Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

News

3817 News gefunden
Angezeigt werden 121 bis 130
FÜR DEN FC SÜDTIROL ZÄHLT GEGEN MANTOVA NUR DER SIEG

FÜR DEN FC SÜDTIROL ZÄHLT GEGEN MANTOVA NUR DER SIEG

16.12.2016 - Im Rahmen des 19. Spieltages der Lega Pro Meisterschaft trifft der FC Südtirol am Sonntag 18. Dezember im Drusus Stadion auf Mantova.
Nach einer Positiv-Serie von drei Spielen mussten die Weißroten zuletzt gegen Parma und Padova zwei Dämpfer Folge hinnehmen.
Das Match gegen Mantova ist daher sehr delikat, auch weil sich die Gäste in der Play Out Zone befinden, aber nur drei Zähler Rückstand auf die Mannschaft von Trainer Viali haben.
Das Team aus der Lombardei gewann zwei der letzten drei Ligaspiele und konnte sich so wieder mitten in den Kampf um den Klassenerhalt bringen.
Auswärts holte Mantova dank zwei Siegen (in San Benedetto del Tronto und in Teramo), zwei Remis und fünf Niederlagen über die Hälfte seiner Punkte. Die Weißroten hingegen zeigten vor allem zu Hause mit drei Siegen, zwei Unentschieden und nur zwei Niederlagen (gegen FeralpiSalò und Parma) ihr Können.
 Weiterlesen 
 
DIESES WOCHENENDE SPIELEN ALLE JUGENDMANNSCHAFTEN ZU HAUSE

DIESES WOCHENENDE SPIELEN ALLE JUGENDMANNSCHAFTEN ZU HAUSE

15.12.2016 - An diesem Wochenende spielen drei der vier nationalen Jugendmannschaften des FC Südtirol vor heimischem Publikum im Trainingszentrum Rungg. Einzige Ausnahme ist die A-Jugend U16 Lega Pro, die sich mit dem Match am letzten Sonntag in die Winterpause verabschiedete.

BERRETTI: Nach sechs Niederlagen in sieben Spielen erkämpfte sich die Berretti am letzten Wochenende auswärts gegen Torino einen guten Punkt. Am Samstag, 17. Dezember um 14:30 Uhr treffen die Talente von Trainer Zenoni im FCS Trainingszentrum Rungg auf Lumezzane. Die Gäste liegen auf dem zehnten Tabellenplatz und haben mit 12 Punkten, zwei mehr auf dem Konto als die Weißroten.

A-JUGEND NATIONAL. Mit dem Unentschieden am vorigen Spieltag holte die A-Jugend National ihr drittes positives Ergebnis in den letzten vier Meisterschaftsspielen. Am Sonntag, 18. Dezember um 13:30 Uhr empfangen Guerra & Co. im Trainingszentrum Rungg Olbia. Es ist das Nachholspiel des siebten Spieltages der Hinrunde. Die Sarden liegen aktuell auf dem letzten Rang und haben neun Zähler Rückstand auf den FCS.

B-JUGEND NATIONAL. Dank der sechs Siege und zwei Remis in den letzten neun Spielen konnten sich die Jungs von Trainer Saltori auf dem dritten Tabellenplatz behaupten. Am Sonntag, 18. Dezember um 13:30 Uhr treffen Stoffie und seine Teamkameraden im FCS Trainingszentrum Rungg auf Olbia. Es ist das Nachholspiel des siebten Spieltages der Hinrunde.
Das Team aus Sardinien holte in der laufenden Meisterschaft nur einen Punkt und ist Tabellenschlusslicht.
 Weiterlesen 
 
FCS GEHT AUCH IN PADOVA LEER AUS, DAS MATCH ENDET 2:0

FCS GEHT AUCH IN PADOVA LEER AUS, DAS MATCH ENDET 2:0

11.12.2016 - Nach der Niederlage gegen Parma am vergangenen Donnerstag verlor der FCS zum zweiten Mal binnen vier Tagen. Das Match im „Euganeo“ endete mit dem 2:0 für Padova. Die Weißroten hatten in der Schlussphase der Partie zwar noch die Möglichkeit zu verkürzen, jedoch kam die Reaktion zu spät und änderte nichts mehr an der Niederlage.

Gegen das Team des ehemaligen Weißroten Cappelletti musste Trainer Viali auf die Verletzten Packer, Baldan, Fortunato und Lomolino verzichten.
In der Verteidigung ar Sarzi nach der abgesessenen Sperre gegen Parma wiederzufinden, im Mittelfeld spielten Furlan und Fink hinter Obodo und im Sturm agierte das Trio Cia-Gliozzi-Tulli.
 Weiterlesen 
 
DIE BERRETTI PACKT TORINO "BEI DEN HÖRNERN" UND ERZIELT EIN 1:1

DIE BERRETTI PACKT TORINO "BEI DEN HÖRNERN" UND ERZIELT EIN 1:1

10.12.2016 - Nach vier Niederlagen in Folge (sechs in den sieben letzten Ligaspielen) kann die Berretti endlich wieder die Tabelle in Bewegung bringen. Die Talente von Trainer Zenoni holten einen guten Punkt auswärts gegen den Tabellenvierten Torino. Das Match endete 1:1, mit den Weißroten die eigentlich einen Sieg verdient hätten. Beim 1:0 Treffer für die “Granata” ging der Ball auf die innere Seite der Querlatte und durchquerte dann wahrscheinlich nicht vollständig die Torlinie.
Nach dem Ausgleichstreffer von Gasparini hingegen ließ der FCS gleich drei große Chancen ungenutzt und musste sich schlussendlich mit einem Ausgleich begnügen.

TORINO - FC SÜDTIROL 1-1 (1-1)
TORINO: Savini, Sanseverino, M. Maiello, Tuttisanti, T. Maiello, Fiordaliso, Squerzanti (46. Barbon), Ferrandino, Casasanta (60. Iaquaniello), Greco, Colloni (75. Guerrini)
Trainer: Roberto Fogli
FC SÜDTIROL: Farina, Oettl, Dallago (75. Davi), Betteto, Trafoier, Salvarezza (70. Gurini), Gasparini, Jatta, Barletta (75. Breschi), Forti, Orsolin
Trainer: Cristian Zenoni
SCHIEDSRICHTER: Viziosanto aus Torino
TORE: 10. Greco (1-0), 20. Gasparini (1-1)
 Weiterlesen 
 
IM „EUGANEO“ UM DIE TABELLE IN BEWEGUNG ZU BRINGEN

IM „EUGANEO“ UM DIE TABELLE IN BEWEGUNG ZU BRINGEN

10.12.2016 - Im Rahmen des 18. Spieltages der laufenden Lega Pro Meisterschaft trifft der FC Südtirol am morgigen Sonntag 11. Dezember auf Padova. Für den FCS ist es das zweite Match in vier Tagen.
Die unverdiente Niederlage am Donnerstag gegen Parma war auch der Schlussstrich einer Positiv-Serie die drei Spiele andauerte (Zwei Siege und ein Remis). Morgen, am späten Nachmittag (18:30 Uhr) ist die Mannschaft von Trainer Viali im “Euganeo” Stadion von Padua zu Gast. Die Hausherren sind auf dem fünften Tabellenplatz und haben mit 29 Zählern elf Punkte Vorsprung auf Fink & Co.
Padova erzielte in den letzten zwei Ligaspielen nur einen Punkt und zwar am Mittwoch auswärts gegen Ancona. Zu Hause erkämpfte sich Padova bisher vier Siege und drei Remis, mit nur einer Niederlage (am letzten Sonntag gegen Pordenone).
Die Weißroten holten unterdessen am letzten Sonntag gegen Maceratese ihren ersten Auswärtssieg in der laufenden Saison.
 Weiterlesen 
 
SIEG DER B-JUGEND UND REMIS DER A-JUGEND GEGEN ALESSANDRIA

SIEG DER B-JUGEND UND REMIS DER A-JUGEND GEGEN ALESSANDRIA

10.12.2016 - Im Sportzentrum Rungg holten die A- und B-Jugend vier der sechs verfügbaren Punkte gegen die gleichaltrigen Jungs aus Alessandria. Die A-Jugend National erzielte in Unterzahl ein 2:2-Unentschieden, die B-Jugend National hingegen gewann mit 2:1 und holte den dritten Sieg in Folge.

B-Jugend National. Dank des sechsten Sieges in den letzten neun Spielen und dem dritten Sieg in Folge können die Jungs von Trainer Michele Saltori weiter auf dem Podium bleiben. Gegen Alessandria gewannen die Weißroten Talente in letzter Sekunde mit 2:1.
Das Match wurde in der zweiten Halbzeit entschieden: Die Gäste gingen zu Beginn der zweiten Spielzeit in Führung, doch in der Schlussphase des Spiels glicht der FCS zuerst aus und drehte mit dem 2:1 Treffer von Salvaterra dann komplett das Match.

FC SÜDTIROL – ALESSANDRIA 2-1 (0-0)
FC Südtirol: Casaril, Brunialti (44. Buzi), Untertrifaller (44. Pittino), Catino (36. Gjevori), Salvaterra, Gambato, Tscholl (44. Calabrese), Davi (47. Pixner), Bertuolo (56. Stoffie), Wieser, Grezzani
Allenatore/Trainer: Michele Saltori
Alessandria: Gallo, Comoreanu, Castagna, Macchioni, Marchesi, Montagna (56. Brollo), Bagnadentro (45. Robotti), Filip, Mancuso, Ghiozzi (56. Piazzolla), Chiesa.
Allenatore/Trainer: Barbin
Arbitro/Schiedsricher: Picca di Merano
Reti/Tore: 45. Chiesa (0-1), 60. Stoffie (1-1), 70. + 2. Salvaterra (2-1)

A-Jugend National. Drittes positives Resultat in Folge (2 Siege und ein Remis) in den letzten vier Spielen für die Mannschaft von Trainer Marzari. Baldo & Co. spielten gegen Alessandria ein 2:2 Unentschieden. Es passierte alles in der zweiten Halbzeit: In der ersten Spielminute wurde Fazion wegen einer gelb-roten Karte des Feldes verwiesen. Trotz der Unterzahl brachten sich die Weißroten mit einer tollen Einzelaktion von Baldo und dem Abstaubertor von Guerra in Führung. Alessandria drehte dann aber das Match und erzielte gleich zwei Tore in knapp einer Minute. Kurz vor Schluss glich der FCS mit einem tollen Schuss von Baldo zum 2:2 Endstand aus.

FC SÜDTIROL – ALESSANDRIA 2-2 (0-0)
FC Südtirol: Maestri, Tomaselli, Pomella (71. Marku), Timpone (41. Rabensteiner), Fazion, Duriqi, Maniotti (41. Baldo), Uez (45. Farris), Guerra, Salvaterra, Francescon (60. Plattner)
Allenatore/Trainer: Alex Schraffl (Marco Marzari squalificato)
Alessandria: Gijuni, Givailato, Mazzon, Usel (71. Amendola), Nasto, Nani, Annone, Baldizzone, Capocelli, Gerale, Romano (58. Rolando), Ceppellini
Allenatore/Trainer: Fabio Ulderici
Arbitro/Schiedsricher: Braghini di Bolzano
Reti/Tore: 55. Guerra (1-0), 61. Baldizzone (1-1), 62. Capocelli (1-2), 78. Baldo (2-2)
 Weiterlesen 
 
BITTERE NIEDERLAGE FÜR DEN FCS! PARMA GEWINN MIT 1:0

BITTERE NIEDERLAGE FÜR DEN FCS! PARMA GEWINN MIT 1:0

08.12.2016 - Nach dem Positivtrend der letzten drei Spiele gehen die Weißroten zu Hause gegen den Traditionsverein aus Parma leer aus. Für das Spitzenspiel des 17. Spieltages war das Drusus Stadion mit 2500 Zuschauern fast voll. Diese Niederlage war für die Weißroten gleich doppelt bitter, da sie vor allem in der ersten Hälfte tollen Fußball spielten und dem Gegner fast keinen Freiraum gewährten. In der zweiten Spielzeit konnte Parma das Match dank dem Treffer von Nocciolini für sich entscheiden.

Gegen Parma des ehemaligen Weißroten Manuel Scavone konnte Trainer Viali weder auf den gesperrten Sarzi noch auf die Verletzten Packer und Lomolino zählen.
In der Verteidigung spielte Furlan auf rechts, mit Tait der Seite wechseltE und als Linksverteidiger agierte. Im Angriff waren Ciurria, Gliozzi und Tulli am Start.
 Weiterlesen 
 
SAMSTAG SPIELEN A- UND B- JUGEND NATIONAL IM SPORTZENTRUM RUNGG

SAMSTAG SPIELEN A- UND B- JUGEND NATIONAL IM SPORTZENTRUM RUNGG

08.12.2016 - An diesem Wochenende sind alle vier nationalen Jugendmannschaften des FC Südtirol auf dem Spielfeld zu sehen.

BERRETTI: Nach sechs Niederlagen in den letzten sieben Spielen ist die Mannschaft von Trainer Zenoni nach dem vorigen spielfreien Wochenende wieder aktiv. Am Samstag 10. Dezember gastieren die Weißroten in Turin gegen den Tabellenvierten. Anpfiff ist um 14:30 Uhr.

A-JUGEND NATIONAL. Nach zwei Siegen in Folge gingen das Team von Trainer Marzari zuletzt gegen den Tabellenführer Feralpisalò leer aus. Am Samstag 10. Dezember treffen Guerra & Co. im Sportzentrum Rungg auf Alessandria. Die Piemontesen sind auf dem achten Tabellenplatz und haben mit 13 Punkten zwei Zähler mehr auf dem Konto als die Weißroten. Anpfiff ist um 15:30 Uhr.

A-JUGEND U16 LEGA PRO. Die Jungs von Trainer Paolo Tornatore gewannen zuletzt daheim 3:1 gegen Mantova. Am Sonntag 11. Dezemben treffen sie in Venedig auf den Tabellendritten. Anpfiff ist um 15 Uhr.

B-JUGEND NATIONAL. Dank der fünf Siege und zwei Remis in den letzten acht Spielen konnten die Weißroten auf den dritten Tabellenplatz vorrücken. Am Samstag 10. Dezember treffen die Talente von Trainer Saltori zu Hause auf Alessandria. Die Mannschaft aus dem Piemont befindet sich auf dem viertletzten Tabellenplatz und hat sieben Punkte Rückstand auf den FCS. Anpfiff ist um 13 Uhr.

 Weiterlesen 
 
PARMA: Unser Gegner unter der Lupe

PARMA: Unser Gegner unter der Lupe

07.12.2016 - Einen Europapokal der Pokalsieger, zwei Uefa Cup, einen Uefa Super Cup, drei Italien Cup, einen Italienischen Supercup und viele gute Tabellenplätze in der Serie A sind die Ausbeute von Parma in seiner Vereinsgeschichte. In den 90er Jahren war Parma Teil der “Sette Sorelle”, also jener italienischen Mannschaften die nach nationalen aber auch internationalen Trophäen angelten.
Die Mannschaft aus der Emilia Romagna feierte früher große Erfolge und will so schnell wie möglich in die höchste italienische Spielklasse zurückkehren, wo man bis vor kurzem zu Hause war. Finanzielle Probleme, ein unausweichlicher Konkurs und der Absturz in den Dilettantismus prägten Parma im Jahr 2015.
Die Gelblauen sind mit dem Ziel, sofort in die Serie B aufzusteigen, in die heurige Lega Pro Saison gestartet. Im Kader der Emilianer sind einige hochkarätige Spieler zu finden die früher in der Serie A und Serie B kickten. Unter ihnen der Kapitän Alessandro Lucarelli, der Verteidiger Michele Canini, der Bozner Mittelfeldspieler und ehemaliger Weißroter Manuel Scavone und die Stürmer Felice Evacuo und Emanuele Calaiò. Letzterer schoss 154 Tore in seiner Karriere, 34 davon in höchsten italienischen Spielklasse und 92 in der Serie B.
In den letzten Wochen gab es einige Neuerungen in der Führungsetage von Parma. Trainer Luigi Apolloni, Sportdirektor Lorenzo Minotti und der Leiter des technischen Bereichs Andrea Galassi wurden entlassen. Der Präsident Nevio Scala trat unterdessen zurück.
Letztes Wochenende wurde zudem Interimstrainer Stefano Morrone nach nur zwei Spielen wieder auf freien Fuß gesetzt. Parma entschied sich daraufhin die ehemalige sportliche Führungskraft von Virtus Lanciano, Roberto D’Aversa zu verpflichten.
Bei seinem Debüt in Bozen muss der Trainer auf den gesperrten Alessandro Lucarelli verzichten, zudem fehlen die Verletzten Desiderio Garufo und Mohamed Coly. Fraglich ist auch der Einsatz von Benassi welcher gegen Bassano wegen einer Muskelverletzung frühzeitig ausgewechselt wurde.

Parma wechselte bereits zweimal Coach in der laufenden Meisterschaft. Der Traditionsverein aus der Emilia Romagna startete mit Luigi Appoloni in die Saison, entschied sich dann allerdings Ende November zum Trainerwechsel mit Stefano Morrone. Letztes Wochenende wurde Morrone nach nur zwei Spielen entlassen, sein Nachfolger auf der Spielerbank wurde Roberto D‘Aversa.
Die Gelbblauen sind zurzeit auf dem achten Tabellenplatz und haben mit 26 Punkten acht Zähler mehr auf dem Konto als die Mannschaft von Trainer Viali. Calaiò und Co. holten in den letzten vier Spieltagen nur zwei magere Punkte, den letzten am vorigen Sonntag zu Hause im “Tardini” Stadion gegen Bassano. Auswärts hat Parma bisher nur ein Spiel verloren und zwar gegen Ancona vor zwei Wochen.

Der ehemalige FCS Profi Manuel Scavone spielt zurzeit in Parma. Der 29. Jährige streifte 124 Mal das Trikot des FC Südtirol über und schoss 20 Tore. Elf dieser zwanzig Treffer schoss Scavone in der Saison 2009/2010, als der FCS den historischen Aufstieg in die damalige Serie C1 schaffte.
 Weiterlesen 
 
FCS GEWINNT ZUM ERSTEN MAL AUSWÄRTS

FCS GEWINNT ZUM ERSTEN MAL AUSWÄRTS

04.12.2016 - Nach zwei positiven Resultaten in Folge konnte sich der FC Südtirol auch in Macerata behaupten und seinen ersten Auswärtssieg in der laufenden Saison feiern. Der FCS spielte wegen der gelb/roten Karte an Sarzi zwanzig Minuten lang in Unterzahl, konnte schlussendlich aber mit viel Mühe drei wichtige Punkte mit nach Hause nehmen.

Gegen Maceratese vom “Ex” Weißroten Turchetta konnte Trainer Viali auf den wiedergenesenen Tulli setzten. Es fehlten aber der gesperrte Tait und die Verletzten Packer, Lomolino und Baldan.
 Weiterlesen 
 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
FC Südtirol   Venezia
 
 
So, 2. April 2017 - 16:30
 
Bozen - Drususstadion
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.