Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

ZUM AUFTAKT EINE NIEDERLAGE FÜR DIE "BERRETTI" MANNSCHAFT

Die „Berretti“ Mannschaft des FC Südtirol beginnt die Saison mit einer Heimniederlage. Beim Debüt vor heimischen Publikum vergibt der FC Südtirol eine zweimalige Führung, beide Tore erzielte Aquino, und muss sich am Ende mit 2:3 gegen Giacomense geschlagen geben. Bei den Weißroten fehlten die Abwehrspieler Lukas Obkircher und Luca Boscolo, sowie der Mittelfeldspieler Moritz Eisenstecken. Ebenfalls nicht dabei Ahmedi Valon, immer noch mit der Albanischen U-19 Auswahl im Einsatz.
 
Zum Match.
Die Spieler von Trainer Maurizio Improta begannen das Spiel, welches auf dem Talferplatz „A“ in der Cadornastraße stattfand, hochkonzentriert und motiviert. Bereits nach 6 Minuten machte sich der hohe Anfangsrythmus bezahlt. Halim kam nach einem Doppelpass mit Prünster an den Ball und ließ auf der rechten Außenbahn Bucci und Melossi ins Leere laufen. Seine flache Hereingabe konnte Aquino mit einem Direktschuss zum 1:0 Führungstreffer verwerten.
In der 11. Minute folgte der erste Angriff der gegnerischen Mannschaft aus der Provinz Ferrara, Tenderini konnte aber einen festen Schuss von Baccari zum Eckball klären. Das Leder hätte wohl genau ins Kreuzeck gepasst. Nur wenig später stand wieder der Torhüter der Weißroten im Mittelpunkt. Nach einem Rückpass vertändelte Tenderini den Ball an Bertelli, der zum 1:1 Ausgleichstreffer ins leere Tore einschob.
Der Ausgleich ließ Giacomense Mut schöpfen und die Truppe von Coach Cassoni kam durch eine Serie von Eckbällen beinahe zum Führungstreffer. Diesen hätte auch Aquino erzielen können, als er einen Kopfball nach einem Eckstoß in der 29. Minute nur knapp neben das Gehäuse von Capelli setzte.
Die erste Halbzeit endete mit zwei weiteren guten Möglichkeiten für den FC Südtirol , aber Hofer und Kumaning fehlten vor dem gegnerischen Tor die Nerven.
Der FCS begann die zweite Hälfte ähnlich stark wie den ersten Spielabschnitt und Aquino konnte in der 51. Minute seinen zweiten Treffer bejubeln. Wie schon beim ersten Treffer der Weißroten, führten die FCS-Spieler einen Freistoß schnell aus, Zimmerhofer spielte Gruber im gegnerischen Strafraum frei, welcher nur durch ein Faul gestoppt werden konnte. Den fälligen Strafstoß verwandelte Aquino sicher zum 2:1 Führungstreffer.
Doch auch diese Führung war nicht von langer Dauer, denn in der 58‘ wurde Baccari unsanft von Granzotto von den Beinen geholt. Den Freistoß aus 18 Metern setzte Trotti genau ins Kreuzeck.
Doch es kam noch schlimmer, denn in der 79. Minute, schnappte sich abermals Trotti das Leder, spielte die gesamte Abwehr des FCS schwindlig, ließ den noch übrig gebliebenen Granzotto aussteigen und gab Tenderini mit einem platzierten Schuss das nachsehen.
Dieses Tor zum 3:2 bedeutete gleichzeitig auch den Sieg für die Gästemannschaft, denn der FCS konnte in den noch verbleibenden Minuten und sieben Minuten Nachspielzeit keine entscheidenden Offensivaktionen mehr durchführen.
Eine Niederlage, die auf die mangelnde Erfahrung der noch jungen Mannschaft zurückzuführen ist. Der FCS hat aber bereits am kommenden Samstag, beim Auswärtsspiel in Carpi die Chance, den Fehlstart gut zu machen. Die Begegnung wird um 15.00 Uhr angepfiffen.

FC Südtirol - Giacomense 2:3 (1:1)
FC Südtirol: (3-5-2)
Tenderini; Zimmerhofer, Prünster, Gruber, Marth, Granzotto, Halim, Lorenzi (89‘ Canazza), Hofer, Aquino (70‘ Scudier), Kumaning.
Auf der Ersatzbank: Torggler, Obkircher.
Trainer: Maurizio Improta
Giacomense: (4-4-2)
Capelli, Zagni, Bucci (72‘ Bellinati), Malossi, Magagna, Tomanin (67‘ Perinelli), Rimondi, Chiarini, Bertelli, Baccari, Trotti (84‘ Filippello).
Auf der Ersatzbank: Bruno, Serafini, Benini, Guerriero.
Trainer: Cassoni
Schiedsrichter: Menotti (Monte und Meli) Sektion Bozen
Tore: 6‘ Aquino (1:0),17‘ Bertelli (1:1), 51‘ Aquino (2:1), 62‘ Trotti (2:2), 79‘ Trotti (2:3)
Sonstige Bemerkungen: Heiße Herbstemperaturen (27° Celsius) Nachspielzeit: 1‘ bzw. 7‘
 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
L.R. Vicenza   FC Südtirol
 
 
So, 25. November 2018 - 14:30
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.