Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

News

4072 News gefunden
Angezeigt werden 391 bis 400
FCS BRINGT DIE TABELLE IN BEWEGUNG, ERZIELT ABER NUR EIN 0:0

FCS BRINGT DIE TABELLE IN BEWEGUNG, ERZIELT ABER NUR EIN 0:0

26.11.2016 - Nach dem Sieg am letzten Spieltag gegen Santarcangolo erzielte der FC Südtirol sein zweites positives Resultat in Folge. Das Match gegen Lumezzane war insgesamt recht ausgeglichen,
mit dem FCS der durch die Querlatte von Gliozzi die Möglichkeit hatte drei Punkte zu holen.
 Weiterlesen 
 
GEGEN LUMEZZANE WILL DER FCS EINEN WEITEREN HEIMSIEG FEIERN

GEGEN LUMEZZANE WILL DER FCS EINEN WEITEREN HEIMSIEG FEIERN

25.11.2016 - Der FC Südtirol trifft am Samstag, 26. November um 14.30 Uhr im Drusus-Stadion auf Lumezzane. Nachdem Fink & Co. am vergangenen Samstag zu Hause dank eines Treffers von Ettore Gliozzi, er hält bei sechs Saisontreffern, Santarcangelo mit 1-0 besiegen konnten, wollen die Weißroten mit einem „Dreier“ eine Siegesserie starten. Die Südtiroler befinden sich mit 14 Punkten auf dem zwölften Tabellenplatz. Kurios, 12 der 14 Punkte holte der FCS vor heimischem Publikum. Ein gutes Omen also.
Lumezzane hat einen Punkt weniger wie der FC Südtirol auf dem Konto (13), muss jedoch noch ein Spiel nachholen. Mit 11 Gegentreffern haben die Blauroten die zweitsicherste Abwehr. Lumezzane konnte nur eines der letzten acht Spiele gewinnen und die Blauroten haben das letzte Heimmatch zu Hause gegen Sambenedettese mit 1:0 verloren.

Im Feld.
Coach Viali wird am Samstag von Co-Trainer Max Guidetti ersetzt, da der weißrote Cheftrainer vom Sportrichter für einen Spieltag gesperrt wurde. Nicht einsatzbereit sind die Verletzten Packer, Lomolino und Baldan. Noch ist nicht gewiss, in welchem System Coach Viali spielen lassen wird. Im Laufe der Woche probierten die Spieler drei verschiedenen Systeme aus. 4-4-2, 4-3-3 und 3-4-2-1.

Die einberufenen Spieler.
2 Davide Martinelli, 3 Lorenzo Vasco, 4 Kenneth Obodo, 6 Alessandro Bassoli, 7 Michael Cia, 8 Alessandro Furlan, 9 Ettore Gliozzi, 10 Hannes Fink, 11 Giacomo Tulli, 12 Stefano Fortunato, 13 Patrick Ciurria, 14 Alberto Spagnoli, 15 Francesco Di Nunzio, 16 Daniele Sarzi Puttini, 18 Daniele Torregrossa, 19 Claudio Sparacello, 20 Gabriel Brugger, 21 Fabian Tait, 22 Richard Gabriel Marcone.
 Weiterlesen 
 
HEIMSPIEL FÜR DIE BERRETTI GEGEN RENATE

HEIMSPIEL FÜR DIE BERRETTI GEGEN RENATE

24.11.2016 - Aufgrund der Pausen der A- und B-Jugend-Mannschaften agiert an diesem Wochenende nur eine der vier nationalen Jugendmannschaften. Die Berretti Mannschaft, welche von Coach Cristian Zenoni trainiert wird, trifft am Samstag, 26. November im FCS Trainingszentrum von Rungg auf Renate.

Die Weißroten befinden sich in einer kleinen Krise. In fünf der letzten sechs Spiele blieb der FC Südtirol ohne Punktgewinn. Niederlagen setzte es gegen Inter, Albinoleffe, Cremonese, Como und Piacenza. In der Tabelle liegen die FCS-Junioren mit 9 Punkten an viertletzter Stelle. Renate ist hingegen etwas weiter oben angesiedelt, konnte das Match von vergangener Woche gegen Alessandria gewinnen. Los geht`s um 14.30 Uhr.
 Weiterlesen 
 
LUMEZZANE ALS SPRUNGBRETT: BALOTELLI UND MATRI SIND DER BEWEIS

LUMEZZANE ALS SPRUNGBRETT: BALOTELLI UND MATRI SIND DER BEWEIS

24.11.2016 - Lumezzane kann als wahres Traditionsteam der Lega Pro bezeichnet werden. Gegründet im Jahre 1946 spielt Lumezzane seit der Saison 1993/1994 ununterbrochen im Profifußball. Im Jahr 2009/2010 gewannen die Rotblauen den Italienpokal der damaligen Serie C. In den letzten Jahren war die Mannschaft aus der Provinz Brescia des Öfteren ein Sprungbrett für Spieler, welche es in die Serie schafften. Heraus stechen dabei Mario Balotelli, Christian Brocchi, Simone Inzaghi und Alessandro Matri.
 Weiterlesen 
 
COACH VIALI FÜR EINEN SPIELTAG GESPERRT

COACH VIALI FÜR EINEN SPIELTAG GESPERRT

22.11.2016 - Der FC Südtirol-Trainer William Viali ist vom Sportrichter für einen Spieltag gesperrt worden. Den Coach der Weißroten wird am kommenden Samstag, 26. November beim Heimspiel gegen Lumezzane Co-Trainer Max Guidetti ersetzen.
 Weiterlesen 
 
A-JUGEND UND B-JUGEND HOLEN VOLLE PUNKTE GEGEN PIACENZA

A-JUGEND UND B-JUGEND HOLEN VOLLE PUNKTE GEGEN PIACENZA

19.11.2016 - Gegen Piacenza holten beide nationalen Jugendmannschaften des FC Südtirol die vollen Punkte. Die A-Jugend gewann ihr zweites Spie in Folge, die B-Jugend hingegen kehrte nach der Niederlage gegen Giana Erminio zurück auf die Siegerstraße.

B-Jugend National. Vierter Sieg in den letzten sieben Spielen für die Jungs von Michele Saltori.
Die Weißroten kehrten nach der Niederlage am letzten Spieltag gegen Giana Erminio zurück auf die Erfolgsspur. Das Match gegen Piacenza wurde dank je einem Tor pro Halbzeit mit 2:1 gewonnen.
Bertuolo schoss das erste Tor für den FCS, den Anschlusstreffer erzielte Gjevori zu Beginn der zweiten Spielzeit. In der 58. Spielminute verkürzte Piacenza mit Giordano auf den 2:1 Endstand.

FC SÜDTIROL – PIACENZA 2-1 (1-0)
FC Südtirol: Casaril (43. Tononi), Buzi (43. Untertrifaller), Brunialti, Davi (51. Pittino), Salvaterra, Gambato, Gjevori (51. Tscholl), Calabrese (43. Catino), Bertuolo (55. Pixner), Wieser (55. Stoffie), Grezzani
Allenatore/Trainer: Michele Saltori
Piacenza: Ansaldi, Nardini (54. Iliev), Inghilterra, Vailati (45. Giannini), Arata, Parietti, Aprea (54. Losi), Brizzolesi, Esposti (45. Travini), Angelini (68. Pisello), Giordano
Allenatore/Trainer:
Reti/Tore: 18. Bertuolo (1-0), 43. Gjevori (2-0), 58. Giordano (2-1)
Note: espulso al 69. Arata (P)

A-Jugend National. Dritter Sieg in der laufenden Meisterschaft und zweiter Sieg in Folge für die A-Jugend National. Das Match gegen Piacenza wurde dank einer tollen zweiten Hälfte mit 6:0 gewonnen. Die erste Halbzeit war sehr ausgeglichen und ging mit 0:0 aus. In der zweiten Spielzeit aber änderte die Einwechslung von Baldo alles, denn der Stürmer der Weißroten erzielte gleich vier Tore. Salvaterra und Duriqi erzielten auch je ein Tor.

FC SÜDTIROL – PIACENZA 6-0 (0-0)
FC Südtirol: Lorusso, Tomaselli (19. Patta), Pomella (54. Cescatti), Timpone (50. Rabensteiner), Fazion, Duriqi, Plattner (41. Baldo), Uez (50. Marku), Guerra, Salvaterra (54. Pichler), Francescon (50. Magnotti)
Allenatore/Trainer: Marzari
Piacenza: Verderio, Berti (78. Brambilla), Grandi, Collhai, Cavanna, Rozzi, Ferri (70. Trabacchi), Piva (59. Chiaromonte), Zanetti (70. Gnocchi), Mandelli (59. Porcic), Vetrozzi (70. Fanelli)
Allenatore/Trainer: Vinciguerra
Arbitro/Schiedsricher: Perenzoni di Rovereto
Reti/Tore: 41. Baldo (1-0), 42. Baldo (2-0), 46. Baldo (3-0), 47. Salvaterra (4-0), 54. Duriqi (5-0), 66. Baldo (5-0)
 Weiterlesen 
 
DIE BERRETTI VERLIERT IN PIACENZA MIT 1:0

DIE BERRETTI VERLIERT IN PIACENZA MIT 1:0

19.11.2016 - Fünfte Niederlage in den letzten sechs Spielen für die Berretti des FCS. Die Mannschaft von Trainer Zenoni unterlag Piacenza knapp mit 1:0. Matchentscheidend war der Treffer der Hausherren in der Schlussphase der ersten Halbzeit. Für Forti und seine Teamkollegen gab es im gesamten Spiel nur eine einzige Torchance und zwar mit Marini in der ersten Spielzeit.
In der zweiten Hälfte griffen die Weißroten zwar an, konnten aber nie recht gefährlich werden. Piacenza verteidigte sicher und schmetterte die Angriffsversuche der Weißroten ab.

PIACENZA - FC SÜDTIROL 1:0 (1:0)
PIACENZA: Criscione, Peroni, Libreri, Chiasini, Rossi, Furlotti, Sartori, Scafardi, D'Amuri, D'Ausilio (65. Ouarrad), Visconti (70. Mansour)
Trainer: Balestri
FC SÜDTIROL: Farina, Gurini, Davi, Betteto, Carella, Trafoier, Marini (65. Pellegrini), Breschi, Galassiti (46, Barletta), Forti, Orsolin (46. Gasparini).
Trainer: Cristian Zenoni
TORE: 35. Furlotti (1:0)
 Weiterlesen 
 
FCS FINDET GEGEN SANTARCANGELO AUF EFOLGSSPUR ZURÜCK

FCS FINDET GEGEN SANTARCANGELO AUF EFOLGSSPUR ZURÜCK

19.11.2016 - Der FC Südtirol gewann das wichtige Match zu Hause gegen Santarcangelo und holte sich somit drei goldene Punkte. Torschütze Gliozzi erzielte mit dem heutigen Tor seinen sechsten Treffer in der laufenden Saison. Nächsten Samstag haben die Südtiroler gegen Lumezzane die Möglichkeit sich definitiv aus der Play Out Zone zu verabschieden.
 Weiterlesen 
 
DAS ERSTE MAL GEGEN SANTARCANGELO

DAS ERSTE MAL GEGEN SANTARCANGELO

18.11.2016 - „Wir haben zu Saisonbeginn zu viele Punkte hergeschenkt und zu viele Chancen ausgelassen. Die Tabelle ist besorgniserregend und deshalb müssen wir am Samstag unbedingt gewinnen. Es muss ein Sieg her!“
Präsident Walter Baumgartner, der im Laufe der Woche zum ersten Mal in der Geschichte der Lega Pro überhaupt als Club Präsident zum Vize-Präsidenten gewählt wurde, findet klare Worte um das wichtige Heimspiel gegen Santarcangelo zu beschreiben.

Das erste Mal gegen Santarcangelo. Noch nie zuvor agierte der FCS gegen die Mannschaft aus dem gleichnamigen Örtchen in der Romagna. Und es muss ein tolles erstes Mal werden, denn der FC Südtirol hat die drei Punkte bitte nötig. Mit 11 Punkten aus den ersten dreizehn Spielen sind Fink & Co. nicht optimal in die Meisterschaft gestartet und wollen deshalb gegen die Remis-Meister aus Santarcangelo – bisher sieben Unentschieden - auf die Siegerstraße zurückkehren. Es ist das erste von zwei aufeinanderfolgenden Heimspielen, denn nach der Begegnung gegen die Mannschaft aus der Provinz Rimini am Samstag, 19. November folgt eine Woche später das nächste Match vor heimischem Publikum. Gegner am 26. November ist Lumezzane.
Der Gegner morgen, Santarcangelo, hat fünf Zähler mehr auf dem Konto als die Südtiroler. Und das weil die Mannen von Coach Marcolini in den ersten fünf Spielen neun Punkte sammelten. In den letzten fünf Spielen holten sie jedoch nur drei Punkte, verloren zwei Spiele und spielten drei Mal Unentschieden. Der letzte Sieg von Santarcangelo ist über ein Monat her (2:0 gegen Lumezzane). Es ist einiges drinnen.

Im Feld. Coach William Viali muss immer noch auf den Außenverteidiger Lomolino verzichten. Ebenfalls nicht fit wird Marco Baldan. Der Abwehrspieler ist am Knie verletzt. Wieder spielen könnte Außenverteidiger Daniele Sarzi. Der Linksfuß hat sich nach seiner muskulären Verletzung erholt und könnte es bereits bis Samstag schaffen. Ob er oder Gabriel Brugger auf der Außenverteidigerposition agieren wird, hat Coach Viali noch nicht entschieden.

Die einberufenen Spieler. 2 Davide Martinelli, 3 Lorenzo Vasco, 4 Kenneth Obodo, 6 Alessandro Bassoli, 7 Michael Cia, 8 Alessandro Furlan, 9 Ettore Gliozzi, 10 Hannes Fink, 11 Giacomo Tulli, 12 Stefano Fortunato, 13 Patrick Ciurria, 14 Alberto Spagnoli, 15 Francesco Di Nunzio, 16 Daniele Sarzi Puttini, 18 Daniele Torregrossa, 19 Claudio Sparacello, 20 Gabriel Brugger, 21 Fabian Tait, 22 Richard Gabriel Marcone, 23 Douglas Ricardo Packer.
 Weiterlesen 
 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
Feralpisalo`   FC Südtirol
 
 
Sa, 2. Dezember 2017 - 16:30
 
"Lino Turina" Stadion - Salò
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.