

Der FCS wünscht Andrea D’Egidio eine gute Saison und viel Glück in Bozen.
 Weiterlesen 
 
TICKETVORVERKAUF PORDENONE - FCS

TICKETVORVERKAUF PORDENONE - FCS

29.08.2017 - Pordenone Calcio gibt bekannt, dass die Tickets für das Auswärtsspiel des FCS in Pordenone von Sonntag, 3. September mittels Ticketland2000 erworben werden können. Tait & Co. treffen um 18.30 Uhr im Bottecchia-Stadion auf die Grünschwarzen.
 Weiterlesen 
 
DIE ABO-KAMPAGNE LÄUFT BIS FREITAG 8. SEPTEMBER

DIE ABO-KAMPAGNE LÄUFT BIS FREITAG 8. SEPTEMBER

28.08.2017 - Die beiden Heimsiege, im Italienpokal und beim Meisterschaftsauftakt gegen Albinoleffe, haben im weißroten Ambiente für einen großen Motivationsschub gesorgt. Die Mannschaft um Coach Zanetti hat mit den beiden Siegen dem Publikum gezeigt, einen spektakulären und erfolgreichen Fußball spielen zu wollen.

Aus diesem Grund hat der Clubvorstand entschieden, die Abo-Kampagne bis zum 8. September zu verlängern (zwei Tage vor dem Heimspiel gegen Fermana).
Lassen Sie sich die Chance nicht entgehen und sichern Sie sich das Abo für die restlichen 17 Heimspiele im Bozner Drusus-Stadion. Es erwartet Sie eine hochspannende Serie C-Meisterschaft 2017-2018, in welcher sich der FC Südtirol als einziger Club der Region mit namhaften Traditionsvereinen wie unter anderem Triestina, Reggiana, Padova, Vicenza misst.
 Weiterlesen 
 
FCS STARTET MIT SIEG GEGEN ALBINOLEFFE IN DIE MEISTERSCHAFT

FCS STARTET MIT SIEG GEGEN ALBINOLEFFE IN DIE MEISTERSCHAFT

27.08.2017 - Der FC Südtirol startete auf dem besten Wege in die neue Serie C Meisterschaft. Das Match zu Hause im Bozner Drusus Stadion wurde dank des Treffers von Michael Cia mit 1:0 gewonnen. Die Weißroten agierten ab dem Ende der ersten Spielzeit sehr sicher, erarbeiteten sich einige Torchancen und konnten schlussendlich verdient siegen.

Gegen Albinoleffe bestätigte Trainer Zanetti den Großteil der Startelf vom Italienpokalspiel der Lega Pro gegen Triestina. Die Einizge Neuheit war Cia, der im Mittelfeld den Platz von Broh einnahm, welcher sich kurz vor dem Match verletzt hatte.

Der Spielverlauf.

Die Partie in Bozen begann mit dem Anstoß der Gäste aus Bergamo. Nach nur zwei Minuten riskierte der FC Südtirol hinten einiges. Nach einem Freistoß von Giorgione wurde der Ball in der Luft von Frascatore und Costantino beinahe ins eigene Tor befördert. Offredi konnte im letzten Moment noch mithilfe einer Glanzparade abwehren und das Eigentor verhindern.
Der FC Südtirol tat sich in der Anfangsphase schwer konkrete Offensivmanöver zu kreieren und das wohl auch weil die Gäste sehr hoch spielten und ein aggressives Druckspiel ausübten.
Albinoleffe war die führende Kraft auf dem Feld, doch in der 22. Minute zeigten sich die Weißroten zum ersten Mal vorne zu Gesicht. Eckstoß von Fink auf Frascatore, welcher wiederum Costantino in der Strafraummitte anpeilte. Dieser kam an den Ball und scheiterte an Torwart Cortinovis. Es wäre aber trotzdem alles umsonst gewesen, auch da der Schiedsrichterassistent eine Abseitsposition des Stürmers der Weißroten sah.
In der 26. Spielminute gab es einen suspekten Kontakt im Strafraum der Gäste aus Bergamo. Costantino und Gavazzi gingen zu Boden, woraufhin der Unparteiische jedoch einen Freistoß für Albinoleffe pfiff.
Kurz darauf nach Flankenschuss von Fink schaffte es Vinetot nicht an den Ball zu gelangen, welcher jedoch immer im Besitz der Weißroten blieb, mit Tait’s Schuss der jedoch nicht sein Ziel traf.
Die Südtiroler wurden immer gefährlicher und in der 33. Minute landete Costantino’s Schuss im Toraus.
Danach passierte nichts mehr und so ging die erste Spielzeit mit einem torlosen Unentschieden zu Ende.
Die zweite Spielzeit begann ohne Auswechslungen auf beiden Seiten mit dem FCS in Ballbesitz. In der 8. Minute wurde Cia‘s Eckstoß von der gegnerischen Abwehr geklärt, jedoch konnte Fink den Ball für sich gewinnen und feuerte einen Distanzschuss ab, welcher jedoch weit über den Kasten von Cortinovis ging.
Knappe zwei Minuten später landete ein langer und präziser Querpass von Zanchi auf den komplett freien Gyasi. Dieser nahm den Ball im Sechzehner der Gegner exzellent an und erarbeitete sich eine tolle Tormöglichkeit. Der darauffolgende Schuss aus guter Position ging allerdings daneben und landete in den Sternen.
In der 17. Spielminute kombinierten Tait und Cia in der Mitte, mit Flanke des Letzteren, welche von Zaffagnini im Sechzehner mit dem Kopf fast in den eigenen Kasten gelenkt wurde.
Vier Minuten später konnte sich der FCS verdient in Führung bringen. Bertoni schickte Zanchi mit einem exzellenten langen Ball auf den linken Flügel. Dieser spielte daraufhin eine Bilderbuchflanke auf die Höhe des langen Pfostens auf Cia, welcher sicher zum 1:0 einnetzte.
Kurz vor Spielende, in der 87. Minute, gelang Oneto beim Versuch den Ball in die Mitte zu flanken fast ein spektakuläres Tor. Der Ball ging nur um Millimeter am Kasten der Gegner vorbei.
Danach passierte nichts mehr und somit ging das Match mit dem 1:0 für den FC Südtirol zu Ende. Michael Cia schoss den spielentscheidenden Treffer in der 66. Spielminute.
Die Meisterschaft begann somit auf dem besten Wege für die Weißroten, welche am nächsten Sonntag in Pordenone gastieren.

FC SÜDTIROL – ALBINOLEFFE 1:0 (0:0)
FC SÜDTIROL (3-5-2): Offredi; Vinetot, Filippo Sgarbi, Frascatore; Tait, Cia (85. Oneto), Smith (50. Bertoni), Fink, Zanchi (85. Baldan); Costantino (71. Gatto), Gyasi
Ersatzbank: Tononi, Carella, Salvaterra, Boccalari, Heatley Flores
ALBINOLEFFE (3-4-1-2): Cortinovis; Zaffagnini, Gavazzi, Scrosta; Gonzi, Di Ceglie (87. Moreo), Agnello (76. Nichetti), Coppola (76. Gusu); Giorgione; Kouko, Ravasio (63. Sibilli)
Ersatzbank: Coser, Mondonico, Cotroneo
SCHIEDSRICHTER: Davide Moriconi der Sektion Roma 2 (Moro aus Schio und Zeviani aus Legnago)
TORE: 66. Cia (1:0)
GELBE KARTEN: Cia (FCS), Gavazzi (A), Frascatore (FCS), Smith (FCS), Tait (FCS)
 Weiterlesen 
 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
FC Südtirol   Bassano
 
 
So, 24. September 2017 - 14:30
 
Drusus-Stadion - Bozen
 
  Ticket Online  
 
  Live-Stream  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.