Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

News

3977 News gefunden
Angezeigt werden 251 bis 260
DIE BERRETTI ERGATTERT GUTEN PUNKT AUSWÄRTS GEGEN PARMA

DIE BERRETTI ERGATTERT GUTEN PUNKT AUSWÄRTS GEGEN PARMA

21.01.2017 - Zweites positives Ergebnis in Serie für die Berretti Mannschaft der Weißroten. Nach dem Sieg auswärts in Piacenza (1:4) spielten die Südtiroler Talente auswärts gegen Parma Remis.
Es war ein wertvoller Punkt für den FCS, der einen zwei Tore Rückstand wettmachte und ein 2:2 Unentschieden erspielte. Die Hausherren brachten sich in der ersten Hälfte in Führung und erhöhten dann zu Beginn der zweiten Spielzeit. Die Südtiroler Jungs zeigten daraufhin aber eine tolle Reaktion und konnten dank des Doppelpacks von Gasparini zum 2:2 ausgleichen.
In den letzten Spielminuten war die Mannschaft um Trainer Viali mit den zwei Möglichkeiten des eingewechselten Rinaldo ganz nahe am Führungstor dran.

PARMA - FC SÜDTIROL 2:2 (1:0)
PARMA: Panciroli, De Meio (82. Di Giuseppe), Paglia, Sek, Imafidon, Varoli, Morfeo (60. Traorè), Pinini, Viani (80. Tomian), Cissè, Pbi Damble.
Trainer: Stefano Morrone
FC SÜDTIROL: Farina, Gurini, Davi, Forti, Carella, Trafoier, Jatta, Breschi (85. Rinaldo), Barletta (70. Galassiti), Gasparini, Orsolin
Trainer: Cristian Zenoni
Tore: 30. Morfeo (1:0), 50. Viani (2:0), 60. Gasparini (2:1), 75. Gasparini (2:2)
 Weiterlesen 
 
FC SÜDTIROL VERLIERT AUFTAKTSPIEL IM NEUEN JAHR MIT 1:0

FC SÜDTIROL VERLIERT AUFTAKTSPIEL IM NEUEN JAHR MIT 1:0

21.01.2017 - Nachdem der FCS das letzte Jahr noch mit einer Positiv-Serie von drei Spielen abschloss, starteten die Weißroten mit einer unverdienten Niederlage gegen Feralpisalò ins neue Jahr.
Es war eine bittere Niederlage für die Südtiroler, die mit dem eigentlich harmlos wirkenden Schuss von Gambaretti in Rückstand gerieten und danach drei große Möglichkeiten hatten um einen eigentlich hochverdienten Punkt mit nach Hause zu nehmen.

Gegen Feralpisalò musste Trainer Viali auf den Langzeitverletzten Baldan und auf den angeschlagenen Bertoni verzichten. Kapitän Fink war zwar einberufen, hatte sich aber noch immer nicht komplett von seiner Verletzung erholt und startete deshalb von der Ersatzbank aus.
Die Weißroten liefen mit dem "4:3:1:2" Spielsystem auf. Neuzugang Broh agierte im Mittelfeld, während im Angriff Tulli hinter dem Stürmerduo Gliozzi-Ciurria spielte.
 Weiterlesen 
 
