Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

VOM TIEFEN SÜDEN NACH BOZEN: SIRACUSA ZU GAST IM DRUSUSSTADION

“Die Niederlage vom vergangenen Sonntag hat keine gröberen Wunden hinterlassen, nur ein bisschen Trauer, denn wir hätten uns den Ausgleich verdient. Wichtig ist jedoch weiter mit Zuversicht nach vorne zu schauen, auch wenn es im nächsten Spiel gegen einen sehr starken Gegner geht. Doch wir sind gerade gegen gute Mannschaften in Höchstform“, sagt der 22jährige Mittelfeldspieler Francesco Uliano.
 
Am neunten Spieltag der Rückrunde in der Meisterschaft der Ersten Division der Lega Pro sieht der FC Südtirol mit einem weinenden Auge auf die unverdiente Niederlage der Vorwoche zurück. Gegen Lanciano wäre nämlich mehr drin gewesen, vor allem auch angesichts der zwei klaren Elfmeter, die den Weißroten jedoch nicht gegeben worden sind. Trotzdem sieht der FCS dem Spiel am Sonntag um 14.30 Uhr im Drususstadion gegen Syrakus ohne große Sorgen entgegen, vor allem deshalb, weil die Weißroten den Tabellenzweiten zu Hause in Sizilien überlegen schlagen konnten. Siracusa seinerseits hat sich durch den Sieg im sizilianischen Derby gegen Trapani wieder in eine gute Position gebracht, um  Davide Baiocco & Co. noch im Rennen um die Meisterschaft zu halten.
Der FC Südtirol hält dagegen und strebt einen Sieg an, um ein weiteres Stück Weg zum sicheren Klassenerhalt zurück zu legen, der ja das erklärte Ziel von Anfang an der Weißroten gewesen ist.
Mister Giovanni Stroppa muss an diesem Wochenende wieder auf drei Spieler verzichten, auf die Verletzten Franchini, Chinellato und Calliari, wobei letzterer zwar seine Sperre abgesessen hat, wegen einer Schienbeinverrenkung jedoch immer noch pausieren muss. Vollständig wieder hergestellt hingegen ist Massimiliano Tagliani, der wahrscheinlich auf der Ersatzbank Platz nehmen wird.
Im Vergleich zum Spiel in Lanciano dürfte die einzige Neuigkeit die Wiederaufnahme von Andrea  Schenetti in die Startelf sein, der ja eine hervorragende zweite Halbzeit gespielt hat.
Beim  letzten  Heimspiel am 25. Februar hat der FC Südtirol gegen Barletta einen wichtigen und beeindruckenden Sieg errungen. Manuel Fischnaller hat zweimal, Alessandro Campo einmal für das Endergebnis zum 3:2 getroffen. Insgesamt haben die Weißroten im Drususstadion 21 der 35 Punkte errungen, die sie in der Tabelle halten, durch 6 Siege, 3 Unentschieden und 3 Niederlagen und zwar gegen Piacenza, Spezia und Pergocrema.
Trotz der vier erlittenen Tore in den letzten beiden Spielen, verfügt der FCS nach Cremona immer noch über die zweitbeste Verteidigung.  Die Weißroten haben bisher 23 Tore kassiert, gleichviele wie Siracusa und Spezia.
Wie bereits gesagt, liegt Siracusa mit 48 Punkten auf dem 2. Platz, sechs Punkte hinter dem Tabellenersten Trapani, das sich am letzten Spieltag im sizilianischen Derby 2:1 geschlagen geben musste, in einem sehenswerten und sehr ungewöhnlichen Spiel, gab es doch gleich sechs Rote Karten, vier für Siracusa und zwei für Trapani. Gesperrt sind daher der Verteidiger Moi, der Stürmer Testardi, der 2. Tormann Fornoni, der von der Ersatzbank aus protestiert hatte und der Trainer Andrea Sottil. Ebenfalls gesperrt sind der Mittelverteidiger Fernandes und der Rechtsaußen Lucenti. Ohne die fünf abgezogenen Strafpunkte zu berücksichtigen haben die Sizilianer 19 der 48 Punkte in Auswärtsspielen erobert, durch fünf Siege, vier Unentschieden und drei Niederlagen, mit 13 geschossenen und 16 erlittenen Toren. Insgesamt hat Siraucsa gleich viele Tore einstecken müssen, wie der FCS, nämlich 23.  Mit einem Gesamtscore von 32 geschossenen Toren liegt Siracusa an der fünften Stelle.
Siracusa verfügt über eine große Anzahl an starken und erfahrenen Spielern. Der bekannteste ist der 36jährige Mittelfeldspieler Davide Baiocco, der 9 Meisterschaften in der Serie A gespielt hat, zuletzt bei Brescia, davor bei Perugia, Juventus, Piacenza, Reggina und Catania. Zudem haben die Sizilianer auf dem Januartransfermarkt ihren Sturm verstärkt, mit Emanuele Terstardi, von Pergocrema und Massimiliano Coda von Bologna. Der Torschützenkönig der Mannschaft ist der 26jährige Argentinier Lucas Longoni.

Das Hinspiel.
Am vergangenen 23. Oktober hat der FC Südtirol in Syrakus seinen ersten Auswärtssieg der Saison gewonnen. Die Weißroten siegten überlegen mit 3:1, durch einen Doppelschlag von Marco Martin und einem Traumtor von Andreea Schenetti am Schluss der Partie, nachdem Siracusa durch Fofana der Anschlusstreffer gelungen war. Martin spielt derzeit bei Pescara in der Serie B. Erwähnenswert auch, dass es Paolo Baiocco beim Stand von 2:1 gelungen ist, einen Elfmeter von Fischnaller zu halten.

Die möglichen Aufstellungen:
FC Südtirol (4-2-3-1): Iacobucci; Iacoponi, Cascone, Kiem, Legittimo; Furlan, Uliano; Campo, Fischnaller, Schenetti; Giannetti.
Auf der Ersatzbank: Miskiewicz, Tagliani, Grea, Bacher, Fink, Chiavarini (Santonocito), Albanese.
Trainer: Giovanni Stroppa
Siracusa (4-2-3-1): Paolo Baiocco; Giordano, Strigari, Ignoffo, Capocchiano; Davide Baiocco, Spinelli; Pepe, Mancosu, Longoni; Zizzari (Coda).
Auf der Ersatzbank: Scordino, Pippa, Petta, Calabrese, Bongiovanni, Verachi (Aloe), Coda (Zizzari).
Trainer: Teodoro Coppola (Andrea Sottil gesperrt)
Schiedsrichter: Fabrizio Pasqua aus  Tivoli

1. Division Lega Pro (Kreis B) – 26.Spieltag – Sonntag 11.03.2012 (14.30 Uhr)
Triestina - Portogruaro (heute Abend, 20.30 Uhr: Live auf Sportitalia)
Andria – Virtus Lanciano
Bassano – FeralpiSalò
Cremonese - Prato
Latina – Frosinone
Spezia - Carrarese
FC Südtirol – Siracusa
Trapani - Barletta
Piacenza - Pergocrema (Montag, 12.03.2012, 20.45 Uhr: Live auf  RaiSport 1)

Die Tabelle.
Trapani 49 Punkte; Siracusa 43; Spezia 41; Cremonese, Pergocrema 38; Carrarese 37; Barletta, Virtus Lanciano 36;  FC Südtirol, Portogruaro 35; Frosinone 33; Triestina, Prato 28; Piacenza 27; Andria 24; Latina 23; Bassano 22; Feralpisalò 21
Strafpunkte: Cremonese – 6 Punkte; Piacenza –6; Siracusa –5; Pergocrema -2, Virtus Lanciano -1
 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
AC Renate   FC Südtirol
 
 
So, 22. Oktober 2017 - 14:30
 
"Città di Meda" Stadion - Renate
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.