Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

News

3857 News gefunden
Angezeigt werden 301 bis 310
FLÜGELFLITZER PATRICK CIURRIA ZUM FC SÜDTIROL

FLÜGELFLITZER PATRICK CIURRIA ZUM FC SÜDTIROL

03.08.2016 - Der FC Südtirol gibt bekannt sich – auf Leihbasis – die Transferrechte des 21-jährigen Angreifers Patrick Ciurria gesichert zu haben. Der Außenstürmer wechselt von Spezia Calcio für ein Jahr zu den Weißroten. In der vergangenen Saison lief er in der Serie B 18-Mal auf und erzielte einen Treffer.

Geboren am 9. Febbruar 1995 in Sassuolo ist Patrick Ciurria ein sehr wendiger beidfüßiger Stürmer (1,78m x 67kg), der auf beiden Seiten im Sturm eingesetzt werden kann. Begonnen hat seine Fußballkarriere bei Castellarano Juniores, bevor er in den Jugendsektor von Spezia Calcio wechselte. Mit 18 Jahren debütierte Ciurria in der Serie B. (Saison 2013/14 – 5 Einsätze) Auch in der darauffolgenden Saison blieb Ciurria Spezia treu, wurde aber nur einmal eingesetzt. Den Durchbruch schaffte er jedoch im vergangenen Jahr. Er streifte 18-Mal das Trikot des FCS über und erzielte einen Treffer. Sein erstes Profitor schoss er im Spiel gegen Vicenza Calcio, es war der Siegtreffer. Patrick Ciurria kann 10 Einsätze und 2 Tore in der Nationalmannschaft Italiens U19 und 3 Einsätze in der U20 Auswahl Italiens vorweisen.

Viel Glück und eine erfolgreiche Saison beim FC Südtirol, Patrick!
 Weiterlesen 
 
INTERNATIONALES TESTSPIEL IN MALS

INTERNATIONALES TESTSPIEL IN MALS

03.08.2016 - Nach dem Debüt im Tim Cup bei Ancona, Partie welche aus Sicht der weißroten mit 3:4 verloren ging, agiert der FC Südtirol am morgigen Donnerstag, 4. August um 17 Uhr in Mals im Rahmen eines internationalen Freundschaftsspiels gegen den Bundesligisten FC Augsburg. Die Mannschaft aus dem Südwesten Bayerns spielte in der vergangenen Saison in der Europa League, schied im Sechzehntelfinale gegen Liverpool aus und erreichte in der Bundesliga den 12. Tabellenplatz. Seit fünf Jahren sind die Augsburger fester Bestandteil der ersten deutschen Bundesliga.

Der FC Augsburg befindet sich zurzeit im Trainingslager in Mals und die Spieler werden bis zum 8. August den Anweisungen des Neu-Trainers Dirk Schuster Folge leisten. In den bisherigen Testspielen erreichte der FCA zwei Siege gegen FC Sonthofen (2:0 Tore durch Bobadilla und Usami) und FV Illertissen (3:0 Tore durch Caiuby, Ajeti und Matavz), während es gegen den SV Sandhausen eine 2:0 Niederlage setzte.

Viele namhafte Spieler tragen das Trikot des FC Augsburg. So gehören Halil Altintop, Zwillingsbruder des früheren Bayern und Real Madrid-Spielers Hamit Altintop, Piotr Trochowski (bereits beim FC Bayern München, Hamburg, Sevilla unter Vertrag) und Alfred Finnbogason, Isländischer Nationalspieler bei dem Euro in Frankreich, dem Kader des Bundesligisten an. Weiters zu erwähnen sind der Japaner Takashi Usami, der für Paraguay bei der Copa America spielende Raul Bobadilla sowie Philipp Max. Letzterer wird nicht mit von der Partie sein, da er für Deutschland bei den Olympischen Spielen engagiert ist.

