Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

News

4388 News gefunden
Angezeigt werden 351 bis 360
FC SÜDTIROL - VICENZA: DIE 23 EINBERUFENEN SPIELER

FC SÜDTIROL - VICENZA: DIE 23 EINBERUFENEN SPIELER

28.10.2017 - Coach Paolo Zanetti hat für das Match gegen Vicenza von Sonntag, 29. Oktober (14.30) folgende Spieler einberufen:

1 Daniel Offredi, 2 Filippo Sgarbi, 3 Paolo Frascatore, 4 Luca Bertoni, 5 Kevin Vinetot, 6 Jeremie Broh, 7 Michael Cia, 8 Renny Piers Smith, 9 Rocco Costantino, 10 Hannes Fink, 12 Andrea D'Egidio, 14 Luca Berardocco, 15 Serge Cess, 16 Andrea Boccalari, 17 Emmanuel Gyasi, 18 Filippo Carella, 19 Luca Oneto, 20 Alessandro Gatto, 21 Fabian Tait, 23 Kayro Heatley Flores, 24 Marco Berardi, 28 Martin Erlic, 30 Alessandro Roma
 Weiterlesen 
 
BERRETTI TRIFFT ZU HAUSE IN RUNGG AUF MESTRE

BERRETTI TRIFFT ZU HAUSE IN RUNGG AUF MESTRE

27.10.2017 - An diesem Wochenende ist nur eine unserer vier nationalen Jugendmannschaften auf dem Spielfeld anzutreffen. Am morgigen Sonntag, 28. Oktober trifft die Berretti zu Hause im Sportzentrum Rungg auf Mestre (Anpfiff um 15 Uhr).

Die Mannschaft um Trainer Leotta machte bisher keine halben Sachen. In vier Meisterschaftspartien gab es zwei Siege und zwei Niederlagen. Die letzte davon am Samstag auswärts in Salò gegen die Feralpi mit 4:1. Mestre kommt als Tabellenletzter nach Rungg und musste sich bisher in allen Spielen geschlagen geben.
 Weiterlesen 
 
DER FCS IST BEREIT FÜR DAS SPITZENSPIEL

DER FCS IST BEREIT FÜR DAS SPITZENSPIEL

27.10.2017 - Am Sonntag, 29. Oktober empfängt der FC Südtirol um 14.30 Uhr die Mannschaft von Ex Trainer Alberto Colombo, der in der abgelaufenen Saison als Ersatz von Wiliam Viali auf die Trainerbank des FCS geholt wurde. Die Weißroten werden am Sonntag gegen einen angekündigten Titelanwärter der heurigen Serie C Meisterschaft versuchen, die positive Heimbilanz beizubehalten. Vicenza liegt mit 15 Punkten (drei mehr als die Südtiroler) auf der neunten Position, allerdings mit einem Spiel weniger als der FCS. Die Südtiroler gehen mit einer großen Portion Selbstvertrauen ins Spiel: In den letzten beiden Spielen kassierten die Weißroten keinen einzigen Gegentreffer und wussten mit gut herausgespielten Spielzügen und Kampfgeist zu überzeugen. Während der FCS auf eine positiven Heimbilanz setzen kann, so hat Vicenza in dieser Saison auswärts noch Probleme. Vicenza gewann Auswärts nur gegen Modena in Forli mit 2:1.

Im Feld.
Baldan ist noch gesperrt und Zanchi verletzt. Der Außenverteidiger kämpft noch immer mit Leistenproblemen und braucht deshalb noch Rehabilitationszeit. Die Liste der einberufenen Spieler wird Morgen Samstag auf unserer Hompage www.fc-suedtirol.com, auf unserer FB Seite und auf unserem Instagram-Account veröffentlicht.

Unsere Gegner unter der Lupe.
Der Traditionsklub aus Vicenza kann auf einer rosigen Vergangenheit blicken. 30 Jahre lang waren die Rotweißen in der Serie A aktiv und 35 Jahre standen sie in der Serie B auf dem Spielplan. Nach einer miserablen Saison mussten sie letztes Jahr nach dreißig Jahren wieder in die Serie C. Am Anfang dieser Saison kam es zu einem Umbruch: Neben der Clubführung wurde auch der Sportdirektor und der Trainerstab ausgewechselt. Gleich 22 Neuverpflichtungen hat es gegeben: die Verteidiger Alessandro Malomo (ex Venezia) und Luca Crescenzi (12 Einsätze mit Pisa in der Serie B), sowie die Angreifer Pietro de Giorgio, Gianmaria Comi oder der Trienter Nicola Ferrari, allesamt Spieler mit ausreichender Serie B Erfahrung, sollen Vicenza wieder in die Serie B befördern. Allerdings durchlebt Vicenza momentan nicht eine positive Phase. Nur 6 Punkte konnte das Team von Coach Colombo in den letzten 6 Spielen holen. Mit 7 Gegentreffern besitzt Vicenza die zweitbeste Verteidigung.

Die „Ex“ des Spiels
Bei Vicenza sind der Trainer und der Ersatztorhüter altbekannte des FCS. Colombo stand in den letzten 9 Spielen der Saison 2016/17 auf der Bank der Weißroten und holte 5 Siege in 9 Spielen. Fortunato, der Ersatztorhüter bei Vicenza, stand in der abgelaufenen Saison 2 Mal beim FCS im Kasten. In den Reihen des FCS agierte Renny Smith letztes Jahr bei Vicenza. Er bestritt in der Serie B zwei Spiele.

Die bisherigen Aufeinandertreffen.
Die Weißroten trafen bisher nur in der Saison 2012/13 aufeinander. In der bislang beste Spielzeit der Weißroten (3. Platz in der regular season und Finale Playoff) verlor man auswärts im Menti-Stadion mit 3:1 (Treffer von Corazza). Im Rückspal wurde Vicenza niedergerungen. Mann des Spiels war Alex Pederzoli, der die Partie per Elfmeter entschied.

Eintritt in den Club 100.
Vor dem Spiel wird der Salurner Fabian Tait vom FC Südtirol für das Erreichen der 100-Spiele im Dress des FC Südtirol prämiert.

Das Schiedsrichtergespann
Der Schiedsrichter heißt Mario Cascone und kommt aus Nocera Inferiore. Massimino-Dicosta, die Assistenten.




Der 11. Spieltag der Serie C (Kreis B) – Sonntag 29. Oktober 2017
ALBILOLEFFE - TERAMO (14:30 Uhr)
FERMANA - PORDENONE (14:30 Uhr)
MODENA - PADOVA (14:30 Uhr)
FC SÜDTIROL – VICENZA (14:30 Uhr)
GUBBIO - REGGIANA (16:30 Uhr)
SAMBENEDETTESE - FANO (16:30 Uhr)
BASSANO - RENATE (18:30 Uhr)
MESTRE – RAVENNA (18:30 Uhr)
TRIESTINA - SANTARCANGELO (Samstag, 28 Oktober 20:30 Uhr)
Spielfrei: FERALPISALO’

Die Tabelle.
Pordenone 20 Punkte; Padova, Sambenedettese 19; Renate, Bassano 18; Albinoleffe 17; Mestre, FeralpiSalò 16; Vicenza 16; Triestina, Fermana 13; FC Südtirol 12; Teramo 11; Reggiana, Ravenna 9; Gubbio 8; Santarcangelo 5; Fano 4; Modena -1

 Weiterlesen 
 
DER LEHRLING TRIFFT AUF SEINEN MEISTER

DER LEHRLING TRIFFT AUF SEINEN MEISTER

26.10.2017 - DAS DUELL AUF DER TRAINERBANK:
Der "Lehrling" Paolo Zanetti trifft auf seinen "Meister" Alberto Colombo!

1) Colombo war Zanetti's Trainer während seiner Zeit bei Reggiana
2) Zanetti wurde später Colombo's Assistenzcoach bei Reggiana
3) Zanetti ist Colombo's Nachfolger auf der Trainerbank der Weißroten
4) In der Vorsaison hat Colombo den FC Südtirol für neun Spiele betreut (5 Siege und 4 Niederlagen)
5) Zanetti ist in Valdagno (Provinz - Vicenza) geboren
6) Auch Paolo Zanetti trifft auf einen Teil seiner Vergangenheit, da er in den Jahren 2000-2003 sowohl im Jugendsektor als auch in der Profimannschaft von Vicenza im Einsatz war.

Wer wird in diesem Duell als Sieger hervorgehen?
 Weiterlesen 
 
BEI PNEUSMARKET GIBT`S WINTERREIFEN ZUM SPITZENPREIS

BEI PNEUSMARKET GIBT`S WINTERREIFEN ZUM SPITZENPREIS

25.10.2017 - Die Temperaturen in der Sportzone Rungg in Eppan sinken und die FCS-Spieler greifen vor dem Training zur etwas wärmeren Sportbekleidung. Das Kurzarmtrikot macht der langärmligen Trainerjacke Platz. Und auch für Sie wird es wieder Zeit. Zeit für einen Wechsel der Reifen ihres fahrbaren Untersatzes. Bis innerhalb 15. November müssen auf allen PKW’s und LKW’s Winterreifen montiert sein. Und so kommt es gerade Recht, dass der FCS mit der Firma PNEUSMARKET einen starken Partner im Bereich Autoreifen hat.
 Weiterlesen 
 
DER FC SÜDTIROL HOLT GEGEN DEN TABELLENVIERTEN EINEN PUNKT

DER FC SÜDTIROL HOLT GEGEN DEN TABELLENVIERTEN EINEN PUNKT

22.10.2017 - Es ist der dritte Punktegewinn in vier Spielen für den FCS. Getrübt wird das Ergebnis gegen die Überraschungsmannschaft Renate, die bisher nur eines von zehn Spielen verloren hat, nur dadurch, dass das Resultat nicht das Spiel weidergibt. Die Weißroten haben die Partie durchgehend beherrscht und mehrere zwingende Torchancen erspielt, die jedoch nicht genützt wurden. Hervorzuheben neben dem mannschaftlich starken Auftritt ist die sichere Abwehr, die zum zweiten Mal ein Gegentor sicher verhindern konnte.
Live Match.
Gestärkt durch den ungefährdeten 5:0 Sieg über Santarcangelo tritt der FC Südtirol zum Auswärts in Meda gegen Renate an. Der Gegner stellt heuer eine der großen Überraschungen dar, steht er doch mit nur zwei Punkten Abstand von den beiden Führenden Sambenedettese und Pordenone auf dem vierten Tabellenplatz. Renate hat in den bisher acht Spielen nur eine Niederlage einstecken müssen und ist zudem seit fünf Partien ungeschlagen, dank drei Siegen und zwei Unentschieden.
Der FC Südtirol hat heuer noch kein Auswärtsspiel gewonnen, sondern in vier Partien nur einen Punkt erobert, nämlich durch das Unentschieden gegen Triest. Im Gemeindestadion von Meda muss Mister Zanetti auf den gesperrten Baldan und den verletzten Zanchi verzichten und lässt im übrigen das Siegerteam vom Santarcangelospiel auflaufen.
Beide Mannschaften gehen mit Vorsicht in die Partie, wobei Reante seinen Anstoß nicht nutzen kann und im Mittelfeld hängen bleibt. Auch der FCS braucht fast zehn Minuten, bevor die erste nennenswerte Angriffsaktion erfolgt. Gyasi findet im Straufraum Fink und spielt ihn an, doch dessen Flanke kommt nur mühevoll zu Tait, sodass Di Gregorio ohne Mühen den Ball aufnehmen und sichern kann.
In der 16. Minute setzt wiederum der FCS ein klares Zeichen. Erlic spielt den Ball mit einem weiten Pass nach vorne zu Gyasi, der mit dem Hacken auf Costantino weitergibt. Dieser hat nun ganz überraschend eine freie Schussmöglichkeit, die er auch nützt. Aber Schlussmann Di Gregorio hat aufgepasst und holt sich den Ball.
Über weite Strecken läuft das Spiel auf dem Mittelfeld hin und her. In der 29. Minute jedoch spielen sich die Weißroten eine wunderbare Chance heraus. Frascatore setzt eine lange Flanke direkt auf Tait ab, der sofort zu Cia weiterköpfelt. Die Nummer Sieben des FCS befindet sich allein an der Torraumgrenze, trifft den Ball in der Halbdrehung nur schlecht und setzt ihn weit über das Tor hinaus.
Neun Minuten später verhindert erneut Di Gregorio den Rückstand. Nach einem scharfen Eckball von Cia, köpfelt Tait mit Kraft zum Tor, doch der Schlussmann von Renate wirft sich in die Schusslinie und kann das Leder an den Pfosten ablenken. Viel passiert nun nicht mehr in der 1. Halbzeit, so dass der Schiedsrichter die Mannschaften beim Stand von 0:0 in die Kabinen schickt.
Auch in der 2. Halbzeit bleibt weiterhin der FC Südtirol die aktivere Mannschaft, schafft es aber vorerst nicht, zwingende Tormöglichkeiten zu eröffnen. Erst in der 65. Minute gelingt es Tait, sich im Mittelfeld nach rechts zu befreien und Gyasi einen hohen Ball zuzuspielen. Der weißrote Stürmer kann seinerseits direkt auf den gerade eingewechselten Smith passen, der auch gleich zum Schuss antritt - vergebens, den erneut kann Di Gregorio mit einer beherzten Aktion seinen Kasten sauber halten.
Das Spiel erlebt streckenweise eine lange Durststrecke, ohne nennenswerte Ereignisse, die nur von den Weißroten unterbrochen wird. In der 78. Minute versucht es das Zanetti Team erneut über Gyasi, der einen Seiteneinwurf geschickt zu Costantino bringt. Dieser befindet sich iom Strafraum und schiesst mit großer Kraft, doch kann Pavan den Ball ablenken, so dass er knapp am Tor vorbeipfeift.
Auch beim folgenden Eckball fehlt den Weißroten das Glück. Berardocco bringt das LEder in den Strafraum und Costantino schickt ihn mit einem Volley an die Latte. Auch den Apraller holt sich Costantino, aber sein Köpfler geht diesmal über die Latte hinweg.

RENATE - FC SÜDTIROL 0:0 (0:0)
RENATE (4-3-3): Di Gregorio; Anghileri, Teso, Di Gennaro, Vannucci; Antezza (46. De Micheli), Pavan, Palma; Ungari (65. Piscopo), Lunetta, Finocchio (80. Musto).
Auf der Ersatzbank: Turati, Cincilla, Savi, Simonetti, Malgrati, Mäkinen, Mattioli, Sofia
Trainer: Roberto Cevoli
FC SÜDTIROL (3-5-2): Offredi; Erlic, Sgarbi, Vinetot; Tait, Cia (60. Renny Piers Smith), Berardocco (80. Broh), Fink, Frascatore; Costantino (90. Gatto), Gyasi (90. Flores)
Auf der Ersatzbank: D'Egidio, Bertoni, Cess, Boccalari, Oneto, Berardi, Roma
Trainer: Paolo Zanetti
Schiedsrichter: Matteo Marcenaro aus Genua (Mittica-Gregorio)
Gelbe Karten: Vanucci REN, Erlic FCS, Lunetta REN, Tait FCS
 Weiterlesen 
 
GEGEN FERALPI SIEG DER U17 & REMIS DER U15

GEGEN FERALPI SIEG DER U17 & REMIS DER U15

22.10.2017 - Am siebten Spieltag der jeweiligen Meisterschaft standen die U17 und die U15 zu Hause Feralpisalò gegenüber. Sie holten vier der sechs verfügbaren Punkte. Die U17 siegte zum zweiten Mal in Folge, die U15 glich hingen mit 1:1 aus und holte das zweite positive Ergebnis in Folge.

