Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

News

3910 News gefunden
Angezeigt werden 671 bis 680
DIE BERRETTI VERLIEREN ZUHAUSE GEGEN PORDENONE 2:6

DIE BERRETTI VERLIEREN ZUHAUSE GEGEN PORDENONE 2:6

14.11.2015 - Die Berretti des FC Südtirol haben bisher eine sehr durchwachsene Meisterschaft gespielt und haben mit dem Trainer Gabriele Cioffi einen Neustart versucht, der ihnen aber gegen Pordenone nicht gelungen ist. Bereits in der 5. Minute konnte Barruzzini mit einem gewaltigen Schuss von der Strafraumgrenze aus das 1:0 für Pordenone erzielen.
Die Gäste bleiben weiter gefährlich und in der 15. Minute stoppte Torhüter Zanotti einen Stürmer durch ein Foul, wofür der Schiedsrichter einen Elfmeter gewährte, den Barruzzini sicher zum 2:0 verwandelte. Das 3:0 für Pordenone erzielte Savio zehn Minuten später, gefolgt vom 4:0 in der 30. Minute. De Anna schließlich markierte den Pausenstand von 5:0.
Nach dem Seitenwechsel spielten auch die Weißroten mit und bereits in der 50. Minute verkürzte Kumrija auf 1:5. Nun zeigte der FCS seine beste Seite, stürmte, griff an und konnte durch Menghin in der 65. Minute das 2:5 erreichen.
Kurz darauf schoss Hasa einen Elfmeter für die Weißroten, den der Tormann aber parierte. Tessaro traf in der 78. Minute die Latte, bevor Pordenone wieder die Oberhand gewann und mit Dussi zum 2:6 Endstand traf.

FC SÜDTIROL – PORDENONE 2:6 (0:5)
FC Südtirol: Zanotti, Menghin (82. Roberti), Emanuelli, Tratter, Hasa, Bianchi, Kumrija, Breschi (25. Innocenti, ab 80. Mitterer), Zingale, Tessaro, Gasser.
Trainer: Gabriele Cioffi
Pordenone: Menegazzo, Uliari, Rosian, Barruzzini (70. Cramano) Bucca, Parpinel, Dussi, Bovolon, Salamon (75. Madonna), De Anna (75. Madonna), Savio.
Trainer: Savion
Tore: 5. Baruzzini 0:1, 15. Baruzzini 0:2, 25. Savio 0:3, 30. Savio 0:4, 40. De Anna 0:5, 50. Kumrija 1:5, 65. Menghin 2:5, 80. Dussi 2:6.
 Weiterlesen 
 
GUTER ZEITPUNKT FÜR EINEN HEIMSIEG

GUTER ZEITPUNKT FÜR EINEN HEIMSIEG

13.11.2015 - Nach zwei Begegnungen innerhalb kürzester Zeit gegen Giana Erminio am letzten Spieltag und dem Pokalspiel am Mittwoch, trifft der FCS am morgigen Samstag, den 14. November im Drususstadion auf Renate. Die Mannschaft aus der Lombardei befindet sich momentan mit acht Punkten auf dem drittletzten Tabellenplatz. Der FC Südtirol liegt hingegen mit 15 Punkten an neunter Stelle. Nach dem letzten Heimsieg vor gut zwei Monaten und drei Punkten aus den letzten drei Heimspielen sollen nun gegen die abstiegsbedrohten Gäste aus Renate drei Punkte her. Renate selbst konnte in den letzten zwei Spielen bei einem Unentschieden gegen Pavia (0:0) und einem Sieg gegen FeralpiSalò (2:4) vier Punkte einstreichen.
 Weiterlesen 
 
HEIMSPIEL FÜR DIE BERRETTI UND NEU-TRAINER GABRIELE CIOFFI

HEIMSPIEL FÜR DIE BERRETTI UND NEU-TRAINER GABRIELE CIOFFI

12.11.2015 - An diesem Wochenende gibt es für die Mannschaften des FC Südtirol, welche im nationalen Wettbewerb vertreten sind zwei Heimspiele sowie ein Auswärtsspiel. Am Samstag spielen die Berretti unter ihrem neuen Trainer Gabriele Cioffi zuhause gegen Pordenone. Am Sonntag erwartet die B-Jugend, mit Pordenone, derselbe Gegner. Für die A-Jugend geht es nach Ancona, wo der Erstplatzierte auf den Zweitplatzierten trifft.

Berretti: Nach der Niederlage am letzten Wochenende gegen Bassano will die Mannschaft vom neuen Trainer Gabriele Cioffi wieder Punkten. Für Tessaro & Co. geht es nach zuletzt zwei Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage gegen Pordenone. Die Mannschaft aus dem Friaul befindet sich momentan mit zwölf Punkten, zwei mehr als der FC Südtirol, auf dem vierten Tabellenplatz. Gespielt wird am Samstag, den 14. November um 14:30 Uhr im Trainingszentrum des FC Südtirol.
A-Jugend: Mit sechs Siegen, zwei Unentschieden und nur einer Niederlage steht die Mannschaft von Trainer Morabito momentan auf Platz eins, punktgleich mit dem kommenden Gegner Ancona. Im direkten Duell geht es an diesem Wochenende zwischen den beiden Mannschaften um die alleinige Tabellenführung. Das Spiel findet am Sonntag, den 15. November in Ancona statt. Anpfiff um 15 Uhr.
B-Jugend: Nach dem Sieg im letzten Spiel gegen Hellas Verona, konnte die Mannschaft von Trainer Marzari eine Serie von drei Niederlagen in Folge unterbrechen. Zanon & Co. befinden sich momentan mit zwölf Punkten auf dem fünften Tabellenplatz. Nun geht es zuhause gegen Pordenone, die mit neun Punkten auf dem siebten Tabellenplatz stehen. Gespielt wird am Sonntag, den 15. November um 11 Uhr im Trainingszentrum des FC Südtirol.
 Weiterlesen 
 
AUS IM POKAL TROTZ HERVORRAGENDER LEISTUNG

AUS IM POKAL TROTZ HERVORRAGENDER LEISTUNG

11.11.2015 - Der FC Südtirol verliert die zweite Runde des Italienpokals der Lega Pro gegen Cittadella. Der FCS trat dabei mit fünf Spielern aus Südtirol und vier aus dem eigenen Nachwuchs an. Nach der Aufholjagd in der zweiten Halbzeit der Weißroten (3-3) konnte sich Cittadella erst in der Verlängerung, die vom dichten Nebel geprägt war, mit 5-3 durchsetzen.
 Weiterlesen 
 
KEINE VERSCHNAUFPAUSE FÜR DEN FCS

KEINE VERSCHNAUFPAUSE FÜR DEN FCS

10.11.2015 - Nach dem Sieg im letzten Meisterschaftsspiel gegen Giana Erminio, geht es für den FC Südtirol morgen im Pokal weiter. Die zweite Runde des Italienpokals findet nämlich am 11. November um 15 Uhr im „Tombolato“ Stadion in Cittadella statt. Die Mannschaft aus dem Veneto ist momentan Tabellenführer in der Gruppe A der Lega Pro mit 21 Punkten. Der FC Südtirol konnte mit dem Auswärtssieg in Gorgonzola seinen Punktestand auf 15 Zähler ausbauen.
Im aktuellen Kader von Cittadella stehen drei ehemalige Spieler des FC Südtirol. Es handelt sich dabei um Daniel Cappelletti (zwei Saisonen in), Andrea Schenetti (in der Saison 2011/2012 beim FCS) und Mattia Minesso (von Januar bis Juni 2014 beim FC Südtirol).
Der Italienpokal wird im K.O. System gespielt. Das bedeuted im Falle eines Unentschiedens nach 90 Minuten, Verlängerung und gegeben falls Elfmeterschießen.
Nach dem Debüt von Lorenzo Melchiori könnte es morgen den nächsten Einstand geben. Dabei handelt es sich um den 17-jährigen Torhüter des FCS Lukas Demetz. Aber auch Tessaro, Brugger, Spagnoli und der zuvor genannte Melchiori könnten von Beginn an auf dem Platz stehen.
Eher unwahrscheinlich hingegen der Einsatz von Crovetto, Lima und Girasole die bereits am letzten Wochenende gegen Giana Erminio verletzungsbedingt aussetzen mussten.

 Weiterlesen 
 
GABRIELE CIOFFI NEUER TRAINER DER BERRETTI

GABRIELE CIOFFI NEUER TRAINER DER BERRETTI

09.11.2015 - Der FC Südtirol bestätigt offiziell die einvernehmliche Auflösung des Vertrages von Berretti-Trainer Marco Bertoncini. Der Grund liegt in den beruflichen Verpflichtungen, aufgrund welcher Bertoncini den sportlichen Aufgaben beim FCS nicht mehr nachkommen kann. Marco Bertoncini verlässt die Mannschaft nach sieben Spielen mit drei Siegen, einem Unentschieden und drei Niederlagen. Gleichzeitig wurde Gabriele Cioffi als neuer Trainer der Berretti bekanntgegeben. Der 40-jährige aus Florenz absolvierte in seiner aktiven Karriere 18 Spiele (1 Tor) für Torino in der Serie A und 97 Spiele bei Mantova, Ascoli und Albinoleffe in der Serie B. Cioffi beendete seine Karriere bei Carpi in der Serie C1 wo er als Co-Trainer eingestellt wurde. Daraufhin wurde er Trainer von Gavorrano in der vierten italienischen Liga bevor er nach Australien wechselte um dort den Posten als technischen Jugendleiter bei der Klub-Akademie vom FC Eastern United zu übernehmen.
Der FC Südtirol dankt Marco Bertoncini für seine Arbeit und heißt Gabriele Cioffi herzlichst willkommen und wünscht ihm viel Erfolg.
 Weiterlesen 
 
DIE A-JUGEND BESIEGT ZUHAUSE VICENZA 2-1

DIE A-JUGEND BESIEGT ZUHAUSE VICENZA 2-1

08.11.2015 - Das Team von Giampaolo Morabito lag mit 17 Punkten aus acht Spielen auf dem dritten Tabellenplatz, nur drei Zähler hinter Spitzenreiter Ancona. Im Spiel gegen Vicenza ging es darum, den Anschluss nicht zu verlieren und durch einen Erfolg weiter die Titelchancen zu wahren.
In der ersten Halbzeit sah es aber nicht nach einem Sieg aus, denn beide Mannschaften lieferten ein ausgeglichenes Spiel, das ohne wirkliche Torchancen verlief. Nach dem Seitenwechsel aber nützte Tappeiner in der 42. Minute einen Freistoß von Gasparini, um den Ball im gegnerischen Netz zu versenken und den FC Südtirol 1:0 in Führung zu bringen.
In der 44. Minute entwischte ein Angreifer seinen Bewachern und musste von Trafoier per Notbremse gestoppt werden. Dafür sah er zu Recht die Rote Karte und der FCS musste nun in der Unterzahl die immer stärker werdenden Vicentiner abwehren.
In der 51. Minute platzierte Forte einen Freistoß von der Strafraumgrenze über die Mauer hinweg direkt ins Tor zum 1:1 Ausgleichstreffer. Das Spiel entwickelte sich zu einem offenen Schlagabtausch, wobei keine der Mannschaften sich durchsetzen konnte. Erst in der 80. Minute gelang es Schwarz alleine vor dem Tor aufzutauchen, wurde aber vom Tormann schwer gefoult. Schwarz musste verletzt ausgewechselt werden, während Lo Curcio mit Rot vom Platz musste.
Den fälligen Elfmeter verwandelte Tappeiner kurz vor dem Schlusspfiff sicher zum 2:1 Siegestreffer. Die Weißroten bleiben damit weiter an der Spitze dran.

FC SÜDTIROL – VICENZA 2:1 (0:0)
FC Südtirol: Lo Russo, Licata, Dallago, Trafoier, Forti, Guastella, Daniele (41. Pellegrini), Rinaldo, Galassiti (65. Schwarz, ab 83. Ponzio), Gasparini (56. Sielli), Tappeiner.
Trainer: Giampalo Morabito
Vicenza: Michelon (75. Lo Curcio), Benedetti, Pozza, Doandello, Caramello (61. Pettiol), Ruviero, Vigolo (44. Mosele), Carequieto, Tardivo (61. Sacchetto), Amici.
Tore: 41. Tappeiner 1:0, 51. Forte 1:1, 80. +3 Tappeiner nach Foulelfmeter 2:1.
Rote Karte: 44. Trafoier FCS, 83. Lo Curcio VIC.
 Weiterlesen 
 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
Bologna   FC Südtirol
 
 
Sa, 22. Juli 2017 - 17:00
 
Kastelruth - Laranz
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.