RÜCKKEHR IN DEN ALLTAG: AM SAMSTAG GEHT’S GEGEN FERALPISALÓ

RÜCKKEHR IN DEN ALLTAG: AM SAMSTAG GEHT’S GEGEN FERALPISALÓ

20.01.2017 - Nach drei Wochen Pause steigt der FC Südtirol am kommenden Samstag wieder in die Meisterschaft ein. Und die Weißroten erwartet keine leichte Aufgabe. Gegner am 22. Spieltag ist Rivale Feralpisalò. Das Match beginnt um 16.30 Uhr.
Einen Blick auf die Tabelle werfend treffen zwei Teams aufeinander, die im Tabellenmittelfeld angesiedelt sind. Der FCS liegt mit 23 Punkten auf dem 13. Tabellenplatz und hat 4 Punkte Vorsprung auf die Play outs sowie 4 Punkte Rückstand auf die Play offs. Feralpisalò konnte bisher 29 Punkte sammeln, liegt damit auf dem 9. Tabellenplatz.
Die beiden Teams haben im Dezember unterschiedliche Resultate erzielt. Der FC Südtirol hat seit drei Spielen nicht mehr verloren (1 Sieg, 2 Unentschieden), während Feralpisalò drei der letzten fünf Partien ohne Punkte beendete. Auswärts hat der FCS bisher nur ein Spiel gewonnen und 6 Punkte geholt. Feralpisalò erkämpfte zu Hause hingegen 15 der 29 Punkte. 4 Siege, 3 Remis und 3 Niederlagen.

Im Feld. Coach William Viali muss am Samstag einzig auf den verletzten Verteidiger Marco Baldan verzichten. Hannes Fink ist wieder fit und auch Matteo Lomolino – er pausierte die gesamte Hinrunde – wird das erste Mal auf der Ersatzbank Platz nehmen. Auch die Neueinkäufe Broh, Riccardi und der Rückkehrer Bertoni sind mit dabei.

Die einberufenen Spieler. 2 Davide Riccardi, 4 Kenneth Obodo, 6 Alessandro Bassoli, 7 Michael Cia, 8 Alessandro Furlan, 9 Ettore Gliozzi, 10 Hannes Fink, 11 Giacomo Tulli, 12 Stefano Fortunato, 13 Patrick Ciurria, 14 Alberto Spagnoli, 15 Francesco Di Nunzio, 16 Daniele Sarzi Puttini, 17 Matteo Vito Lomolino, 18 Daniele Torregrossa, 20 Gabriel Brugger, 21 Fabian Tait, 22 Richard Gabriel Marcone, 23 Douglas Ricardo Packer, 29 Jeremie Broh, 30 Luca Bertoni
 Weiterlesen 
 
EWIGE RIVALEN: FERALPISALÓ WILLS WISSEN

EWIGE RIVALEN: FERALPISALÓ WILLS WISSEN

19.01.2017 - Feralpisalò ist ein Verein, der gerne mit dem FC Südtirol verglichen wird. Jung, ambitioniert und innovativ setzt der Club vom Gardasee auf die eigene Jugend und auf eine Finanzbeschaffung mittels regionaler Sponsoren. Präsident Pasini rief im Sommer das Ziel den Aufstieg in die Serie B aus. Im Wintertransfermarkt, den Feralpisalò noch nicht ganz abgeschlossen hat, holten die Blaugrünen einen Top-Spieler: Andrea Ferretti, Stürmer mit Lega Pro Erfahrung wechselte von Trapani in der Serie B zu Feralpi, nachdem er in der Hinrunde 10 Spiele und einen Treffer erzielt hatte. Die Operation des 30-jährigen Mittelfeldspielers, der in den Saisonen 2014-2015 und 2015-2016 bei Pavia 32 Tore erzielt hatte, brachte den Mittelfeldspieler Maracchi zu Trapani. Auch der Stürmer Bizzotto verließ Feralpisalò und wechselte in die Gruppe A der Lega Pro zu Renate.

Feralpi war gut in die Saison gestartet, holte in den ersten 10 Spielen sechs Siege und 3 Remis. Danach gab es eine negative Serie, sodass die Brescianer sich nun nur mehr knapp in den Play off-Rängen halten konnten. Topscorer unserer Gegner von Samstag sind Gerardi und Guerra mit jeweils sieben Treffern.

11 Mal trafen der FCS und Feralpisalò aufeinander. Die Bilanz befindet sich in perfektem Ausgleich. Vier Mal gewannen die Südtiroler, vier Mal die Brescianer und drei Mal endete die Partie Unentscheiden. So auch im vergangenen Jahr, als die Weißroten im Rückspiel in Salò einen Punkt mit nach Hause nahmen. Tulli erzielte den 1-1 Ausgleichtreffer.
 Weiterlesen 
 
HEIMSPIEL FÜR DIE UNTER 16 IM FCS TRAININGSZENTRUM

HEIMSPIEL FÜR DIE UNTER 16 IM FCS TRAININGSZENTRUM

19.01.2017 - Alle vier nationalen Jugendmannschaften des FC Südtirol agieren an diesem Wochenende auf den Fußballplätzen des Landes. Von diesen spielt aber nur die A-Jugend U16 vor heimischem Publikum. Das Team von Coach Tornatore ist seit vier Spielen ungeschlagen und will diesen Positivtrend fortsetzen.

BERRETTI: Am Samstag konnten die Weißroten im letzten Spiel der Hinrunde, dem ersten Match des Jahres 2017 einen Sieg einfahren. Auswärts schlugen Breschi & Co. Pro Piacenza. Am Samstag, 21. Januar sind die Schützlinge von Coach Zenoni in Parma zu Gast. Das Match beginnt um 14.30 Uhr. Einen Punkt mehr haben die FCS-Talente auf dem Konto, das Hinspiel endete mit einem 1:0 Sieg. Den Treffer erzielte Torregrossa.

A-JUGEND: Nach vier Spielen ohne Niederlagen mussten die Weißroten am vergangenen Wochenende zu Hause gegen Lumezzane eine Niederlage einstecken. Der FCS agierte dabei fast das gesamte Match zu zehnt, da Tomasello nach wenigen Minuten bereits mit Rot vom Feld geschickt wurde. An diesem Sonntag, 22. Januar treffen Guerra & Co. auf Renate. Die Schwarzblauen haben acht Punkte mehr auf dem Konto wie der FCS, der mit 13 Punkten im Tabellenmittelfeld angesiedelt ist. Das Match beginnt um 15 Uhr, das Hinspiel endete in Rungg 1-1 Unentschieden.

A-JUGEND U16: Seit vier Spielen ohne Niederlage wollen die Tornatore-Schützlinge diesen positiven Trend fortsetzen. Die weißroten Talente treffen am Sonntag, 22. Januar um 15 Uhr im FCS Trainingszentrum auf Reggiana. Das Hinspiel endete mit einer 3-2 Niederlage.

B-JUGEND: Dank fünf Siegen in Folge hat sich der FC Südtirol auf den ersten Tabellenplatz katapultiert. Nur Cremonese kann punktegleich mit den Weißroten mithalten. An diesem Sonntag, 22. Januar treffen die Spieler und Coach Saltuari auswärts auf Renate, die bereits im Hinspiel mit 1:0 besiegt wurden. Ein Spitzenspiel, zumal sich die Mannschaft aus der Lombardei mit 21 Punkten auf dem vierten Tabellenplatz befindet. Das Spiel beginnt um 11 Uhr.
 Weiterlesen 
 
SOCIAL PRO LEAGUE: HELFT UNS GIANA ERMINIO ZU SCHLAGEN

SOCIAL PRO LEAGUE: HELFT UNS GIANA ERMINIO ZU SCHLAGEN

19.01.2017 - Auch in diesem Jahr ist der FC Südtirol Teil der Social Pro League. Und für diese Herausforderung brauchen wir eure Hilfe. Der Gegner ist mit Giana Erminio ein harter Brocken. Alle Facebook-User können bis zum 30. Januar für eine der beiden Teams abstimmen. Die Mannschaft mit mehr Stimmen kommt in die nächste Runde.
 Weiterlesen 
 
DIE B-JUGEND IST TABELLENFÜHRER!

DIE B-JUGEND IST TABELLENFÜHRER!

16.01.2017 - Unsere B-Jugend national ist in Hochform. Am gestrigen Sonntag besiegten die Jungs von Coach Saltori Lumezzane mit 3:0 Toren und besiegelten somit den fünften Sieg in Folge. Dank dieser Serie schossen die Weißroten in der Tabelle auf den ersten Platz. Eine historische Leistung, denn noch nie befand sich unsere nationale B-Jugend auf dem ersten Tabellenplatz. Mit 24 Treffern sind Grezzani & Co. der zweitbeste Angriff. Bravo und weiter so Buaben!
 Weiterlesen 
 
TRANSFERMARKT: NEUER ABWEHRSPIELER FÜR DEN FCS

TRANSFERMARKT: NEUER ABWEHRSPIELER FÜR DEN FCS

16.01.2017 - Der FC Südtirol gibt bekannt, sich die Spielerrechte des 20-jährigen Abwehrspielers Davide Riccardi gesichert zu haben. Der Defensivspieler wechselt auf Leihbasis bis Saisonende von Hellas Verona zu den Weißroten. In der Hinrunde agierte Riccardi in der ersten Mannschaft von Hellas, kam in der Serie B aber zu keinem Einsatz.

Davide Riccardi ist am 9. April 1996 in Monfalcone geboren. Er ist ein großgewachsener Verteidiger (1,88m x 75kg), der in den Jugendabteilungen von Udinese ausgebildet wurde. Im Januar 2015 wechselte er zu Hellas Verona, wo er es bis in die Profimannschaft schaffte. In dieser Saison wurde Riccardi fünf Mal in die Profimannschaft einberufen, drei Mal saß er im Italienpokal auf der Reservebank. In der vergangenen Saison spielte er in der Primavera von Hellas Verona, stand 23-Mal auf dem Feld und netzte fünf Mal ein. In der Saison 2014/2015 spielte er zuerst bei Udinese (11 Einsätze) und dann bei Hellas Verona (14 Einsätze).
Riccardis Stärken liegen aufgrund seiner Beidfüßigkeit im Spielaufbau, in der Passgenauigkeit und im Luftkampf. Sein Vorbild ist Real Madrids Sergio Ramos.

Der FC Südtirol heißt Davide Riccardi herzlich willkommen und wünscht ihm eine erfolgreiche Rückrunde im Dress des weißroten Proficlubs.
 Weiterlesen 
 
GEGEN LUMEZZANE SIEG DER B-JUGEND UND NIEDERLAGE DER A-JUGEND

GEGEN LUMEZZANE SIEG DER B-JUGEND UND NIEDERLAGE DER A-JUGEND

15.01.2017 - Im Sportzentrum Rungg stand der erste Spieltag der Rückrunde und gleichzeitig die erste Partie des Jahres 2017 für die A- und B-Jugend National auf dem Programm. Beide Teams spielten gegen die gleichaltrigen Jungs aus Lumezzane und holten drei der insgesamt sechs verfügbaren Punkte.
Die A-Jugend spielte fast das gesamte Match über in Unterzahl und musste sich schlussendlich mit 1:0 geschlagen geben. Die B-Jugend hingegen gewann mit 3:0 und kann weiter um den Meisterschaftstitel mitspielen.

B-Jugend National. Dank der acht Siege (fünf in Folge) und zwei Remis in den letzten elf Ligaspielen behaupten sich die Talente von Trainer Saltori weiter auf dem Podium der Tabelle und haben alle Chancen bis zuletzt um den Titel mitzuspielen.
Gegen Lumezzane gab es einen klaren und verdiente Sieg zu sehen. Das Match endete 3:0, mit einem Doppelpack von Grezzani und dem Treffer von Bertuolo.

FC SÜDTIROL – LUMEZZANE 3-0 (2-0)
FC Südtirol: Tononi, Brunialti (51. Untertrifaller), Buzi (44. Stoffie), Davi (44. Trompedeller) , Salvaterra, Gambato, Pixner (44. Catino), Pittino (58. Calabrese), Bertuolo (53. Tscholl), Wieser (53. Gjevori), Grezzani
Allenatore/Trainer: Michele Saltori
Lumezzane: Paderno, Rossetti, Dumitrascu, Cabassi (36. Bianchi), Gambera, Golfetto (56. Santini), Tomasoni (57. Aloe), Bontempi, Diop, Lombardi (57. Piovanelli), Gozio (36. Romagnoli).
Allenatore/Trainer: Cadei
Reti/Tore: 7. Bertuolo (1-0), 21' Grezzani su rigore (2-0), 45. Grezzani (3-0)

A-Jugend National. Während die Jungs von Trainer Marzari das letzte Jahr mit vier positiven Ergebnissen in Folge abschlossen, mussten sie nun zu Beginn des Jahres 2017 gleich eine Niederlage hinnehmen. Entscheidend für den knappen Heimdämpfer gegen Lumezzane war die frühe rote Karte an Tomaselli, der wegen eines Reaktionsfouls nach nur 10 Spielminuten vom Platz geschickt wurde. In der zweiten Halbzeit hatten die Weißroten mit Salvaterra zwar die Möglichkeit auszugleichen, doch schlussendlich ging die Partie mit dem 0:1 für Lumezzane zu Ende.

FC SÜDTIROL – LUMEZZANE 0-1 (0-1)
FC Südtirol: Maestri, Tommaselli, Pomella, Timpone (50. Baldo), Fazion, Farris, Plattner, Pichler (24. Uez), Guerra (63. Rabensteiner), Salvaterra, Francescon (63. Marku)
Allenatore/Trainer: Marzari
Lumezzane: Formenti, Fattori, Bertoni, Soragna, Cai (41. Bertini), Comina, Prati (64. Bordiga), Girelli (75. Gnali), Prillo, Giorgi (41. Davoli), Rezzi (75. Scarci)
Allenatore/Trainer: Tabella
Arbitro/Schiedsricher: Dalla Piccola della sezione di Trento
Rete/Tor: 18. Rezzi (0-1)
 Weiterlesen 
 
DIE BERRETTI STARTET MIT SIEG GEGEN PIACENZA GUT INS JAHR 2017

DIE BERRETTI STARTET MIT SIEG GEGEN PIACENZA GUT INS JAHR 2017

14.01.2017 - Guter Start ins neue Jahr für die Berretti Mannschaft, die sich auswärts gegen Pro Piacenza mit je zwei Toren pro Halbzeit mit 4:1 durchsetzte.
In der ersten Halbzeit dominierten die Weissroten das Spiel, zeigten tolle Spielzüge und kreierten einige Torchancen. Die Tore schossen Gasperini in der 10. Minute und Orsolin in der 18. Minute.
Zu Beginn der zweiten Spielzeit konnte sich Pro Piacenza zunächst mit einem fragwürdigen Foulelfmeter von Perrotti zurück ins Spiel bringen, doch dann waren es Breschi und Orsolin die mit ihren Treffern zum 4:1 Endstand beisteuerten.

TORINO - FC SÜDTIROL 1:4 (0:2)
PRO PIACENZA: Di Maio, Tadini (75. Fellai), Restuccia, Scotti, Piccolo (46. Lonardo), Scherpati, Keita, Bruno (46. Sanogo), Peretti, Perrotti, Manini
Trainer: Ivan Campese
FC SÜDTIROL: Farina, Gurini, Davi, Forte, Trafoier, Salvarezza, Breschi, Jatta, Barletta (75. Galassiti), Gasperini (82. Pellegrini), Orsolin (82. Tappeiner)
Trainer: Cristian Zenoni
TORE: 10. Gasperini (0:1), 18. Orsolin (0:2), 57. Foulelfmeter Perrotti (1:2), 60. Breschi (1:3), 80. Orsolin (1:4)
 Weiterlesen 
 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
FC Südtirol   Bassano
 
 
So, 24. September 2017 - 14:30
 
Drusus-Stadion - Bozen
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.