Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

News

3937 News gefunden
Angezeigt werden 911 bis 920
WEISSROTE SPIELER BESUCHEN KINDERABTEILUNGEN

WEISSROTE SPIELER BESUCHEN KINDERABTEILUNGEN

20.04.2015 - Am morgigen Dienstag, 21. April werden die Spieler des FC Südtirol den Kinderabteilungen der Krankenhäuser in Meran und Bozen einen Besuch abstatten. Die Initiative, welche in Zusammenarbeit mit dem Südtiroler Sanitätsbetrieb und den beiden Krankenhäusern ausgearbeitet wurde, soll den Patienten in den jeweiligen Abteilungen ein Lächeln und einige Momente der Freude schenken. Zwei Delegationen werden die Krankenhäuser besuchen. Eine erste Gruppe aus fünf Spielern wird um 15.30 Uhr den Kindern in Bozen einen Besuch abstatten, während um 16.30 Uhr weitere fünf Spieler in Meran sein werden. Kiem & Co. bringen den Kids ein paar Gadgets mit und werden Autogrammkarten und Poster unterschreiben.
Neben den weißroten Kickern sind auch Funktionäre des Proficlubs sowie die Landesrätin für Sanität Dr. Martha Stocker anwesend.
 Weiterlesen 
 
COACH SORMANI IST NICHT MEHR TRAINER DES FCS

COACH SORMANI IST NICHT MEHR TRAINER DES FCS

19.04.2015 - Der FC Südtirol gibt bekannt Adolfo Sormani vom Amt des Cheftrainers entlassen zu haben. Gleichzeitig wird auch der Vertrag mit seinem Mitarbeiter Giovanni Mazella aufgelöst.
Der FCS bedankt sich bei Sormani und Mazzella für die professionelle Arbeit, welche sie in den letzten Monaten geleistet haben. Weiters wünscht der FC Südtirol den beiden viel Glück für ihre weitere Trainerkarriere. Die technische Leitung wurde interim an den Co-Trainer Alberto Nabiuzzi übergeben, bis ein neuer Trainer bekanntgegeben wird. In den nächsten Stunden wird die weissrote Führung den Nachfolger Sormanis bekanntgeben.
 Weiterlesen 
 
DIE B-JUGEND BESIEGT CITTADELLA 2-4

DIE B-JUGEND BESIEGT CITTADELLA 2-4

19.04.2015 - Im vorletzten Spiel der Saison traf das Team von Salvatore Leotta auswärts auf Cittadella und nutzte die Partie für eine große Vorstellung. Am Anfang sah es aber nicht so aus, denn Cittadella ging bereits in der 2. Minute durch einen Elfmeter von Zuanon in Führung. Fazion hatte im Strafraum einen Gegner gefoult.
Die Antwort der Weißroten erfolgte aber sofort. Guerra passte im Strafraum auf Baldo, der sicher zum 1:1 ausgleichen konnte. Nur eine Minute später brachte er den FC Südtirol bereits mit 1:2 in Führung, indem er an der Strafraumgrenze den Ball eroberte und am Tormann vorbei einnetzte.
In der 8. Minute profitierte Timpone von einem abgewehrten Ball, den er annehmen und ebenfalls mit Bravour zum 1:3 versenken konnte.
In der 25. Minute gelang es Cittadella auf 2:3 zu verkürzen. In einer guten Aktion drang Zerppelon weit vor und schoss aus unmittelbarer Entfernung ins Tor.
In der 2. Halbzeit sicherte Guerra durch seine Einzelaktion den Sieg des FCS ab und markierte den 2:4 Endstand.

AS CITTADELLA – FC SÜDTIROL 2:4 (2:3)
AS Cittadella: Betorel,, Baoran (52. Plana), Favero (45. Marini), Gentile (Zarppelon (52. Giacobbe), Pagini (45. Stefani), Galdiolo (60. Pratico), Baratto (57. Pizzarro), Rizzolo (60. Turretta), Vasinatto (52. Scalco).
Trainer: Marco De Rossi
FC Südtirol: Lorusso, Kröss, Tomaselli, Fazion, Duruqi, Timpone, Mitterrutzner, Pichler, Guerra, Salvaterra (63. Pomella), Baldo (59. Plattner).
Trainer: Salvatore Leotta
Tore: 2. Zuanon nach Foulelfmeter (1:0), 4. Baldo (1:1), 5. Baldo (1:2), 8. Timpone (1:3), 25. Zerpellon (2:3), 59. Guerra (2:4)
 Weiterlesen 
 
ERNEUTE 0-1 HEIMNIEDERLAGE DES FC SÜDTIROL GEGEN MANTUA

ERNEUTE 0-1 HEIMNIEDERLAGE DES FC SÜDTIROL GEGEN MANTUA

19.04.2015 - Ein weiterer Rückschlag für den FCS, der zuhause im Drususstadion drei Punkt an Mantua abgibt, damit seit über zweieinhalb Monaten sieglos bleibt und die siebte Niederlage in elf Spielen kassiert. Die Ausbeute bleibt damit weit hinter allen Erwartungen zurück.
 Weiterlesen 
 
GALAVORSTELLUNG DER A-JUGEND GEGEN CITTADELLA

GALAVORSTELLUNG DER A-JUGEND GEGEN CITTADELLA

19.04.2015 - Bereits vor dem Anpfiff des vorletzten Spieles der Meisterschaft hat das Team von Giampaolo Morabito den Gesamtsieg in der Tasche und kann die Partie als Vorbereitung für die Nationale Endrunde nutzen.
Bereits in der 2. Minute schickte Betteto einen Schuss flach über den Rasen ins linke Eck und brachte den FC Südtirol 1:0 in Führung. Darauf legten die Gäste eine starke Phase hin und konnten gut eine halbe Stunde lang überzeugen und in der 35. Minute nach einem Konter durch Vasic zum 1:1 ausgleichen. Damit endete aber die Geduld des FCS. In der 36. Minute stellte Bartolini die Ordnung wieder her und versenkte einen Weitschuss zum 2:1. Eine Minute später nützte Hasa ein Durcheinander im Strafraum und netzte zum 3:1 Pausenstand ein.
Wieder war es Betteto, der eine Minute nach Wiederanpfiff erneut zuschlug und auf 4:1 erhöhte. Menghin stellte in der 46. Minute auf 5:1 und Tappeiner schließlich in der 54. Minute auf den 6:1 Endstand. Cittadella wehrte sich kampfstark, stemmte sich bis zum Abpfiff gegen die Neiderlage und blieb in mehreren Kontern gefährlich.
Damit bleibt die A-Jugend weiterhin ungeschlagen.

FC SÜDTIROL - AS CITTADELLA 6:1 (3:1)
FC Südtirol: Pirelli, Menghin (61. Emanuelli), Messner, Carpi, Hasa, Tratter (57. Roberti), Betteto (57. Dallago), Breschi (66. Caliari), Galassiti (45. Tappeiner), Rinaldo, Bertolini (49. Demetz Philipp).
Trainer: Giampaolo Morabito
AS Cittadella: Bugin (59. Calsonin), Zantomasi, De Marchi, Pravato (41.Pietro), Basso, (46. Lando (45. Ordist), Ansah, Tommasi, Guarise (49.Girardi), Vasic.
Trainer: Denias Gazzetta
Schiedsrichter: Timuro aus Bozen
Tore: 2. Betteto (1:0), Vasic (1:1), 36. Bertolini (2:1), 37. Hasa (3:1), 42. Betteto (4:1), 46. Menghin (5:1), 54. Tappeiner (6:1)
 Weiterlesen 
 
GIOVANNI STROPPA IST DER NEUE ALTE COACH

GIOVANNI STROPPA IST DER NEUE ALTE COACH

19.04.2015 - Nachdem heute Mittag Adolfo Sormani vom Amt des Cheftrainers entlassen worden war, hat sich der FCS bei seiner Nachfolge für den 47-Jährigen Giovanni Stroppa entschieden.
 Weiterlesen 
 
BERRETTI DES FC SÜDTIROL SPIELEN IN GUBBIO 2:2 UNENTSCHIEDEN

BERRETTI DES FC SÜDTIROL SPIELEN IN GUBBIO 2:2 UNENTSCHIEDEN

18.04.2015 - Für das Team von Massimiliano Caliari stellte in der Auswärtspartie in Gubbio wohl der Platz das größte Problem dar, denn dieser war voller Löcher, uneben und steinhart. Daher konnte nur sehr selten über mehrere Stationen gespielt werden und es kamen meist hohe Bälle zum Einsatz.
Dies kam den Gastgebern zu Gute, die in der 25. Minute durch Dipietro in Führung gingen. Doch in der 42. Minute schaffte Kuen den wichtigen Ausgleichstreffer vor der Pause. Er köpfelte eine Flanke von Baccega sicher ins Netz zum 1:1.
In der 2. Halbzeit flogen die hohen Bälle hin und her und es ging sehr ausgeglichen zu. In der 82. Minute legte Daniel Gasser in einer Klasseaktion alles ins Spiel, traf aber nur die Latte. Rella war als erster am Ball und versenkte zum1:2 für den FC Südtirol.
Die Führung dauerte nicht lange, denn in der 85. Minute drehte sich der Ball auf dem Acker unerwartet in Richtung auf Copa, der die Chance nutzte und zum 2:2 ausglich. Die Partie war somit gelaufen und endete unentschieden.

GUBBIO - FC SÜDTIROL 2:2 (1:1)
Gubbio: Canpamessa, Picai, Stranieri, Barbaci, Copa, Schiaroli, Dipietro Mica, Aquila, Donacci, Badiali, Allegucci.
Trainer: Daniele Belardinelli
FC Südtirol: Taibon, Danieli, Demetz, Breglia (85. Manente), Paoli, Blasbichler, Gennacaro (75. Rella), Baccega, Gasser Matthias, Gasser Daniel, Kuen (80. Bertolini).
Trainer: Massimiliano Caliari)
Tore: 25. Di Pietro 1:0, 42. Kuen 1:1, 82. Rella 1:2, 85. Copa 2:2.
 Weiterlesen 
 
DIE A-JUGEND SCHLÄGT RIMINI ZUHAUSE 3:1

DIE A-JUGEND SCHLÄGT RIMINI ZUHAUSE 3:1

17.04.2015 - Das Team von Giampaolo Morabito hat zwei Spiele vor Ende der Meisterschaft die Teilnahme an der Nationalen Endrunde bereits sicher in der Tasche. Es geht in den letzten Partien also nur mehr darum, wer der erste Gegner sein wird. Das ist besonders wichtig, weil es entweder nach Caserta oder nur in die Toskana gehen wird.
Daher haben die Weißroten auch gegen den Tabellenletzten Rimini mit großem Einsatz gespielt und wurden bereits in der 3. Minute durch den Führungstreffer von Galassiti zum 1:0 belohnt. Darauf ließ der Druck nach, sodass Rimini wieder Luft bekam und der laufschnelle Nigretti in der 13. Minute zum 1:1 ausgleichen konnte.
Gleich nach dem Wiederanpfiff überraschte Galassiti die Gegner und versenkte den Ball unhaltbar zur erneuten 2:1 Führung. Tappeiner machte den Sack in der 63. Minute mit dem 3:1 zu und sicherte den Weißroten den Sieg über Rimini.

FC Südtirol – Rimini 3:1 (1:1)
FC Südtirol: Lo Russo, Davi, Dallago (55. Manente), Trafoier (66. Platzer), Forti, Licata, Pellegrini (76. Schwarz), Rinaldo, Galassiti (76. Bonzio), Gasparini (55. Sielli), Tappeiner.
Trainer: Giampaolo Morabito
Rimini: Battistini (63. Basilico), Depaolo (63. Tomasini), Cupioli (48. Radchenko), Perrazzini (55. Becchinanzi), Ghiccini, Buda, Nigretti, Cocco (41. Mani), Pellettini (48. Tomanchi), Fancellu, Contarini
Trainer: Valter Sapucci
Tore: 3. Galassiti 1:0, 12. Nigretti 1:1, 42. Galassiti 2:1, 63. Tappeiner 3:1.
 Weiterlesen 
 
DREI PUNKTE FÜR DEN KLASSENERHALT

DREI PUNKTE FÜR DEN KLASSENERHALT

17.04.2015 - Vier Spiele vor Meisterschaftsende hat der FC Südtirol neun Punkte Vorsprung auf einen Playout Platz. Ein gutes Polster, welches aufgrund der Strafpunkte von Monza (-5) entstanden ist. Eigentlich sind es sogar 10 Punkte Vorsprung, denn bei Punktegleichheit, wäre der FCS durch die beiden Siege im direkten Duell gerettet. Um keine mathematischen Rechnungen anstellen zu müssen, genügt dem FC Südtirol ein Sieg in den restlichen vier Spielen. Und wieso nicht am Sonntagmorgen um 11 Uhr Mantova besiegen? Die Lombarden stehen, ähnlich wie der FCS in der Krise. Auf dem 13. Tabellenplatz liegend hat Mantova seit dem 15. März nicht gewonnen und die letzten drei Begegnungen gegen Pordenone, Giana Erminio und Novara allesamt verloren. Auswärts holte Mantua bisher nur 15 der insgesamt 40 Punkte.
Aber auch die Weißroten Kicker sind aktuell nicht gerade in Top-Form. Seit dem 7. Februar wartet das Team um Coach Sormani auf einen Sieg. In den letzten zehn Spielen holten die Südtiroler 4 Punkte. Außerdem traf man in den letzten vier Spielen nur einmal ins gegnerische Tor. Fischnallers Tor gegen Albinoleffe war die letzte Kiste, welches die Fans bejubeln konnten.
 Weiterlesen 
 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
FC Südtirol   Triestina
 
 
So, 20. August 2017 - 18:00
 
Drusus Stadion - Bozen
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.