Beim FC Südtirol kann Coach Viali auf alle Spieler – mit Ausnahme des noch immer verletzten Matteo Vito Lomolino – zurückgreifen. Auch der Neueinkauf Patrick Ciurria und der sich in Probe befindende Stürmer der Elfenbeinküste Serge Cess sind mit dabei.
 Weiterlesen 
 
DER FC SÜDTIROL UNTERLIEGT ERHOBENEN HAUPTES ANCONA MIT 4:3

DER FC SÜDTIROL UNTERLIEGT ERHOBENEN HAUPTES ANCONA MIT 4:3

31.07.2016 - Das erste Spiel der neuen Mannschaft hat keinen Erfolg gebracht, wobei die Weißroten von mehreren zweifelhaften Schiedsrichterentscheidungen benachteiligt wurden. Schlussendlich gab es zwei Elfer und eine Rote Karte gegen den FCS. Es hat sich aber gezeigt, dass die Mannschaft mit Herz, Mut und Persönlichkeit gespielt hat und selbst das Ergebnis hätte mit ein bisschen Glück ganz anders ausgesehen. Die Mannschaft von Viali hat ein hervorragendes Spiel gezeigt und lässt auf eine starke Saison hoffen.
 Weiterlesen 
 
DAS IST DER NEUE FC SÜDTIROL!

DAS IST DER NEUE FC SÜDTIROL!

29.07.2016 - Am heutigen Freitag, 29. Juli fand im Hotel Schneeberg in Maiern die traditionelle Mannschaftsvorstellung statt. Zahlreiche Medienvertreter hatten den Weg ins Ridnauntal gefunden, um der Präsentation des neuen FCS beizuwohnen.

Zum siebten Jahr in Folge nimmt der FC Südtirol an der Lega Pro, der dritthöchsten Liga Italiens teil. Als einziger Profifußballclub der Region ist der FCS und seine Spieler bereit, die extrem anspruchsvolle und mit Top-Teams gespickte Liga in Angriff zu nehmen.
Der FC Südtirol wird in diesem Jahr von Neu-Coach William Viali trainiert. Unter seiner Obhut ein Mix aus gestandenen und jungen talentierten Spielern. 21 Spieler befinden sich bis zum heutigen Tage unter Vertrag, zwei weitere sollen noch folgen und den Kader komplettieren. „Ein Außenstürmer, wünschenswert ein Linksfuß, soll noch in die Mannschaft integriert werden“, meinte Luca Piazzi, Sportdirektor des FCS.
Unter den neun Neueinkäufen befinden sich vier Verteidiger (Baldan, Di Nunzio, Lomolino und Martinelli), drei Mittelfeldspieler (Obodo, Packer und Vasco), die Stürmer Torregrossa und Sparacello sowie – mit Richard Gabriel Marcone – ein alter Bekannter und Torwart. Südtirol ist mit Brugger, Cia, Fink und Tait wiederum gut vertreten.
Im Laufe der Pressekonferenz, bei der natürlich unsere gesamte Führungsetage mit Präsident Walter Baumgartner, Vize-Präsident Johann Krapf, dem 2. Vize-Präsidenten Roberto Zanin, Geschäftsführer Dietmar Pfeifer und Sportdirektor Luca Piazzi anwesend waren, wurden alle Spieler, den ins Ridnauntal gereisten Journalisten und Fans, aber auch Sponsoren und Gesellschaftern, vorgestellt.
Im Anschluss an die Mannschaftsvorstellung waren alle Anwesenden zum gemeinsamen Mittagessen im Viersternehaus „Schneeberg“ eingeladen, bei dem wir uns nochmals für die Gastfreundschaft bedanken wollen. Eine einzigartige Woche bei unserem Partner und nochmals „Danke“ dem Besitzer Andreas Kruselburger, seiner Familie und dem Personal des Hotel Pulvererhof in Mareit.

Es folgt der Kader des FC Südtirol. (Die Neueinkäufe sind groß angeführt)
Tor: Achille Coser (1992), Richard Gabriel MARCONE (1993)
Verteidigung: Marco BALDAN (1993), Alessandro Bassoli (1990), Gabriel Brugger (1991), Francesco DI NUNZIO (1985), Matteo Vito LOMOLINO (1996), Davide MARTINELLI (1997), Daniele Sarzi Puttini (1996), Fabian Tait (1993)
Mittelfeld: Michael Cia (1988), Hannes Fink (1989), Alessandro Furlan (1985), Kenneth OBODO (1985), Douglas Ricardo PACKER (1987), Lorenzo VASCO (1997)
Sturm: Ettore Gliozzi (1995), Alberto Spagnoli (1994), Claudio SPARACELLO (1995), Daniele TORREGROSSA (1997), Giacomo Tulli (1987)

Neben diesen nahmen der argentinische Verteidiger Juan Iurino und der offensive Mittelfeldspieler der Elfenbeinküste Serge Nignama Cess am Trainingslager teil.
Auch Jacopo Breschi, Filippo Carella, Christian Dallago, Marco Farina, Andrea Orsolin und Alessio Piz, Spieler aus der eigenen Jugend trainierten konstant mit den Profis.

Der technische Stab ist hingegen aus folgenden Personen zusammengesetzt: William Viali (Trainer), Massimiliano Guidetti (Co-Trainer), Marco Montresor (Technischer Mitarbeiter), Fabio Trentin (Konditionstrainer) und Reinhold Harrasser (Tormanntrainer) mit Nicola Maffoni.
Die Mitarbeiter in der Profimannschaft sind: Team Manager: Emiliano Bertoluzza. Vereinsarzt: Dr. Roberto Riccamboni. Physiotherapeut: Mattia Zambaldi (mit Michele Morat). Reha nach Verletzungen: Daniel Peruzzo. Zeugwarte: Michele Soldà und Luca Palmino.
 Weiterlesen 
 
ERSTER OFFIZIELLER HÄRTESTEST: ANCONA - FC SÜDTIROL

ERSTER OFFIZIELLER HÄRTESTEST: ANCONA - FC SÜDTIROL

29.07.2016 - Trainer William Viali und seine Jungs erwartet an diesem Sonntag, 31. Juli der erste Härtetest der neuen Saison. Um 18.30 Uhr treffen Fink & Co. im TIM Cup auf den Lega Pro-Verein Ancona. Gespielt wird im „Del Conero“ Stadion im Ko-System. Der Sieger steigt in die nächste Runde auf. Nach Remis kommt es zur Verlängerung und zu einem eventuellen Elfmeterschießen.

Ancona belegte in der vergangenen Saison in der Lega Pro Gruppe B den ausgezeichneten vierten Tabellenrang. Einzig aufgrund der geringeren Anzahl an Punkten, die beiden besten Viertplatzierten der drei Gruppen qualifizieren sich für die Play offs, verpasste das Team aus den Marken die Teilnahme an den Finalspielen. Trainiert wird Ancona von Fabio Brini. Der ehemalige Serie A-Torhüter von Udinese bescherte Carpi im Jahr 2013 den ersten historischen Aufstieg in die Serie B. In den Play offs schlug Carpi damals den FCS.

Das Südtiroler Team wird in diesem Jahr von William Viali trainiert. Der sehr engagierte Trainer kann mit Ausnahme des Außenverteidigers Matteo Lomolino auf alle Spieler zurückgreifen.

Der Sieger der Partie trifft in der zweiten Runde in Chiavari auf Virtus Entella. Der Gewinner dieser Partie spielt hingegen im Bentegodi-Stadion gegen Chievo Verona.

Der FCS-Tross wird bereits am morgigen Samstag nach Ancona aufbrechen.

