Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

PUNKTE SAMMELN GEGEN DAS SCHLUSSLICHT ANCONA

Am 31. Spieltag der Lega Pro-Meisterschaft sind die Weißroten am Sonntag, 26. März um 16.30 Uhr beim Tabellenletzten Ancona zu Gast. Im Del Conero-Stadion geht es um sehr wichtige Punkte, zumal der FC Südtirol nur drei Punkte von den Play outs entfernt ist. Die letzten drei Spiele konnte der FCS nicht gewinnen, verlor dabei gegen Sambenedettese, Pordenone und – am letzten Sonntag – gegen Albinoleffe. Für Coach Alberto Colombo ist es das zweite Spiel an der Seitenlinie.
Ancona ist hingegen das Tabellenschlusslicht, hat 24 Punkte auf dem Konto und liegt drei Punkte hinter einem Playout-Platz. Acht der letzten neun Spiele hat Ancona verloren. Die Mannschaft aus den Marken holte in diesen Matches nur einen Punkt, schoss vier Tore und kassierte 15. Der letzte Sieg von Ancona datiert vom 30. Dezember, als Pordenone zu Hause besiegt wurde. Im Del Conero-Stadion holte Ancona 15 Zähler.

Nicht mit dabei am Sonntag ist der gesperrte Mittelfeldspieler Alessandro Furlan. Wieder fit ist hingegen Giacomo Tulli, der auch der einzige Spieler mit Einsätzen in allen beiden Teams ist. Tulli spielte in der Saison 2014/2015 bei Ancona und erzielte in 32 Spielen sechs Treffer.
Im Mittelfeld hat Colombo Probleme, denn neben Furlan sind Fink, Obodo, Bertoni und Cia nicht 100% fit. Auch Daniele Sarzi konnte nicht voll mittrainieren.
Bei Ancona fehlen der bulgarische Abwehrspieler Kostadinovic, der Mittelfeldspieler Vitiello und der Angreifer Cognigni.
 
 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend