Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

News

4356 News gefunden
Angezeigt werden 461 bis 470
ALBERTO BERTOLINI IST DER NEUE CO-TRAINER DES FC SÜDTIROL

ALBERTO BERTOLINI IST DER NEUE CO-TRAINER DES FC SÜDTIROL

06.07.2017 - Der FC Südtirol gibt bekannt, Alberto Bertolini als Co-Trainer unter Vertrag genommen zu haben. Bertolini vervollständigt somit den Trainerstab der Profimannschaft und wird Assistenztrainer des neuen Cheftrainers Paolo Zanetti. Bertolini unterschrieb einen Einjahresvertrag, der am 30. Juni 2018 endet.

Bertolini ist am 23. April 1977 in Morbegno, Provinz Sondrio, geboren. Er hat erfolgreich die Universität im Fach Politikwissenschaften abgeschlossen und besitzt den Trainerschein „Uefa B“. Während seiner Profikarriere als Stürmer hat es Bertolini in der Serie C1 und C2 auf 394 Einsätze gebracht. Nachdem er seine Spielerkarriere in Sondrio (Oberliga) beendet hatte, schlug er den Weg als Trainer ein. Seine Trainerkarriere begann in Sondrio, wo er sowohl als Verantwortlicher des Jugendsektors als auch als Trainer der A-Jugend agierte.

In den letzten beiden Saisonen trainierte Bertolini zwei Mannschaften der italienischen Serie D. 2015/16 coachte er Sondrio und führte sie auf den 10. Tabellenplatz. In der vergangenen Saison stand er an der Seitenlinie von Lecco, wo er ein kleines Fußballwunder vollbrachte. Aufgrund einer aufsehenerregenden Rückrunde schaffte er es die rote Laterne der Tabelle abzugeben und sich somit noch für die Play-Outs zu qualifizieren. Die Begegnung gegen Olginatese konnte die Mannschaft von Bertolini für sich entscheiden, was den unverhofften Klassenerhalt besiegelte.

Der FC Südtirol heißt Alberto Bertolini in Bozen herzlich willkommen und wünscht ihm alles Gute für die bevorstehende Saison.
 Weiterlesen 
 
PAOLO ZANETTI IST DER NEUE TRAINER DES FCS

PAOLO ZANETTI IST DER NEUE TRAINER DES FCS

06.07.2017 - Der FC Südtirol gibt bekannt, dass Paolo Zanetti der neue Trainer der Profimannschaft des FC Südtirol ist. Zanetti unterschrieb einen Einjahresvertrag mit Fälligkeit 30. Juni 2018.

Paolo Zanetti ist am 16. Dezember 1982 in Valdagno (Provinz Vicenza) geboren. Er war selbst Profifußballer und spielte in seiner aktiven Laufbahn bei Vicenza, Empoli, Torino, und Atalanta, sammelte mit diesen Mannschaften 98 Einsätze und einen Treffer in der Serie A. Weiters kickte Zanetti als aktiver 114 Mal mit Vicenza, Empoli, Torino und Grosseto in der Serie B, schoss dabei 3 Treffer. In der Serie C lief er 270-Mal auf, erzielte 7 Tore. Paolo Zanetti lief auch 5-Mal im U21-Nationaldress auf.
Der neue Coach des FC Südtirol spielte seine letzte aktive Saison bei Reggiana, wo er daraufhin – am 18. November 2014 – als technischer Mitarbeiter in den Trainerstab aufgenommen wurde. Das Jahr darauf wurde er Co-Trainer bei Reggiana, während er in der vergangenen Saison 2015/16 die Berretti-Mannschaft der Dunkelroten trainierte und sich mit dieser ins Rampenlicht spielte. Zanetti gilt als einer der talentiertesten jungen Trainer Italiens.
Mit der Berretti-Mannschaft Reggiana’s qualifizierte er sich als Tabellenerster für die Finalspiele, wo er sich unter die besten vier Teams spielte. Erst im Halbfinale verlor sein Team gegen Livorno, den späteren Sieger der Berretti-Meisterschaft.
Anfang Februar erlangte Zanetti als einer der jüngsten Trainer den Trainerschein UEFA A in Coverciano. Dieser erlaubt es ihm in der Lega Pro zu trainieren, sowie als Co-Trainer in Serie A und Serie B tesseriert zu sein.

Der FC Südtirol heißt Paolo Zanetti herzlich willkommen und wünscht ihm eine erfolgreiche Saison.
 Weiterlesen 
 
FCS JUGENDSEKTOR: DIE TRAINER STEHEN FEST

FCS JUGENDSEKTOR: DIE TRAINER STEHEN FEST

05.07.2017 - Der FC Südtirol und der AFC Südtirol haben die Trainer für den Jugendsektor und für die Fußballschule 2017/2018 beschlossen. Untenstehend werden die Entscheidungen der beiden Verantwortlichen im weißroten Jugendsektor Alex Schraffl und Dino Ciresa preisgegeben.

Die BERRETTI wird ab heuer von Salvatore Leotta trainiert, welcher seine fünfte Saison beim FCS antritt. Leotta ist ebenso Trainer und Verantwortlicher der Alperia Junior Camps im Trentino. Als Vize-Coach wurde Andrea Furlato bestätigt.

Die A-JUGEND NATIONAL (U17) finden in Flavio Toccoli ihren neuen Trainer. Toccoli, ein sehr erfahrener und kompetenter Mann und selbst von 1999 bis 2001 Spieler des FC Südtirol, wechselt nach fünf erfolgreichen Jahren als Coach der Kampfmannschaft des Bozner FC zum FCS: Er konnte dort einen Meistertitel in der Landesliga sowie einen zweiten und einen dritten Platz in der Oberliga bejubeln. Sein Assistent wird Federico Benedetto sein. Federico war im Vorjahr Co-Trainer des A-Jugend Lega Pro-Teams.

Auch für die A-JUGEND LEGA PRO (U16) vermelden die Weißroten einen Neuzugang auf der Trainerbank. Sein Name: Luciano Cigolla. In seiner Heimat – dem Fleimstal - hat er sowohl in der ersten Mannschaft als auch im Jugendsektor großartige Resultate erzielt. Bei seinem neuen Abenteuer betreut ihn sein vertrauter Kollege Matteo Gabrielli.

Die B-JUGEND NATIONAL (U15) werden hingegen Riccardo Semenzato anvertraut. Auch er ist ein neues Gesicht in den Reihen des FCS. Semenzato konnte in den letzten Jahren lehrreichen Erfahrungen in den Jugendsektoren von Chievo Verona und Trient sammeln. Sein Assistent Edoardo Romani, Sportwissenschaftler, ist ein weitere „New Entry“ beim FC Südtirol.

Einen neuen Trainer gibt es auch bei der B-JUGEND ELITE LOMBARDEI, welche ab der kommenden Saison von Filippo Baiocchi betreut werden. Baiocchi kann auf bedeutungsvolle Erfahrungen in den Jugendsektoren von Mantova (seiner Heimatstadt) und Montichiari zählen. Als Vizetrainer wurde der sehr geschätzte Massimo Mura bestätigt.

Die Leitung der B-JUGEND ELITE VENETO wurde dem ehemaligen Kapitän von Bozen 96 und Neugries Luca Bertuolo anvertraut. Das Bozner Aushängeschild, er sorgte in der Abwehr für Stabilität, soll im FCS Jugendsektor sein Charisma und seine Erfahrungen an die Spieler weitergeben. Er kann auf die Hilfe des bestätigten Trainers Paolo Sartori zählen.

Die C-JUGEND, amtierender Landesmeister (11vs11), wird weiterhin von Giorgio Fadda geleitet. Zu seinem neuen Assistenzcoach ernannt wurde Goran Cekic, welcher von Olympia Meran nach Bozen wechselt.

Die U11 (9vs9) des VSS wird weiterhin von Daniel Ochner trainiert, welcher auf die kostbare Unterstützung von Andrea Guglielmo zählen kann.

Die Trainer des Jahrgangs 2008 wurden noch nicht ernannt, da die Zahl der Eingeschriebenen sowie die Anzahl der Teams noch nicht feststehen.
 Weiterlesen 
 
ALADINO VALOTI IST DER NEUE SPORTDIREKTOR DES FCS

ALADINO VALOTI IST DER NEUE SPORTDIREKTOR DES FCS

28.06.2017 - Der FC Südtirol gibt bekannt, dass Aladino Valoti der neue Sportdirektor des FC Südtirol ist. Valoti ist somit für die sportlichen Geschicke des gesamten Clubs mit Sitz in der Cadornastraße von Bozen verantwortlich. Der 51-jährige Bergamaske unterzeichnete einen Dreijahresvertrag, der mit 1. Juli 2017 in Kraft tritt.
 Weiterlesen 
 
ALPERIA JUNIOR CAMP: IN BOZEN DIE ERSTE ETAPPE MIT FINK, BACHER UND CIA

ALPERIA JUNIOR CAMP: IN BOZEN DIE ERSTE ETAPPE MIT FINK, BACHER UND CIA

28.06.2017 - Die Alperia Junior Camps, welche von Ende Juni bis Mitte August ein sagenhafte Jugendfußball-Tour bilden, sind diese Woche mit der ersten von insgesamt 27 Etappen gestartet (20 in Südtirol und 7 im Trentino). Das erste dieser Camps hat bereits begonnen, jenes auf den Bozner Talferwiesen. Fußball und Spaß für die jungen Teilnehmer (ungefähr 40), welche von einem ausgezeichneten Trainerstab betreut werden: Hannes Fink, der Kapitän unserer Profi-Mannschaft, Michael Bacher, ehemaliger weißroter Kicker und Aushängeschild unseres Jugendsektors, Francesco Mairhofer, Mitarbeiter unserer Fußballschule, Antonio Tenderini und Stefano Bampi, Torwarttrainer von Tramin.
Die Teilnehmer im Alter von 6 bis 14 Jahren hatten während des Vormittages zudem die Möglichkeit auf Michael Cia zu treffen, welcher im Mittelfeld des FC Südtirol die Fäden zieht. Am Ende des Trainings fielen die jungen Kicker buchstäblich über Fink, Cia und Bacher her, um Unterschriften und Erinnerungsfotos zu sammeln.
 Weiterlesen 
 
SOMMERFREUNDSCHAFTSSPIEL: FCS GEGEN BOLOGNA IN KASTELRUTH

SOMMERFREUNDSCHAFTSSPIEL: FCS GEGEN BOLOGNA IN KASTELRUTH

26.06.2017 - Während des zweiwöchigen Trainingslagers im Wipptal (16.-29. Juli), bei dem sich die Mannschaft im Hotel Pulvererhof in Mareit aufhalten und im Sportzentrum von Stange in Ratschings trainieren wird, bestreitet der F.C. Südtirol drei Freundschaftsspiele.
Das erste Freundschaftsspiel für Fink & Co. steht schon fest und wird am Samstag 22. Juli (17:00 Uhr) ausgetragen: Die Weißroten treten dabei gegen Bologna F.C. um Coach Donadoni und Bomber Mattia Destro an. Die Mannschaft aus der Emilia wird auch in der kommenden Saison in der höchsten italienischen Spielklasse – der Serie A – spielen.
 Weiterlesen 
 
FABIO TRENTIN UND REINHOLD HARRASSER VERLÄNGERN VERTRAG

FABIO TRENTIN UND REINHOLD HARRASSER VERLÄNGERN VERTRAG

19.06.2017 - Der FC Südtirol gibt bekannt, dass der Tormanntrainer Reinhold Harrasser und der Konditionstrainer Fabio Trentin auch im kommenden Jahre im Team der Profimannschaft arbeiten werden. Beide verlängerten den auslaufenden Vertrag und starten mit Mitte Juli in die sechste Saison beim FC Südtirol.
„Wir sind sehr froh, dass Reinhold und Fabio auch in der kommenden Saison Teil des technischen Stabes sein werden. Wir sprechen hierbei von zwei äußerst professionell arbeitenden qualifizierten Persönlichkeiten, welche in den vergangenen Jahren beim FC Südtirol eine ausgezeichnete Arbeit leisteten, meint Geschäftsführer Dietmar Pfeifer. Wie auch in vielen anderen Vereinen üblich stellt beim FC Südtirol der Club die Mitarbeiter des Trainers. Reinhold und Fabio wurden bisher von allen Trainern mit denen sie zusammengearbeitet haben geschätzt. Bis Ende Monat werden wir hingegen den Trainer und den Sportdirektor vorstellen, die die sportlichen Geschicke des Clubs führen werden.“

Geboren am 3. April 1983 in Borgo Valsugana, erlangte Fabio Trentin nach dem abgeschlossenem Studium in Sportwissenschaften in Coverciano den Trainerschein zum professionellen Konditionstrainer. Seine Karriere begann Fabio in der nationalen A-Jugend von Chievo Verona. Daraufhin folgten drei Jahre in der Serie D bei Domegliara und zwei
Jahre bei Mezzocorona (Serie C2 und Serie D). In Folge wechselte er zum FC Südtirol, wo er bereits zum sechsten Jahr in Folge die Rolle des Konditionstrainers innehat.

Reinhold Harrasser ist am 11. August 1972 in Bozen geboren und lebt in Barbian. In seiner aktiven Zeit als Profi-Torhüter verteidigte er vier Jahre lang das Tor des FC Südtirol. Zuerst ein Jahr in der Landesliga, dann ein Jahr in der Oberliga und zum Schluss noch zwei Jahre in
der Serie D. Anschließend ging es für „Hasso“ nach Österreich wo er beim SVG Reichenau (Regionalliga und 2. Österreichische Liga), FC Tirol Innsbruck (Bundesliga), SV Wörgl (2. Österreichische Liga) und WSG Wattens (2. Österreichische Liga) das Tor hütete. Die im Juli beginnende Saison ist die sechste aufeinanderfolgende für Reinhold als Trainer der Torhüter im Profiteam. Zudem ist „Hasso“ auch für die Torhüter im Jugendsektor des weißroten Proficlubs verantwortlich und er leitet auch die Alperia Junior Camps by KeeperSport. Die Jugendcamps des AFC Südtirol finden immer im Sommer aufgeteilt auf die gesamte Region statt.
 Weiterlesen 
 
UNSERE C-JUGEND IST LANDESMEISTER

UNSERE C-JUGEND IST LANDESMEISTER

12.06.2017 - Es ist die Krönung einer wirklich tollen Saison. Unsere C-Jugend holte sich am vergangenen Wochenende in Vahrn den Landesmeistertitel. Im Finale wurde der SSV Brixen mit 2:1 (2:0, 0:2, 1:0) geschlagen. Die Freude beim Trainerteam um Coach Giorgio Fadda, Co-Trainer Andrea Guglielmo, Tormanntrainer Massimo Schipilliti und Physiotherapeut Simon Knoll und den Spielern war dementsprechend groß. Ein verdienter Sieg, welcher aufgrund der Treffer von Uez, Santa und Buzi zustande kam. Respekt auch den Brixnern, welche den Weißroten im Finale die Stirn boten und ein tolles Match lieferten.
Es ist dies der erste Titel der Weißroten in dieser Kategorie und es gilt noch zu erwähnen, dass sich der FCS in der gesamten Saison um ein Jahr älteren Gegenspielern gegenüberstand und den - oft bestehenden - körperlichen Nachteil mit einer technisch ausgezeichneten Leistung wettmachten.
 Weiterlesen 
 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend