Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

News

4099 News gefunden
Angezeigt werden 111 bis 120
FCS ZU GAST IN GUBBIO

FCS ZU GAST IN GUBBIO

29.09.2017 - Am Sonntag, 1. Oktober trifft der FC Südtirol auswärts auf Gubbio. Um 14.30 Uhr geht`s los für Kapitän Fink & Co. Nach der bitteren Heimniederlage gegen Bassano vom vergangenen Wochenende wollen unsere Jungs einen Auswärtsdreier einfahren. Gubbio ist alles andere als gut in die Meisterschaft gestartet. Nach nur einem Punkt aus fünf Spielen musste Coach Giovanni Cornacchini seinen Posten räumen. Nun leitet Dino Pagliari die Mannschaft, welche vor heimischem Publikum sei es gegen Santarcangelo (1:2) wie auch gegen Sambenedettese (0:2) den Kürzeren gezogen hat.

Im Feld.
Fehlen wird an diesem Sonntag einzig der Mittelfeldspieler Jeremie Broh, der weiterhin an einer muskulären Verletzung am Sprunggelenk leidet. Nicht mit dabei ist auch Kevin Vinetot. Der Abwehrspieler leidet an muskulären Problemen und wird deshalb geschont. Das erste Mal einberufen ist hingegen der Mittelfeldspieler Serge Cess. Die Liste der einberufenen Spieler wird morgen am späten Nachmittag auf unserer Homepage - www.fc-suedtirol.com - veröffentlicht.

Unsere Gegner unter der Lupe.
Gubbio ist die erste Mannschaft der Gruppe B, welche den Trainer entlassen hat. Im Anschluss an die Niederlage in Bergamo gegen Albinoleffe, die vierte in fünf Spielen, musste Coach Giovanni Cornacchini seinen Posten räumen. Die Leitung der Mannschaft aus Umbrien wurde Dino Pagliari anvertraut, der im vergangenen Jahr mit Viterbese einen ausgezeichneten achten Tabellenplatz erreichte und sich somit für die Play off-Spiele qualifizierte.
Ebenfalls bei den Play offs mit dabei war auch Gubbio. Unter der Leitung von Coach Giuseppe Magi – er trainiert in diesem Jahr Bassano - erreichte Gubbio im Vorjahr den sechsten Tabellenplatz, verlor hingegen das erste Ko-Spiel gegen Sambenedettese.
Auch wenn es die Resultate zu Meisterschaftsstart vermuten lassen, so hat Gubbio seinen Kader keineswegs re-dimensioniert. Unter den neuen Spielern stechen der Verteidiger Daniele Pedrelli, er spielte bei Olhanense in der Serie A Portugals, bei Treviso und Cesena in der Serie B und bei Spezia, Carrarese, Pisa, Virtus Entella, Ancona und Reggiana in der Serie C; die Mittelfeldspieler Gianluca Sanpietro (vorher bei Taranto, Pisa und Ancona in der Serie C), Umberto Cazzola (vorher bei Bari und Varese in der Serie B sowie bei Vis Pesaro, Ravenna, Ancona, Taranto, Spal, Perugia, Fano und Ancona in der Serie C) und die Stürmer Elio De Silvestro, er spielte bei Lanciano und Pro Vercelli in der Serie B, im Vorjahr bei Ancona und Siracusa in der Serie C, sowie Ettore Marchi (31 Tore in der Serie B, über 50 in der Serie C) hervor.
Neu-Coach Pagliari könnte in einem 4-3-3 oder 3-4-3 System spielen lassen.

Die Ex-Spieler.
Es gibt zwei Spieler, die bereits das Trikot von beiden Mannschaften übergezogen haben. Die Augen in Gubbio werden vor allem auf den Linksaußen Andrea Zanchi gerichtet werden sein. Der Defensivspieler stieß in diesem Sommer zum FC Südtirol, nachdem er im vergangenen Jahr bei Gubbio einen Treffer, sechs Torvorlagen und äußerst positive Leistungen gezeigt hatte. Bei Gubbio im Kader steht hingegen Lorenzo Burzigotti. Der großgewachsene Innenverteidiger spielte im zarten Alter von 20 Jahren beim FC Südtirol, kam neben Einsätzen in der Berretti-Mannschaft auch zu 3 Spielen in der Serie C2 (2007/08).

Die bisherigen Aufeinandertreffen.
Der FC Südtirol wartet immer noch auf den ersten Sieg gegen Gubbio. In sechs Aufeinandertreffen zog der FCS vier Mal den Kürzeren. Die letzten beiden Matches fanden in der vergangenen Saison statt. Das Hinspiel gewann Gubbio mit 1:0, dank eines Treffers von Candellone. Im Rückspiel schien alles bereit für den ersten Sieg des FCS gegen Gubbio. Doch durch einen Doppelschlag in den letzten Spielminuten, Tore durch Candellone und Rinaldi, holte Gubbio am Ende einen Punkt. Der FCS war durch Tore von Spagnoli und Gliozzi in Führung gegangen.

Das Schiedsrichtergespann.
Schiedsrichter ist Daniele Rutella aus der Sektion Enna. Die Linienrichter sind Lalomia aus Agrigento und Bovini aus Ragusa.

6. Spieltag, Serie C, Gruppe B: Sonntag, 1. Oktober 2017
BASSANO - ALBINOLEFFE (14.30 Uhr)
GUBBIO - FC SÜDTIROL (14.30 Uhr)
TERAMO - FERMANA (14.30 Uhr)
TRIESTINA - RENATE (14.30 Uhr)
FANO - RAVENNA (18.30 Uhr)
MODENA - MESTRE (18.30 Uhr)
PADOVA - SANTARCANGELO (18.30 Uhr)
REGGIANA – SAMBENEDETTESE (Samstag, 30. September, 16.30 Uhr)
FERALPISALO’ - PORDENONE (Montag, 2. Oktober, 20.45 Uhr)
SPIELFREI: VICENZA

Die Tabelle.
Pordenone 13 Punkte; Renate 12; Vicenza 11; Fermana, Bassano 10; Sambenedettese, Albinoleffe 9; Mestre 8; FeralpiSalò, Padova 7; Ravenna 6; Triestina, FC Südtirol 5; Teramo, Reggiana 4; Fano, Santarcangelo 3; Gubbio 1; Modena 0



 Weiterlesen 
 
HEIMMATCH FÜR DIE BERRETTI, U17 & U15 SPIELEN AUSWÄRTS, DEBÜT DER U16

HEIMMATCH FÜR DIE BERRETTI, U17 & U15 SPIELEN AUSWÄRTS, DEBÜT DER U16

29.09.2017 - An diesem Wochenende spielen alle vier unserer nationalen Jugendmannschaften. Die U16 Lega Pro debütiert in der Meisterschaft, die Berretti wird hingegen zum ersten Mal in der laufenden Saison vor heimischem Publikum auftreten. Die U15 und die U17 sind indes in der Ferne im Einsatz.

BERRETTI. Die Mannschaft um Trainer Salvo Leotta debütierte am letzten Samstag mit einem 3:2 Sieg gegen Padova in ihrer Meisterschaft. An diesem Samstag, 30. September um 15 Uhr treffen Forti & Co. hingegen zu Hause im Sportzentrum Rungg auf Triestina. Die Gäste mussten sich beim Meisterschaftsauftakt mit 1:0 gegen Vicenza geschlagen geben.

UNDER 17. Das Team um Flavio Toccoli setzte sich zuletzt gegen Triestina mit einem runden 3:0 durch. Salvaterra & Co. befinden sich mit vier Zählern auf dem fünften Tabellenplatz und müssen an diesem Sonntag, 1. Oktober auswärts gegen Giana Erminio antreten. Diese haben gleichviel Tabellenpunkte wie die Weißroten, verloren zuletzt jedoch mit 1:0 in Salò gegen die Feralpi.



UNDER 16 SERIE C. Meisterschaftsauftakt für die neue Mannschaft der U16 Serie C, welche in diesem Jahr von Luciano Cigolla trainiert wird. Bomber Bertuolo & Co. treffen an diesem Sonntag, 1. Oktober auswärts auf Bassano.

UNDER 15. Die Talente um Semenzato setzten sich am letzten Sonntag mit 1:0 gegen Triestina durch und holten damit auch ihre ersten Punkte in der laufenden Meisterschaft. An diesem Sonntag, 1. Oktober treffen Salaris & Co. um 13.30 Uhr auswärts auf Giana Erminio.


 Weiterlesen 
 
Teambuilding auf der Seiser Alm

Teambuilding auf der Seiser Alm

26.09.2017 - Die beiden Tage auf der Seiser Alm waren von langen Spaziergängen, verschiedenen Aktionen zur Stärkung des Teamgedankens sowie zahlreichen Fotoshootings geprägt. Verwöhnt wurde die Mannschaft von der Familie Griesser vom Alpenhotel Panorama, welche bekanntlich seit Jahren große FCS-Fans sind.

Die Spieler um Trainer Paolo Zanetti fühlten sich im Hotel der Familie Griesser auf 2.015 Metern pudelwohl und erlebten zwei Tage lang schönstes Bergwetter. Die atemberaubende Landschaft diente dem FCS auch als Rahmen für zahlreiche Fotoshootings. Vor dem Schlern wurde nämlich auch in diesem Jahr das offizielle Mannschaftsfoto des FC Südtirol geschossen. Mit dabei beim zweitägigen Mini-Trainingslager waren auch Präsident Walter Baumgartner, Geschäftsführer Dietmar Pfeifer und Sportdirektor Aladino Valoti, welche der Familie Griesser ein brandneues FCS Trikot überreichten.
 Weiterlesen 
 
DOPPELSIEG DER U15 & U17 ZU HAUSE GEGEN TRIESTINA

DOPPELSIEG DER U15 & U17 ZU HAUSE GEGEN TRIESTINA

24.09.2017 - Im Rahmen des dritten Spieltages der jeweiligen Meisterschaft trafen die A- und B-Jugend National an diesem Wochenende zu Hause auf Triestina. Beide Mannschaften feierten Siege und holten somit die vollen Punkte. Für beide Teams handelte es sich um den ersten Sieg in der laufenden Meisterschaft.

Under 17. Nach dem Remis gegen Padova und der unglücklichen 0:1 Niederlage gegen Pordenone holten die Talente um Trainer Flavio Toccoli den ersten Sieg in der laufenden Saison. Die Weißroten setzten sich mit einem runden 3:0 gegen Triestina durch und zeigten eine ordentliche Leistung, auch was den Spielaufbau betrifft. Mlakar erzielte in der 15. Spielminute den Führungstreffer, in der zweiten Hälfte waren es dann Salvaterra und Unterthurner welche auf das 3:0 Endergebnis erhöhten.

FC SÜDTIROL – TRIESTINA 3-0 (1-0)
FC Südtirol: Weiss, Benuzzi (57. Firler), Trompedeller (80. Brentel), Morabito, Salvaterra, Tutino (57. Colucci), Unterthurner, Truzzi (57. Sissoko), Mlakar (47. Grezzani), Chiarello (80. Cavallo), Perri (47. Amico)
Allenatore/Trainer: Flavio Toccoli
Triestina: Rossi, Gherdina, Zarattini (55. Calistore), Murano, Lacamera (70. Vitale), Loschiavo, Di Lenardo (47. Kepi), Chalvien, Fanaro, Oliveri, Russo (47. Markovic)
Allenatore/Trainer: Stefano Lotti
Arbitro/Schiedsrichter: Francesco Davide Savoca di/aus Merano/Meran
Reti/Tore: 15. Mlakar (1-0), 74. Salvaterra (2-0), 80. + 2. Unterthurner (3-0)

Under 15. Nach zwei Niederlagen in Serie gegen Padova (0:1) und Pordeone (5:2) fanden die Jungs um Trainer Semenzato zu Hause gegen Triestina die ersten Punkte der laufenden Saison. Die Weißroten setzten sich dank des Tors von Bussi zu Spielbeginn mit 1:0 durch. Der FCS hielt die Führung dann über den Rest der Partie und hatte zudem einige Möglichkeiten den 2:0 Treffer zu erzielen. Positives gab es auch von der Hintermannschaft zu sehen, die zum ersten Mal in der laufenden Saison keinen Gegentreffer einstecken musste.

FC SÜDTIROL – TRIESTINA 1-0 (1-0)
FC Südtirol: Pichler, Bussi (43. Hochkofler), Sinn, Heinz, Salaris, Cominelli, Vinciguerra (69. Naci), Pierro, Sartori (62. Margoni), Bazzanella (43. Lohoff), Morina (43. Toci)
Allenatore/Trainer: Semenzato
Triestina: Vesnaver, Razem, Di Bernardo, Boschetti, Linussi, Bon, Trevisan, Iacovoni, Predan, De Luca, Bentivoglio
Allenatore/Trainer: Cotterle
Arbitro/Schiedsrichter: Alessandro Menotti di/aus Bolzano/Bozen
Rete/Tor: 15. Bussi (1-0)

 Weiterlesen 
 
GEGEN BASSANO SETZT ES DIE ERSTE HEIMNIEDERLAGE DER SAISON

GEGEN BASSANO SETZT ES DIE ERSTE HEIMNIEDERLAGE DER SAISON

24.09.2017 - Nach dem Sieg gegen Albinoleffe und dem unglücklichen Remis gegen Fermana müssen die Weißroten beim dritten Match im Drusus Stadion gegen Bassano die erste Heimniederlage der Saison hinnehmen. Die Gäste brachten sich 2:0 in Führung, Berardocco verkürzte in der 92.
Spielminute per Foulelfmeter zum 1:2 Endstand.

Gegen Bassano musste Trariner Zanetti nur auf den Langzeitverletzten Broh verzichten. Bestätigt wurde hingegen die Startelf der Partie des “Nereo Rocco” gegen Triestina.
 Weiterlesen 
 
FC SÜDTIROL - BASSANO: DIE 22 EINBERUFENEN SPIELER

FC SÜDTIROL - BASSANO: DIE 22 EINBERUFENEN SPIELER

23.09.2017 - Coach Paolo Zanetti hat für das Match gegen Bassano von Sonntag, 24. September (14.30 Uhr) folgende Spieler einberufen:

1 Daniel Offredi, 2 Filippo Sgarbi, 3 Paolo Frascatore, 4 Luca Bertoni, 5 Kevin Vinetot, 7 Michael Cia, 8 Renny Piers Smith, 9 Rocco Costantino, 10 Hannes Fink, 11 Andrea Zanchi, 12 Andrea D'Egidio, 13 Marco Baldan, 14 Luca Berardocco, 16 Andrea Boccalari, 17 Emmanuel Gyasi, 19 Luca Oneto, 20 Alessandro Gatto, 21 Fabian Tait, 23 Kayro Heatley Flores, 24 Marco Berardi, 28 Martin Erlic, 30 Alessandro Roma
 Weiterlesen 
 
MEISTERSCHAFTSAUFTAKT MIT LAST MINUTE SIEG FÜR DIE BERRETTI

MEISTERSCHAFTSAUFTAKT MIT LAST MINUTE SIEG FÜR DIE BERRETTI

23.09.2017 - Siegreicher Meisterschaftsauftakt für die Berretti Mannschaft des FC Südtirol um Trainer Salvatore Leotta. Es handelt sich hierbei um einen hochverdienten Last Minute Sieg (3:2 Schlussresultat).
Die Weißroten schossen in der ersten Halbzeit gleich zwei Tore. Die Führung erzielte Forti mit einem Schuss von der Strafraumgrenze aus, das zweite Tor ging aufs Konto von Tommaselli der vom gegnerischen Sechzehner aus den Ball in den Kasten jagte.
In der zweiten Spielzeit konnten die Hausherren mit dem Foulelfmeter von Chajari und dem Treffers von Ruggero in der 92. Minute ausgleichen. Doch nur zwei Minuten später, in buchstäblich letzter Sekunde erzielte Gasparini nach der Vorarbeit von Uez den Siegtreffer der Weißroten.

PADOVA - FC SÜDTIROL 2-3 (0-2)
Padova: Pranovi, Parmegian (55. Antonello), Boscolo, Borin (55. Gemini), Salvatore, Oggero, Piovanello, Chajari, Bonavina (65, Poncia), Telesi, Nnodim (46. Gerthoux)
FC Südtirol: Caula, Tommaselli (70. Trafojer), Pomella (55. Dallago), Rabensteiner, Carella, Salvaterra, Baldo (50. Francescon), Forti, Guerra (70. Gasparini), Zanon, Pichler (70. Uez)
Allenatore/Trainer: Salvatore Leotta
Reti/Tore: 15, Forti (0-1), 30. Tommaselli (0-2), 65. rigore/Foulelfmeter Chajari (1-2), 92. Ruggero (2-2), 94. Gasparini (2-3)
 Weiterlesen 
 
NACH ZWEI UNENTSCHIEDEN WILL DER FCS ZURÜCK AUF DIE SIEGERSTRASSE

NACH ZWEI UNENTSCHIEDEN WILL DER FCS ZURÜCK AUF DIE SIEGERSTRASSE

22.09.2017 - Diesen Sonntag, 24. September, steht der fünfte Spieltag der Serie C (Gruppe B) auf dem Kalender. Nach den beiden Unentschieden gegen Fermana (2-2) und Triestina (1-1) will der FC Südtirol zurück auf die Siegerstraße. Die Mannschaft um Coach Zanetti, welche in der diesjährigen Saison zuhause ungeschlagen ist, trifft in Bozen - um 14:30 Uhr - auf Bassano.
Im Drusus-Stadion haben die Weißroten vier der sechs möglichen Punkte eingefahren. Mit einem Sieg (im Meisterschaftsauftakt gegen Albinoleffe), zwei Unentschieden (im Drusus-Stadion gegen Fermana und auswärts gegen Triestina) und einer Niederlage (in Pordenone) hat der FCS insgesamt 5 Punkte in dieser Meisterschaft gesammelt. Bassano hat mit zwei Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage 7 Punkte eingefahren und liegt somit auf dem 5. Tabellenplatz. Nach dem misslungenen Auftakt gegen Fano hat Bassano drei Mal in Folge gepunktet. Auch Spitzenreiter Pordenone musste sich gegen die Mannschaft aus der Region Venetien mit einem Unentschieden zufriedengeben (2-2).

Im Feld.
Mittelfeldspieler Jeremie Broh ist immer noch nicht einsatzbereit. Obwohl seine Genesung planmäßig verläuft, wird er auch diese Woche nur zusehen. Die Liste der einberufenen Spieler wird morgen am späten Nachmittag auf unserer Homepage - www.fc-suedtirol.com - veröffentlicht.

Unser Gegner unter der Lupe.
Bassano nimmt zum vierten Mal in Folge an der Serie C-Meisterschaft teil. Seitdem die Mannschaft aus der Region Venetien in die dritthöchste italienische Spielklasse zurückgekehrt ist, hat sie immer an den Play-offs teilgenommen: Finale in der Saison 2014-2015, Achtelfinale in der Saison 2015-2016 und Sechzehntelfinale in der vergangenen Saison.
Auch in der diesjährigen Meisterschaft gilt das Erreichen der Play-offs als Saisonziel.
Geschäftsführer Werner Seeber hat für diese Saison eine junge Mannschaft zusammengebastelt (Durchschnittsalter von 24 Jahren), welche in Giuseppe Magi einen neuen Übungsleiter gefunden hat. Magi hat letzte Saison mit Gubbio den 6. Tabellenplatz erreicht.
Die Transfer-Kampagne von Bassano ist allem voran von „Heimkehrern“ gekennzeichnet: Torhüter Matteo Grandi, Innenverteidiger Alberto Barison, Außenverteidiger Andrea Bonetto und Mittelfeldspieler Dario Venitucci habe den Weg zurück ins Rino-Mercante-Stadion gefunden.
Neben den bereits genannten Neuverpflichtugen hat sich der Verein aus Bassano während des Transferfensters 7 weitere Neuzugänge gesichert, u.a. den Mittelfeldspieler Stefano Botta (Serie B-Erfahrung mit Genoa, Cesena, Vicenza, Ternana und Virtus Entella), den “6er” Stefano Salvi (ehemaliger Spieler von Juve Stabia, Lecce, Treviso un Como) und den senegalesischen Angreifer Abou Diop, der Modena in der letztjährigen Rückrunde mit 6 Treffern zum Klassenerhalt geschossen hat.
Die Mannschaft aus Bassano zählt mit 7 erzielten Toren zu einem der treffsichersten Angriffe der Gruppe B (zwei Treffer von Diop), während sie bislang auch nur 4 Gegentreffer hinnehmen musste. Die Auswärtsbilanz weist einen Sieg (gegen Santarcangelo) und eine Niederlage (gegen Fano) vor.

„Ex“ des Spiels.
Insgesamt sind es drei, alle in den Reihen von Bassano. Auf dem Feld trifft der FCS auf Goalie Matteo Grandi, Ersatztorhüter der Weißroten in der Saison 2012-2013 (6 Einsätze in der Meisterschaft), und Stürmer Mattia Minesso, 4 Treffer in 17 Spielen (Play-off-Bilanz: 5 Spiele – 1 Treffer) in der Saison 2013-2014, wieder. Jedoch hat auch Bassano-Geschäftsführer Werner Seeber eine Vergangenheit beim FC Südtirol: Der Brixner war sowohl Geschäftsführer als auch Präsident der Weißroten.

Die bisherigen Begegnungen.
Bisher gab es 14 Aufeinandertreffen der beiden Teams, darunter 6 in der Serie C2 und 8 in der Serie C1 (jetzige Serie C). Die Bilanz fällt zu Gunsten der „Gelb-roten“ aus: 1 Sieg der Südtiroler – 9 Unentschieden – und 4 Siege für Bassano. In der letztjährigen Serie C endete sowohl das Hin- als auch das Rückspiel mit einem 1-1.

Schiedsrichter.
Referee ist Mauro Guarnieri aus der Sektion Empoli (Mariottini und Nuzzi seine Assistenten).


Programm des fünften Spieltages: Serie C - Gruppe B (Sonntag, 24. September):
ALBINOLEFFE - GUBBIO (14.30 Uhr)
MESTRE - TRIESTINA (14.30 Uhr)
PORDENONE - TERAMO (14.30 Uhr)
FC SÜDTIROL – BASSANO VIRTUS (14.30 Uhr)
VICENZA – FEERALPISALO’ (14.30 Uhr)
SAMBENEDETTESE - PADOVA (16.30 Uhr)
RENATE - REGGIANA (18.30 Uhr)
SANTARCANGELO – FERMANA (18.30 Uhr)
RAVENNA - MODENA (Freitag, 22. September, um 20.45 Uhr)
SPIELFREI: FANO

Tabelle:
Vicenza, Pordenone 10 Punkte; Renate, Sambenedettese 9 Punkte; Bassano, Fermana 7 Punkte; FeralpiSalò, Albinoleffe 6 Punkte; Triestina, FC Südtirol, Mestre 5 Punkte; Teramo, Reggiana, Padova 4 Punkte; Fano, Santarcangelo, Ravenna 3 Punkte; Gubbio 1 Punkt;
 Weiterlesen 
 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
A.C. Mestre   FC Südtirol
 
 
Sa, 16. Dezember 2017 - 14:30
 
"Piergiovanni Mecchia" Stadion - Portogruaro
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.