Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

PERGOCREMA - FC SÜDTIROL ENDET 2:1

Wie die Löwen haben sich die Spieler des FC Südtirol gegen Pergocrema bis zum Abpfiff gewehrt und sind trotz eines frühen Führungstreffers am Ende 2:1 unterlegen. Gegen die körperlich überlegenen Lombarden reichten eiserne Disziplin und Spielwitz leider nicht aus.
 

Der FC Südtirol hat bei seinem ersten Sieg in der Saison über Frosinone am letzten Sonntag viel Zuversicht und Selbstvertrauen getankt. Für den Trainer Giovanni Stroppa hätte es daher eine angenehme Woche sein können, doch daraus wurde nichts, denn die vielen Verletzungen haben die Weißroten schwer getroffen.

An diesem Sonntag, 25. September steht der vierte Spieltag der Ersten Division der Lega Pro an. Der Gegner ist niemand geringeres als der Tabellenführer Pergocrema.

Der FC Südtirol tritt gegen den Tabellenersten an und zeigt keinen Respekt. Bereits in der 1. Spielminute erfolgt der Vorstoß in den generischen Strafraum. Tormann Concetti drängt mit Gewalt vor und sichert den Ball. Der Gegenstoß von Pergocrema endet mit einem schönen Fallrückzieher von Testardi, der über das Südtiroler Tor hinausgeht. Dieser fulminante Start zeigt, dass sich beide Mannschaften heute nichts schenken wollen.

Tatsächlich entwickelt sich ein schneller Schlagabtausch, der mehrfach beide Tormänner in Verlegenheit bringt. Fischnaller drängt immer frecher in den gegnerischen Strafraum und erobert in der 10. Minute den ersten Eckball. Die Hereingabe prallt zurück und Furlan wagt einen Weitschuss von außerhalb des Strafraumes, den Concetti parieren muss.
Der Gegenstoß bringt den FCS in eine erste Verlegenheit. Iacobucci rettet mit einem gewagten Manöver. Piàs Schuss prallt an Iacobucci ab und geht knapp über das Tor.

Beim FC Südtirol ist es immer wieder Fischnaller der nach vorne drängt. In der 20. Minute erobert er bereits im Mittelfeld den Ball nach einem Zuspielfehler von Pergocrema. Fisch überwindet drei Gegner und schiesst den Tormann Concetti direkt an, holt sich den Abpraller und versenkt zum 1:0 für den FC Südtirol. Eine meisterhafte Einzelleistung und für den jungen Stürmer höchst verdient.

Pergocrema zeigt sich von diesem Führungstreffer Südtirols erzürnt und stürmt mit Gewalt gegen den FCS an. Iacobucci zeigt sich hier innerhalb von 10 Minuten mehrfach als zuverlässige Stütze des FCS und kann auch mehrere Direktschüsse halten.

Nach einer zu leichtfertigen Ballabgabe des FCS kommt Romondini an der Strafraumgrenze zum freien Schuss, zielt jedoch weit über das Tor hinaus.

Darauf  versucht Ricci sein Glück und setzt  einen kraftvollen Schuss aufs Tor. Iacobucci ist zur Stelle und wehr mit den Fäusten ab. Dem FCS ist es nicht gelungen, den Ball wegzubringen. Testardi hat ihn sich geholt, schiesst und scheitert an einem überlegenen Iacobucci. In der 37. Minute gibt es ein Getümmel an der eigenen Strafraumgrenze. Calliari hat einen Gegner zu Fall gebracht. Es gibt Diskussionen mit dem Schiedsrichter. Der Strafstoß von Pergocrema geht jedoch ins Nichts.

Wieder erfolgt eine wirkliche Serie von Angriffen des Gegners, doch Iacobucci zeigt sich gewappnet und pariert in der 39., in der 42 und 43. Minute.

In der 45. Minute dann kann auch Iacobucci nicht mehr retten. Testardi stoppt den Ball mit der Brust und schießt aus der Drehung heraus den Anschlusstreffer.

Mit dem Gegentor endet die 1. Halbzeit und wieder einmal erfolgte das Gegentor kurz vor Abpfiff.   Es steht 1:1 in Crema.

Gleich zu Beginn der 2. Halbzeit versucht der FCS sein Glück. Fischnaller überwindet seine Gegner und dringt mit dem Ball in den Strafraum ein. Tormann Concetti läuft entgegen und erzwingt einen Schuss auf ihn. Der Abpraller wird von Chiavarini erobert, der es jedoch nicht gelingt einen gezielten Schuss zu platzieren.

In der 50. Minute stoppt Grea etwas grob den Gegner und wird mit der 1. Gelben Karte des Spieles bestraft.

In der 60. Minute wird Chiavarini ausgewechselt und es kommt stattdessen Hannes Fink.

In der 65. Minute flankt von rechts Testardi auf Guidetti, der aus nächster Entfernung auf das Tor schießt, jedoch nicht mit Iacobucci rechnet, der eine unglaubliche Parade hinlegt. Noch ist der Ball nicht weg, doch der Schiedsrichter pfeift und gibt Piá für ein Stürmerfoul die Gelbe Karte.

Die physische Überlegenheit von Pergocrema wird immer drückender. In der 69. Minute holt sich Pià eine Flanke von Testardi und erzielt mit einem beachtenswerten Fallrückzieher den Führungstreffer zum 2:1 für Pergocrema.

Der FCS ist nun stark unter Druck und muss die kräftigen, teilweise auch nicht ganz fairen Attacken von Pergocrema abwehren. Die Mannschaft hält diese schwere Phase eisern durch. Stroppa nimmt mehrere Wechsel vor. So kommen nun Ferrai und Pfitscher für Schenetti und Uliano. Ab der 80. Minute ist es wieder der FC Südtirol, der nach vorne drängt und das Spiel in die gegnerische Hälfte trägt. Von einem sicheren Sieg für Pergocrema kann keine Rede sein, doch gelingt es trotz mehrerer gut herausgearbeiteter Chancen nicht, den Anschlusstreffer zu erzielen.


Das Spiel endet in der 95. Minute mit einem 2:1 Sieg für Pergocrema.

 

PERGOCREMA  - FC SÜDTIROL  2:1

US Pergocrema (4-4-2): Concetti; Lolaico, Doudou, Cuomo, Adeleke;  Rizzo (Guidetti), De Vezze (71.Capua), Romondini, Ricci; Pià (76. Sembroni),  Testardi;  Auf der Ersatzbank: Menegon, Capua, Celjak, Mattia, Angiulli;

Trainer: Fabio Brini

FC Südtirol (4-3-3): Iacobucci; Grea, Kiem, Iacoponi, Martin; Furlan, Calliari, Uliano (81.Pfitscher); Schenetti (71. Ferrari), Chiavarini (60. Fink), Fischnaller;  Fischnaller. Auf der Ersatzbank: Miskiewicz, Nazari, Fodor, Santonocito;

Trainer: Giovanni Stroppa

Schiedsrichter: Gian Luca Benassi aus Bologna

Tore: 21. Fischnaller (0:1), 45'+1' Testardi (1:1), 69' Pià (2:1)

Anmerkungen: ausverkauftes Stadion mit ca. 2.000 Besuchern, sehr warmer Spätsommertag;

Gelbe Karten: 50. Grea (FCS); 65. Pià (PCR)

 

 
 
PERGOCREMA - FC SÜDTIROL ENDET 2:1
PERGOCREMA - FC SÜDTIROL ENDET 2:1
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend