Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

News

4102 News gefunden
Angezeigt werden 201 bis 210
TRANSFERMARKT: LUCA ONETO ZUM FC SÜDTIROL

TRANSFERMARKT: LUCA ONETO ZUM FC SÜDTIROL

17.07.2017 - Der FC Südtirol verpflichtet auf Leihbasis den Abwehrspieler Luca Oneto, der in der vergangenen Saison bei Santarcangelo in der Serie C1 25 Einsätze absolvierte. Die Spielerrechte gehören der Serie B-Mannschaft Virtus Entella.

Geboren am 11. November 1996 in Lavagna (Provinz Genua) ist Luca Oneto ein zentraler Abwehrspieler. Der Rechtsfuß hat das Fußballspielen bei Lavagnese gelernt, wurde im Alter von 16 Jahren von Virtus Entella verpflichtet. In Chiavari streifte er in 20-Spielen das Trikot der Primavera-Mannschaft über. In der vergangenen Saison wurde er hingegen zu Santarcangelo in die Lega Pro ausgeliehen. In der Gruppe B der Lega Pro spielte Oneto 25 Spiele, wurde dabei als Innenverteidiger in einer Viererkette oder als Außenverteidiger in einer Dreierverteidigung eingesetzt.

Willkommen in Südtirol Luca!
 Weiterlesen 
 
TRANSFERMARKT: ROCCO COSTANTINO SOLL FÜR TORE SORGEN

TRANSFERMARKT: ROCCO COSTANTINO SOLL FÜR TORE SORGEN

16.07.2017 - Der FC Südtirol gibt bekannt, sich die Transferrechte des Angreifers Rocco Costantino gesichert zu haben. In den letzten beiden Jahren stand Costantino bei Vis Pesaro in der Serie D unter Vertrag, erzielte 35 Treffer. Der 27-jährige unterschrieb einen Zweijahresvertrag, bis zum 30. Juni 2019.

Rocco Costantino ist am 8. Mai 1990 in der Schweiz, genauer in Aarau geboren. Seinen Wohnsitz hat der bullige Angreifer (1,80m x 75kg) jedoch in Roseto degli Abruzzi.
Costantino, der als Mittelstürmer oder als hängende Spitze eingesetzt werden kann, wechselt nach sechs Jahren Serie D in den Profifußball. In diesen Jahren erzielte der Stürmer insgesamt 67 Tore, welche auf San Nicola Calcio (11), Amiternina (3 in einer halben Saison), Vis Pesaro (13 – Saison 2013/14), Fermana (5 – Saison 2014/15) und wiederum Vis Pesaro (35 – 2015-17) aufgeteilt sind. Die wohl beste Saison seiner Karriere erlebte Costantino im vergangnen Jahr, wo der Angreifer 23 Treffer in der regulären Saison und weitere 2 Tore in den Play offs erzielen konnte. Dadurch wurden viele Sportdirektoren auf den 27-jährigen aufmerksam, der weißrote Sportdirektor Aladino Valoti sich am Ende durchsetzen konnte.

Der FC Südtirol freut sich über den neuen Stürmer und wünscht ihm alles Gute für die Saison.

 Weiterlesen 
 
TRANSFERMARKT: ANDREA ZANCHI IST DER NEUE LINKSVERTEIDIGER

TRANSFERMARKT: ANDREA ZANCHI IST DER NEUE LINKSVERTEIDIGER

15.07.2017 - Der FC Südtirol gibt bekannt, den 25-jährigen Linksverteidiger Andrea Zanchi verpflichtet zu haben. Zanchi spielte in der vergangenen Saison bei Gubbio im Kreis B der Lega Pro und unterschrieb beim FCS einen Zweijahresvertrag, bis zum 30. Juni 2019.

Andrea Zanchi ist am 29. August 1991 geboren. Er ist ein Linksfuß, der auf der linken defensiven Außenbahn eingesetzt wird. Fußballerisch aufgewachsen ist Andrea beim Racing Club Sandro Tovalieri, später beim AS Rom und bei Grosseto. Der 25-jährige wurde dann nach Perugia transferiert, wo er in der Saison 2010/11 die Serie D gewinnen konnte und im Jahr darauf das Double – immer mit Perugia, dieses Mal in der Serie C - perfekt machte. In allen beiden Saisonen spielte Zanchi als Stammspieler, kam insgesamt auf 56 Einsätze und 2 Treffer.

In der Saison 2012/13 kickte er bei Bellinzona in der Schweizer Serie B, kehrte dann aber nach Italien zurück um in der Spielzeit 2013/14 bei Carrarese und Reggiana anzuheuern. Immer in der Serie C lief er daraufhin bei Tuttocuoio (32 Spiele und 1 Tor), um im Jahr danach – Saison 2015/16 – bei Matera auf. Hier sammelte er 14 Einsätze. In der vergangenen Saison zählte er im Dress von Gubbio zu einem der besten Linksverteidiger der Liga. 33 Einsätze (31 in der Meisterschaft und 2 in den Play offs), 1 Tor und vier Torvorlagen konnte Zanchi dabei verbuchen.

Der FC Südtirol heißt Andrea Zanchi in Bozen willkommen und wünscht ihm eine erfolgreiche Saison in Weißrot.
 Weiterlesen 
 
AM SONNTAG BEGINNT DAS TRAININGSLAGER

AM SONNTAG BEGINNT DAS TRAININGSLAGER

14.07.2017 - An diesem Sonntag, 16. Juli startet der FC Südtirol die Sommervorbereitung zur Saison 2017/2018, welche die erste Mannschaft des Clubs mit Sitz in Bozen Ende August beginnen wird. Die täglichen Trainingseinheiten unter der Leitung von Neu-Coach Paolo Zanetti, Co-Trainer Alberto Bertolini, Konditionstrainer Fabio Trentin und Tormanntrainer Reinhold Harrasser finden dabei zum ersten Mal in der Sportzone Stange statt. Wo sich in den letzten Jahren Hellas Verona auf die Meisterschaft vorbereitete, wird also der FCS dem Ball hinterherjagen. Die Mannschaft, erholt sich hingegen zum sechsten Jahr in Folge im Ridnauntal, genauer gesagt im Pulvererhof, keine 5 Minuten vom Trainingsfeld entfernt. Das Trainingslager endet am 28. Juli. In den beinahe zwei Wochen sind drei Freundschaftsspiele geplant. Das erste findet am 22. Juli in Kastelruth gegen den Serie A-Club Bologna statt. Ein weiteres tolles Match ist hingegen für den 25. Juli geplant. In Wiesen empfangen Fink & Co. den türkischen Erstligisten Bursaspor, während am 28. Juli ein Testspiel gegen die Mannschaft von Ex-Trainer Stefano Vecchi – die Primavera von Inter – ansteht.

Es folgen die einberufenen Spieler:
Tormänner: Alessandro Caula (2000, Jugendsektor), Simone Tononi (2002, Jugendsektor)
Abwehrspieler: Alessandro Bassoli (1990), Fabian Tait (1993), Marco Baldan (1993), Endrit Duriqi (2000, Jugendsektor), Filippo Carella (1998), Christian Dallago (1999, Jugendsektor)
Mittelfeldspieler: Luca Bertoni (1992), Michael Cia (1988), Hannes Fink (1989), Yuri Salvaterra (2000, Jugendsektor), Matteo Forti (1999, Jugendsektor)
Stürmer: Arturo Lupoli (1987), Lorenzo Sgarbi (2001, Jugendsektor)

Der technische Stab setzt sich aus den bereits genannten Paolo Zanetti (Trainer), Alberto Bertolini (Co-Trainer), Fabio Trentin (Konditionstrainer) und Reinhold Harrasser (Tormanntrainer) zusammen. Weiters mit dabei im Trainingslager sind Trainer Salvatore Leotta („Berretti“), Team Manager Emiliano Bertoluzza, Paolo Cadamuro (Physiotherapeut), Francesco Coghi (Ver. für Rehabilitation), Dr. Mario Endrizzi (Vereinsarzt) und die beiden Zeugwarte Michele Soldá und Luca Palmino.
 Weiterlesen 
 
FILIPPO CARELLA ERHÄLT VORVERTRAG

FILIPPO CARELLA ERHÄLT VORVERTRAG

12.07.2017 - Der FC Südtirol gibt bekannt, dass der 19-jährige Abwehrspieler Filippo Carella einen Vorvertrag für die Saison 2017/2018 erhält. Carella, Jahrgang 1998, wird somit in den Kader der Profimannschaft aufgenommen und unter der Leitung von Neu-Coach Paolo Zanetti am Sonntag das Trainingslager im Ridnauntal in Angriff nehmen.

Filippo Carella ist am 15. März 1998 in Trient geboren. Im vergangenen Jahr spielte er in der Berretti-Mannschaft des FC Südtirol, wo er aufgrund guter Leistungen von sich aufmerksam machte. Er trainierte bereits in der vergangenen Spielzeit häufig mit dem Profiteam und feierte am 8. Oktober 2016 als Stammspieler in der 2. Runde des Italienpokals gegen Venezia sein Debüt in der Kampfmannschaft.
 Weiterlesen 
 
FREUNDSCHAFTSSPIEL GEGEN TÜRKISCHEN ERSTLIGISTEN IN WIESEN

FREUNDSCHAFTSSPIEL GEGEN TÜRKISCHEN ERSTLIGISTEN IN WIESEN

12.07.2017 - Der FC Südtirol trifft am 25. Juli um 18 Uhr in der Sportzone Wiesen auf den Türkischen Erstligisten Bursaspor. Das für denselben Tag angesetzte Match gegen Sparta Rotterdam wurde hingegen annulliert. Für die fußballbegeisterten Südtiroler ein Vorteil, da sich der FCS somit nicht in Imst (Österreich) sondern in Südtirol mit einem Team auf Top-Niveau misst.

Bursaspor ist der Verein der türkischen Stadt Bursa, spielt in der türkischen Super Lig und schaffte es in den vergangenen Jahren auch mehrmals in die Europa League. Die Qualifikation für die Endphase erreichten die Türken in den letzten Jahren nicht. Nahe dran war Bursaspor 2012/13, schied damals in den Play offs gegen FC Twente Entschede aus. Im Jahr zuvor war man in der Play off-Runde gegen den RSC Anderlecht gescheitert.
Den größten Triumpf der Vereinsgeschichte bejubelten die Türken 2009/2010, als sie die Türkische Meisterschaft gewannen und im Folgejahr an der Championsleague teilnahmen. In der Gruppe mit Manchester United, Valencia CF und Glasgow Rangers holte Bursaspor einen Punkt und schied aus.

Für Aufsehen sorgte der Club Bursaspor beim Stadionbau. Die Timsah-Arena, welche 2015 eingeweiht wurde, sollte zunächst das erste Stadion in der Form des Maskottchens sein. Der Krokodil-Kopf des Stadions wartet aber noch auf seine Fertigstellung.
 Weiterlesen 
 
BOXEUR DES RUES IST NEUER AUSRÜSTER DES FCS

BOXEUR DES RUES IST NEUER AUSRÜSTER DES FCS

07.07.2017 - Der FC Südtirol gibt bekannt, einen Vierjahresvertrag mit dem Italo-französischen Sport – und Freizeitartikelhersteller Boxeur des Rues als neuen Ausrüster unterschrieben zu haben. Die 2003 gegründete Firma mit Sitz in Mailand ist national und international vor allem im Kampfsport bekannt. In den letzten Jahren weitete Boxeur des Rues sein Tätigkeitsgebiet aus und nahm auch andere Sportarten ins Sortiment auf. Mit Saisonsbeginn steigt Boxeur des Rues auch im Fußball ein und wird seinen Partnern exklusive und hochinnovative Kleidung zur Verfügung stellen.

Für den Einstieg in die Sparte Fußball hat sich Boxeur des Rues den FC Südtirol ausgesucht. Die Weißroten waren der erste Club der den Vertrag mit Boxeur des Rues unterschrieb, das Abkommen gilt für vier Jahre, verfällt im Juni 2021.

Bereits bei den Sommerfreundschaftsspielen wird der FCS mit dem Boxeur des Rues-Logo auflaufen, das neue Heimtrikot des Clubs mit Sitz in Bozen wurde bereits im Rahmen der gestrigen Pressekonferenz vorgestellt. Es handelt sich um ein von Boxeur designtes und produziertes Leibchen, welches den hohen Anforderungen des Unternehmens mit Sitz in Mailand gerecht wird.
 Weiterlesen 
 
ALBERTO BERTOLINI IST DER NEUE CO-TRAINER DES FC SÜDTIROL

ALBERTO BERTOLINI IST DER NEUE CO-TRAINER DES FC SÜDTIROL

06.07.2017 - Der FC Südtirol gibt bekannt, Alberto Bertolini als Co-Trainer unter Vertrag genommen zu haben. Bertolini vervollständigt somit den Trainerstab der Profimannschaft und wird Assistenztrainer des neuen Cheftrainers Paolo Zanetti. Bertolini unterschrieb einen Einjahresvertrag, der am 30. Juni 2018 endet.

Bertolini ist am 23. April 1977 in Morbegno, Provinz Sondrio, geboren. Er hat erfolgreich die Universität im Fach Politikwissenschaften abgeschlossen und besitzt den Trainerschein „Uefa B“. Während seiner Profikarriere als Stürmer hat es Bertolini in der Serie C1 und C2 auf 394 Einsätze gebracht. Nachdem er seine Spielerkarriere in Sondrio (Oberliga) beendet hatte, schlug er den Weg als Trainer ein. Seine Trainerkarriere begann in Sondrio, wo er sowohl als Verantwortlicher des Jugendsektors als auch als Trainer der A-Jugend agierte.

In den letzten beiden Saisonen trainierte Bertolini zwei Mannschaften der italienischen Serie D. 2015/16 coachte er Sondrio und führte sie auf den 10. Tabellenplatz. In der vergangenen Saison stand er an der Seitenlinie von Lecco, wo er ein kleines Fußballwunder vollbrachte. Aufgrund einer aufsehenerregenden Rückrunde schaffte er es die rote Laterne der Tabelle abzugeben und sich somit noch für die Play-Outs zu qualifizieren. Die Begegnung gegen Olginatese konnte die Mannschaft von Bertolini für sich entscheiden, was den unverhofften Klassenerhalt besiegelte.

Der FC Südtirol heißt Alberto Bertolini in Bozen herzlich willkommen und wünscht ihm alles Gute für die bevorstehende Saison.
 Weiterlesen 
 
PAOLO ZANETTI IST DER NEUE TRAINER DES FCS

PAOLO ZANETTI IST DER NEUE TRAINER DES FCS

06.07.2017 - Der FC Südtirol gibt bekannt, dass Paolo Zanetti der neue Trainer der Profimannschaft des FC Südtirol ist. Zanetti unterschrieb einen Einjahresvertrag mit Fälligkeit 30. Juni 2018.

Paolo Zanetti ist am 16. Dezember 1982 in Valdagno (Provinz Vicenza) geboren. Er war selbst Profifußballer und spielte in seiner aktiven Laufbahn bei Vicenza, Empoli, Torino, und Atalanta, sammelte mit diesen Mannschaften 98 Einsätze und einen Treffer in der Serie A. Weiters kickte Zanetti als aktiver 114 Mal mit Vicenza, Empoli, Torino und Grosseto in der Serie B, schoss dabei 3 Treffer. In der Serie C lief er 270-Mal auf, erzielte 7 Tore. Paolo Zanetti lief auch 5-Mal im U21-Nationaldress auf.
Der neue Coach des FC Südtirol spielte seine letzte aktive Saison bei Reggiana, wo er daraufhin – am 18. November 2014 – als technischer Mitarbeiter in den Trainerstab aufgenommen wurde. Das Jahr darauf wurde er Co-Trainer bei Reggiana, während er in der vergangenen Saison 2015/16 die Berretti-Mannschaft der Dunkelroten trainierte und sich mit dieser ins Rampenlicht spielte. Zanetti gilt als einer der talentiertesten jungen Trainer Italiens.
Mit der Berretti-Mannschaft Reggiana’s qualifizierte er sich als Tabellenerster für die Finalspiele, wo er sich unter die besten vier Teams spielte. Erst im Halbfinale verlor sein Team gegen Livorno, den späteren Sieger der Berretti-Meisterschaft.
Anfang Februar erlangte Zanetti als einer der jüngsten Trainer den Trainerschein UEFA A in Coverciano. Dieser erlaubt es ihm in der Lega Pro zu trainieren, sowie als Co-Trainer in Serie A und Serie B tesseriert zu sein.

Der FC Südtirol heißt Paolo Zanetti herzlich willkommen und wünscht ihm eine erfolgreiche Saison.
 Weiterlesen 
 
FCS JUGENDSEKTOR: DIE TRAINER STEHEN FEST

FCS JUGENDSEKTOR: DIE TRAINER STEHEN FEST

05.07.2017 - Der FC Südtirol und der AFC Südtirol haben die Trainer für den Jugendsektor und für die Fußballschule 2017/2018 beschlossen. Untenstehend werden die Entscheidungen der beiden Verantwortlichen im weißroten Jugendsektor Alex Schraffl und Dino Ciresa preisgegeben.

Die BERRETTI wird ab heuer von Salvatore Leotta trainiert, welcher seine fünfte Saison beim FCS antritt. Leotta ist ebenso Trainer und Verantwortlicher der Alperia Junior Camps im Trentino. Als Vize-Coach wurde Andrea Furlato bestätigt.

Die A-JUGEND NATIONAL (U17) finden in Flavio Toccoli ihren neuen Trainer. Toccoli, ein sehr erfahrener und kompetenter Mann und selbst von 1999 bis 2001 Spieler des FC Südtirol, wechselt nach fünf erfolgreichen Jahren als Coach der Kampfmannschaft des Bozner FC zum FCS: Er konnte dort einen Meistertitel in der Landesliga sowie einen zweiten und einen dritten Platz in der Oberliga bejubeln. Sein Assistent wird Federico Benedetto sein. Federico war im Vorjahr Co-Trainer des A-Jugend Lega Pro-Teams.

Auch für die A-JUGEND LEGA PRO (U16) vermelden die Weißroten einen Neuzugang auf der Trainerbank. Sein Name: Luciano Cigolla. In seiner Heimat – dem Fleimstal - hat er sowohl in der ersten Mannschaft als auch im Jugendsektor großartige Resultate erzielt. Bei seinem neuen Abenteuer betreut ihn sein vertrauter Kollege Matteo Gabrielli.

Die B-JUGEND NATIONAL (U15) werden hingegen Riccardo Semenzato anvertraut. Auch er ist ein neues Gesicht in den Reihen des FCS. Semenzato konnte in den letzten Jahren lehrreichen Erfahrungen in den Jugendsektoren von Chievo Verona und Trient sammeln. Sein Assistent Edoardo Romani, Sportwissenschaftler, ist ein weitere „New Entry“ beim FC Südtirol.

Einen neuen Trainer gibt es auch bei der B-JUGEND ELITE LOMBARDEI, welche ab der kommenden Saison von Filippo Baiocchi betreut werden. Baiocchi kann auf bedeutungsvolle Erfahrungen in den Jugendsektoren von Mantova (seiner Heimatstadt) und Montichiari zählen. Als Vizetrainer wurde der sehr geschätzte Massimo Mura bestätigt.

Die Leitung der B-JUGEND ELITE VENETO wurde dem ehemaligen Kapitän von Bozen 96 und Neugries Luca Bertuolo anvertraut. Das Bozner Aushängeschild, er sorgte in der Abwehr für Stabilität, soll im FCS Jugendsektor sein Charisma und seine Erfahrungen an die Spieler weitergeben. Er kann auf die Hilfe des bestätigten Trainers Paolo Sartori zählen.

Die C-JUGEND, amtierender Landesmeister (11vs11), wird weiterhin von Giorgio Fadda geleitet. Zu seinem neuen Assistenzcoach ernannt wurde Goran Cekic, welcher von Olympia Meran nach Bozen wechselt.

Die U11 (9vs9) des VSS wird weiterhin von Daniel Ochner trainiert, welcher auf die kostbare Unterstützung von Andrea Guglielmo zählen kann.

Die Trainer des Jahrgangs 2008 wurden noch nicht ernannt, da die Zahl der Eingeschriebenen sowie die Anzahl der Teams noch nicht feststehen.
 Weiterlesen 
 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
A.C. Mestre   FC Südtirol
 
 
Sa, 16. Dezember 2017 - 14:30
 
"Piergiovanni Mecchia" Stadion - Portogruaro
 
  Ticket Online  
 
  Live-Stream  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.