Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

SCHLAGERSPIEL UM DIE PLAYOFFTEILNAHME: CREMONESE-FCS 1:1

Für die Teilnahme an den Playoffs hat es am Ende nicht gereicht, doch dafür hat der FC Südtirol durch ein leidenschaftliches Spiel seine Fans begeistert. Im Spitzenspiel gegen Cremonese haben die Weiß-Roten ihre Kampfbereitschaft gezeigt.
 
Am 34. und letzten Spieltag der Meisterschaft der Ersten Division Lega Pro ist der FC Südtirol immer noch in Richtung auf die Teilnahme an den Playoffs. Im heutigen Spiel gegen Cremonese im Zini Stadion entscheidet sich in der direkten Auseinandersetzung, wer den 5. Tabellenplatz einnehmen und dadurch das letzte verfügbare Ticket für die Playoffs erwerben wird. Der FC Südtirol muss dazu auf jeden Fall selbst gewinnen und hoffen, dass Barletta über ein Unentschieden in Piacenza nicht hinauskommt.
Mister Stroppa muss für das Auswärtsspiel große Lücken schließen, fehlen ihm wegen einer Sperre doch Fischnaller, Furlan und Uliano, kann dafür aber wieder Iacoponi auf dem rechten Flügel einsetzen. Im Mittelfeld bringt er Bacher und Calliari, sowie Campo, der etwas vorgerückt Giannetti im Sturm unterstützen muss.

Das Spiel. In Cremona ist der Himmel bedeckt und die gut 2.000 Zuschauer stellen sich auf Regen ein. Der FC Südtirol startet flott. Bacher gewinnt nach nur einer Minute ein Kopfballduell und bedient im vorderen Feld Schenetti, der mit dem Ball an den Füßen vorstößt und aus einer Entfernung von 25 Metern einen flachen Schuss über den Rasen feuert, der jedoch das Tor verfehlt. Kurz darauf erfolgt die Antwort von Cremonese durch Filippini, der von links einen gefährlichen Pass hereingibt, den Kiem jedoch sicher entschärfen kann. Calliari lässt sich das Leder jedoch wieder abnehmen und Iacobucci muss einen gefährlichen Schuss von Fietta abschmettern.
Der Himmel hat inzwischen seine Schleusen geöffnet. In der 7. Minute trifft ein langer Pass von Polenghi die weißrote Abwehr völlig unvorbereitet und der freistehende Le Noci kann den Ball annehmen, schießt jedoch über das Tor hinaus.
Cremonese nützt die Gunst der Stunde und erhöht den Druck im Angriff. Der FC Südtirol reagiert gut und hält die Reihen dicht, muss jedoch bis zur 22. Minute auf eigene Aktionen verzichten. Auf ein Zusammenspiel zwischen Schenetti und dem aufgerückten Iacoponi folgt eine sichere Flanke auf Giannetti, der aus der Drehung heraus einköpfeln möchte, jedoch das Tor nur knapp verfehlt.
In der 29. Minute flankt Dettori einen Freistoß nach einem dubiosen Kiem angelasteten Foul auf Polenghi. Campo verhindert die Ballannahme durch Iacobucci, sodass der Schuss an die Latte knallt, abprallt und von Fietta abgestaubt werden kann, der sicher zum 1:0 für Cremonese einschiebt.
Die Reaktion des FC Südtirol auf diesen Rückstand lässt nicht lange warten und zeigt die Größe dieser Mannschaft. Giannetti legt Fink einen herrlichen Pass im Strafraum auf. Dieser schießt und scheitert an Torhüter Alfonso, der durch eine unglaubliche Aktion abwehren kann. Dafür ist Schenetti zur Stelle, der sicher und unhaltbar zum 1:1 verwandelt und mit seinem siebten Saisonstor das Spiel wieder geöffnet hat.
Mit dem Ausgleichstreffer des FCS ist auch die Sonne zurückgekehrt. Daran stört auch ein neuer Angriff von Cremonese nichts, denn Iacobucci kann einen Schuss von Nizzetto mit den Füßen abwehren. Kurz vor dem Pausenpfiff legt der FCS noch einmal los, mit Campo, der den Ball zu Schenetti spielt. Dieser dribbelt sich durch die Gegner durch und verschießt jedoch seinen Abschluss. Damit endet die 1. Halbzeit 1:1 und lässt für beide Mannschaften alles offen.
Nach dem Wiederanpfiff versuchen die Gastgeber mit Tempo eine Vorentscheidung herbeizuführen. In der 50. Minute lässt Fietta an der Strafraumgrenze eine Rakete Richtung Tor los, die Iacobucci zur Ecke abwehren kann. Der Eckball hat es in sich, denn Pestrin holt sich das Leder und schießt von außerhalb des Strafraumes einen unberechenbaren Dreher, den Iacobucci nicht zu fassen kriegt, sondern nur wegschlagen kann. Der Abpraller geht zu Nizzetto, dessen Schuss endlich in den sicheren Armen von Iacobucci landet.
Die weißrote Abwehr steht wieder sicher und es gibt kaum ein Durchkommen, sodass Pestrin es in der 54. Minute erneut mit einem Weitschuss versucht. Dieser geht aber weit am Tor vorbei. Gefährlicher sind da schon die wenigen Fehler des FC Südtirol, so etwa in der 66. Minute als Dettori einen Fehlpass von Cascone sofort zurück zum weißroten Tor schickt. Der Schuss pfeift knapp über die Latte hinweg. In der 71. Minute zeigt sich Iacobucci erneut in Höchstform und macht einen Kopfball von Cesar am Boden unschädlich.
Auch der FC Südtirol ist nach wie vor im Spiel. Nach einem Strafstoß von Campo in der 79. verfehlen Kiem und Chinellato den Ball in guter Position nur um Haaresbreite. Zehn Minuten später ist es wieder Campo, der einen klugen Pass auf Albanese gibt. Dieser ist jedoch zu unkonzentriert und vergibt die Chance. In der 1. Minute der Nachspielzeit versucht Grea durch einen Weitschuss die Entscheidung. Er verfehlt das Tor jedoch um einiges. Cremonese führt noch einen Wechsel durch, bevor Schiedsrichter La Penna das Spiel beim Endergebnis 1:1 abpfeift.

CREMONESE - FC SÜDTIROL 1:1 (1:1)
Cremonese (4-3-3):
Alfonso; Polenghi, Minelli, Cesar, Sales; Fietta, Pestrin, Dettori; Pizzetto (67. Samb), Le Noci (90. + 3 Rigione), Filippini (56. Rabito).
Auf der Ersatzbank: Bianchi, Semenzato, Tacchinardi, Degeri.
Trainer: Oscar Brevi
FC Südtirol (4-2-3-1): Iacobucci; Iacoponi, Cascone, Kiem, Legittimo; Calliari, Bacher; Campo, Schenetti (65. Grea), Fink (56. Albanese); Giannetti (78. Chinellato).
Auf der Ersatzbank: Miskiewicz, Tagliani, Santonocito, Chiavarini.
Trainer: Giovanni Stroppa
Schiedsrichter: Federico La Penna aus Rom
Tore: 29. Fietta (1:0), 33. Schenetti (1:1)
Gelbe Karten: Cesar CRE, Rabito CRE, Bacher FCS
 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
L.R. Vicenza   FC Südtirol
 
 
So, 25. November 2018 - 14:30
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.