Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

SOWOHL DIE U17 ALS AUCH DIE U15 TEILEN SICH MIT ALBINOLEFFE DIE PUNKTE

Sowohl die Under 17 als auch die Under 15 der Weiß-Roten haben in der Sportzone Rungg – im Rahmen des 11. Spieltags beider Meisterschaften – gegen die jeweiligen Nachwuchsmannschaften von Albinoleffe ein Unentschieden erzielt.

Under 17.
Für die Truppe von Flavio Toccoli gab es das zweite brauchbare Ergebnis in Serie: Nach dem Sieg in Ravenna gab es nun zuhause ein 2:2-Unentschieden gegen Albinoleffe. Der eine Punkt fühlt sich für den FCS jedoch etwas wenig an, wenn man den Spielverlauf betrachtet: zweimal gingen die Weiß-Roten in Führung, weitere zwei Male traf man nur das Gebälk und etliche weitere gute Torchancen wurden kreiert. Das erste Tor für die Südtiroler U17 fiel durch ein Eigentor der Gäste, erzwungen durch einen Eckball von Perez, den zweiten Treffer steuerte Grezzani per Elfmeter nach Foul an Truzzi bei.

FC SÜDTIROL - ALBINOLEFFE 2-2 (1-1)
FC Südtirol: Gentile, Firler, Brentel, Morabito, Halili, Colucci, Jamai, Truzzi, Mlakar (50. Sissoko), Grezzani (57. Unterthurner), Perri (67. Chiarello)
Allenatore/Trainer: Flavio Toccoli
Albinoleffe: Costirolo, Bertucchi, Perez, Ghezzi, Cattaneo (60. Sparolini), Maffi, Barbenni (66. Bramati), Piccoli, Obocku (50. Fondi), Rodolfi (79. Milesi), Bonfanti (41. Morici)
Allenatore/Trainer: Mario Donelli
Reti/Tore: 21. autorete/Eigentor Perez (0-1), 26. Barbenni (1-1), 42. rigore/Foulelfmeter Grezzani (1-2), 44. Barbenni (2-2)

Under 15.
Auch für die U15-Mannschaft der Weiß-Roten gab es das zweite positive Resultat in Folge: Die Jungs von Mister Calliari holten nach dem 0:0 in Ravenna auch gegen Albinoleffe ein Unentschieden (1:1). Auch hier jedoch wäre wohl mehr drin gewesen, wurden Cominelli und Co. doch fünf Minuten vor dem Ende durch einen schmeichelhaften Elfer für die Gäste nach zweifelhaftem Foul von Überegger mit dem Ausgleich bestraft. Zuvor ging der FCS mitten in der zweiten Hälfte durch Bomber Saltori in Führung. Der Stürmer der Weiß-Roten wurde zusammen mit Pierro für ein Probetraining der U15-Nationalelf der Serie C am kommenden Dienstag und Mittwoch in Coverciano nominiert.

FC SÜDTIROL – ALBINOLEFFE 1-1 (0-0)
FC Südtirol: Überegger, Hochkofler, Sinn (43. Bussi), Pierro, Quaini, Cominelli, Lohoff (36. Margoni), Gennari (54. Bazzanella), Sartori, Heinz, Morina (36. Vinciguerra)
Allenatore/Trainer: Fabio Calliari
Albinoleffe: Fasolini, Regantini (58. Lodovici), Arsuffi (58. Doumbia), Valli, Mazzoleni, Domenighini, Piccone, Zenucchi (69. Fornari), Berardelli (69. Frattini), Staffoni (47. Delle Donne), Zoma
Allenatore/Trainer: Alfonso Esposito
Reti/Tore: 55. Saltori (1-0), 65. rigore/Foulelfmeter Berardelli (1-1)

 
 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
Auswahl Ridnauntal   FC Südtirol
 
 
Sa, 20. Juli 2019 - 18:00
 
Stange
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.