Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

Unglaubliches Unentschieden im Drusus-Stadion: FC Südtirol - Pizzighettone endet 2:2

Unglaubliches Unentschieden am 11. Spieltag der Meisterschaft für den FC Südtirol, dem es zu Hause nicht gelungen ist, drei Punkte gegen Pizzighettone zu holen. Die Weiß-Roten führten bereits mit 2:0, wurden dann aber in den Schlussminuten noch eingeholt und riskierten in der Verlängerung sogar zu verlieren. Zuerst trafen Michael Bacher und Giovanni Serao, dann Ondei und Graziano. Mit diesem Ergebnis rutscht der FCS mit 10 Punkten auf den 14. Tabellenplatz ab, einen Zähler vor Pizzighettone.
 
In den ersten Spielminuten waren die Gäste zwar Feld überlegen, kamen aber nie gefährlich vors Tor von Matteo Trini. Die erste Tormöglichkeit für den FCS hatte in der 23. Minute Andrea Ghidini, seine Flanke wurde aber gerade noch von Ondei abgewehrt. Auf der Gegenseite spielte Zanoletti Mittelstürmer Zerbini in der Mitte des Strafraumes frei, doch dieser verfehlte das Tor. In der 32. Minute gingen die Hausherren in Führung. Zuerst traf Ghidini den Pfosten, dann schoss Michael Bacher den Abpraller zum 1:0 ein. Nach dem Führungstor versuchte es Ghidini mit einem Freistoß, sein Schuss ging jedoch knapp daneben vorbei.
 
Spannend verlief die zweite Halbzeit. Der FCS versuchte zu Beginn mit zwei Freistößen von Marino und Ghidini eine Vorentscheidung herbei zu führen, während Pizzighettone in der 51. Minute mit Piccolo nur den Pfosten traf und drei Minuten später mit Zerbini an Torhüter Trini scheiterte. In der 61. Minute lenkte Razzetti einen Schuss von Manuel Fischnaller in die Ecke. Ghidini führte die Ecke aus und Giovanni Serao verwandelte mit einem Kopfball zum 2:0. Für den Verteidiger war es das erste Tor im Trikot des FCS. Nur drei Minuten danach musste er aber nach gelb-rot frühzeitig unter die Dusche und zwang seine Mannschaft bis zum Ende der Partie in die Defensive. Bis zur 87. Minute kontrollierten die Weiß-Roten die Begegnung ohne große Mühe. Dann nutzte Ilario Ondei eine Unsicherheit der FCS-Abwehr zum 1:2 aus und nur vier Minuten später erzielte der neu eingewechselte Cataldo Graziano den Ausgleich. In der Verlängerung hätte Piccolo im Gegenstoß sogar noch den Führungstreffer für Pizzighettone schießen können. Es blieb aber beim 2:2-Unentschieden. Nach dem Schlusspfiff brach Trini zusammen, konnte sich aber nach wenigen Minuten erholen. Zu erwähnen bleibt auch das Meisterschaftsdebüt von Thomas Veronese, der nach sechsmonatiger Verletzungspause erstmals wieder zum Einsatz kam.


Bild 1: Hans Rudi Brugger, Manuel Fischnaller und der Torschütze zum 1:0, Michael Bacher
Bild 2: Christian Araboni versucht bei Luigi Digiorgio vorbei zu ziehen
Bild 3: Lorenzo Di Loreto mit Andrea Maccoppi


FC Südtirol - Pizzighettone 2:2 (1: 0)

FC Südtirol: Trini, Brugger, Kiem, Marino, Serao, Vianello, Bacher, Di Loreto (56. Rossi), Araboni (67. Veronese), M. Fischnaller, Ghidini (73. Scavone); Ersatz: Favaretto, Dalpiaz, Speziale, Simonetta
Trainer: Maurizio D’Angelo

Pizzighettone: Razzetti, Fumasoli, Ondei, Tacchinardi, Digiorgio, Porrini, Zanoletti (75. Lucci), Maccoppi, Zerbini (59. Ghezzi), Piccolo, Somodi (63. Graziano); Ersatz: Quaini, Scietti, Barbetti, Malacarne
Trainer: Settimo Lucci

Schiedrichter: Giacomo Moretti (Bari)
Assistenten: Duccio Tronci (Firenze), Maurizio Stefanelli (Empoli)

Tore: 1:0 Michael Bacher (32.), 2:0 Giovanni Serao (62), 2:1 Ilario Ondei (87), 2:2 Cataldo Graziano (91.)

Gelbe Karten: 33. Di Loreto, 42. Ghidini, 43. Ondei, 51. Serao, 85. Scavone

Rote Karten: 65. Serao (gelb-rot), 88. Lucci

Ecken: FC Südtirol 6 - Pizzighettone 6

 

Lega Pro, 2. Division, Kreis A, 11. Spieltag (Sonntag, 9. November 2008) 

FC Südtirol - Pizzighettone 2:2
1:0 Bacher (34.), 2:0 Serao (63.), 2:1 Ondei (87.), 2:2 Graziano (91.)
Alghero - Alessandria 0:1
0:1 Artico (46., Elfmeter)
Canavese - Mezzocorona 3:1
1:0 Ebagua (15.), 1:1Di Benedetto (16.), 2:1 Parisi (60.), 3:1 Abate (64.)
Carpenedolo - Montichiari 2:1
1:0 Amodeo (30.), 2:0 Amodeo (75)., 2:1 Baido (86.)
Como - Olbia 2:0
1:0 Kalamby (45.), 2:0 Guazzo (46.)
Itala San Marco - Pavia 0:2
0:1 Mangone (55.), 0:2 Campolonghi (60.)
Pro Vercelli - Ivrea 1:1
1:0 Chiaretti (16.), 1:1 Volpato (58.)
Valenzana - Rodengo Saiano 1:0
1:0 Caponi (70.)
Varese - Sambonifacese 3:0
1:0 Lepore (20.), 2:0 Lepore (55.), 3:0 Del Sante (90.)


 
Tabelle Lega Pro, 2. Division, Kreis A, nach dem 11. Spieltag
 
1. Rodengo Saiano 21 Punkte
2. Alessandria 21
3. Como 20
4. Ivrea 20
5. Canavese 19
6. Carpenedolo 18
7. Olbia 18
8. Sambonifacese 17
9. Varese 16
10. Valenzana 16
11. Itala San Marco 15
12. Mezzocorona 14
13. Pavia 12
14. FC Südtirol 10
15. Pro Vercelli 10
16. Pizzighettone 9
17. Montichiari 8
18. Alghero 6

 
 
Unglaubliches Unentschieden im Drusus-Stadion: FC Südtirol - Pizzighettone endet 2:2
Unglaubliches Unentschieden im Drusus-Stadion: FC Südtirol - Pizzighettone endet 2:2
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
FC Südtirol   Triestina
 
 
So, 20. August 2017 - 18:00
 
Drusus Stadion - Bozen
 
  Jetzt zum Liveticker  
 
  Live-Stream  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.