Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

Tonino Sorrentino beschert dem FC Südtirol drei goldene Punkte

Nach der Auswärtsniederlage gegen Rodengo Saiano, ist der FC Südtirol am Sonntag im Drusus-Stadion gegen Villacidrese wieder auf die Erfolgsspur zurückgekehrt. Die Weiß-Roten bezwangen die Sarden mit 1:0, den Siegestreffer erzielte der ehemalige Serie A-Stürmer Tonino Sorrentino, der erstmals in der Anfangsformation stand. Dank dieses Erfolges und der überraschenden Heimniederlage von Spezia gegen Valenzana, übernimmt der FC Südtirol mit 53 Zählern, punktegleich mit Feralpisalò, die Tabellenspitze.
 
Beide Mannschaften wirkten zu Beginn des Spieles sehr vorsichtig. Die Gäste hatten in der 8. Minute die erste Torchance mit einem Schuss von Giovanni Ricciardo, den Torhüter Davide Zomer sicher abwehrte. Fünf Minuten später ging ein Kopfball von Hannes Kiem knapp über die Querlatte. Bis zur 30. Minute geschah dann nichts mehr. Dann setzte sich Verteidiger Marco Martin in Szene, mit zwei gefährlichen Weitschüssen, die der ehemalige FCS-Torhüter Renè Pomarè hielt. In der 35. Minute spielte Martin Alessandro Campo in der Mitte des Strafraumes frei. Der Kopfball des Stürmers verfehlte aber knapp das Tor. Zwei Minuten später ging der FCS mit einem herrlichen Treffer von Tonino Sorrentino in Führung. Der 24-jährige, ehemalige Parma-Stürmer verwertete einen Pass von Mattia Marchi zum 1:0. 

In der zweiten Hälfte kontrollierten die Weiß-Roten das Spiel. Villacidrese spielte zwar offensiver, war aber nur selten gefährlich. Davide Zomer musste nur in der 54. Minute bei einem Weitschuss von Bombagi dazwischen greifen. In der 67. Minute reagierte Alessandro Campo auf ein Foul und musste vorzeitig unter die Dusche. Gleich darauf verletzte sich auch Kapitän Hans Rudi Brugger. An seiner Stelle kam Carmine Cerchia, der nach langer Verletzungspause sein Comeback feierte. Obwohl Villacidrese zwanzig Minuten mit einem Mann mehr auf dem Feld stand, kamen die Sarden zu keinen nennenswerten Möglichkeiten. Die beste Torchance vergab in der 85. Minute Manuel Scavone, der allein im Strafraum, das gegnerische Tor verfehlte. In der Nachspielzeit scheiterte auch noch Carmine Cerchia mit einem Freistoß. So blieb es beim 1:0-Sieg für den FCS.

Am kommenden Sonntag, 18. April, trifft der FCS auswärts auf Canavese mit Thomas Bachlechner.


Bild 1: Tonino Sorrentino erzielt das 1:0. Dei schaut zu
Bild 2: Alessandro Campo und Pelizzari
Bild 3: Hannes Kiem und Bombagi
 

FC Südtirol - Villacidrese 1:0 (1:0)

FC Südtirol: Zomer, Brugger (75. Cerchia), Martin, Bacher, Kiem, Zullo, Campo, Bigeschi (77. Ortolan), Sorrentino (47. Albanese), Scavone, Marchi; Ersatz: Mair, Artuso, Polito, Fink
Trainer: Alfredo Sebastiani

Villacidrese: Pomarè, Dei, Pelizzari, Pinna, Suppa (46. Cordeddu), Bombagi, Bianchi, Lombardo (67. Trotti), Steri (81. Anastasi), Ricciardo; Ersatz: Floris, Bregliano, Marini, Cappai
Trainer: Bernardo Mereu

Schiedsrichter: Stefano Perisan (Pordenone)
Assistenten: Paolo Piovera (Seregno), Emanuele Marchesi (Lodi)

Tor: 1:0 Tonino Sorrentino (37.)

Gelbe Karten: Martin (40.), Ricciado (52.), Marchi (56.), Scavone (63.), Pelizzari (69.), Cirina (85.), Cerchia (94.)
Rote Karte: Campo (67.)

Ecken: FC Südtirol 5 - Villacidrese 5

Nachspielzeit: 2’ - 5’

 

30. Spieltag, Lega Pro,  2. Division, Kreis A

FC Südtirol - Villacidrese 1:0
1:0 Sorrentino (37.)
Alghero - Pavia 1:1
1:0 Borghese (72), 1:1 Pavoletti (93.)
Canavese - Pro Belvedere Vercelli 2:0
1:0 Bachlechner (81.), 2:0 Bachlechner (96.)
Crociati Noceto - Legnano 1:1
1:0 La Cagnina (74.), 1:1 Cilona (89.)
Feralpisalò - Carpendolo 3:1
0:1 G. Lorenzini (3.), 1:1 Longhi (25.), 2:1 Graziani (67.), 3:1 Quarenghi (81.)
Pro Sesto - Mezzocorona 2:0
1:0 Iadaresta (9.), 2:0 Sehic (39.)
Pro Vercelli - Rodengo Saiano 0:0
Sambonifacese - Olbia 1:2
0:1 Gentile (44.), 0:2 Giglio (55.), 1:2 Dimas (68.)
Spezia - Valenzana 0:1
0:1 Aliboni (57.)

 

Tabelle Lega Pro, 2. Division, Kreis A, nach dem 30. Spieltag

1. Feralpisalò 53 Punkte
2. FC Südtirol 53
3. Alghero 52 (-1 Punkt Abzug)
4. Spezia 52
5. Rodengo Saiano 48 (-1 Punkt Abzug)
6. Pavia 48
7. Legnano 45
8. Crociati Noceto 38
9. Canavese 37
10. Sambonifacese 36
11. Pro Vercelli 36
12. Valenzana 35
13. Carpendolo 35
14. Olbia 34
15. Mezzocorona 33
16. Villacidrese 30 (-1 Spiel)
17. Pro Belvedere Vercelli 24
18. Pro Sesto 18 (-2 Punkte Abzug, -1 Spiel)

 
 
Tonino Sorrentino beschert dem FC  Südtirol drei goldene Punkte
Tonino Sorrentino beschert dem FC  Südtirol drei goldene Punkte
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
Teramo   FC Südtirol
 
 
So, 19. Februar 2017 - 14:30
 
Teramo
 
  Jetzt zum Liveticker  
 
  Live-Stream  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.