Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

REIF FÜR DIE INSEL! DER FCS GASTIERT IN SASSARI

Ein gelungenes Debüt feierte Neu-Coach Sormani am vergangenen Sonntagabend. Der FCS schlug Lumezzane mit 2:0 und sicherte sich somit nach sechs sieglosen Spielen einen wichtigen „Dreier“. Am Sonntag, 28. September sind Kapitän Kiem & Co. auf Sardinien zu Gast. Doch es wird sicherlich keine Urlaubsstimmung aufkommen, denn was die Südtiroler nun brauchen ist Kontinuität. Sei es spielerisch sowie im Hinblick auf die Resultate. Auswärts fehlt den Weißroten seit dem 10. September ein Erfolgserlebnis, als man Venezia im „Penzo-Stadion“ besiegte. Torres ist zwar seit fünf Spielen ohne „Dreier“, doch gewannen die Sarden zu Hause drei Spiele, holte ein Unentschieden und verlor nur ein Match gegen Alessandria mit 0:2. Am vergangenen Spieltag wurde das Match gegen Monza in der 30. Minute der ersten Hälfte abgebrochen. Die Regenfälle hatten den Schiedsrichter dazu veranlasst das Spiel auf einen anderen Tag zu verschieben. Zusammenfassend ein ungemein wichtiges Match, ein Sieg würde einen großen Sprung Richtung obere Tabellenhälfte bedeuten, gegen ein unberechenbaren Gegner, der mit 16 Zählern punktegleich mit dem FCS in der Tabelle angesiedelt ist. Das spannende Match wird live auf www.sportube.tv übertragen.
 
Im Feld. Die gute Nachricht vorneweg. Zwei der drei angeschlagenen Spieler sind am Sonntag einsatzbereit. Toptorschütze Manuel Fischnaller und Freistoßspezialist Alessandro Campo können am Sonntag von Trainer Sormani aufgestellt werden, während Hannes Fink leider immer noch nicht fit ist. Den Rittner plagt eine Unterschenkelverletzung, die er sich beim Freitag-Training vor dem Lumezzane-Match zugezogen hat. Im Sturm laufen also Fischnaller, Lendric und – höchstwahrscheinlich – Michael Cia auf. Alessandro Campo wird von der Bank aus starten, während Marras gesperrt fehlt. In der Verteidigung muss Sormani auf den gelbgesperrten Tagliani verzichten, für ihn rückt Kapitän Kiem neben Mladen in die Startelf. Auf den Außenbahnen sind Martin und Tait favorisiert. Im Mittelfeld hingegen sollen Bertoni, Furlan und Branca für die nötigen Akzente sorgen. Im Tor spielt Melgrati, der mit zwei ausgezeichneten Paraden den Sieg gegen Lumezzane unter Dach und Fach brachte.

Unsere Gegner unter der Lupe.
Sassari Torres hat durch den „Ripescaggio“ nach mehreren Jahren Abstinenz die Chance, sich in der dritten Liga zu beweisen. Neu-Trainer Massimo Costantino muss am Sonntag auf die Langzeitverletzten Bottone (9 Einsätze und 1 Tor mit Torino in der Serie A), Bigazzi (14 Einsätze in der ersten Liga Portugals bei Olhanense und 35 Einsätze mit 4 Toren in der Serie B bei Livorno) und Rubino verzichten. Nicht mit dabei auch Bomber Maiorino, bereits 5 Tore in dieser Saison. Er fehlt aufgrund der Gelbsperre, welche er am vergangenen Spieltag nicht absitzen hat können, weil das Spiel annulliert und neue angesetzt wurde. Dafür stehen Costantino Balistreri (bei Palermo aktiv und in dieser Saison 2 Treffer auf dem Konto), Ligorio und Cafiero zur Verfügung. Top-Player von Torres ist sicherlich der offensive Mittelfeldspieler Baraye, vielen aus seiner Zeit bei Juve Stabia bekannt. Weiters bekannt der Mittelfeldspieler Pizza (Ex-Avellino). Costantino lässt sein Team gerne in einem 4-3-1-2 System agieren, es könnte aber auch sein, dass er das „Weihnachtsbaumsystem“ anwendet. 4-3-2-1 mit Lisai und Baraye hinter der einzigen Spitze Infantino. 

Die bisherigen Begegnungen. Der FCS und Torres spielten bisher vier Mal gegeneinander. Dabei konnte jeweils einmal der FCS und einmal Torres gewinnen. Am 23. Dezember 2006 siegten die Südtiroler auswärts mit 2:0. Unter der Leitung von Coach Firicano schossen Perrone und Benvenuto die Tore. Am 9. September 2007 gewann hingegen Torres durch Tore von Frau und Massaro. Für die Weißroten hatte Porcu (ins eigene Tor) getroffen. Die anderen beiden Begegnungen endeten Remis. 

Lega Pro (Gruppe A) - Der 14. Spieltag
Arezzo - Real Vicenza (Sonntag, 23 November, 16 Uhr)
Bassano Virtus - Como (Montag, 24 November, 20.45 Uhr)
Feralpisalò - Monza (Sonntag, 23 November, 11 Uhr)
Giana Erminio - Mantova (Sonntag, 23 November, 18 Uhr)
Lumezzane - Unione Venezia (Samstag, 22 November, 14 Uhr)
Novara - AlbinoLeffe (Samstag, 22 November, 17 Uhr)
Pavia - Cremonese (Samstag, 22 November, 15 Uhr)
Pro Patria - Alessandria (Samstag, 22 November, 16 Uhr)
Renate - Pordenone (Samstag, 22 November, 14.30 Uhr)
Torres - Fc Südtirol (Sonntag, 23 November, 14.30 Uhr)

Die Tabelle
Real Vicenza 26 Punkte; Bassano Virtus 25; Pavia 24; Como e Monza 23; Novara 22; Alessandria e Feralpisalò 20; Unione Venezia e Arezzo 19; Torres, Fc Südtirol e Giana Erminio 16; Mantova 14; Cremonese e Renate 13; Pro Patria 11; AlbinoLeffe e Lumezzane 10; Pordenone 5.
 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
FC Südtirol   Venezia
 
 
So, 2. April 2017 - 16:30
 
Bozen - Drususstadion
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.