Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

PECH FÜR DIE "BERRETTI": KO DURCH EINEN "ELFER" IN DER 91. MINUTE!

Die laufende Saison wird für die weißroten Junioren immer schwieriger. Heute musste die Mannschaft von Mister Improta in Bozen die sechste Niederlage in Folge hinnehmen. Fast unglaublich, denn Tritium konnte mit einem einzigen Schuss auf das Tor zum 0:1 Endstand treffen, während der FCS eine ganze Reihe von Top-Torchancen nicht hat verwerten konnen.
 
Der Spielverlauf gibt denn auch ein anderes Bild wieder. Bereits in der 3. Minute kommt es zu einer konzertierten Aktion von Giardiello-Dentice-Bedendo, die jedoch verpufft, weil Bedendo aus einer guten Position den Schuss nicht wagt und mit dem Ball zwischen den Füßen zu lange wartet. In der 16. Minute kämpft sich Bacher auf dem rechten Flügel frei, nimmt einen langen Pass von Dentice an, dringt in den Strafraum ein und schießt alleine vor dem Tor den lombardischen Schlussmann gerade an. Acht Minuten später ist es Giardiello, der nach einem Eckball das leer stehende Tor verfehlt. In der 33. Minute sind die Weißroten wieder nahe am Führungstreffer: Bertoldi leitet mit einem vertikalen Pass eine gute Aktion für Bedendo ein, der auf Aquino abspielt. Dieser ist völlig ungehindert im Strafraum, verfehlt aber das Tor um einiges.
Auch in der 2. Halbzeit gibt der FC Südtirol den Ton an, erst mit Bacher, dann mit Dentice. Tritium ist nie gefährlich und beschränkt sich auf das Abwehren. Trotzdem gelingt ihnen in der Nachspielzeit der Führungstreffer durch einen Elfmeter. Tenderini hat Scaldaferro im Strafraum gefoult, wofür er Rot sieht und Tritium einen Elfer bekommt. Scaldaferro erzielt somit mühelos das 0:1 Endergebnis. Eine mehr als närrische Niederlage für die weißroten Junioren.

FC SÜDTIROL – TRITIUM 0:1 (0:0)
FC Südtirol: Tenderini, Parise, Nale, Sorrentino (74. Lukas Hofer), Boscolo, Giardiello, Dentice, Bertoldi, Bacher, Bedendo (91. De Martino), Aquino (68. Ahmedi).
Trainer: Improta
Tritium: Micheletti, Gallo (17. Motta), Magni, Cassinelli, Isacchi, Colombo, Segazzi, Zanga, Scaldaferro, Carrara (90. Cecere), Buccinna (74. Nardiello).
Trainer: Romualdi
Schiedsrichter: Knoll aus Meran
Tore: 91. Scaldaferro durch Foulelfmeter (0:1)
Anmerkungen: 90. Rote Karte für Tenderini (FCS)
 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
AC Renate   FC Südtirol
 
 
So, 22. Oktober 2017 - 14:30
 
"Città di Meda" Stadion - Renate
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.