Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

News

4072 News gefunden
Angezeigt werden 471 bis 480
ERSTER SIEG FÜR DIE B-JUGEND, ERSTER PUNKT FÜR DIE A-JUGEND

ERSTER SIEG FÜR DIE B-JUGEND, ERSTER PUNKT FÜR DIE A-JUGEND

18.09.2016 - Während die Berretti Mannschaft die Meisterschaft am 24. September beginnen wird, hat es dieses Wochenende das Heimdebüt für die A- und B-Jugend gegeben. Beide Teams trafen auf gleichaltrigen Spieler von Renate.
Die B-Jugend konnte sich dank des Treffers von Trompedeller mit 1:0 durchsetzen, die A-Jugend hingegen erspielte ein 1:1 (Tor von Guerra).

B-Jugend National.
Nach der Niederlage zum Meisterschaftsauftakt konnte die Truppe von Trainer Michele Saltori zu Hause gegen Renate gewinnen. Der Sieg war vor Allem auf eine gute Defensivarbeit zurückzuführen, mit den Weißroten welche über 90 Minuten fast keine Torchancen des Gegners zuließen.
In den letzten Minuten des Matches war es dann Trompedeller welcher mit seinem Treffer dem FCS die 3 Punkte sicherte.

FC SÜDTIROL – RENATE 1-0 (0-0)
FC Südtirol: Tononi, Buzi (36. Pittino), Trompedeller, Davi (61. Brunalti), Gambato, Salvaterra, Bertuolo, Calabrese (58. Torcaso), Stoffie (44. Untertrifaller), Wieser (44. Havoli), Grezzani.
Allenatore/Trainer: Michele Saltori
Renate: Proverbio, Iovine, Gerosa (44. Pipia), Renault, Caradonna (66. Manarelli), Chilelli, Kouda (23. Nespoli), Fossato (44. Manarelli), Colombo (44. Lauriola), Ruscitto (66. Locatelli), Bianchi
Allenatore/Trainer: Erminio Russo
Rete/Tor: 65. Trompedeller (1:0)

A-Jugend National.
Erster Punkt in der laufenden Meisterschaft für die A-Jugend National, die zu Hause gegen Renate ausglich. Die Jungs von Trainer Marzari dominierten das Spiel, konnten allerdings die vielen Torchancen nicht ausnützen, so war es die Gastmannschaft welche 10 Minuten vor Spielende nach einem Fehler von Lorusso in Führung ging. Der FCS konnte 5 Minuten später durch den eingewechselten Guerra das Tor zum 1:1 Entstand erzielen.


FC SÜDTIROL – RENATE 1-1 (0-0)
FC Südtirol: Lorusso, Plattner, Pomella (51. Rabensteiner), Timpone (51. Cescatti), Fazion, Tomaselli, Maniotti (65. Guerra), Marku (41. Uez), Baldo, Salvaterra (65. Pichler), Francescon
Allenatore/Trainer: Marco Marzari
Renate: Baccin, Cristiano, Senes, Gemmi, Gulinelli, Cereda, Apollonia (52. Marelli), Geraci (63. Costa), Amabile (52. Izzo), Pennati, Confalonieri (63. Catterio)
Allenatore/Trainer: Zoran Ejorge
Arbitro: Perenzoni (Rovereto)
Reti/Tore: 68. Marelli (0-1), 75. Guerra (1-1)
 Weiterlesen 
 
GUTES MATCH ABER NUR 1:1 FÜR DEN FCS

GUTES MATCH ABER NUR 1:1 FÜR DEN FCS

17.09.2016 - Zweiter Ausgleich in Folge für den FC Südtirol. Gleich wie in den vergangenen Matches hatte der FCS auch dieses Mal viele Chancen erspielt und ein insgesamt sehr gutes Spiel abgehalten. Jedoch reichte es nicht aus um zu den 3 Punkten zurückzukehren. Das Abendspiel im Drusus-Stadion endete mit 1:1.
 Weiterlesen 
 
SAMSTAGABEND MATCH IM DRUSUS GEGEN FORLÍ

SAMSTAGABEND MATCH IM DRUSUS GEGEN FORLÍ

16.09.2016 - „In Bassano haben wir gezeigt, dass die Mannschaft Charakterstärke besitzt. Wir haben vielleicht nicht so schön und gut gespielt wie in anderen Partien, doch es war wichtig mit einem Punkt in der Tabelle anzuschreiben. Wenn wir es schaffen unser Ballbesitzspiel zu behalten und vor dem Tor konkreter zu werden, haben wir gute Chancen eine tolle Meisterschaft zu absolvieren.“ Ettore Gliozzi, Toptorschütze mit drei Treffern in vier Spielen sieht dem Samstagabendspiel gegen Forlì mit Zuversicht entgegen.

Am morgigen Samstag, 17. September empfängt der FC Südtirol im heimischen Drusus-Stadion von Bozen um 20.30 Uhr Forlì. Nach den zwei Niederlagen gegen Gubbio und Feralpisalò hat der FCS im Mercante-Stadion von Bassano einen guten Punkt geholt und auch etwas Selbstvertrauen getankt. Gegner Fori befindet sich mit Teramo und nur einem Punkt an letzter Stelle der Tabelle.

Im Feld. Coach Viali muss mit Sicherheit weiterhin auf den Verletzten Außenverteidiger Matteo Vito Lomolino verzichten, während hinter dem Einsatz des Montaners Michael Cia ein dickes Fragezeichen steht. Cia musste aufgrund einer Verletzung im Brustbereich bereits bei den beiden Spielen gegen Feralpi und Bassano passen.

Die einberufenen Spieler. 2 Davide Martinelli 3 Lorenzo Vasco, 4 Kenneth Obodo, 5 Marco Baldan, 6 Alessandro Bassoli, 7 Michael Cia (?), 8 Alessandro Furlan, 9 Ettore Gliozzi, 10 Hannes Fink, 11 Giacomo Tulli, 12 Stefano Fortunato, 13 Patrick Ciurria, 14 Alberto Spagnoli, 15 Francesco Di Nunzio, 16 Daniele Sarzi Puttini, 18 Daniele Torregrossa, 19 Claudio Sparacello, 20 Gabriel Brugger, 21 Fabian Tait, 22 Richard Gabriel Marcone, 23 Douglas Ricardo Packer.
 Weiterlesen 
 
ZUM ERSTEN MAL FCS - FORLI': DER "EX" IST ETTORE GLIOZZI

ZUM ERSTEN MAL FCS - FORLI': DER "EX" IST ETTORE GLIOZZI

16.09.2016 - Forlì ist nach nur einem Jahr in der Serie D wieder in die dritthöchste Liga zurückgekehrt. Kurios, denn die Mannschaft aus der Romagna erreichte im vergangenen Jahr „nur“ den dritten Tabellenplatz. In den Finalspielen qualifizierten sie sich für das Finale, welches sie gegen Correggese, in dessen Diensten spielte der Südtiroler Michael Bacher, verloren. Aufgrund des „Ripescaggio“ gelang Forlì jedoch über Umwege der Aufstieg in die Lega Pro.
Mit einem Altersdurchschnitt von 22,2 Jahren ist Forlì eine der jüngsten Mannschaften der gesamten Lega Pro. Die wichtigsten Spieler der, von Coach Gadda trainierten Truppe, sind der 26-jährige Stürmer Emanuele Bardelloni, bereits mit Santarcangelo, Real Vicenza, Andria und Como in der dritten Liga aktiv (96 Einsätze – 9 Tore) und der Linksverteidiger Samuele Sereni, bereits bei Mantova, Pavia und Spal unter Vertrag.
Am Dienstag holte Forlì zu Hause gegen Albinoleffe (2-2) seinen ersten Punkt und schoss hierbei auch die ersten beiden Tore. Ponsat (Ex-Correggese) und Tonelli (im letzten Jahr 9 Tore in der Serie D) erzielten dabei die Treffer. Und alles hatte nach einem Sieg ausgesehen, denn Albinoleffe glich erst wenige Minuten vor Spielende aus.
In den ersten drei Partien hagelte es Niederlagen gegen Venezia (1:0), Pordenone (0:2) und Padova (2:0).
In Bozen kann Coach Gadda wieder auf die vorhin verletzten Spieler Sereni und Piccoli zurückgreifen. Forlì und der FCS trafen noch nie aufeinander.

DER EX-SPIELER. Nur ein Akteur wird morgen auflaufen, der bereits in beiden Mannschaften agierte. Es ist Ettore Gliozzi. Der Angreifer kickte in der Rückrunde der Saison 2014/15 bei Forlì, kam aufgrund einer hartnäckigen Schambeinentzündung nur auf 2 Einsätze.
 Weiterlesen 
 
A BASSANO IL SÜDTIROL MUOVE LA CLASSIFICA DOPO DUE SCONFITTE

A BASSANO IL SÜDTIROL MUOVE LA CLASSIFICA DOPO DUE SCONFITTE

13.09.2016 - Dopo due sconfitte di fila il Südtirol torna a muovere la classifica. Nella notturna di Bassano i biancorossi conquistano un buon pareggio, anche se rimane il rammarico di essere stati raggiunti sul definitivo 1-1 a cinque minuti dal termine del match, dopo che il “solito” Gliozzi aveva portato meritatamente in vantaggio la squadra di Viali a metà ripresa.
 Weiterlesen 
 
IM ABENDSPIEL GEGEN BASSANO PUNKTE SAMMELN

IM ABENDSPIEL GEGEN BASSANO PUNKTE SAMMELN

12.09.2016 - „Die beiden Niederlagen brennen, keine Frage. In beiden Spielen wäre mindestens ein Punkt verdient gewesen, doch wir wurden für unsere Fehler bestraft. Wir dürfen jetzt nicht das Selbstvertrauen verlieren, denn die Leistung war in beiden Spielen ansprechend. Wir müssen noch zielstrebiger Arbeiten und kämpferisch vielleicht etwas boshafter zur Sache gehen, um diesen Negativtrend aufzuhalten. Ein Negativtrend, ich wiederhole, der nur die Resultate der letzten Spiele betrifft.“
Der Trainer des FC Südtirol William Viali sinnt auf Revanche, denn in den letzten beiden Spielen hätten die Weißroten sicherlich mehr verdient.

Am morgigen Dienstag, 13. September ist der FC Südtirol im Mercante-Stadion von Bassano zu Gast. Am vierten Spieltag der Lega Pro Gruppe B geht es für den FCS bereits um sehr viel, nachdem Fink & Co. zwei der drei bisher absolvierten Partien als Verlierer verlassen mussten. Bassano befindet sich mit weiteren drei Mannschaften an der Tabellenspitze und gilt als Meisterschaftsfavorit. 7 Punkte heimsten die Rotgelben bisher ein. Das Match beginnt um 20.30 Uhr und wird auf dem Internetportal www.sportube.tv übertragen. Nach dem Spiel gegen Bassano ist der FC Südtirol am Samstag wiederum im Drusus-Stadion aktiv. In einem weiteren Nachtspiel empfangen die Weißroten Forlì und beenden somit die englische Woche von drei Spielen innerhalb von 7 Tagen.

Im Feld. Daniele Sarzi ist nach dem Spiel gegen Feralpisalò angeschlagen und könnte es nicht rechtzeitig schaffen fit zu werden. Über seinen Einsatz wird morgen Vormittag entschieden. Auch Matteo Lomolino ist noch nicht fit. Es könnte sein, dass Coach Viali einige Änderungen in der Startformation vornimmt.

Die einberufenen Spieler. 2 Davide Martinelli 3 Lnzo Vasco, 4 Kenneth Obodo, 5 Marco Baldan, 6 Alessandro Bassoli, 7 Michael Cia, 8 Alessandro Furlan, 9 Ett Gliozzi, 10 Hannes Fink, 11 Giacomo Tulli, 12 Stefano Fortunato, 13 Patrick Ciurria, 14 Alberto Spagnoli, 15 Francesco Di Nunzio, 18 Daniele Torregrossa, 19 Claudio Sparacello, 20 Gabriel Brugger, 21 Fabian Tait, 22 Richard Gabriel Marcone, 23 Douglas Ricardo Packer.
 Weiterlesen 
 
IN BASSANO GEGEN DIE STATISTIK

IN BASSANO GEGEN DIE STATISTIK

12.09.2016 - Bassano und der FC Südtirol spielten bisher 12-Mal gegeneinander. Von diesen gewann Bassano vier Mal, während der FCS nur einmal jubelte. Sieben Spiele endeten Remis. In der vergangenen Saison holte Bassano zwei Siege.

In den Reihen unseres Gegners von morgen finden wir mit Mattia Minesso einen Spieler wieder, der das Trikot des FC Südtirol übergezogen hat. In der Saison 2013/14 war er ein Aktivposten im Team von Coach Rastelli, welches den historischen Einzug in das Play off-Finale erreichte. Minesso wechselte in der Rückrunde zum FCS und spielte 17-Mal, schoss dabei 4 Tore. Unter den alten Bekanntschaften befindet sich auch Werner Seeber, Generaldirektor von Bassano und früherer Präsident und Sportdirektor des FCS.

Kurzinfos zu Bassano:
Nachdem Bassano in den 1940iger Jahren in der Serie C spielte und danach etwas von der Bildfläche verschwand, hat der Verein aus dem Veneto in den letzten Jahren wieder zu alter Stärke zurückgefunden. Dies ist die fünfte Saison von Bassano in der Lega Pro und in den letzten beiden Jahren konnten sich die Rotgelben immer für die Play offs qualifizieren. In der Saison 2014/15 scheiterte Bassano erst im Play off-Finale gegen Como. Und auch in diesem Jahr schickt Bassano eine hochwertige Mannschaft ins Rennen, welche um die ersten 4-5 Plätze mitspielen will. Dabei setzt man auf einen neuen Trainer, der auf den Namen Luca D’Angelo hört. Im Tor nahm Sportdirektor Seeber den erfahrenen Elia Bastianoni (Ex Catania, Varese, Livorno und Carpi) unter Vertrag, während die weiteren namhaften Neueinkäufe Carlo Crialese, spielte bei Cremonese und Cesena, Nicolò Bianchi, auch er spielte bei Cremonese, Mattia Minesso Offensivspieler der bereits in der Serie B bei Cittadella agierte, Francesco Grandolfo (Bari) und Julien Rantier (Pro Piacenza, Piacenza, Hellas Verona, Vicenza und Albinoleffe) sind.
Bassano begann die Saison äußerst positiv. Nach drei Spielen sind die Mannen von Coach D’Angelo ungeschlagen. Zu Hause schlug Bassano Reggiana, auswärts gewann man in Ancona und holte gegen Teramo ein Remis.

 Weiterlesen 
 
FÜR DIE A- UND B-JUGEND SAISONSAUFTAKT MIT NIEDERLAGE IN LUMEZZANE

FÜR DIE A- UND B-JUGEND SAISONSAUFTAKT MIT NIEDERLAGE IN LUMEZZANE

11.09.2016 - Während die Berretti Mannschaft ihr Saisonsdebüt am Samstag 24. September feiern wird, hat dieses Wochenende die Saison für die A- und B-Jugend National begonnen. Beide mussten sich jedoch in Lumezzane geschlagen geben.


B-Jugend National. Auftakt mit einer herben Niederlage (4-1) für die Jungs von Michele Saltori.
Die Weißroten haben insgesamt zwar ein gutes Match gespielt, viele Torchancen erarbeitet, doch mussten sie sich dennoch in Lumezzane geschlagen geben.
Das Spiel begann mit 2 Toren der Heimmannschaft in der 1. Hälfte, danach war es der FCS Stürmer Bertuolo welcher die Gäste mit dem 2:1 Treffer wieder ins Spiel bringen konnte.
In der zweiten Hälfte konnten die Südtiroler zwar lange im Spiel bleiben, verloren aber schlussendlich mit 4:1.
LUMEZZANE - FC SÜDTIROL 4-1 (2-0)
Lumezzane: Paderno, Zamboni, Dumitrascu, Maccarini, Baidoo, Lombardi, Tomasoni (42. Santini), Aloe (42. Gozio), Diop, Rossetti (53. Murgia), Bontempi (66. Piovanelli)
Allenatore/Trainer: Marco Borghetti
FC Südtirol: Casaril, Pittino, Trompedeller (21. Untertfrifaller), Calabrese, Gambato, Salvaterra, Pixner (41. Stoffie), Davi, Bertuolo, Wieser (53. Torcaso), Grezzani.
Allenatore/Trainer: Michele Saltori
Arbitro/Schiedsrichter: Marocchi di Brescia
Reti/Tore: 7. Lombardi (1-0), 14. Diop (2-0), 38. Bertuolo (2-1), 53. Bontempi (3-1), 69' Murgia (4-1)

A-Jugend National. Schlechter Saisonsauftakt auch für die A-Jugend des FCS, angeführt von Marco Marzari, welche in Lumezzane eine knappe Niederlage hinnehmen musste. Die Weißroten zeigten über lange Phasen hinweg eine gute Leistung, die in der 2. Hälfte mit dem 2:1 Treffer belohnt wurde. Insgesamt reichte es aber nicht aus um Punkte mit nach Hause zu nehmen.
LUMEZZANE - FC SÜDTIROL 2-1 (1-0)
Lumezzane: Capra, Marzi (48. Fattori), Bernardelli (56. Gnali), Soragna, Cai, Comina, Bordiga (58. Bordiga), Girelli, Grillo, Giorgi (41. Cerciti), Tijani (72. Scarsi).
Allenatore/Trainer: Igazio Sabella
FC Südtirol: Lorusso, Plattner, Pomella (51. Cescatti), Rabensteiner, Fazion, Tomaselli, Mittenutzner (56. Farris), Pichler (41. Ledion), Baldo (51. Guerra), Salvaterra (55. Uez), Francescon
Allenatore/Trainer: Marco Marzari
Arbitro/Schiedsrichter: Felicetti di Brescia
Reti/Tore: 23. Tijani (1-0), 56. Grillo (2-0), 67. Uez (2-1)
 Weiterlesen 
 
2. NIEDERLAGE IN FOLGE FÜR DEN FCS: FERALPISALÒ GEWINNT

2. NIEDERLAGE IN FOLGE FÜR DEN FCS: FERALPISALÒ GEWINNT

10.09.2016 - Dem Fc Südtirol reichen das Traumtor von Gliozzi und eine gute Leistung für 70. Minuten nicht, um die zweite Niederlage in dieser Meisterschaft abzuwenden. Nach dem unglücklichen Match in Gubbio verlieren die Südtiroler zu Hause gegen FeralpiSaló, welche das Spiel innerhalb kurzer Zeit, 74. und 80. Minute, wendet und für sich entscheiden kann.
 Weiterlesen 
 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
Feralpisalo`   FC Südtirol
 
 
Sa, 2. Dezember 2017 - 16:30
 
"Lino Turina" Stadion - Salò
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.