Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

News

4135 News gefunden
Angezeigt werden 351 bis 360
DER FCS WILL ZWEITEN HEIMSIEG IN FOLGE EINFAHREN

DER FCS WILL ZWEITEN HEIMSIEG IN FOLGE EINFAHREN

03.03.2017 - Das zweite Heimspiel innerhalb weniger Tage stellt für den FC Südtirol ein extrem wichtiges Match dar. Nach fünf Spielen ohne Niederlage und einem überzeugendem Auftritt gegen Modena im Heimspiel von vor einer Woche wollen die Schützlinge von Coach Viali auch gegen den Achtplatzierten Sambenedettese siegen und sich den Play off-Plätzen nähern. Die Partie steigt an diesem Sonntag, 5. März um 14.30 Uhr im Drusus-Stadion von Bozen. Und die Zahlen sprechen für den FC Südtirol. In den letzten neun Begegnungen hat der FCS nur in Salò verloren, konnte dank dreier Siege und fünf Remis 14 Punkte holen. Die Play out-Zone befindet sich nun 6 Punkte entfernt, mit einem Sieg würde man sich der Play off-Zone erheblich nähern. Gegner Sambendettese ist gut in die Rückrunde gestartet, verlor die letzten drei Spiele jedoch gegen Forlì, Parma und Venezia. Das will aber nichts heißen, die Mannschaft aus Sambenedetto di Tronto hat Qualität und kann jeden Gegner schlagen.

Im Feld.
Verletzt fehlen werden am Sonntag Baldan und Fortunato. Kapitän Hannes Fink ist hingegen wieder mit dabei, nachdem er in den letzten Wochen mit muskulären Problemen kämpfen und forfait geben musste.

Die einberufenen Spieler.
2 Davide Riccardi, 4 Kenneth Obodo, 6 Alessandro Bassoli, 7 Michael Cia, 8 Alessandro Furlan, 9 Ettore Gliozzi, 10 Hannes Fink, 11 Giacomo Tulli, 14 Alberto Spagnoli, 15 Francesco Di Nunzio, 16 Daniele Sarzi Puttini, 17 Matteo Vito Lomolino, 18 Daniele Torregrossa, 19 Arturo Lupoli, 20 Gabriel Brugger, 21 Fabian Tait, 22 Richard Gabriel Marcone, 23 Douglas Ricardo Packer, 24 Julien Rantier, 29 Jeremie Broh, 30 Luca Bertoni. 33 Gabriel Montaperto
 Weiterlesen 
 
DIE BERRETTI EMPFÄNGT IN RUNGG CREMONESE

DIE BERRETTI EMPFÄNGT IN RUNGG CREMONESE

02.03.2017 - Da die A - und B Jugend national sowie die U16 Lega Pro Mannschaft an diesem Wochenende spielfrei sind, konzentrieren wir uns auf das Heimspiel der Berretti-Mannschaft gegen Cremonese. Die Mannschaft von Coach Zenoni trifft am Samstag, 4. März um 14.30 Uhr im FC Südtirol-Trainingszentrum in Eppan Rungg auf Cremonese. Die Mannschaft aus der Lombardei befindet sich aktuell mit zehn Punkten Vorsprung auf den FCS auf Rang drei.
Für den FC Südtirol ist dieses Spiel richtungsweisend, denn es geht darum gegen einen starken Gegner den positiven Trend fortzusetzen. Carella & Co. haben nämlich in den letzten sieben Spielen 4 Siege und 2 Remis holen können. Die einzige Niederlage setzte es gegen Inter Mailand.
In den letzten Wochen konnte der FC Südtirol Positionen gutmachen und befinden sich nun auf dem siebten Tabellenrang. Vier Zähler beträgt der Abstand zum Fünftplatzierten. Im Hinspiel gab es ein Torfestival, Cremonese holte sich beim 3:2 Sieg die drei Punkte.
 Weiterlesen 
 
GEGNER SAMB ZUR STRAFE INS TRAININGSLAGER

GEGNER SAMB ZUR STRAFE INS TRAININGSLAGER

02.03.2017 - Nach drei Niederlagen in Folge ist die Stimmung in Sambenedetto del Tronto ziemlich angespannt. Nach der Nullnummer zu Hause gegen Venezia gab es heftige Proteste seitens der Fans. Im Anschluss verdonnerte Präsident Fedeli die Mannschaft ins Straf-Trainingslager nach Roccaporena, in der Provinz Perugia.
 Weiterlesen 
 
ALPERIA JUNIOR CAMPS 2017: DIE EINSCHREIBUNGEN SIND GEÖFFNET

ALPERIA JUNIOR CAMPS 2017: DIE EINSCHREIBUNGEN SIND GEÖFFNET

28.02.2017 - Auch in diesem Jahr organisiert der AFC Südtirol in den Sommermonaten Fußballcamps für Kinder im Alter von 6 - 14 Jahren. Die Einschreibungen zu den Alperia Junior Camps sind geöffnet und können online auf der Website des FC Südtirol erfolgen.
 Weiterlesen 
 
GEGEN ALBINOLEFFE SIEG DER B-JUGEND UND REMIS DER A-JUGEND

GEGEN ALBINOLEFFE SIEG DER B-JUGEND UND REMIS DER A-JUGEND

26.02.2017 - Im Rahmen des sechsten Spieltages der Rückrunde trafen die A-und B-Jugend National im Sportzentrum Rungg auf die gleichaltrigen Jungs von Albinoleffe. Die Jugendmannschaften des FC Südtirol sicherten sich vier der sechs verfügbaren Punkte. Die A-Jugend konnte den anfänglichen Rückstand wettmachen und spielte unentschieden. Die B-Jugend holte hingegen ihren dritten Sieg in Folge und bleibt somit weiterhin im Rennen um den Meisterschaftstitel.

B-Jugend National. Dritter Sieg in Folge für das Team um Trainer Michele Saltori, welches sich gegen Albinoleffe, mit je einem Treffer pro Halbzeit, mit 2:1 durchsetzte. Dank diesem Sieg bleiben die Südtiroler Talente weiterhin im Rennen um den Meisterschaftstitel. Die Tore der Gastgeber schossen zwei Verteidiger. Die Führung für die Weißroten erzielte Trompedeller zu Beginn des Spiels, den 2:1 Treffer verbuchte Salvaterra hingegen in der Anfangsphase der zweiten Spielzeit. Der temporäre 1:1 Ausgleichstreffer der Gäste ging aufs Konto von Bertazzoli.

FC SÜDTIROL – ALBINOLEFFE 2-1 (1-1)
FC Südtirol: Buccini, Gjevori (52. Pixner), Trompedeller (64. Untertrifaller), Catino (52. Tscholl), Salvaterra, Gambato, Stoffie (44. Brunialti), Calabrese (44. Pittino), Bertuolo, Wieser, Grezzani
Allenatore/Trainer: Michele Saltori
Albinoleffe: Corsini, Bramati, Valli, Ghezzi, Mazzoleni (65. Zamboni), Arsuffi (44. Toure), Berbenni (44. Longo), Zoma (55. Baronchelli), Lijboa (55. Domenghini), Bertazzoli.
Allenatore/Trainer: Alfonso Esposito
Reti/Tore: 2. Trompedeller (1-0), 29. Bertazzoli (1-1), 49. Salvaterra (2-1)

A-Jugend National. Zweiter Punkt in den letzten fünf Spielen für die Mannschaft um Coach Marzari, die gegen Albinoleffe den anfänglichen Rückstand wettmachte und 1:1 Unentschieden spielte. Die Weißroten Talente hätten es aber noch besser machen können und eigentlich drei verdiente Punkte holen können, wenn da nicht der Pfosten im Weg gewesen wäre, den Francescon eine Minute vor Abpfiff traf. Die Tore: Führung der Gäste zu Spielbeginn mit einem Schuss von der Strafraumgrenze von Sokhna, auf den Keeper Maestri ein wenig unvorbereitet wirkte. Ausgleichstreffer des FCS zu Beginn der zweiten Hälfte mit Flanke von Pomella auf Duriqi der den Ball mit einem tollen Köpfler ins Netz jagte.

FC SÜDTIROL – ALBINOLEFFE 1-1 (0-1)
FC Südtirol: Maestri, Plattner, Pomella, Timpone (41. Fazion), Rabensteiner, Duriqi (76. Patta), Uez, Pichler (63. Marku), Guerra, Salvaterra, Francescon
Allenatore/Trainer: Marzari
Albinoleffe: Esposito, Zirafa (59. Bonazzi), De Maio (72. Remigi), Sperolini (72. Rulloni), Capitanio, Bertolotti, Sokhna, Piccoli, Galeandro, Brignoli (59. Rodolfi), Ganea
Allenatore/Trainer: Caccia
Arbitro: Braghini della sezione di Bolzano
Reti/Tore: 7. Sokhna (0-1), 48. Duriqi (1-1)
 Weiterlesen 
 
GLIOZZIS TOR SICHERT DEM FCS DREI PUNKTE GEGEN MODENA

GLIOZZIS TOR SICHERT DEM FCS DREI PUNKTE GEGEN MODENA

26.02.2017 - Dank des zehnten Tores in der laufenden Meisterschaft von Ettore Gliozzi, fand der FC Südtirol zu Hause gegen Modena zum Sieg zurück. Für die Weißroten war es das achte positive Ergebnis in den letzten 9 Spielen.
 Weiterlesen 
 
DIE BERRETTI BLEIBT GEGEN GIANA ERMINIO WEITER AUF SIEGERSTRASSE

DIE BERRETTI BLEIBT GEGEN GIANA ERMINIO WEITER AUF SIEGERSTRASSE

25.02.2017 - An der Pforte von Mailand, in Gorgonzola, schaffte es die Berretti Mannschaft des FCS weiter in der Tabelle aufzusteigen. Die Jungs um Trainer Zenoni setzten sich mit 2:1 durch und feierten ihren vierten Sieg in den letzten sieben Spieltagen.
Die Weißroten Talente dominierten die erste Halbzeit, gingen zuerst fast mit Barletta in Führung und realisierten dann kurz vor Halbzeitpfiff gleich zwei Treffer. Das erste Tor schoss Jatta, der den Ball aus dem Lauf heraus, mit links ins Tor kickte. Danach war es Orsolin der von einem Querlattentreffer von Betetto profitierte und zum 2:0 einnetzte.
Zu Beginn der zweiten Spielzeit konnte sich Giana mit dem Freistoßtor von Cosi wieder ins Match bringen, musste danach aber wegen der roten Karte am kurz zuvor eingewechselten Bramante, in Unterzahl spielen. Kurz vor Spielende annullierte der Unparteiische ein Tor von Galassiti wegen einer fragwürdigen Abseitsposition.

GIANA ERMINIO - FC SÜDTIROL 1:2 (0:2)
GIANA ERMINIO: Alio, Remondi (60. Tacchini), Sala, Cosi, Nova (75. Selvitano), Tremolada, Bonomi, Piacentini, Bonelli, Guerrini, Panza (60. Bramante)
Trainer: Sartirana
FC SÜDTIROL: Farina, Gurini, Davi, Betteto, Carella, Trafoier, Jatta (80. Salvaterra), Forti, Barletta (75. Galassiti), Gasparini, Orsolin (80. Gjepali)
Trainer: Cristian Zenoni
TORE: 35. Jatta (0:1), 40. Orsolin (0:2), 50. Cosi (1:2)
ROTE KARTE: 75. Bramante (GA)
 Weiterlesen 
 
DIE UNGLÜCKLICHE NIEDERLAGE IM HINSPIEL VERGESSEN MACHEN

DIE UNGLÜCKLICHE NIEDERLAGE IM HINSPIEL VERGESSEN MACHEN

24.02.2017 - Mit einem Heimsieg will sich der FC Südtirol für die unglückliche Heimniederlage vom 7. Oktober revanchieren. Wir erinnern uns: nach einem über weite Strecken vom FCS dominierten Spiel in Modena konnten die „Canarini“ in der 90. Minute nach einem Eckball per Kopfball treffen und so gewinnen.
An diesem Sonntag, 26. Februar empfangen Cia & Co. im heimischen Drusus-Stadion Modena und den Südtiroler Simon Laner. Das Match, welches um 14.30 Uhr im Drusus-Stadion beginnt, ist für beide extrem wichtig. Nur ein Punkt trennt die beiden Teams in der Tabelle, beide Mannschaften konnten in den letzten Spielen Zähler sammeln. Südtirol verliert seit vier Begegnungen nicht mehr, konnte gegen Forlì auswärts gewinnen und Punkte gegen Bassano (1:1), Reggiana (1:1) und Teramo (0:0) sammeln. Damit liegen die Weißroten auf Tabellenrang 14, fünf Punkte von den Play outs und Play offs entfernt. Seit dem 18. Dezember gewinnen die Weißroten in Bozen nicht, konnten bisher jedoch 19 der insgesamt 29 Punkte zu Hause sammeln.

Im Feld.
Coach Viali muss im Spiel gegen Modena auf die Langzeitverletzten Fortunato und Baldan verzichten. Kapitän Hannes Fink ist nach dem verletzungsbedingten Ausfall in Teramo wieder mit dabei.

Die einberufenen Spieler.
2 Davide Riccardi, 4 Kenneth Obodo, 6 Alessandro Bassoli, 7 Michael Cia, 8 Alessandro Furlan, 9 Ettore Gliozzi, 10 Hannes Fink, 11 Giacomo Tulli, 14 Alberto Spagnoli, 15 Francesco Di Nunzio, 16 Daniele Sarzi Puttini, 17 Matteo Vito Lomolino, 18 Daniele Torregrossa, 19 Arturo Lupoli, 20 Gabriel Brugger, 21 Fabian Tait, 22 Richard Gabriel Marcone, 23 Douglas Ricardo Packer, 24 Julien Rantier, 29 Jeremie Broh, 30 Luca Bertoni. 33 Gabriel Montaperto
 Weiterlesen 
 
SIMON LANER SPIELT DAHOAM

SIMON LANER SPIELT DAHOAM

23.02.2017 - Am Sonntag ist mit Modena der Club des Meraners Simon Laner in Bozen zu Gast. Laner kann auf eine tolle Fußballerkarriere zurückblicken, denn der Mittelfeldspieler spielte mit Cagliari, Hellas Verona und Carpi in der Serie A und mit Hellas Verona und Novara in der Serie B. In der vergangenen Saison agierte der 33-jährige bei Chiasso in der Schweiz (19 Einsätze und 4 Treffer). Heuer hat Laner bereits 17 Einsätze absolviert und 2 Tore erzielt.

Modena ist ein italienischer Traditionsverein und wurde als solcher 1908 gegründet. Bereits 1916 gewann Modena den italienischen Pokal, wurde 1924/1925 zweiter in der Serie A. Insgesamt spielte Modena 13 Jahre lang in der Serie A. Doch an diese erfolgreichen Jahre konnte Modena nie mehr anknüpfen. Im letzten Jahr stiegen die „Canarini“ von der Serie B in die Lega Pro ab. Nach einer durchwachsenen ersten Phase hat sich Modena gefangen und unter Neu-Trainer Ezio Capuano – er ist seit Ende November an der Leitung der Gelbblauen - in 11 Spielen sechs Siege, ein Remis und vier Niederlagen holen können. Dadurch kämpfte sich Modena vom vorletzten auf den 14. Platz vor. Den Wintertransfermarkt nutzte Modena um sechs neue Spieler zu verpflichten. Fünf dieser sind Stammspieler: die Verteidiger Ambrosini, Milesi und Fautario, die hängende Spitze Nolè und der Angreifer Diop. Auswärts hat Modena 9 der insgesamt 28 Punkte holen können. Zwei Siege stehen drei Unentschieden und acht Niederlagen gegenüber. Nach Lumezzane (13), Fano (14) und Ancona (18) hat Modena den viertschwächsten Sturm der Liga. Stürmer Diop ist gegen den FC Südtirol gesperrt.

Im Kader des FC Südtirol stehen mit Stefano Fortunato und Alessandro Bassoli zwei Akteure, die bei Modena unter Vertrag standen. Beide zogen sich in der Saison 2011/12 das Trikot des damaligen Serie B-Vereins über. Fortunato debütierte im Mai 2012 beim Spiel gegen Torino, während Bassoli 14-Mal das Feld betrat.
 Weiterlesen 
 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
Fermana   FC Südtirol
 
 
Sa, 20. Januar 2018 - 16:30
 
"Bruno Recchioni" Stadion - Fermo
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.