Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

News

3771 News gefunden
Angezeigt werden 931 bis 940
GELUNGENES DEBÜT FÜR SORMANI - DER FCS SCHLÄGT LUMEZZANE 2-0

GELUNGENES DEBÜT FÜR SORMANI - DER FCS SCHLÄGT LUMEZZANE 2-0

16.11.2014 - Der Einstand des neuen Trainers Adolfo Sormani ist mehr als gelungen, denn seine Mannschaft schlägt verdient Lumezzane 2:0. Bereits in der 9. Minute brachte Fischnaller die Weißroten in Führung. Lendric legte am Ende der 1. Halbzeit nach. Der FC Südtirol hat mit diesem Spiel gezeigt, dass immer noch mit ihm zu rechnen ist.
 Weiterlesen 
 
SANTARCANGELO NIMMT DEN BERRETTI IN BOZEN DREI PUNKTE AB

SANTARCANGELO NIMMT DEN BERRETTI IN BOZEN DREI PUNKTE AB

15.11.2014 - Die Berretti von Mister Caliari warten bereits seit dem 27. September auf einen Sieg und wollten sich gegen die Gäste aus Santarcangelo bei Rimini endlich durchsetzen.
In der 1. Halbzeit lief dies beinahe perfekt ab. Der Gegner wurde ins Mittelfeld abgedrängt und konnte sich kaum vom Druck der Weißroten befreien. In der 32. Minute wurde diese Überlegenheit mit dem verdienten Führungstreffer durch Baccega belohnt. Doch es reichte ein Augenblick der Unachtsamkeit im Mittelfeld und Boschetti stürmte alleine gegen das Tor los. Fusari zog die Notbremse und sah dafür die Gelbe Karte. Zudem gewährte der Schiedsrichter einen Elfmeter, den der gefoulte Boschetti in der 45. Minute sicher zum1:1 Ausgleichtreffer verwandelte.
In der 2. Halbzeit legte Santarcangelo spürbar mehr Einsatz und Siegeswillen in die Partie, konnte sich aber nicht gegen die gut postierten Weißroten durchsetzen. Erst als Fusari die zweite Gelbe sah und mit Rot vom Platz musste, wendete sich das Blatt.
In der 70. Minute führten die Dauerangriffe zum Erfolg und Santarcangelo konnte durch ein unglückliches Eigentor von Cappelletto 2:1 in Führung gehen. Obwohl der FCS weiterhin stürmte und mehrere Chancen erspielte, änderte sich am Ergebnis nichts mehr und Santarcangelo freut sich über drei Auswärtspunkte.

FC SÜDTIROL - SANTARCANGELO 1:2 (1:1)
FC Südtirol: Holzknecht, Danieli, Demetz (42. Fusari), Breglia, Blasbichler, Cappelletto, Gennaccaro (55. Copat), Baccega (70. Kuen), Majdi, Melchiori, Kofler.
Trainer: Massimiliano Caliari
Santarcangelo: Magnani Pietro, Gnoli, Mastini (57. Dattoli), Piselli, Foschi, Dosio, Magnani Lorenzo, Berardi (70. Rosa), Di Filippo, Boschetti, Pari.
Trainer: Luca Fusi
Tore: 32. Baccega 1:0, 45. Boschetti nach Foulelfmeter 1:1, 70. Eigentor Cappelletto 1:2.
Gelb/Rote Karte: 57. Fusari FCS
 Weiterlesen 
 
DEBÜT FÜR SORMANI BEIM HEIMSPIEL GEGEN LUMEZZANE

DEBÜT FÜR SORMANI BEIM HEIMSPIEL GEGEN LUMEZZANE

14.11.2014 - An diesem Sonntag, 16. November empfängt der FC Südtirol um 18 Uhr Lumezzane. Ein besonderes Spiel in vielerlei Hinsicht. Die Begegnung im Fußballtempel von Bozen ist nämlich einem Neustart in diese Meisterschaft, die nicht nach Maß begonnen hatte. Die Niederlage gegen Feralpisalò, es war die dritte in den letzten sechs Spielen, entpuppte sich als fatal für Claudio Rastelli, der nach dem Match am Gardasee entlassen worden war. In den letzten sechs Spielen holten Kiem & Co. nur drei Punkte. Zu wenig und deshalb soll es ab sofort Adolfo Sormani richten. Sormani gilt als Fußballlehrer und wahrer Experte. Mit ihm an der Spitze soll der Weg wieder nach oben führen. Und es ist noch nichts entschieden. 26 Spiele fehlen bis zum Saisonende und die Tabelle ist kurz, denn der Abstand zur Tabellenspitze beträgt beispielsweise 12 Punkte. In den Reihen von Lumezzane finden wir zwei Spieler wieder, die im Trikot des FC Südtirol agiert hatten. Der Stürmer Ekuban lief in der vergangenen Saison im Südtiroler Dress auf (7 Einsätze – 1 Treffer). Abwehrspieler Belotti hingegen war in der Saison 2008/2009 in Bozen aktiv. Der 1984 geborene Belotti spielte 16-mal und erzielte 2 Treffer.
 Weiterlesen 
 
AM SONNTAG FEIERN WIR DEN MITGLIEDERTAG

AM SONNTAG FEIERN WIR DEN MITGLIEDERTAG

13.11.2014 - Es ist wieder soweit! Am Sonntag, 16. November feiern wir den großen Mitgliedertag! Alle Mitglieder erwartet hierbei eine kostenlose Eintrittskarte für das Match gegen Lumezzane, welche durch das Vorzeigen der Member Card sowie eines gültigen Personalausweises abgeholt werden kann.
 Weiterlesen 
 
DAS WOCHENENDPROGRAMM UNSERER JUGENDTEAMS

DAS WOCHENENDPROGRAMM UNSERER JUGENDTEAMS

13.11.2014 - An diesem Novemberwochenende sind die Südtiroler nicht nur gespannt auf den Einstand von Coach Sormani an der Seitenlinie der Profimannschaft, welche am Sonntag um 18 Uhr Lumezzane im Drusus-Stadion empfängt. Auch die Jugendmannschaften agieren mit Ausnahme der nationalen A-Jugend allesamt vor heimischem Publikum.

BERRETTI: Das Team, welches von Max Caliari trainiert wird, hat nach einem starken Beginn etwas nachgelassen und die letzten drei Heimspiele allesamt –mit etwas Pech – verloren. In den letzten fünf Spielen setzte es vier Niederlagen und deshalb hat sich das Team von der Tabellenspitze entfernt und will am Samstag, 15. November um 14.30 Uhr auf dem Talferplatz „B“ gegen Santarcangelo wieder in die obere Tabellenregionen zurückkehren. Die Mannschaft aus der Emilia Romagna befindet sich mit neuen Punkten auf dem 11. Tabellenplatz.
A-JUGEND: Für die A-Jugend national von Coach Morabito geht es am Sonntag, 16. November um 15 Uhr um sehr viel. Nach 9 Spielen sind unsere Buaben allein an erster Stelle angesiedelt, konnten 7 Spiele gewinnen und 2 Remis holen. Aber in Verona wird es auch für Orsolin & Co. schwer, denn Hellas ist ein ernstzunehmender Gegner und befindet sich aktuell auf dem fünften Tabellenplatz. 8 Punkte trennen die Jugendmannschaft des Serie A-Teams und den FCS.
B-JUGEND: Das erste Jahr auf nationaler Ebene ist nicht leicht. Das bekommen die Jungs von Coach Salvo Leotta zu spüren. In 8 Partien holten Pomella & Co. vier Punkte. ( Vier Remis) An diesem Sonntag empfängt der FC Südtirol um 11 Uhr auf dem Pfarrhof Hellas Verona. Die Mannschaft aus dem Veneto konnte 9 Punkte mehr einheimsen und sind in der Tabelle auf Rang 5 angesiedelt.
 Weiterlesen 
 
WILLKOMMEN COACH SORMANI

WILLKOMMEN COACH SORMANI

11.11.2014 - Der FC Südtirol gibt bekannt den 49-jährigen Adolfo Sormani als neuen Cheftrainer der Profimannschaft eingestellt zu haben. Er unterschrieb einen Vertrag bis Saisonende, bis 30. Juni 2015.

Geboren am 11. August 1969 in Genua ist Adolfo Sormani Sohn des großen Angelo Benedicto Sormani, langjähriger Nationalspieler Italiens in den sechziger Jahren. Als Spieler agierte Adolfo „Dodo“ Sormani bei mehreren Teams (Rimin, Parma, Avelino, Viareggio, Nola, Caerano, Mestre, Pordenone) in der Serie A (3 Einsätze), Serie B (30 Einsätze – 2 Tore) und vor allem Serie C1, C2 und Serie D.
Seine Trainerlaufbahn begann Sormani in der Serie D bei Portosummaga, um danach zu Conegliano (Saison 03/04), Chioggia Sottomarina (2004-2006) und schlussendlich Cattolica (November 2006 bis Ende Saison 2006/07) zu wechseln.
Im Sommer 2007 zog es Sormani zu Juventus, als Ciro Ferrara den Neu-Coach der Weißroten unbedingt bei sich haben wollte. Er übernahm im Jugendsektor der „Alten Dame“ die Rolle des technischen Verantwortlichen für die Trainer. Am Ende der Saison 2008/09 wurde im die Ehre zu Teil als Mitarbeiter im Trainerstab der ersten Mannschaft von Juventus unter Ciro Ferrara zu arbeiten. Diese Funktion hatte er bis 2011 inne. Danach wechselte er zu Napoli, wo er Cheftrainer der Primavera-Mannschaft wurde. Er qualifizierte sich mit seinem Team für die Final Eight (Playoffs der Primavera-Meisterschaft) und war zudem Verantwortlicher Direktor der Jugendtrainer. Ab Juli 2012 und bis zum 16. Dezember 2013 übernahm er bei Watford die Aufgabe des Co-Trainers von Gianfranco Zola. Watford agierte in der zweiten englischen Liga, der First Division.
Der FC Südtirol heißt den neuen Trainer herzlich willkommen und wünscht ihm viel Glück für diese Saison. Bereits am morgigen Mittwoch wird der Trainer das erste Training der Profis in der Sportzone Rungg leiten.
 Weiterlesen 
 
DIE WEISSROTE A-JUGEND SETZT DEN SIEGESLAUF GEGEN UDINESE FORT

DIE WEISSROTE A-JUGEND SETZT DEN SIEGESLAUF GEGEN UDINESE FORT

09.11.2014 - Für das Team von Giampaolo Morabito läuft die Meisterschaft weiterhin hervorragend, stehen die Weißroten ja mit vier Punkten Vorsprung alleine an der Tabellenspitze. Daher war es auch das Ziel im Spiel gegen Udinese, das vom ehemaligen Serie A Spieler Raffaele Ametrano trainiert wird, mindestens den Abstand beizubehalten, wenn nicht zu vergrößern.
Das Spiel entwickelte sich auch wie gewünscht und in der 16. Minute brachte Bertolini den FCS in Führung, indem er einen Freistoß von Menghin ins gegnerische Netz köpfelte.
In der 33. Minute gelang Udinese aber überraschend der Ausgleich durch Meret, der durch einen diagonalen Schuss Torhüter Pirelli überwinden konnte.
In der 2. Halbzeit erhöhten die Weißroten den Druck auf Udinese, mussten aber bis zur 72. Minute auf den Erfolg warten, bevor Galassiti mit seinem 2:1 die Mannschaft erlöste. Mit diesem neuerlichen Sieg, dem siebten in neun Partien, bleibt die Nationale A-Jugend des FCS weiterhin ungefährdet an den Tabellenspitze.

FC SÜDTIROL – UDINESE 2:1 (1:1)
FC Südtirol: Pirelli (41. Piz), Menghin, Emanuelli (41. Messner), Trafoier (41. Munerati), Calliari, Tratter, Bertolini (65. Demetz), Hasa (54. Breschi), Galassiti, Straudi (68. Rinaldo), Orsolin.
Trainer: Giampaolo Morabito
Udinese: Salvodelli, Pieve, Pizzul, Giabbai (34. Granzotto), Nadolini, Sclausero, Battistella, Meret, Nicoloso (48. Cossovel), Trevisani (60. Costantini), Di Lazzaro (80. Barbosi)
Trainer: Raffaele Ametrano
Schiedsrichter: Binghelli aus Siena
Tore: 16. Bertolini (1:0), 33. Meret (1:1), 72. Galassiti (2:1)
 Weiterlesen 
 
FERALPISALO' SCHLÄGT DEN FCS  4-1. COACH RASTELLI ENTLASSEN

FERALPISALO' SCHLÄGT DEN FCS 4-1. COACH RASTELLI ENTLASSEN

09.11.2014 - Sieben verrückte Minuten haben in Salò ausgereicht, um den FC Südtirol aus der Bahn zu werfen. Beim Stand von 1:1 erzielte Feralpisalò drei Tore zum 4:1 Endstand und besiegelte dadurch auch das vorzeitige Aus für Mister Rastelli. Umgehend nach der Partie hat der FC Südtirol die Trennung von seinem Trainer bekanntgegeben. Das Training wird nun Co-Trainer Nabiuzzi leiten, bis ein Nachfolger für den Lehrmeister aus Rom gefunden wird. Der FC Südtirol bedankt sich für die Zeit in Bozen und wünscht Claudio Rastelli viel Glück für seine Zukunft.
 Weiterlesen 
 
NATIONALE B-JUGEND HOLT AUSWÄRTS IN FERRARA EINEN PUNKT

NATIONALE B-JUGEND HOLT AUSWÄRTS IN FERRARA EINEN PUNKT

09.11.2014 - Die Nationale B-Jugend von Mister Salvatore Leotta durchlebt derzeit eine lange Durststrecke und hat in sieben Spielen nur drei Punkte geholt, gleich viel wie Spal Ferrara. Das Spiel gegen den gleichwertigen Gegner startete daher auch fulminant und bereits in der 15. Minute fiel das Führungstor durch Baldo zum 0:1. Kurz darauf erhöhte Guerra auf 0:2, aber noch vor der Pause verkürzte Solverini auf 1:2.
In der 2. Halbzeit versuchte Spal Ferrara mit Druck den Ausgleich zu erzielen. In der 57. Minute gelang es Targa, als letzter Mann vor dem Tor, behindert von Duriqi, den Ball noch zu spielen, den Torhüter Lorusso sicher hielt. Gleichzeitig ließ er sich theatralisch zu Boden fallen und wurde dafür mit einem Elfmeter belohnt. Duriqi sah die Rote Karte, ebenso wie Lorusso, der lautstark gegen diese Entscheidung protestierte.
Den Elfer konnte Soverini problemlos verwandeln und dadurch den Ausgleich erzielen. Für die nun mit zwei Mann weniger spielenden Weißroten bedeutete dies das Ende des aktiven Spiels, auch wenn Spal Ferrara seinerseits nichts aufbauen konnte.
Der Auswärtspunkt in Ferrara ist auf jeden Fall wohlverdient.

SPAL FERRARA - FC SÜDTIROL 2:2 (1:2)
Spal: Piazzi, Makelele, Ntube, Ferrari, Aguiari (50. Lodi), Deangelis, Gaglio, Targa, Tomasini (50. Cazzola), Soverini (60. Tafuro), Gotti (47. Serafini)
Trainer: Claudio Serafini
FC Südtirol: Lorusso, Kröss (48. Mair Dominik), Fazion, Pirhofer (48. Duriqi), Pomella (43. Plattner, 58. Caula), Timpone, Salvaterra, Guerra, Baldo (50. Loi), Pichler.
Trainer: Salvatore Leotta
Tore: 15. Baldo (0:1), 27. Guerra (0:2), 32. Soverini (1:2), 58. Soverini nach Foulelfmeter (2:2)
Rote Karte: Duriqi FCS, Lorusso FCS
 Weiterlesen 
 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
FC Südtirol   Modena
 
 
So, 26. Februar 2017 - 14:30
 
Drususstadion Bozen
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.