Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

TESSARO SCHIESST BERRETTI ZUM ERSTEN SIEG IN DER MEISTERSCHAFT

Die ersatzgeschwächten Berretti zeigen auch ohne die beiden Demetz, Menghin, Calliari, Straudi und Orsolin, also ihre besten Spieler eine hervorragende Leistung. Mit viel Einsatz und Leidenschaft drehen sie nach dem 0:2 Rückstand das Spiel und schlagen Rimini am Ende verdient 3:2. Damit besiegeln sie nach dem Fehlstart in Cittadella ihren ersten Sieg in der neuen Meisterschaft.
Der Beginn des Spieles sah aber noch ganz anders aus, denn bereits in der 2. Minute brachte Volteggi die Gäste in Führung. Aus unmittelbarer Nähe zum Tor konnte er eine Freistoß Flanke annehmen und direkt einschieben. Die weißrote Abwehr machte hierbei keine gute Figur.
Die Gegenreaktion des FCS bleibt nicht aus, doch steht die gegnerische Abwehr fest, so dass Hasa, Tratter und Zingale gewaltige Weitschüsse versuchen, die jedoch erfolglos bleiben. In der 19. Minute gelingt Volteggi sogar das Doppel, in dem er einen Eckball von Latini zum 2:0 für Rimini einköpfelt.
Nun reicht es den Spielern von Bertoncini sichtlich und Breschi verkürzt in der 29. Minute durch einen gewaltigen Schuss mit rechts auf 1:2. Bereits acht Minuten später erfolgt der verdiente Ausgleich zum 2:2. Breschi flankt einen Freistoß in den Strafraum, direkt auf Bianchi, der ohne zu zögern am Tormann vorbei ins Netz trifft.
Damit ist für die 2. Halbzeit alles wieder offen, doch verläuft die Partie lange Zeit sehr ausgeglichen, ohne wirkliche Aktionen. Erst in der 69. Minute setzt sich Rimini im gegnerischen Strafraum fest und kommt mit Pasquini zu einer optimalen Chance, die aber von Schlussmann Zanotti durch eine unglaubliche Aktion entschärft wird.
Darauf liegt der Ball wieder bei den Weißroten, die lange hin und her tänzeln, bevor in der 79. Minute Tessaro eiskalt einen Fehler der gegnerischen Tormannes nutzt, den Ball an sich bringt und zum 3:2 einnetzt. Damit ist das Spiel entschieden, denn diesen Vorsprung lässt sich der FCS nicht mehr nehmen und bringt den 3:2 Sieg sicher über die Zeit.

FC SÜDTIROL - RIMINI 3:2 (2:2)
FC Südtirol: Zanotti, Munerati, Bianchi (71’ Roberti), Tratter, Emanuelli, Hasa, Tessaro, Breschi, Gasser (65’ Betteto), Innocenti (68’ Manente), Zingale.
Trainer: Marco Bertoncini
Rimini: Azzolini, Mingucci, Nicoli, Latini, Volteggi, Villa, Pasquini, Di Addario (60. Giuliani), Ura, Tedesco (54’ Marotta), Guidi.
Trainer: Paolo Zani
Schiedsrichter: Petra Kofler von der Sektion Bozen
Tore: 2. Volteggi (0:1), 19. Volteggi (0:2), 29. Breschi (1:2), 38. Bianchi (2:2), 80. Tessaro (3:2).
 
 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
FC Südtirol   Venezia
 
 
So, 2. April 2017 - 16:30
 
Bozen - Drususstadion
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.