Die mögliche FCS-Aufstellung:
(4-3-3) Marcone; Tait, Di Nunzio, Bassoli, Sarzi Puttini; Furlan (Packer), Obodo, Fink (Cia); Torregrossa, Gliozzi, Tulli.
Ersatz: Coser, Brugger, Martinelli, Packer (Furlan), Vasco, Cia (Fink), Spagnoli, Sparacello.
Trainer: William Viali
 Weiterlesen 
 
MARCO BALDAN KOMPLETTIERT DIE ABWEHR

MARCO BALDAN KOMPLETTIERT DIE ABWEHR

29.07.2016 - Der FC Südtirol gibt bekannt, sich die Transferrechte des 22-jährigen Verteidigers Marco Baldan gesichert zu haben. Der Abwehrspieler unterschrieb einen Zweijahresvertrag mit Fälligkeit am 30. Juni 2018. Im vergangenen Jahr agierte Baldan in der gleichen Gruppe des FCS. Er agierte bei Lumezzane und kam auf 18 Einsätze.

Marco Baldan ist am 13. November 1993 in Cittadella (Padua) geboren. Er ist ein zentraler Verteidiger der aber auch auf der rechten Außenbahn eingesetzt werden kann. Baldan ist 1,82 m groß und wiegt 82 kg. Baldan ist fußballerisch beim AC Milan aufgewachsen. In der Saison 2012 erwarb Nocerina die Rechte des Defensivspielers. In der 1.Division der Lega Pro kam er auf 32 Einsätze und erzielte 2 Treffer. In der darauffolgenden Saison wurde er zu Latina in die Serie B ausgeliehen. Es sollte der Sprung in die zweithöchste Liga Italiens werden. Doch nach seinem Debüt gegen Empoli am 24. August 2013 zog er sich einen Kreuzbandriss zu. Am 22. März 2014 kehrte er auf das „Grün“ zurück. Mit der Primavera-Mannschaft spielte er gegen Palermo. Doch die Verletzung war nicht ausgeheilt und somit unterzog sich Baldan einer Operation am linken Kreuzband. Aufgrund der finanziellen Schwierigkeiten von Nocerina wurde sein Vertrag aufgelöst und er wechselte zu Perugia in die Serie B. Im Dress der Mannschaft aus Umbrien kam er jedoch nie zum Einsatz, sodass er im vergangenen Jahr leihweise zu Lumezzane in die Lega Pro wechselte. Bei Lumezzane kam er auf 18 Einsätze.

Der FC Südtirol heißt Marco herzlich willkommen und wünscht ihm eine erfolgreiche Saison.
 Weiterlesen 
 
DER FC SÜDTIROL TRAUERT MIT GIANLUCA LEONARDI

DER FC SÜDTIROL TRAUERT MIT GIANLUCA LEONARDI

27.07.2016 - Schwer ist es, einen lieben Menschen zu verlieren.
Der Präsident des FC Südtirol Walter Baumgartner, Geschäftsführer Dietmar Pfeifer, die Gesellschafter, Funktionäre, der technische Stab, die Spieler und alle Mitarbeiter des FC Südtirol sprechen Gianluca Leonardi, Leiter der Verwaltung des FC Südtirol, ihr aufrichtiges Beileid aus. Der Vater des aus Trient stammenden langjährigen weißroten Mitarbeiters ist am mittwochmorgen verstorben.
 Weiterlesen 
 
OFFIZIELLE VORSTELLUNG DES FC SÜDTIROL 2016-2017

OFFIZIELLE VORSTELLUNG DES FC SÜDTIROL 2016-2017

27.07.2016 - Die Pressekonferenz findet am kommenden Freitag, 29. Juli – mit Beginn um
11.00 Uhr - im wunderbaren Ambiente des Hotel Schneeberg in Ridnaun statt.

Bei der Pressenkonferenz werden neben der 1. Mannschaft auch die Trainer und
die Verantwortlichen des FC Südtirol anwesend sein.
 Weiterlesen 
 
ZWEITES FREUNDSCHAFTSSPIEL: HELLAS VERONA – FC SÜDTIROL 2:0

ZWEITES FREUNDSCHAFTSSPIEL: HELLAS VERONA – FC SÜDTIROL 2:0

23.07.2016 - Das zweite Feundschaftsspiel des neuen FC Südtirol unter Mister William Viali wurde auf dem Sportplatz von Stange in der Gemeinde Ratschings ausgetragen. Der besondere Gegner diesmal war Hellas Verona, das in der kommenden Meisterschaft der Serie A eine grosse Rolle spielen wird. Die Veroneser konnten die Partie schlussendlich mit 2:0 fuer sich entscheiden, doch hat sich der FC Südtirol besonders in der 1. Halbzeit als gleichwertiger Gegner erwiesen. In dieser Phase zeigte die Abwehr ihren Stand, aber auch im Sturm gab es zwei gute Chancen von Cia und Furlan. Nach dem 2:0 durch Siligiardi und Ganz knallte Cess den Ball lautstark an den Pfosten
Gegen Pazzini und Konsorten musste Mister Viali auf die angeschlagenen Fink, Sparacello, Sarzi und Lomolino verzichten und setzte daher auf eine 4-3-3 Strategie. Zwischen den Pfosten wurde Marcone bestaetigt, in der Abwehr setzte er auf das Duo Di Nunzio-Bassoli. Im Mittelfeld lief Vasco als Spielmacher auf und im Sturm setzte er auf das Trio Torregrossa, Gliozzi und Tulli.
Hellas Verona ging gleich richtig zur Sache und setzte den Weissroten zu und bereits in der 2. Minute holte sich Fossati einen Ball von Martinelli und bediente damit Pisano mit einem langen Pass, den dieser als Flanke in die Mitte schickte. Pazzini konnte sich durch einen hohen Sprung den Ball holen, verfehlte seinen Kopfball aber um einiges.
Der FCS beschraenkte sich aber keinesfalls aufs Verteidigen, sondern ging so wie im Spiel gegen Genoa auch immer wieder zum Angriff über. In der 7. Minute setzte Tulli einen herrlichen Ball auf Furlan ab, der jedoch im Moment der Annahme von Coppola ausgespielt wurde. In der 10. Minute war Verona sehr nahe am Tor, wobei der Ball von rechts nahc links gespielt wurde. Dieser Wechsel brachte Viviani in eine gute Schussposition, doch Marcone wehrte am Boden ab. Den Abpraller holte sich Pazzini, knallte ihn aber an die Latte, worauf nun der Schlussmann endlich den Ball sicher in die Arme nehmen konnte.
Hellas Verona wollte nun mit Gewalt das Tor erzwingen und holte sich durch Fossati in der 17. Minute eine weitere Chance. Pazzini schoss aus der Drehung heraus, doch erneut liess sich Marcone nicht ueberwinden.
Die Weissroten hielten hervorragend ihre Position, wobei sie nach wie vor auf ein eigenes Tor spitzten. Doch erneut ist es Hellas, das die Chancen erspielt udn vergibt, so in der 34. Minute durch Pisanos Flanke auf Greco, der das Tor verfehlt.
Der FC Südtirol befreit sich vom Druck in der 38.Minute,als Viviani einen Ball verleirt, den Gliozzi sofort annimmt und zentral auf Tulli spielt. Dessen Schuss ista ber zu vergessen. In der 43. Minute kommt auch nich Cia zu einer guten Gelegenheit, der einen Ball abfaengt und damit in den Strafraum eindringt, ohne jedoch das Tor zu treffen.
Nach dem Wiederanpfiff gibt es bei Hellas keinen Wechsel. Der FCS setzt 5 neuen Spieler ein, darunter Coser als Tormann, Brugger in der Abwehr, Obodo und Packer im Mittelfeld und Spagnoli im Angriff. In der 48. Minute geht Hellas durch ein Meisterspiel von Siligardo 1:0 in Fuehrung und bereits in der 62. Minute erfolgt das Doppel durch Ganz. Drei Minuten darauf hat Cess das Tor auf dem Fuss, scheitert aber am Pfosten. In der 85. Minute schliesslich bringt Iurino Ganz zu Fall, worauf dieser eine Elfer bekommt und auch selbst schiesst. Coser aber ist davon unbeeindruckt und pariert sicher.
Somi tender die Partie 2:0, aber der FC Südtirol kann damit sehr zufrieden sein. Kommenden Sonntag beginnt der TIM CUP und die Weissroten treffen auswaerts auf Ancona.

