Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

News

4724 News gefunden
Angezeigt werden 181 bis 190
BERRETTI BEGINNEN 2019 UND DIE RÜCKRUNDE MIT EINER NIEDERLAGE

BERRETTI BEGINNEN 2019 UND DIE RÜCKRUNDE MIT EINER NIEDERLAGE

12.01.2019 - Nachdem man das Kalenderjahr 2018 mit zwei Niederlagen in Serie beendete und damit die Durststrecke auf sechs Spiele ohne Sieg ausweitete, muss die Berretti-Mannschaft der Weiß-Roten zu Beginn der Rückrunde sowie des neuen Jahres 2019 eine weitere Niederlage einstecken: Im heimischen FCS Center unterlag man dem unangefochtenen, fast schon rekordverdächtigen Tabellenführer Atalanta, der bisher alle 14 bestrittenen Spiele gewinnen konnte, mit 1:3. Mlakar besorgte in der 7. Minute die frühe Führung für die Weiß-Roten, Atalanta glich jedoch durch Ghisleni postwendend aus (14.) und drehte in der zweiten Halbzeit dank des Doppelschlags von Coza (52.) und Bertini (56.) die Partie. Trotz der Niederlage muss die gute Leistung der Jungs von Mister Toccoli hervorgehoben werden.

FC SÜDTIROL – ATALANTA 1-3 (1-1)
FC SÜDTIROL: Gentile, Gurini (52. Marchesini), Amico, Proietto, Firler, Cataldi, Jamai (67. Unterthurner), Truzzi (67. Morabito), Mlakar, Francescon (80. Bertuolo), Perri (52. Mangione)
In panchina/Auf der Ersatzbank: Costigliola, Bordoni, Sissoko
Allenatore/Trainer: Toccoli
ATALANTA: Gelmi, Bergonzi, Brogni (80. Albani), Moukam (80. Galati), Milani (70. Raccagni), Coza, Signori (60. Finardi), Gyabaa, Kobacki, Ghisleni (70. Solati), Bertini
In panchina/Auf der Ersatzbank: Rodegari, Solcia
Allenatore/Trainer: Lorenzi
RETI/TORE: 7. Mlakar (1-0), 14. Ghisleni (1-1), 52. Coza (1-2), 56. Bertini (1-3)
 Weiterlesen 
 
EISENSTECKEN CUP: FC SÜDTIROL – WACKER INNSBRUCK 3:0

EISENSTECKEN CUP: FC SÜDTIROL – WACKER INNSBRUCK 3:0

12.01.2019 - Dem FC Südtirol gehört die fünfte Ausgabe des mittlerweile traditionellen Tirol-Derbys, das zum zweiten Mal im Rahmen des Eisenstecken-Cups ausgetragen wurde. Die Weiß-Roten schlagen im Drususstadion Wacker Innsbruck dank der Treffer von Mazzocchi (Doppelpack) und De Cenco mit 3:0 – und das genau eine Woche vor dem Start der zweiten Saisonhälfte der Serie-C-Meisterschaft, die für den FC Südtirol am nächsten Samstag, den 19. Jänner, mit dem Heimspiel gegen Ravenna beginnt (Anstoß um 14:30 Uhr).

LIVE MATCH.
Der FCS ging ohne Crocchianti, Fabbri, Boccalari und Ravaglia in die Partie.

In der ersten Halbzeit war es der FC Südtirol, der zum ersten Mal gefährlich wurde: Ein indirekter Freistoß führte zum strammen, jedoch zu zentralen Rechtsschuss von Ierardi, den Knett im Kasten des österreichischen Erstligisten im Nachfassen unter Kontrolle bekam.
Die Weiß-Roten kamen der Führung in der 15. Minute erneut nahe: Procopio und Mazzocchi kombinierten sich auf engstem Raum durch, ersterer zog schließlich innerhalb des Sechzehners ab, Knett war jedoch per Fußabwehr zur Stelle. Nur wenige Sekunden später wuchs der Innsbrucker Schlussmann erneut über sich hinaus, als er einen Kopfball von Tait aus unmittelbarer Distanz nach Flanke des überzeugenden Procopio abwehrte.
Die Mannschaft von Zanetti war sowohl vom spielerischen Level als auch in Sachen Torchancen klar überlegen – nach einem von De Rose eingeleiteten Konter verfehlte Turchetta von der Strafraumgrenze das gegnerische Tor nur knapp.
In Spielminute 38 folgte eine weitere Großchance für den FCS: De Rose bediente Fink, der Kapitän der Weiß-Roten spielte daraufhin einen hervorragenden Lochpass auf seinen Vize Tait – dessen Abschluss aus vollem Lauf knallte an die Querlatte.
Doch die hochverdiente Führung für die Mannen von Mister Zanetti kam noch vor der Pause, genauer gesagt in der 41. Minute: Turchetta befreite links im Sechzehner gekonnt Procopio, welcher flach in die Mitte spielte. Dort war Mazzocchi zur Stelle, der das Leder zum 1:0 über die Linie drückte. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Halbzeitpause.

Die zweite Hälfte begann ähnlich wie die erste – der FCS startete bärenstark: Die Weiß-Roten verpassten nur drei Minuten nach Wiederanpfiff den zweiten Treffer, als Procopio auf der linken Seite kurz auf Turchetta legte, letzterer in den Strafraum eindrang und einen rechten Drehschuss abfeuerte, der an den Außenpfosten klatschte.
Es sollte jedoch der Vorspann zum 2:0 sein, denn dieses folgte nur zwei Minuten später: In Minute 50 brachte Berardocco einen Freistoß als Flanke in die Mitte, wo Mazzocchi am höchsten stieg, das Leder zum 2:0 in die Maschen köpfte und somit seinen persönlichen Doppelpack schnürte.
Die erste nennenswerte Aktion der Gäste aus Innsbruck geschah in Spielminute 64, doch der Schussversuch von Dieng von der Strafraumgrenze fiel viel zu hoch aus.
Zwei Minuten später aber wieder die Weiß-Roten gefährlich: De Rose wusste den Fehler von Gabriele im Mittelfeld zu nutzen und schickte De Cenco auf die Reise, welcher in den Strafraum eindrang, jedoch an Hankic scheiterte.
Kurz nach der 75-Minuten-Marke kam die Antwort von Wacker: Eler reagierte schnell auf den zu kurz ausgefallenen Klärversuch von Vinetot, verzog von der Strafraumgrenze aber deutlich zur Seite.
In der 86. Minute schnupperte der österreichische Erstligist dann am Anschlusstreffer, als Eler von rechts eine Flanke in die Mitte des Strafraums brachte, wo Rieder angelaufen kam, jedoch die Chance vergab.
Und so kam es, wie es im Fußball oft kommt: Macht man den Treffer nicht, bekommt man ihn eben – der FC Südtirol machte nur eine Minute später mit dem 3:0 den Deckel endgültig drauf, als De Cenco eine starke Zanon-Flanke von rechts vollendete.

Das sollte auch der Endstand sein: Das Team von Mister Zanetti holte sich die zweite Ausgabe des Eisenstecken-Cups dank eines 3:0-Erfolgs gegen Wacker Innsbruck.

Für den FC Südtirol war es ein guter Test im Hinblick auf den Beginn der zweiten Saisonhälfte, die am nächsten Samstag, den 19. Jänner, im heimischen Drususstadion (mit Anpfiff um 14:30 Uhr) beginnt: Das Team von Mister Zanetti trifft dann nämlich im Rahmen des 20. Spieltags – dem zweiten der Rückrunde – auf Ravenna. Kapitän Fink und Co. starten von Rang 10 ins neue Jahr und sind nach der Niederlage in Teramo am 30. Dezember – in der letzten Partie des letzten Jahres – auf Wiedergutmachung aus.

FC SÜDTIROL – WACKER INNSBRUCK 3:0 (1:0)
FC SÜDTIROL: Offredi, Casale, Vinetot, Turchetta, Fink, Mazzocchi, Procopio, Berardocco, Ierardi, De Rose, Tait
Im Laufe der zweiten Halbzeit ins Spiel gekommen sind: Pircher, Antezza, Della Giovanna, Zanon, De Cenco, Morosini, Oneto
Trainer: Paolo Zanetti
WACKER INNSBRUCK: Knett, Peric, Dedic, Harrer, Maak, Haupfauf, Freitag, Buchacher, Durmus, Dieng, Maranda
Im Laufe der zweiten Halbzeit ins Spiel gekommen sind: Hankic, Henning, Eler, Schimpelsberger, Gabriele, Rieder
Trainer: Karl Daxbacher
SCHIEDSRICHTER: Carlo Rinaldi aus Bassano del Grappa (Die Assistenten: Laghezza aus Mestre & Gibin aus Chioggia)
TORE: 1:0 Mazzocchi (41.), 2:0 Mazzocchi (50.), 3:0 De Cenco (87.)


 Weiterlesen 
 
FC SÜDTIROL: NEUER VERWALTUNGSRAT GEWÄHLT

FC SÜDTIROL: NEUER VERWALTUNGSRAT GEWÄHLT

11.01.2019 - Der Verwaltungsrat des FC Südtirol hat – nach der Wahl der Mitglieder des Verwaltungsrates durch die Gesellschafterversammlung – in seiner Sitzung vom 10. Jänner die Ernennung von zwei geschäftsführenden Verwaltungsratsmitgliedern für die kommenden 3 Jahre beschlossen. Nach der Bestätigung von Dietmar Pfeifer in seinem Amt, ist auch Gerhard Comper zum geschäftsführenden Verwaltungsratsmitglied ernannt worden. Gerhard Comper wird seine Erfahrung vor allem in der zukünftigen strategischen Ausrichtung des FC Südtirol einbringen.
Der Verwaltungsrat wünscht den beiden geschäftsführenden Verwaltungsratsmitgliedern viel Erfolg bei ihrer Arbeit.

Der neue Verwaltungsrat des FC Südtirol setzt sich wie folgt zusammen:
Walter Baumgartner – Präsident
Hans Krapf – 1. Vize-Präsident
Roberto Zanin – 2. Vize-Präsident
Dietmar Pfeifer – geschäftsführendes Verwaltungsratsmitglied
Gerhard Comper – geschäftsführendes Verwaltungsratsmitglied
Werner Gamper
Engelbert Schaller

Die Mitglieder des Aufsichtsrates:
Markus Kuntner – Präsident
Hannes Pircher
Rudolf Stocker
 Weiterlesen 
 
EISENSTECKEN CUP: IM DRUSUS-STADION DAS TIROLER DERBY

EISENSTECKEN CUP: IM DRUSUS-STADION DAS TIROLER DERBY

10.01.2019 - Diesen Samstag, 12. Januar, um 15.00 Uhr, steigt im Bozner Drusus-Stadion das internationale Freundschaftsspiel gegen den österreichischen Erstligisten FC Wacker Innsbruck. Im traditionellen Aufeinandertreffen wird sich der Sieger den Eisenstecken Cup sichern, zum zweiten Jahr in Folge gesponsert von der landesweit-bekannten gleichnamigen Bäckerei. Für Übungsleiter Zanetti ist dies eine ausgezeichnete Gelegenheit die Form seiner Mannschaft zu testen, bevor man am 19. Januar im Heimspiel gegen Ravenna wieder in die Serie C-Meisterschaft einsteigt.
Obwohl ein Derby zwischen Mannschaften aus verschiedenen Ländern nichts Alltägliches ist, gab es bereits vier Aufeinandertreffen zwischen den beiden Teams. Die Bilanz ist hierbei vollkommen ausgeglichen, nämlich mit zwei Siegen pro Team. Die letzte Begegnung hat im Januar 2018 stattgefunden. Der FCS konnte das Match – dank eines Treffers des jetzigen Serie B-Profis Emmanuel Gyasi– mit 1 zu 0 für sich entscheiden. Auch das Match des Jahres 2017 ging an die Weißroten. Die Treffer von Spagnoli und Ciurria brachten dem damaligen FCS-Coach William Viali einen 2 zu 0-Erfolg ein. Ein weiteres Aufeinandertreffen zwischen dem FCS und Wacker gab es im Januar 2013. Die Innsbrucker spielten in jener Saison in der 1. Österreichischen Bundesliga, während die Weißroten – gecoacht von Stefano Vecchi – zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte die Serie C1-Playoffs erreichten. Wacker konnte sich in der Elfmeter-Lotterie durchsetzen, nachdem die reguläre Spielzeit torlos geendet war. Das erste Match zwischen dem FC Südtirol und den Schwarz-Grünen fand im Februar 2010 statt. Die Treffer von Alessandro Campo und Filippo Bigeschi konnten die 2 zu 3-Niederlage der Südtiroler nicht verhindern. Die Saison 2009/10 ging in die Vereinsgeschichte beider Mannschaften ein: Die Innsbrucker holten sich am Ende der Saison den Meistertitel der 2. Bundesliga, währen der FCS um Coach Alfredo Sebastiani erstmals in die Serie C1 aufsteigen konnte.
Wacker Innsbruck verstärkte sich nach dem Aufstieg in die Österreichische Bundesliga im Sommer mit nur wenigen, aber gezielten Neuverpflichtungen. Aushängeschild der Nordtiroler ist der slowenische Angreifer Zlatko Dedic, welcher in der Vergangenheit sowohl in der Serie A (Parma, 26 Einsätze) als auch in der Serie B auf Torjagd ging (Empoli, Cremonese, Frosinone und Piacenza; 28 Treffer in 113 Einsätzen). Die Geschicke der Tiroler leitet – wie bereits in der Vorsaison – der 65-jährige Karl Daxbacher.
Nach dem Spiel werden die beiden Mannschaften gemeinsam im Vip Club der Eurac speisen. Neben dem Sieger wird auch der „Man of the match“ der beiden Teams ausgezeichnet.

Ticketpreise und Ermäßigungen:
Tribüne „Zanvettor“ – Sektor A (zentral): 15€
Tribüne „Zanvettor“ – Sektor B/C (seitlich): 10€
Abonnenten, Mitglieder des AFC Südtirol, Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 17 Jahren (inbegriffen) und Senioren über 65 Jahre: 5€
Kostenloser Eintritt für Kinder bis zu 5 Jahren (inbegriffen) und Menschen mit Behinderung (Invalidität ≥ 80%).
 Weiterlesen 
 
ES GEHT WIEDER LOS: BERRETTI, U17 & U15 BESTREITEN ERSTE SPIELE 2019

ES GEHT WIEDER LOS: BERRETTI, U17 & U15 BESTREITEN ERSTE SPIELE 2019

09.01.2019 - An diesem Wochenende – genauer gesagt am Samstag, den 12. Jänner, und Sonntag, den 13. Jänner – kehren die Berretti-Mannschaft, die Unter 17 und die Unter 15 nach der Weihnachts- und Winterpause auf das Feld zurück: Für alle drei Teams geht es in die erste Partie 2019 sowie den 1. Spieltag der Rückrunde.

BERRETTI.
Das Team von Mister Flavio Toccoli ging mit zwei Niederlagen in Folge in die Winterpause und hat seit sechs Spielen nicht mehr gewonnen. Zu Beginn der Rückrunde setzt es gleich einen harten Brocken für Kapitän Francescon und Co., denn am Samstag, den 12. Jänner, geht es (mit Anpfiff um 14:30 Uhr) im heimischen FCS Center gegen keinen geringeren als Tabellenführer Atalanta – der Ligaprimus konnte bisher alle 13 bestrittenen Spielen gewinnen. Das Hinspiel endete mit einem 3:0 für Atalanta.

UNTER 17.
Die Mannschaft unter der Leitung von Mister Ventura beendete die Hinrunde dank des Sieges in den Marken gegen Vis Pesaro auf dem ersten Tabellenplatz. An diesem Sonntag, den 13. Jänner, sind Grezzani und Co. in Verona im Einsatz (Anstoß 14.30 Uhr), um sich mit Virtus Vecomp zu messen. Virtus Vecomp steht zurzeit mit 13 Punkten auf dem neunten Tabellenplatz und hat damit exakt die Hälfte der Zähler auf dem Konto, die die Weiß-Roten in der Hinrunde sammeln konnten. Das Hinspiel endete mit einem 3:1-Sieg für das Team von Ventura.

UNTER 15.
Die Jungs von Mister Baiocchi starten nach zuletzt drei positiven Resultaten in Serie (darunter zwei Siege aus den letzten beiden Siegen) in die Rückrunde, wodurch man die Hinrunde auf Rang 5 beendete. An diesem Sonntag, den 13. Jänner, gastieren Polli und Co. in Verona (Anpfiff 14.30 Uhr) bei Virtus Vecomp, das in der Tabelle mit zehn Punkten an drittletzter Stelle steht. Die Weiß-Roten konnten in der ersten Saisonhälfte genau doppelt so viele Zähler sammeln. Das Hinspiel gewann die Mannschaft von Baiocchi mit 4:1.
 Weiterlesen 
 
TRANSFERMARKT: COSTANTINO WECHSELT ZU TRIESTINA

TRANSFERMARKT: COSTANTINO WECHSELT ZU TRIESTINA

09.01.2019 - Der FC Südtirol gibt bekannt, die Spielerrechte von Rocco Costantino an die Mannschaft U.S. Triestina Calcio 1918 abgegeben zu haben. Der 28-jährige Stürmer, gebürtig aus Pineto in der Provinz Teramo, war eineinhalb Saisonen für die Weißroten im Einsatz und brachte es im FCS-Dress auf insgesamt 63 Einsätze und 25 Treffer (18 in der Meisterschaft, 3 in den Playoffs, 2 im Tim Cup und 2 im Italienpokal der Serie C).

Der FC Südtirol bedankt sich bei Rocco Costantino für seinen Einsatz und seine Leistung und wünscht ihm für seine weitere sportliche Karriere viel Erfolg.
 Weiterlesen 
 
WÄHLT DEN FC SÜDTIROL ZUM TEAM DES JAHRES 2018

WÄHLT DEN FC SÜDTIROL ZUM TEAM DES JAHRES 2018

09.01.2019 - Das Jahr 2018 war für den FC Südtirol in vielerlei Hinsicht ein außergewöhnliches. So konnte die Profimannschaft Ende Mai nach einer ausgezeichneten Rückrunde den Vize-Meistertitel bejubeln und in den Play offs im ausverkauftem Drusus-Stadion zwei Heimsiege gegen Viterbese und Cosenza feiern. Auch wenn es schlussendlich nicht zum Aufstieg gereicht hat, kann der FCS stolz auf das Erreichte sein. Wir stehen nun in der Endauswahl zum „Team des Jahres“ und wollen bei der Dolomiten Sportlerwahl eine gute Figur abgeben.
 Weiterlesen 
 
LUCA ONETO FÜR EIN SPIEL GESPERRT

LUCA ONETO FÜR EIN SPIEL GESPERRT

08.01.2019 - Luca Oneto wurde vom Sportgericht der Lega Pro, nach der Gelb-Roten Karten im Spiel gegen Teramo am Sonntag 30. Dezember 2018, für einen Spieltag gesperrt. Somit ist der Verteidiger für Samstag, 19. Januar im Spiel gegen Ravenna gesperrt. Das Match findet im Drususstadion statt, mit Beginn um 14.30 Uhr.
 Weiterlesen 
 
DIE WEISSROTEN ZURÜCK IM TRAINING

DIE WEISSROTEN ZURÜCK IM TRAINING

07.01.2019 - Nach einer Woche Pause sind unsere Profi-Kicker heute wieder ins Training eingestiegen. Da eine lange und anstrengende Rückrunde vor uns liegt, stehen für Fink & Co. in den nächsten Tagen gleich mehrere doppelte Trainingseinheiten auf dem Programm. Das erste Meisterschaftsspiel des neuen Jahres bestreiten die Weißroten am 19. Januar zuhause gegen Ravenna, jedoch hat Coach Zanetti bereits dieses Wochenende die Möglichkeit die Form seines Teams zu testen. Die Weißroten bestreiten nämlich diesen Samstag (15.00 Uhr, Drusus-Stadion) ein internationales Freundschaftsspiel gegen den FC Wacker Innsbruck. Im traditionellen Aufeinandertreffen wird sich der Sieger den Eisenstecken Cup sichern, zum zweiten Jahr in Folge gesponsert von der landesweit-bekannten gleichnamigen Bäckerei.
 Weiterlesen 
 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
Auswahl Ridnauntal   FC Südtirol
 
 
Sa, 20. Juli 2019 - 18:00
 
Stange
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.