Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

Play-offs für unsere Jugendteams

Es ist Playoff-Time. Nicht nur für unsere Profis, welche an diesem Sonntag in Cremona zu Gast sind. Auch die Berretti-Mannschaft von Coach Caliari und die nationale B-Jugend, trainiert von Arnold Schwellensattl, haben sich für die Finalspiele qualifiziert und wollen ein kräftiges Wort mitreden, um den Titel in der jeweiligen Altersklasse. Die Berretti gastiert in Vercelli, während die B-Jugend auswärts auf Pavia trifft.

BERRETTI: Das Hinspiel im Sechzehntel Finale haben die Jungs von Coach Caliari vor heimischem Publikum dominiert und mit 5:2 gewonnen. Die Tore erzielten Melchiori (Doppelpack) sowie Proch, Cremonini und Rella. Ein fantastisches Ergebnis, welches vor dem Rückspiel an diesem Sonntag, 18. Mai mit Beginn um 16 Uhr im „Silvio Piola“ Stadion von Vercelli Hoffnung auf weiterkommen verspricht. Kapitän Obkircher & Co. erreichen mit einem Sieg, mit einem Remis und mit einer geringen Niederlage das Viertelfinale. Doch Gas geben heißt es dennoch. Pro Vercelli gewann die Gruppe A souverän und hat in Offensive und Defensive viel Potential. Zudem stehen vor Spieler des Jahrgangs 1994 und 1995 in der Startelf der Piemonteser, während der FCS mit Jungs geboren 1996 und jünger aufläuft.
B-JUGEND: Was haben unsere Buaben für eine Meisterschaft hingelegt?! Das erste Mal in der Geschichte des FCS qualifizierte sich die B-Jugend national für die Finalrunde und wird deshalb an diesem Sonntag, 18. Mai um 15 Uhr auswärts auf Pavia treffen. Die Jungs um Kapitän Piz landeten in der „regular season“ auf Platz 2, nur knapp hinter Hellas Verona und mit dem besten Sturm der Liga (66 Tore). Wer denkt dass Coach Schwellensattl es nun langsamer angehen wird irrt. Die Jungs liefen und ackerten im Training und sind gerüstet, in Pavia eine gute Leistung zu liefern. Die Lombarden erreichten die Play-off dank einer super Leistung in einer Gruppe, die von Juventus Turin gewonnen wurde. sSchlussendlich landete Pavia auf dem dritten Platz, dicht hinter Sampdoria Genua. 16 Siege stehen 5 Remis und ebenso viele Niederlagen gegenüber. Zu Hause hat Pavia drei Spiele verloren, neun Mal siegen können und ein Mal die Punkte geteilt. Wer sich für das Achtelfinale qualifiziert trifft auf den Sieger der Partie Bologna-Napoli. Viel Glück!
 
 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend