Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

ZURÜCK INS DRUSUS: GEGEN RAVENNA SOLL EIN DREIER HER

Am morgigen Samstag, 9. Dezember empfängt der FC Südtirol im heimischen Drusus-Stadion den Tabellenfünfzehnten Ravenna. Nach der unglücklichen und durchaus unverdienten Niederlage gegen Feralpisalò, in welcher der FCS zwei Mal am Innenpfosten gescheitert war, soll das heimische Drusus-Stadion das Punktekontingent weiter nach oben schrauben. Die Weißroten befinden sich immer noch auf einem Play off Platz und konnten vor heimischem Publikum 11 der insgesamt 20 Punkte sammeln.
Gegner Ravenna gewann auswärts zwei der letzten drei Spiele und holte insgesamt 10 von 16 Punkten.

IM FELD.
Sicherlich nicht mit dabei am Samstag sind Alessandro Roma (verletzt) und Luca Berardocco (gesperrt). Die Liste der einberufenen Spieler wird am Nachmittag auf der Facebook- und Instagramseite des FCS veröffentlicht.

UNSER GEGNER UNTER DER LUPE.
Nach sechs Jahren im „Amateurfußball“ schaffte Ravenna in der vergangenen Saison den Wiederaufstieg zu den Profis. Dank des ersten Platzes in der Gruppe D der Serie D darf das Team aus der Emilia Romagna nun nach der Saison 2010/2011 wieder in der dritten Liga kicken. Vom Siegerteam des Vorjahres sind aber nicht mehr viele Spieler dabei. Die Kicker die den Wechsel in den Profifußball „überlebt“ haben sind der Tormann Venturi, der Außenverteidiger Venturini, der Flügelspieler Ballardini, der Mittelfeldspieler Selleri und der Stürmer Broso, der mit 4 Toren auch Topscorer der Mannschaft ist. Nach Fano (11) ist Ravenna die Mannschaft mit dem schlechtesten Sturm. Ravenna erzielte in bisher 15 Spielen nur 12 Treffer. Coach Antonioli kann am Samstag nicht auf den verletzten Kapitän Elia Ballardini zählen. Wahrscheinlich ebenfalls nicht fit sind Lucarini, Barzaghi, Samb und Tabacchi.

DIE BISHERIGEN AUFEINANDERTREFFEN.
Vier Mal spielte der FC Südtirol bisher gegen Ravenna. Alle Spiele fanden in der Saison 2010/11 statt. In der regulären Meisterschaft gewann der FCS auswärts in Ravenna mit 1:0; den Treffer hatte Alfredo Romano erzielt. Im Rückspiel im Drusus-Stadion revanchierte sich Ravenna, gewann 2:1. Den Treffer der Südtiroler schoss Marchi. Zwei weitere Spiele zwischen den beiden Teams wurde in den Play outs ausgetragen. Während der FCS das Hinspiel mit 1:0 gewinnen konnte, das Tor hatte Fischnaller erzielt, setzte sich Ravenna im Rückspiel mit 2:1 durch. Nach wenigen Minuten stand es bereits 1 zu 1 (Tore durch Sabato und Albanese). Das Spiel entschied ein Aussetzer von FCS-Torhüter Zomer, der in der 95. Spielminute einen Elfmeter verschuldete, welchen Chianese verwandelte. Aufgrund der besseren Tabellenposition rettete sich Ravenna und der FC Südtirol stieg ab. Im Nachhinein wurde der FCS „ripescato“ und konnte auch in der darauffolgenden Saison 2011/12 in der dritten Liga Italiens starten.

DAS SCHIEDSRICHTERGESPANN.
Das Spiel leiten wird Herr Mario Vigile aus der Sektion Cosenza. Martinelli und Lattanzi sind die Assistenten.

DER 18. SPIELTAG DER SERIE C – GRUPPE B (Samstag, 9. Dezember 2017) ALBINOLEFFE - SAMBENEDETTESE (Freitag, 8. Dezember, 20.45 Uhr)
SANTARCANGELO - MESTRE (14.30 Uhr)
FC SÜDTIROL – RAVENNA (14.30 Uhr)
TRIESTINA - FERALPISALO’ (14.30 Uhr)
FERMANA - RENATE (16.30 Uhr)
TERAMO - FANO (16.30 Uhr)
BASSANO - VICENZA (ore 18.30 Uhr)
PADOVA – REGGIANA (ore 20.30 Uhr)
SPIELFREI: PORDENONE, GUBBIO

DIE TABELLE.
Padova 33 Punkte; Renate 27; FeralpiSalò 26: Sambenedettese, Pordenone 25; Albinoleffe 24; Reggiana 22; Mestre, Triestina 21; FC Südtirol 20; Bassano, Fermana 19; Ravenna, Vicenza 16; Teramo 15; Fano, Santarcangelo 10
 
 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
FC Südtirol   Fano Alma Juventus
 
 
Mi, 26. September 2018 - 18:30
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.