HELLAS VERONA - FC SÜDTIROL 2-0 (0-0)
HELLAS VERONA (4-3-3): Coppola; Pisano, Bianchetti, Helander, Souprayen; Fossati, Viviani, Greco; Luppi, Pazzini, Siligardi.
In der 2. Halbzeit eingewechselt: Vencato, Salvetti, Ganz, Badan, Checchin, Ernesto Torregrossa, Zaccagni, Fares, Valoti, Riccardi, Tupta
Trainer: Fabio Pecchia
FC SÜDTIROL 1. Halbzeit (4-3-3): Marcone; Tait, Di Nunzio, Bassoli, Martinelli; Furlan, Vasco, Cia; Daniele Torregrossa, Gliozzi, Tulli
FC SÜDTIROL 2. Halbzeit (4-3-3): Coser; Brugger, Di Nunzio (77. Iurino), Bassoli (77. Dallago), Tait; Furlan (67. Breschi), Obodo, Packer; Daniele Torregrossa (79. Carella), Spagnoli, Tulli (63. Cess)
Trainer: William Viali
Schiedsrichter: Lipizer di Verona (Berestean di Verona e Repetto di Bolzano)
Tore: 48. Siligardi (1-0), 62. Ganz (2-0)
Anmerkungen: 1.000 Zuseher, nassheisser Nachmittag
 Weiterlesen 
 
DER FCS TRIFFT AUF HELLAS VERONA

DER FCS TRIFFT AUF HELLAS VERONA

22.07.2016 - Das zweite Freundschaftsspiel der Vorbereitung des FC Südtirol von Trainer Viali findet an diesem Samstag um 17:30 Uhr im Sportzentrum Stange bei Ratschings statt. Nachdem die Weißroten am Mittwoch in Neustift auf Genoa trafen, wird am Samstag Hellas Verona dem FCS das Leben schwer machen. Hellas Verona spielt in der zweiten italienischen Liga, der Serie B, und absolviert bereits zum vierten Jahr in Folge das Trainingslager im Ridnauntal.

Das morgige Freundschaftsspiel, das seit Jahren zum Terminkalender der beiden Vereine zählt, wurde von der Familie Kruselburger organisiert, die bereits seit längerer Zeit beide Mannschaften in ihren Hotels willkommen heißt. Für die gelbblauen Mannen von Trainer Fabio Pecchia, der nach mehreren Erfahrungen in Neapel, Madrid und Newcastel als Co-Trainer von Raffael Benitez nach Verona gekommen ist, handelt es sich bereits um das dritte Freundschaftsspiel der Vorbereitung in Südtirol. Nach den Siegen gegen eine Auswahl des Eissacktales (13-0 mit Doppelpack von Pazzini) und gegen eine Auswahl von Amateuren (8-0 mit Hattrick von Simone Ganz), treffen die „Scaligeri“ auf Hannes Fink & Co. Mister William Viali wird gegen Verona auf alle Spieler zählen können, inclusive den Spielern, die bis zum jetzigen Zeitpunkt nur das Trainingslager absolvieren und nur zum vorläufigen Kader Zählen (Iurino, Baldan und Cess): der einzige Profi der nicht mit von der Partie sein wird ist Giacomo Tulli, der konditionell Rückstände aufweist, da er eine Überanstrengung der Muskeln erlitten hat.
Das Spiel gegen Verona wird das letzte Testspiel vor dem offiziellen Debüt im Tim Cup sein. Am 31.Juli werden die Buabm von Trainer Viali auswärts gegen Ancona auf dem Platz stehen.
 Weiterlesen 
 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
FC Südtirol   Padova
 
 
So, 30. April 2017 - 17:30
 
Bozen - Drususstadion
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.