Under 17.
Zweiter Sieg und viertes positives Ergebnis (zwei Siege und zwei Remis) in den letzten fünf Spieltagen für die Mannschaft um Trainer Flavio Toccoli. Die Weißroten Talente setzten sich mit 2:1 gegen Feralpisalò durch, die entscheidenden Treffer erzielten Mlakar und Perri. Die Weißroten zeigten eine tolle Persönlichkeit und konnten mit einem sicheren Auftreten und einem organisierten Spielaufbau überzeugen.

FC SÜDTIROL – FERALPISALO' 2-1 (2-1)
FC Südtirol: Weiss, Firler, Brentel (51. Halili), Morabito (41. Sissoko), Tutino (51. Salvaterra), Colucci, Unterthurner, Truzzi, Mlakar, Jamai, Perri (66. Amico)
Allenatore/Trainer: Flavio Toccoli
FeralpiSalò: Maccaviani, Bianchi, Locatelli (70. Nonni), De Chirico, Lanza, Menabò, Rigamonti, Cristini (53. Carbone), Risatti, Valtolini (63. Lanzone), Orizio (70. Buffoli)
Allenatore/Trainer: Simone Carminati
Reti/Tore: 17. Rigamonti (0-1), 24. Perri (1-1), 36. Mlakar (2-1)

Under 15.
Die Weißroten unter der Leitung von Coach Fabio Calliari konnten auswärts das zweite positive Ergebnis in Folge ergattern. Das Match gegen Feralpi wurde in der letzten Viertelstunde entschieden. Führungstreffer der Gäste in der 55. Minute, drei Minuten später Ausgleich der Hausherren zum 1:1 Endstand.

FC SÜDTIROL – FERALPISALO' 1-1 (0-0)
FC Südtirol: Pircher, Bussi, Sinn (67. Salaris), Heinz, Quaini, Cominelli, Vinciguerra (60. Naci), Pierro (60. Lohoff), Sartori, Margoni (45. Toci), Morina (45. Hochkofler)
Allenatore/Trainer: Calliari
FeralpiSalò: Olivetti, Bracchi, Groppelli (42. Paonessa), Lucini, Festa (36. Cotti Cometti), Varinelli, Sgnari, Miani (65. Festa), Beltrami (36. Gheza), Salamini (42. Poku), Iossa (65. Llapushi)
Allenatore/Trainer: Cadei
Reti/Tore: 55. Gheza (0-1), 58. Sartori (1-1)
 Weiterlesen 
 
BERRETTI VERLIERT DIREKTES DUELL IN SALO'

BERRETTI VERLIERT DIREKTES DUELL IN SALO'

21.10.2017 - Nachdem die Weißroten zuletzt spielfrei hatten, verloren sie auswärts das direkte Duell an der Tabellenspitze gegen die Feralpi mit 4:1. Die Hausherren beendeten die erste Halbzeit mit einem 3:1, doch beim 2:1 Stand hatte der FCS mit dem Pfostentreffer von Salvaterra die Möglichkeit den Ausgleich zu erzielen. In der zweiten Hälfte traf Feralpi dann zum 4:1 Endstand.
 Weiterlesen 
 
DER FCS TRITT GEGEN DIE ÜBERFLIEGER AUS RENATE AN

DER FCS TRITT GEGEN DIE ÜBERFLIEGER AUS RENATE AN

20.10.2017 - An diesem Sonntag den 22. Oktober, wird die 10. Spielrunde der Serie C Meisterschaft (Kreis B) ausgetragen. Nach dem 5:0 Kantersieg gege Santarcangelo von Sonntag soll auch gegen die starke Mannschaft aus der Nähe von Mailand ein Sieg her. Der FCS wird alles versuchen um den dritten Sieg in den letzten vier Spielen einzufahren. Renate liegt nur 2 Punkte hinter der Tabellenspitze auf Platz 4 und das obwohl die Blauschwarzen schon am 7. Spieltag spielfrei hatten. Zuhause konnte Renate 7 der insgesamt 17 Punkte einfahren, während der FC Südtirol heuer noch nicht in der Lage war auswärts einen Sieg zu holen.

Im Feld.
Baldan ist noch gesperrt und Zanchi verletzt. Der Außenverteidiger kämpft noch immer mit Leistenproblemen und braucht deshalb noch Rehabilitationszeit. Die Liste der Einberufenen Spieler wird Morgen Samstag auf unserer Hompage www.fc-suedtirol.com, auf unserer FB Seite und auf unserem Instagram-Account veröffentlicht.

Unsere Gegner unter der Lupe.
Renate, die Mannschaft aus Meda, einer Kleinstadt in der Nähe von Mailand, bestreitet bereits sein 4. Saison in der Serie C. Letztes Jahr schaffte es Renate, sich für die Play Off Spiele zu qualifizieren. Am Aufstieg in die Serie B scheiterten sie aber bereits in der ersten Play Off Runde in Livorno, wo sie gegen die Heimmannschaft 1:2 den Kürzeren zogen.
Zu Beginn dieser Saison tätigte Renate 12 Neuverpflichtungen. Unter diesen sticht der Torhüter Michele Di Gregorio hervor, der als Hoffnungsträger gilt und von Inter Mailand ausgeliehen wurde. Weiters wechselten Lorenzo Simonetti (aus Parma), Giuseppe Ungaro sowie der flinke Stürmer Francesco Finocchio zu Renate. Seit 5 Spielen ist Renate ungeschlagen. Zuletzt kamen die Lombarden jedoch zweimal nicht über ein Unentschieden gegen Fano (2:2) und gegen Sambenedettese (1-1) hinaus. Zusammen mit Vicenza stellt die Mannschaft aus der Lombardei mit insgesamt 4 Gegentreffern die stärkste Verteidigung der Liga.

Die bisherigen Aufeinandertreffen.
Die Weißroten trafen bisher 4-Mal auf Renate und siegten dabei kein einziges Mal. In der Saison 2015/16 spielten die Südtiroler zweimal Remis. In der vergangenen Saison gewann Renate im „Drusus-Stadion“ 1:2, in der Rückrunde unterlagen die Weißroten mit 1:0.

Das Schiedsrichtergespann.
Der Schiedsrichter heißt Matteo Marcenaro und kommt aus Genua. Mittica und Gregorio sind die Assistenten.

Der 10. Spieltag der Serie C (Kreis B) – Sonntag 22 Oktober 2017
RAVENNA – ALBINOLEFFE (14.30 Uhr)
RENATE - FC SÜDTIROL (14.30 Uhr)
FERALPISALO’ - GUBBIO (16.30 Uhr)
FANO - MODENA (16.30 Uhr)
PORDENONE - MESTRE (16.30 Uhr)
REGGIANA - FERMANA (16.30 Uhr)
SANTARCANGELO - TERAMO (16.30 Uhr)
PADOVA - BASSANO (Freitag, 20 Oktober, 14.30 Uhr)
VICENZA - TRIESTINA (Montag, 23 Oktober, 20.30 Uhr)
SPIELFREI: SAMBENEDETTESE

Die Tabelle.
Sambenedettese, Pordenone 19 Punkte; Bassano 18; Renate 17; Padova 16; Mestre, Vicenza 15; Albinoleffe 14; FeralpiSalò 13; Fermana 12; FC Südtirol 11; Triestina, Teramo 10; Ravenna 9; Reggiana, Gubbio 8; Fano, Santarcangelo 4; Modena -1
 Weiterlesen 
 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend