Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

News

4027 News gefunden
Angezeigt werden 71 bis 80
FCS MUSS SICH IN PORDENONE MIT 3:1 GESCHLAGEN GEBEN

FCS MUSS SICH IN PORDENONE MIT 3:1 GESCHLAGEN GEBEN

03.09.2017 - Am zweiten Spieltag der laufenden Serie C Meisterschaft musste sich der FC Südtirol auswärts im „Bottecchia“ Stadion von Pordenone geschlagen geben. Die Hausherren reagierten auf den anfänglichen Führungstreffer der Weißroten mit Cia und setzten sich schlussendlich mit 3:1 durch. Trotz der Niederlage lieferte die Mannschaft von Trainer Zanetti eine ordentliche Leistung ab, kreierte unzählige Torchancen und traf auch eine Querlatte.
 Weiterlesen 
 
PORDENONE – FCS: DIE 22 EINBERUFENEN SPIELER

PORDENONE – FCS: DIE 22 EINBERUFENEN SPIELER

02.09.2017 - Coach Paolo Zanetti hat für das Match gegen Pordenone von Sonntag, 3. September (18.30 Uhr) folgende Spieler einberufen:

1 Daniel Offredi, 2 Filippo Sgarbi, 3 Paolo Frascatore, 4 Luca Bertoni, 5 Kevin Vinetot, 7 Michael Cia, 8 Renny Piers Smith, 9 Rocco Costantino, 10 Hannes Fink, 11 Andrea Zanchi, 12 Andrea D'Egidio, 13 Marco Baldan, 14 Luca Berardocco, 16 Andrea Boccalari, 17 Emmanuel Gyasi, 19 Luca Oneto, 20 Alessandro Gatto, 21 Fabian Tait, 23 Kayro Heatley Flores, 24 Marco Berardi, 28 Martin Erlic, 30 Alessandro Roma
 Weiterlesen 
 
DIE TRIKOTNUMMERN DER FCS-KICKER

DIE TRIKOTNUMMERN DER FCS-KICKER

01.09.2017 - 1 Daniel Offredi
2 Filippo Sgarbi
3 Paolo Frascatore
4 Luca Bertoni
5 Kevin Vinetot
6 Jeremie Broh
7 Michael Cia
8 Renny Piers Smith
9 Rocco Costantino
10 Hannes Fink
11 Andrea Zanchi
12 Andrea D'Egidio
13 Marco Baldan
14 Luca Berardocco
15 Serge Cess
16 Andrea Boccalari
17 Emmanuel Gyasi
18 Filippo Carella
19 Luca Oneto
20 Alessandro Gatto
21 Fabian Tait
22 Simone Tononi
23 Kayro Heatley Flores
24 Marco Berardi
25 Yuri Salvaterra
28 Martin Erlic
30 Alessandro Roma
 Weiterlesen 
 
EIN FUSSBALMÄRCHEN: LORENZO SGARBI WECHSELT ZU SSC NAPOLI

EIN FUSSBALMÄRCHEN: LORENZO SGARBI WECHSELT ZU SSC NAPOLI

31.08.2017 - Der FC Südtirol teilt mit, den Spieler Lorenzo Sgarbi für zwei Jahre an den S.S.C. Napoli verliehen zu haben. Der Klub aus Kampanien kann am Ende des Leihgeschäfts eine Kaufoption ziehen. Der 16-jährige Bozner wird sich der Primavera-Mannschaft von Neapel anschließen.

Neben David Wieser (Inter) und Fabian Straudi (Werder Bremen) wechselt diesen Sommer ein drittes FCS-Talent zu einem erstklassigen Verein. Eine weitere Auszeichnung für die Jugendarbeit des FC Südtirol, welche konstant von mehreren nationalen und internationalen Vereinen beobachtet wird.
Lorenzo Sgarbi - geboren am 24. März 2001 in Bozen- wurde das Talent in die Wiege gelegt. Sein Vater sowie sein Onkel Veleo haben als Spieler stark zur Entwicklung des Fußballs in Südtirol beigetragen. Großgeworden ist Sgarbi in der Fußballschule von Virtus Bozen.
Sein Exploit hatte er letzte Saison, in der er dank der ausgezeichneten Zusammenarbeit mit Virtus Bozen zum FCS geholt WURDE. Als Mittelstürmer der A-Jugend Mannschaft überzeugte er mit Toren und Vorlagen im zweistelligen Bereich. Der großgewachsene Stürmer hat eine feine Technik, ist vor dem Tor kaltschnäuzig und spielt zudem mit großem Einsatz. Zu Beginn seiner fußballerischen Laufbahn agierte Sgarbi hauptsächlich als offensiver Mittelfeldspieler, ehe er sich im Laufe der Zeit zu einer dynamischen Spitze entwickelte. Sgarbi zählt im Expertenkreis zu einem Mix aus einer klassischen „9“ und einem modernen Stürmer. Lorenzo hat diesen Sommer das Trainingslager mit der Kampfmannschaft des FCS absolviert. Er kam in allen drei Testspielen – gegen Bologna, Bursaspor und Inter Primavera - zum Einsatz.
Zudem wurde der 16-jährige Bozner in den Profikader für das Auswärtsspiel (Italienpokal der Serie C) in Portrogruaro gegen Mestre einberufen.

Der FC Südtirol wünscht Lorenzo Sgarbi viel Erfolg bei seinem neuen Abenteur in Neapel.
 Weiterlesen 
 
ERSTES AUSWÄRTSSPIEL: DER FCS ZU GAST BEI PORDENONE

ERSTES AUSWÄRTSSPIEL: DER FCS ZU GAST BEI PORDENONE

31.08.2017 - Am Sonntag um 18:30 Uhr steht der zweite Spieltag der Serie C auf dem Kalender. Der FCS, welcher den Saisonsauftakt gegen Albinoleffe mit 1-0 gewonnen hat, trifft im Bottecchia-Stadion auf Pordenone. Die Mannschaft aus dem Friaul gilt als einer der heißesten Titelanwärter der Gruppe B. Auch die Mannschaft um Coach Colucci ist siegreich in die neue Meisterschaft gestartet. Entscheidend war das späte Tor (93. Minute) von Burrai, welches Santarcangelo eine bittere Niederlage einbrachte.
 Weiterlesen 
 
TRANSFERMARKT: BERARDI, EIN JUNGER MITTELFELDSPIELER MIT QUALITÄT

TRANSFERMARKT: BERARDI, EIN JUNGER MITTELFELDSPIELER MIT QUALITÄT

31.08.2017 - Der FC Südtirol gibt bekannt, sich leihweise von AC Fiorentina die Transferrechte des 21-jährigen Mittelfeldspielers Marco Berardi gesichert zu haben. In den letzten beiden Saisonen agierte der Toskaner bei Pordenone und Tuttocuoio, kam insgesamt auf 45 Einsätze und zwei Treffer.

Marco Berardi ist am 25. März 1996 in Massa Marittima in der Provinz Grosseto geboren. Er ist ein Mittelfeldspieler (1,83m x 74 kg) der vielseitig einsetzbar ist. Berardi kann im Dreiermittelfeld als Halbflügel und auch als Spielmacher agieren.

Den Jugendsektor absolvierte Berardi bei Fiorentina. Hier spielte er bis zur Primavera, wo er in zwei Saisonen 55 Einsätze und 6 Tore vorweisen kann. In seiner ersten Profisaison spielte Berardi in der Serie C bei Pordenone. Hier sammelt er 16 Einsätze. In der darauffolgenden Saison sind es fast doppelt so viele. Bei Tuttocuoio, ebenfalls in der Serie C, läuft Berardi 30-Mal als Stammspieler auf. Hier erzielte er auch seine ersten beiden Treffer als Profi.

Der FC Südtirol wünscht dem jungen Mittelfeldspieler alles Gute und viel Glück in Bozen.
 Weiterlesen 
 
TRANSFERMARKT: BERARDOCCO VERSTÄRKT DAS FCS-MITTELFELD

TRANSFERMARKT: BERARDOCCO VERSTÄRKT DAS FCS-MITTELFELD

31.08.2017 - Der FC Südtirol gibt bekannt, sich die Spielerrechte von Luca Berardocco gesichert zu haben. Berardocco sammelte bereits 133 Einsätze bei den Profis, 21 dieser in der slowenischen Serie A, 9 in der italienischen Serie B und 103 in der Serie C.
Der zentrale Mittelfeldspieler unterschrieb beim FCS einen Zweijahresvertrag, bis zum 30. Juni 2019.

Der am 21 Jänner 1991 in Pescara geborene, kleingewachsene Mittelfeldspieler (174 cm für 70 kg), begann seine Karriere in der Jugendabteilung von Pescara, wo er anfänglich zusammen mit Marco Verratti das Mittelfeldduo bildete. Er debütierte in der Saison 2010/11 in der Serie B mit Pescara; in dieser Saison stand er insgesamt 9 Mal auf dem Platz.
In der darauffolgenden Saison wechselte er auf Leihbasis in die Serie C1 nach Pisa, wo er es in der Hinrunde auf 16 Einsätze brachte. In der Winterpause zog es ihn weiter nach Viareggio, wo er 11-Mal spielte und zwei Tore bejubeln konnte.
2013 wurden seine Spielerrechte von Parma gekauft. Der italienische Traditionsclub transferierte den Mittelfeldspieler auf Leihbasis zu Nogometno Društvo in die höchste slowenische Liga. Für Društvo bestritt Berardocco 21 Spiele.
Daraufhin kehrte er für eine neue Leihgabe in die Serie B zurück, und zwar nach Crotone. Hier wurde der Playmaker nicht eingesetzt, sodass ihn Parma zu Como in die Serie C weiterverlieh. Mit 9 Einsätzen war er beteiligt am Aufstieg in die Serie B.
Aufgrund der Insolvenz von Parma im Jahr 2015 wechselte Berardocco ablösefrei zu Carrarese, wo er in 29 Spielen ein Tor erzielte.
Im Sommer 2016 erwarb Sambenedettese seine Transferrechte. Mit der Mannschaft aus den Marken absolvierte er 18 Spiele und erzielte dabei 2 Tore. Im Jänner der erneute Wechsel, dieses Mal nach Padova. Hier lief er 8 Mal in der Meisterschaft und einmal im Play Off auf.

Der FC Südtirol heißt Luca Berardocco willkommen und wünscht ihm viel Erfolg im weißroten Dress.
 Weiterlesen 
 
Transfermarkt: DEFENSIVSPIELER MARTIN ERLIC ZUM FCS

Transfermarkt: DEFENSIVSPIELER MARTIN ERLIC ZUM FCS

31.08.2017 - Der FC Südtirol gibt bekannt, sich die Spielerrechte des jungen Abwehrspielers Martin Erlic, auf Leihbasis für einen Jahr, gesichert zu haben. Der 19-jährige bestritt in den letzten beiden Saisonen mit Sassuolo die Primavera-Meisterschaft.

Martin Erlic ist am 24. Jänner in Zadar (Kroatien) geboren. Er ist 1,92 m groß und sein Idealgewicht liegt bei 82 kg. Damit ist er ein physisch starker Verteidiger.
Er begann seine fußballerische Laufbahn bei Dynamo Zagreb in Kroatien. Über Rijeka kam er 2014 nach Italien, wo ihn Parma unter Vertrag nahm. Bei Parma bestritt Erlic die U-17 Meisterschaft.
Nachdem Parma am Anfang der Saison 2016-17 Insolvenz anmelden musste, blieb Erlic in der Emilia Romagna und wechselte in die Nachbarstadt Sassuolo. Für Sassuolos Primavera-Mannschaft stand Erlic in 2 Saisonen 29-mal auf dem Feld und erzielte dabei 2 Tore. Mit Sassuolo feierte Erlic auch den Turnier-Sieg in Viareggo, wo er mit drei Auftritten und einem Tor maßgeblich am Sieg beitrug.
Außerdem wurde Erlic insgesamt 10-mal in die kroatischen U-17 und U-19 Auswahlen einberufen.

Der FC Südtirol heißt Martin Erlic herzlich willkommen und wünscht ihm viel Erfolg im weißroten Dress.
 Weiterlesen 
 
TRANSFERMARKT: EIN LINKSVERTEIDIGER FÜR PAOLO ZANETTI

TRANSFERMARKT: EIN LINKSVERTEIDIGER FÜR PAOLO ZANETTI

31.08.2017 - Der FC Südtirol gibt bekannt, sich die Transferrechte des 19-jährigen Außenverteidigers Alessandro Roma gesichert zu haben. Der Abwehrspieler wechselt leihweiße für ein Jahr von Chievo Verona – über Fermana - zum FCS. In den letzten drei Jahren spielte er in der Serie D.

Alessandro Roma ist am 20. September 1997 in Brescia geboren. Der Linksfuß kann in einer Viererkette als linker Außenverteidiger oder als Manndecker in einer Dreierverteidigung eingesetzt werden. In den letzten drei Saisonen spielte Alessandro bei Ciliverghe Mazzano in der Serie D und sammelte 62 Einsätze (1 Tor).

Der FC Südtirol heißt Alessandro Roma willkommen und wünscht ihm eine erfolgreiche Saison.
 Weiterlesen 
 
TRANSFERMARKT: LUPOLI UND DER FCS GEHEN GETRENNTE WEGE

TRANSFERMARKT: LUPOLI UND DER FCS GEHEN GETRENNTE WEGE

31.08.2017 - Der FC Südtirol gibt bekannt, die Transferrechte des 30-jährigen Angreifers Arturo Lupoli an Fermana abgegeben zu haben. Der Stürmer verlässt somit nach 7 Monaten den FCS, nachdem er in der vergangenen Saison 12 Einsätze bestritten hatte.

Der FC Südtirol bedankt sich bei Lupoli für sein professionelles und vorbildhaftes Verhalten und wünscht ihm alles Gute für seine zukünftige sportliche Karriere.
 Weiterlesen 
 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
AC Renate   FC Südtirol
 
 
So, 22. Oktober 2017 - 14:30
 
"Città di Meda" Stadion - Renate
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.