Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

SPITZENSPIEL DER LEGA PRO IM SERIE A STADION VON REGGIO

Das letzte Spiel des FCS im Drusus-Stadion hatte es in sich. Aufgrund des starken Schneefalls waren keine idealen Bedingungen zum Fußball spielen geschaffen. Trotzdem bot die Weißroten eine ansehnliche Leistung und belagerte Cuneo von Anfang an. In der 90. Minute konnte dann schlussendlich die Mauer von Cuneo gebrochen werden. Tulli sicherte mit seinem Tor dem FC Südtirol drei wichtige Punkte im Kampf um die Playoffs. Nach nun zwei Heimspielen in Folge geht es für den FCS nach Reggio ins Mapei Stadium. Dort wartet Reggiana, die gleich viele Punkte (37) wie unsere Mannschaft auf dem Konto hat. Das Spiel findet am Samstag, den 12 März um 20:30 Uhr statt. Wer zum Spiel nicht in Reggio ist, kann das Spiel auch über die Internetseite Sportube.tv verfolgen.
 
Auf dem Platz. Gliozzi und Crovetto fallen aufgrund muskulärer Verletzungen für zwei Wochen aus. Bandini und Gavazzi kehren hingegen zurück in die Mannschaft. Auch Bassoli konnte sich von seinem Magendarmvirus, weshalb er am Samstag frühzeitig das Spielfeld verlassen musste, erholen.

Der ehemalige Spieler. Unser Andrea Bandini spielte in der Saison 2013/2014 für Reggiana. Für den 22-jährigen Außenverteidiger war es seine erste Profisaison, in der er 18 Spieleinsätze verzeichnete.

Unser Gegner unter der Lupe. Reggiana wurde von Anfang an als heißer Aufstiegskandidat gehandelt. Trotz des Rückstands von sechs Punkten auf dem vierten Tabellenplatz, hat Reggiana, wie auch der FCS, immer noch gute Chancen auf einem Play-off Platz. In den letzten drei Spielen gab es für die Mannschaft aus der Emilia-Romagna zwei Niederlagen (beide auswärts) und einen Sieg zuhause gegen FeralpiSalò (3:0). 20 ihrer 37 Punkte konnte Reggiana zuhause einfahren. Dabei gab es in zwölf Spielen nur zwei Niederlagen (gegen Cuneo und Pordenone). Außerdem ist die Mannschaft zuhause seit sechs Spielen ungeschlagen. Reggiana besitzt mit 16 Gegentoren die beste Verteidigung der Liga. Die bekanntesten Spieler sind ohne Zweifel Kapitän Parola, Stürmer Rachid Arma (Toptorschütze mit neun Toren) und Mittelfeldspieler Michele Pazienza. Letzterer kam im Januar von Vicenza. In seiner Vergangenheit spielte er allerdings für Udinese, Fiorentina, Napoli, Juventus und Bologna in der Serie A.
Gegen den FC Südtirol muss Innenverteidiger Sobotic, aufgrund einer Sperre, passen. Unsicher ist außerdem der Einsatz von De Biasi, Frascatore, Mignanelli und Loi. Dafür kehren Rampi und Nolè zurück ins Team.

Das Hinspiel. Am 31. Oktober 2015 standen sich der FCS und Reggiana bereits gegenüber. In einem Spiel auf sehr hohem Niveau endete die Partie mit einem torlosen Unentschieden.

Der 26. Spieltag der Lega Pro Gruppe A
ALBINOLEFFE vs CUNEO Samstag, 15.00 Uhr
ALESSANDRIA vs CITTADELLA lunedì 20.00 Uhr – live auf RAI SPORT 1
BASSANO vs PORDENONE Sonntag, 15.00 Uhr
GIANA ERMINIO vs MANTOVA Samstag, 20.30 Uhr
LUMEZZANE vs CREMONESE Sonntag, 15.00 Uhr
PADOVA vs PAVIA Samstag, 14.00 Uhr
PRO PIACENZA vs PRO PATRIA Samstag, 17.30 Uhr
REGGIANA vs FC SÜDTIROL Samstag, 20.30 Uhr
RENATE vs FERALPISALO’ Samstag, 17.30 Uhr

Die Tabelle. Cittadella 56 Punkte; Pordenone 47; Bassano 46; Alessandria 43; Pavia, FeralpiSalò 42; Padova 38; Reggiana, Cremonese, FC Südtirol 37; Cuneo 28; Giana Erminio, Lumezzane 27; Pro Piacenza 26; Renate 25; Mantova 22; Albinoleffe 15; Pro Patria 6
Pro Patria “-3”
 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend