Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

News

4760 News gefunden
Angezeigt werden 71 bis 80
MONZA - FC SÜDTIROL: INFOS & TICKETPREISE

MONZA - FC SÜDTIROL: INFOS & TICKETPREISE

13.05.2019 - Ab heute um 18 Uhr haben die FCS-Fans die Möglichkeit Tickets für das Playoff-Match Monza-FC Südtirol (Mittwoch, 15. Mai) zu erwerben. Der Spielanpfiff im Brianteo-Stadion erfolgt um 18.30 Uhr.

WO KÖNNEN GÄSTETICKETS ERWORBEN WERDEN?
1) ONLINE: www.vivaticket.com
2) VERKAUFSSTELLE: Tabaccheria da Tito – Mailandstraße 128 – Bozen

TICKETPREISE:
Vollpreis: 8,00€*
Reduzierter Preis für Frauen, Jugendliche unter 16 Jahren (geboren nach dem 1. Januar 2003) und Senioren über 65 Jahren (geboren vor dem 1. Januar 1954): 5,00€*
*Vorverkaufsspesen ausgeschlossen

AUFGEPASST: Am Spieltag (15. Mai) können keine Tickets für den Gästesektor erworben werden.
 Weiterlesen 
 
MONZA - FCS: SPIELANPFIFF UM 18.30 UHR IM BRIANTEO-STADION

MONZA - FCS: SPIELANPFIFF UM 18.30 UHR IM BRIANTEO-STADION

13.05.2019 - Heute – Montag, 13. Mai – hat die Lega Pro in Florenz die Uhrzeiten für die Spiele der 2. Playoff-Runde bekanntgegeben. Der Anpfiff des Matches Monza - FC Südtirol – Mittwoch, 15. Mai im Brianteo-Stadion – erfolgt um 18.30 Uhr.
 Weiterlesen 
 
PLAYOFF - MONZA VS. FC SÜDTIROL: DER SCHIEDSRICHTER

PLAYOFF - MONZA VS. FC SÜDTIROL: DER SCHIEDSRICHTER

13.05.2019 - 2. PLAYOFF-RUNDE DER SERIE C, Mittwoch 15.05.2019:
Monza - FC Südtirol (Spielbeginn um 18.30 im Brianteo-Stadion).
DER SCHIEDSRICHTER: Daniele De Santis aus Lecce (Mariottini-Meocci)
 Weiterlesen 
 
2. PLAYOFF-RUNDE: DER FCS TRIFFT AUF MONZA

2. PLAYOFF-RUNDE: DER FCS TRIFFT AUF MONZA

12.05.2019 - Nachdem der FC Südtirol heute Nachmittag gegen Sambenedettese die Oberhand behielt, kennen die Weißroten nun auch ihren Gegner in der zweiten Playoff-Runde: Fabian Tait & Co. treffen am Mittwoch, 15. Mai auswärts auf Monza (Uhrzeit noch unbekannt). Wie bereits in der ersten Runde, wird auch dieses Duell in einer einzigen Partie entschieden.
 Weiterlesen 
 
WHEN IT MATTERS MOST: FCS GEWINNT GEGEN SAMB UND STEHT IN RUNDE 2

WHEN IT MATTERS MOST: FCS GEWINNT GEGEN SAMB UND STEHT IN RUNDE 2

12.05.2019 - Im heimischen Drusus-Stadion setzt sich die Mannschaft von Mister Zanetti in der ersten Runde der Play-Offs mit 1:0 gegen Sambenedettese durch und qualifiziert sich somit für die zweite Runde der K.O.-Spiele um den Aufstieg in die Serie B, die bereits am kommenden Mittwoch, den 15. Mai, stattfinden wird. Zum Matchwinner avanchierte Tommaso Morosini, er war einer der Besten auf dem Platz: Die Nummer 23 des FCS holte den spielentscheidenden Elfmeter für die Weiß-Roten heraus und verwandelte selbigen trocken zum 1:0-Endstand.

MATCH PREVIEW.
Die Regular Season ist Geschichte – der FCS beendet die Meisterschaft auf dem 6. Tabellenplatz, nun ist es Zeit für die Play-Offs: Die Weiß-Roten empfangen im Rahmen der ersten Runde der K.O.-Spiele im heimischen Drusus-Stadion Sambenedettese.
Das Team aus den Marken konnte die reguläre Saison auf Platz 9 beenden, man holte 50 Punkte –fünf weniger als der FC Südtirol. Die Formkurve bei den Weiß-Roten zeigte zuletzt jedoch nach unten, man verlor die letzten drei Meisterschaftsspiele allesamt (0:1 zuhause gegen Renate, 0:2 in Imola gegen Imolese sowie 0:3 gegen Monza). Die “Samb” hingegen konnte die letzten beiden Partien der Regular Season gewinnen, gegen Gubbio (zuhause) und Fermana (in Fermo) feierte man zwei 3:1-Siege.
Um in die zweite Runde zu kommen, muss die Mannschaft von Mister Zanetti nicht unbedingt gewinnen, aufgrund der besseren Platzierung in der Regular Season reicht Tait und Co. nach 90 Minuten Spielzeit bereits ein Unentschieden.
Gegen die Samb muss Mister Zanetti auf die verletzten Fink, Mazzocchi und Romanò verzichten. Die Weiß-Roten treten in einem 4-3-3-System auf. Die Innenverteidigung bilden Pasqualoni und Vinetot, Ierardi und Fabbri geben die beiden Außenverteidiger. Im Mittelfeld agiert De Rose als Spielmacher, an seiner Seite spielen Morosini (auf links) und Tait (auf rechts). Das Sturm-Trio bilden Lunetta, Romero und Turchetta.

LIVE MATCH.
Der erste Warnschuss des FCS kam – bei starkem Wind im Drusus-Stadion – bereits nach 30 Sekunden: Turchetta setzte sich mit dem Rücken zum Tor gegen Celjak durch, drehte sich und zog von der Strafraumgrenze ab, doch Sala war auf der Hut. Kein Problem für den Keeper der Samb.
Aktiver, energischer und resoluter Beginn der Mannen von Mister Zanetti: Morosini setzte in der 2. Spielminute auf links Unruheherd Turchetta in Szene, letzterer brachte eine gefühlvolle Flanke an den zweiten Pfosten. Doch zuerst Romero und dann Tait streiften um ein Haar am Spielgerät vorbei.
Dann aber flachte die Partie doch beträchtlich ab – Sambenedettese wurde in der Anfangsphase in die eigene Hälfte gedrückt, doch das Team aus den Marken gewann mit fortschreitender Spieldauer an Metern dazu, weshalb die Partie ausgeglichen und ohne größere Höhepunkte weiterverlief.
Dies änderte sich nach exakt einer halben Stunde Spielzeit, als erstmals Gefahr im Strafraum der Weiß-Roten aufkam: Di Massimo brachte den dritten Samb-Eckball der Partie direkt auf das Tor von Nardi, der FCS-Schlussmann verschätzte sich – wahrscheinlich aufgrund des starken Windes – und griff ins Leere. Tait war auf der Torlinie aber mit dem Kopf zur Stelle und verhinderte Schlimmeres.
In Spielminute 37 die nächste gute Möglichkeit für den FCS: De Rose setzte auf rechts Lunetta in Szene, letzterer spielte eine Flanke in die Mitte. Dort verpasste Romero das Spielgerät, nicht aber Turchetta, der sich energisch zwischen zwei Verteidiger durchtankte und abschloss. Im Moment des Schusses schaffte es Biondi aber, zu intervenieren, und blockte zur Ecke.
Innerhalb der 40. Minute folgten zwei weitere Torchancen für die Weiß-Roten: Zuerst brachte Morosini einen giftigen Freistoß nach Handspiel von Caccetta direkt aufs Tor, doch Sala war – nicht ohne Schwierigkeiten – mit den Fäusten auf der Hut. Im Anschluss schlug Ierardi von rechts eine Flanke in die Mitte, wo erneut Morosini – trotz Gleichgewichtsverlust in der Luft – zum Kopfball kam, das Tor aber nicht traf.
Dann war Halbzeit, eine unterhaltsame erste Hälfte ging zu Ende. Der FCS hatte mehr Spielanteile und präsentierte sich in einer deutlich besseren Verfassung als noch in den letzten Spielen der Regular Season. Mit einem 0:0 gingen die beiden Teams in die Kabinen.

Beide Teams gingen unverändert in die zweiten 45 Minuten, die erste Möglichkeit nach Wiederanpfiff gehörte den Weiß-Roten: Morosini brachte den dritten FCS-Eckball von rechts in die Mitte, wo Romero vor allen anderen an den Ball kam, per Kopf aber nicht den Kasten von Sala traf (51.).
In Spielminute 54 gab es einen Doppelwechsel bei den Gästen aus den Marken: Bove und Russotto kamen für Caccetta und Di Massimo. Gefährlich blieben aber die Mannen von Mister Zanetti: Morosini zog mit einer schönen Einzelaktion von links in die Mitte und drang in den Strafraum ein. Im Hinfallen zog die Nummer 23 des FCS ab – sein Linksschuss war potent, aber auch etwas ungenau und ging deshalb knapp über die Querlatte (57.).
Nur vier Minuten später erneut der FC Südtirol am Drücker: Lunetta eroberte das Spielgerät und legte gut 40 Meter mit dem Ball am Fuß zurück. Im Anschluss zog der pfeilschnelle Außen von rechts in die Mitte und schloss mit seinem starken Linken von der Strafraumgrenze ab – sein Versuch ging aber deutlich drüber.
In der 72. Minute ließ Lunetta Fissore auf der rechten Seite aussteigen und brachte eine butterweiche Flanke in die Mitte, wo Morosini zu Boden ging, Turchetta am zweiten Pfosten aber zum Kopfball kam – recht alleine gelassen köpfte er jedoch Sala in die Arme.
Nur zwei Minuten später ging der FCS verdientermaßen in Führung: Morosini setzte in Spielminute 73 im Rahmen eines Konters zum Sturmlauf an, drang in den Strafraum ein und wurde von Bove zu Boden gestreckt. Glasklarer Elfmeter für den FC Südtirol, Morosini selbst trat an und haute das Leder eine Zeigerumdrehung später zu seinem fünften Saisontreffer wuchtig in die Maschen – 1:0 für die Mannen von Mister Zanetti.
Die Weiß-Roten drückten nach der Führung auf die Entscheidung: Zuerst wurde ein Abschluss von Turchetta von Sala mit einer Glanztat zur Ecke geklärt, wenig später drang Fabbri gefährlich in den Sechzehner der Gäste ein, traf aber das Gehäuse der Samb nicht (77.).
Die vergebenen Chancen wurden Tait und Co. aber nicht mehr zum Verhängnis, denn die Führung, die durch den Treffer von „Moro“ zustande gekommen war, hielt bis zum Ende – auch wenn De Rose Sekunden vor dem Abpfiff im Rahmen des letzten Konters des FCS durch den 22. (!) Alutreffer der Weiß-Roten in dieser Saison ein zweites Tor nur um Zentimeter verpasste.

Es blieb also beim 1:0 für den FC Südtirol – und das ging so auch vollkommen in Ordnung: Die Weiß-Roten qualifizierten sich hochverdient für die zweite Play-Off-Runde, die bereits am kommenden Mittwoch, den 15. Mai, über die Bühne gehen wird.

FC SÜDTIROL - SAMBENEDETTESE 1:0 (0:0)
FC SÜDTIROL (4-3-3): Nardi; Ierardi, Pasqualoni, Vinetot, Fabbri; Tait, De Rose, Morosini (85. Antezza); Lunetta (90. Della Giovanna), Romero (66. De Cenco), Turchetta (85. Oneto)
Auf der Ersatzbank: Gentile, Ravaglia, Casale, Mlakar, Berardocco, Crocchianti, Mattioli, Proietto
Trainer: Paolo Zanetti
SAMBENEDETTESE (3-4-1-2): Sala; Celjak, Miceli, Biondi; Rapisarda, Caccetta (54. Bove), Signori, Fissore (74. Cecchini); Ilari (74. Calderini); Stanco, Di Massimo (54. Russotto)
Auf der Ersatzbank: Pegorin, Rinaldi, Gelonese, Rocci, De Paoli, D’Ignazio, Panaioli
Trainer: Giuseppe Magi
SCHIEDSRICHTER: Riccardo Annaloro aus Cologno (Die Assistenten: Salvatori-Pappalardo)
TOR: 1:0 Foulelfmeter Morosini (74.)
ANMERKUNGEN: windiger Nachmittag mit bedecktem Himmel. Herbstliche Temperaturen.
Gelbe Karten: Caccetta (SAMB, 38.), Fissore (SAMB, 48.), Bove (SAMB, 73.), Russotto (SAMB, 76.), Tait (FCS, 79.)
 Weiterlesen 
 
TICKETVERKAUF IM DRUSUS-STADION

TICKETVERKAUF IM DRUSUS-STADION

11.05.2019 - Playoff. K.o.-Duell. FC Südtirol - Sambenedettese. Es geht um alles oder nichts!
Um allen FCS-Fans und Sympathisanten die Möglichkeit zu geben ein Ticket für das hoch angesagte Playoff-Match zu erwerben, öffnen die Kassen des Drusus-Stadions am Spieltag bereits um 11 Uhr (durchgehend bis zum Spielanpfiff.)
 Weiterlesen 
 
KALENDER DER ALPERIA JUNIOR CAMPS 2019 VORGESTELLT

KALENDER DER ALPERIA JUNIOR CAMPS 2019 VORGESTELLT

10.05.2019 - Im Rahmen der heutigen Pressekonferenz im FCS Center wurde das Programm der Alperia Junior Camps 2019 vorgestellt. Die im Sommer stattfindenden Fußballwochen sind eines der Aushängeschilder des AFC Südtirol, der sich seit vielen Jahren für die Förderung junger Talente einsetzt. Gemeinsam mit den Fußballvereinen des Landes bietet der AFC Südtirol zwischen Ende Juni und Anfang August nämlich allen Kindern von 6 bis 14 Jahren (Torhüter bis 16 Jahren) Spiel und Spaß beim schönsten Sport der Welt. So werden in diesem Jahr 23 Fußballsommercamps, 19 davon in Südtirol, angeboten. Trainiert werden die Teilnehmer von den Jugendtrainern des AFC und FC Südtirol, die mit Rat und Tat zur Seite stehen und hochwertige Trainingseinheiten vorbereiten werden. In altersgerechten Gruppen können sich die Kids bei Übungen zu Technik, Koordination, Schnelligkeit und Taktik austoben und im Rahmen der Ganztagescamps auch bei außerfußballerischen Tätigkeiten und – in einigen Camporten – im Schwimmbad vergnügen.
Hauptsponsor der Camps, sowie auch des gesamten weißroten Jugendsektors, ist der Südtiroler Energiekonzern Alperia. „Wir legen viel Wert auf die Unterstützung der Jugendarbeit, denn Sport bedeutet Gesundheit und ist gleichzeitig gemeinschaftsfördernd. Alperia ist fest in unserer Provinz verwurzelt und will – wie auch der FC Südtirol – diese nicht nur vertreten, sondern die verschiedenen Realitäten in die Aktivität miteinbeziehen. So sind auch im Rahmen der diesjährigen Alperia Junior Camps tolle Zusammenarbeiten mit lokalen Vereinen und Ortschaften entstanden“, so Alperia-Präsident Wolfram Sparber.

DIE CAMPORTE
In 10 verschiedenen Südtiroler Ortschaften findet in diesem Sommer ein Alperia Junior Camp statt: Bozen (24. bis 28. Juni), Stegen (1. bis 5. Juli), Salurn (8. bis 12. Juli), Nals (15. bis 19 Juli), Wengen (22. bis 26. Juli), St. Pauls (22. bis 26. Juli), Brixen (Damencamp, 29. Juli bis 2. August), Kastelruth (29. Juli bis 2. August), Naturns (29. Juli bis 2. August) und Milland (5. bis 9 August).

DIE TORMANNCAMPS
Das Angebot für die Nachwuchstormänner ist im Sommer 2019 riesig. In neun Camporten sind jeweils auch spezifische Tormanncamps geplant: Bozen (24. bis 28. Juni), Stegen (1. bis 5. Juli), Salurn (8. bis 12. Juli), Nals (15. bis 19 Juli), Wengen (22. bis 26. Juli), St. Pauls (22. bis 26. Juli), Kastelruth (29. Juli bis 2. August), Naturns (29. Juli bis 2. August) und Milland (5. bis 9 August). Die Tormanncamps werden in Zusammenarbeit mit Keepersport, dem europaweit führenden Torwartshop, durchgeführt. Leidenschaft und Liebe zum Torwartspiel zeichnet Keepersport und den Chef von Keepersport Italien Reinhold Harrasser aus, der beim FC Südtirol für die Ausbildung der Nachwuchstorhüter zuständig ist.

DAY CAMP UND HALF DAY CAMP
Bewährt und deshalb auch heuer wieder zur Auswahl stehen Camps die den ganzen Tag andauern (Day Camps) und Camps, welche halbtags durchgeführt werden (Half Day Camp). Beide Camparten beginnen Montags, dauern fünft Tage an und enden mit dem Abschlussfest am Freitag.

DIE EINSCHREIBUNG
Kann einfach und sicher online auf der Website www.fc-suedtirol.com durchgeführt werden. Die Anmeldung ist bereits geöffnet und täglich steigt die Anzahl der eingeschriebenen Kinder.

DIE TEILNAHMEGEBÜHR
Spielercamps: Halbtagescamp 125€ - Ganztagescamp 190€
Tormanncamp: Halbtagescamp 180€ - Ganztagescamp 280€

DAS TRAININGSKIT
Alle Teilnehmer der Spielercamps erhalten ein cooles Boxeur des Rues-Trainingskit bestehend aus einem Trainingsleibchen, einer Trainingshose und Trainingsstutzen sowie einem Sportbeutel, einem Freizeit T-Shirt, einem Fußball, einer Trinkflasche und einem Cap.
Das Trainingskit der Torhüter enthält hingegen ein langärmliges gepolstertes Trainingsleibchen, eine gepolsterte Dreiviertelhose, Trainingsstutzen, Tormannhandschuhe, ein Freizeit T-Shirt (für Teilnehmer an den Ganztagescamps), ein Fußball sowie eine Trinkflasche und ein Cap.

DIPLOM UND GUTSCHEIN
Auch in diesem Jahr erhalten alle Teilnehmer eine Teilnahmeurkunde, ein Erinnerungsfoto und einen Gutschein für ein Heimspiel der Profimannschaft des FC Südtirol.

FC SÜDTIROL PROFIS
Holt euch Tipps und Tricks bei den weißroten Fußballern. Die Profispieler des FC Südtirol schauen bei den Camps vorbei und sind für Autogramme und Erinnerungsfotos zu haben.
 Weiterlesen 
 
PLAYOFF-FIEBER IM DRUSUS-STADION: DER FCS EMPFÄNGT SAMBENEDETTESE

PLAYOFF-FIEBER IM DRUSUS-STADION: DER FCS EMPFÄNGT SAMBENEDETTESE

10.05.2019 - Die „Regular Season“ ist zu Ende, doch es geht um mehr als je zuvor. Der FC Südtirol trifft am Sonntag im Rahmen der ersten Playoff-Runde zuhause auf Sambenedettese. Der Sieger des Duells wird in 90 Minuten ermittelt und steigt automatisch in die zweite Runde auf. Der Spielanpfiff erfolgt um 15 Uhr.
Der FC Südtirol hat in der diesjährigen Meisterschaft 55 Punkte eingefahren und somit den sechsten Tabellenplatz belegt. Gegner Sambendettese brachte es in 38 Spiele auf 50 Punkte und beendete die Meisterschaft auf Platz 9.

Das Reglement.
Dem FC Südtirol stehen zwei von drei möglichen Resultaten zur Verfügung, d.h. die Weißroten würden - dank des besseren Tabellenplatzes - auch mit einem Remis in die nächste Runde aufsteigen. Qualifiziert sich der FCS für die zweite Runde, so können folgende Szenarien eintreten: Wenn Monza gegen Fermana die Oberhand behält, dann sind Hannes Fink & Co. am Mittwoch, 15. Mai beim Verein des ehemaligen AC Mailand-Präsidenten Silvio Berlusconi zu Gast. Sollte sich jedoch Fermana zum Sieger des Duells krönen, so würde der FC Südtirol am Mittwoch den Sieger der Paarung Ravenna-Vicenza im Bozner Drusus-Stadion empfangen.

Im Feld.
Gegen Sambenedettese muss Coach Zanetti sicher auf die Verletzten Hannes Fink, Simone Mazzocchi (Saisonaus) und Andrea Romanò verzichten. Marco Crocchianti hat seinen im Sommer erlittenen Kreuzbandriss überwunden steht somit zum ersten Mal in dieser Saison im Aufgebot. Die Liste der einberufenen Spieler wird am Samstagnachmittag auf unseren Facebook- und Instagramprofilen veröffentlicht.

Der Gegner.
Sambenedettese wurde 1923 gegründet und kann in der Vereinsgeschichte insgesamt 22 Serie B-Teilnahmen vorweisen. Die Mannschaft aus den Marken gewann in der Saison 2015/16 die Gruppe F der Serie D und bestreitet heuer somit ihre dritte aufeinanderfolgende Serie C-Meisterschaft. In den letzten beiden Jahren konnte sich Sambenedettese jeweils für die Playoffs qualifizieren (7. und 3. Platz): In der Saison 2016/17 scheiterten die Rot-Blauen in der zweiten Runde, während letztes Jahr im Viertelfinale gegen den späteren Aufsteiger Cosenza Endstation war.
Gecoacht wird Sambenedettese von Übungsleiter Giuseppe Magi. Der 47-jährige aus Pesaro hatte die Saison auf der Trainerbank der Rot-Blauen begonnen, wurde jedoch Anfang Oktober entlassen. Ende März wurden Magi jedoch wiederum die Geschicke der Mannschaft anvertraut und das mit Erfolg: Sambenedettese hat in Magi’s zweiter Amtszeit 10 der möglichen 18 Punkte eingefahren und sich somit als Neuntplatzierter für die Playoffs qualifiziert. Das Team aus San Benedetto del Tronto ist in gut in Form: drei Siege in den letzten vier Meisterschaftsspielen.
In der „Regular Season“ hat Sambendettese 40 Treffer erzielt und gleich viele zulassen müssen.
Die Schlüsselspieler des Teams sind Verteidiger Vedran Celjak, Mittelfeldspieler Cristian Caccetta, Offensivkünstler Andrea Russotto (14 Serie A-Einsätze mit Napoli) und Stürmer Francesco Stanco (7 Serie B-Saisonen). Der Top-Torjäger des Teams ist Francesco Stanco mit zwölf Treffern, gefolgt von Ilari mit 6 und Calderini mit 5.

Hin- und Rückspiel 2018/19.
Das Hinspiel in San Bendedetto del Tronto (9. Dezember 2018) endet mit einem 1 zu 0-Erfolg für Sambenedettese (Treffer von Di Massimo). Im Rückspiel (7. April 2019) konnte sich hingegen der FCS mit 2 zu 1 durchsetzen (Morosini und Turchetta für den FCS, zwischenzeitlicher Ausgleich von Stanco).

Die bisherigen Begegnungen.
Bisher gab es acht Aufeinandertreffen zwischen den beiden Teams, das erste in der Saison 2001/02 (Serie C2): vier FCS-Siege, zwei Unentschieden und zwei Samb-Erfolge, so die Zwischenbilanz.

Der „Ex“ des Spiels.
Luca Berardocco. Der 28-jährige Spielmacher brachte es mit Sambenedettese in der Hinrunde 2016/17 auf 18 Einsätze und zwei Treffer.
 Weiterlesen 
 
FCS - SAMBENEDETTESE: SPIELANPFIFF UM 15 UHR IM DRUSUS-STADION

FCS - SAMBENEDETTESE: SPIELANPFIFF UM 15 UHR IM DRUSUS-STADION

09.05.2019 - Heute – Donnerstag, 9. Mai – hat die Lega Pro in Florenz die Uhrzeiten für die Spiele der ersten Playoff-Runde bekanntgegeben. Der Anpfiff des Matches zwischen dem FC Südtirol und Sambenedettese – Sonntag, 12. Mai im Bozner Drusus-Stadion – erfolgt um 15 Uhr.
 Weiterlesen 
 
TICKETVORVERKAUF PLAYOFF-MATCH FCS VS. SAMBENDETTESE

TICKETVORVERKAUF PLAYOFF-MATCH FCS VS. SAMBENDETTESE

09.05.2019 - Das Erstrunden-Match der Playoffs zwischen dem FC Südtirol und Sambenedettese findet am Sonntag, 12. Mai um 15 Uhr im Drusus-Stadion von Bozen statt. Die Bedingungen und Preise der Eintrittskarten werden – wie bei den Playoffs üblich – vom Verband festgesetzt, welcher auch der Veranstalter der Begegnungen ist. Abonnements der „regular season“ haben für die Playoffs keine Gültigkeit.

Für das Match gegen Sambenedettese ist es ab sofort möglich Tickets zu erwerben. Wir raten allen FCS-Fans dafür den Kartenvorverkauf zu nutzen.

TICKETPREISE
Tribüne Zanvettor – Sektor A (zentral): 30€ + 1,50€ Vorverkauf
Tribüne Zanvettor – Sektor B: 20€ + 1,50€ Vorverkauf
Tribüne Zanvettor – Sektor C: 12€ + 1,50€ Vorverkauf
Gästesektor (prov. Canazza-Tribüne): 12€ + 1,50€ Vorverkauf

- Vorkaufsrecht für Abonnenten: Alle Abonnenten verfügen über ein Vorkaufsrecht auf ihre persönliche Eintrittskarte, von welchem bis Freitag, 19 Uhr Gebrauch gemacht werden kann.

TICKETKAUF

1) ONLINE
https://www.ciaotickets.com/evento/fc-sudtirol-sambenedettese
https://mima.tm.bestunion.com/biglietteria/listaEventiPub.do?idOwner=383577

2) DRUSUS-STADION AN FOLGENDEN TAGEN

Freitag, 10. Mai
12 – 14 Uhr & 18 – 19 Uhr
Samstag, 11. Mai
10 – 12 Uhr
Sonntag, 12. Mai
Ab 11 Uhr (sofern noch Tickets vorhanden)

3) AM SPIELTAG IM DRUSUS-STADION

Sollten noch Tickets vorhanden sein, öffnen die Stadionkassen am Spieltag, Sonntag, 12. Mai um 11 Uhr.
 Weiterlesen 
 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
Vis Pesaro   FC Südtirol
 
 
So, 25. August 2019 - 15:00
 
Stadio "Tonino Benelli"
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.