Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 

ZWEITER ANLAUF IM "BRIANTEO"

Gegen ein Team in finanzieller Krise und mit der eigenen Mannschaft, die immer weiter zusammenrückt wollen die Südtiroler an diesem Samstag, 31. Januar 2015 gegen Monza auf die Siegesstraße zurückkehren. Ein Dreier soll her, um nach zwei Remis in Folge die Tabelle in Richtung Play off-Plätze zu erklimmen. Dank der Unentschieden gegen Venezia (zu Hause) und Bassano (auswärts) lautet die Bilanz der vergangenen zehn Matches, 9 Spiele ohne Niederlage. Die einzige Nullnummer setzte es genau in jenem Stadion, dass Kiem & Co. morgen wiedersehen werden. Gegen Giana Erminio gab`s für die Südtiroler Kicker im „Brianteo“ nix zu holen.
 
Seit dem 7. Dezember hat Monza nicht mehr gewinnen können, nur drei Punkte holten die Weißroten Lombarden in den letzten sechs Spielen. Coach Pea muss mit einem ständig wechselnden Kader zurechtkommen und hat es nicht leicht die Motivation hoch zu halten. Der Club steckt in Schwierigkeiten. Zu Hause holte Monza 18 der insgesamt 32 Punkte und damit liegt der Club zwei Punkte hinter den Weißroten Südtirolern. 
An diesem Samstag, das Match beginnt um 16 Uhr, werden zwei Ex-Spieler mit dabei sein. Auf der Seite des FCS ist es Walter Zullo. Der Innenverteidiger wechselte von Monza zum FC Südtirol, nachdem er in der Hinrunde in den Reihen der Lombarden kickte. Auf der Seite von Monza befindet sich seit gestern Francesco Uliano. Der EX-FCSler wechselte von Pordenone zu Monza und wird voraussichtlich bereits morgen eingesetzt. Er spielte von 2011 bis 2013 in Bozen und wurde 60 Mal eingesetzt. 

Für alle Fans gibt es in diesem Jahr die Möglichkeit, das Spiel live auf dem PC zu verfolgen. Der Live-Stream findet sich auf www.sportube.tv, Media Partner der Lega Pro.

Im Feld. Mit einigen Problemen zu kämpfen hat Coach Sormani an diesem Wochenende. Sicher nicht mit dabei in Monza sind Alessandro Campo und Alessandro Furlan. Auch Bomber Manuel Fischnaller muss voraussichtlich passen, während Tait nach seiner Verletzung am Fuß wieder fit ist und auf die Zähne beißen wird. Neueinkauf Zullo und Allegra – er feierte bereits gegen Venezia sein Debüt – werden mit nach Monza fahren, jedoch anfänglich auf der Ersatzbank Platz nehmen. Wieder im Sturm für Torgefahr sorgt Novothny, da er den Turnus der Sperre abgesessen hat. 

Unsere Gegner unter der Lupe. 21 Spieler verließen Monza im Winter aufgrund der finanziellen Schwierigkeiten. Deshalb wird Trainer Fulvio Pea eine komplett andere Mannschaft als jene in der Hinrunde auf das Feld schicken. Der frühere Trainer der Primavera von Sampdoria und Inter, sowie Cheftrainer von Sassuolo, Padova und Juve Stabia ist nicht zu beneiden und schickte in den vergangenen Spielen viele junge Eigengewächse wie den 16-jährigen Cazzaniga aufs Feld. Die bekanntesten Spieler in den Reihen der Weißroten Lombarden sind Giuseppe Pugliese, früher bei Verona, Varese, Cittadella und Salernitana aktiv, Omar Torri, bereits für Albinoleffe (19 Tore in der Serie B), Pavia, Lumezzane, Cuneo und Monza erfolgreich und der Neueinkauf Alfonso De Lucia, in den letzten Tagen nach Monza gewechselt und bereits in der Serie A und Serie B bei Parma und Livorno zwischen den Pfosten aktiv. 

Das Hinspiel. Am 13. September empfing der FCS Monza, als die Gäste Tabellenführer der Gruppe A waren. Das Match entschied ein super Tor von Marras.

Die bisherigen Aufeinandertreffen. 9 Mal trafen FC Südtirol und Monza aufeinander. Dabei hat der FCS in der internen Bilanz die Nase vorne. Vier Mal siegten die Weißroten, zwei Mal Monza und drei Mal endete das Match Remis. 

Lega Pro (Gruppe A) – Der 23. Spieltag
Alessandria - Giana Erminio (Sonntag, 1. Februar, 14.30 Uhr)
Arezzo - Renate (Sonntag, 1. Februar, 14.30 Uhr)
Bassano Virtus - Pordenone (Sonntag, 1. Februar, 18 Uhr)
Como - AlbinoLeffe (Sonntag, 1. Februar, 16 Uhr)
Cremonese - Novara (Samstag, 31. Januar, 16 Uhr)
Feralpisalò - Pavia (Samstag, 31. Januar, 19.30 Uhr)
Lumezzane - Torres (Samstag, 31. Januar, 14.30 Uhr)
Monza - Fc Südtirol (Samstag, 31. Januar, 16 Uhr)
Pro Patria - Real Vicenza (Sonntag, 1. Februar, 12.30 Uhr)
Unione Venezia - Mantova (Freitag, 30. Januar, 20.45 Uhr)

Die Tabelle.
Pavia* 43 Punkte; Bassano Virtus 41; Novara 40; Alessandria 38; Como e Feralpisalò 36; Real Vicenza e Fc Südtirol 34; Monza 32; Unione Venezia e Torres 30; Mantova*, Cremonese e Renate 29; Arezzo 27; Giana Erminio 24; Lumezzane 21; AlbinoLeffe 16; Po Patria e Pordenone 13.
*: 1 Strafpunkt.
 
 
 
 

 Zurück zur Liste 
Nächstes Spiel
FC Südtirol Jugend
 
 
 
VS.
 
Albinoleffe   FC Südtirol
 
 
Fr, 22. Dezember 2017 - 18:30
 
"Atleti Azzurri d'Italia" Stadion - Bergamo
 
  Ticket Online  
 
 
0
0
0
0
Tage Stunden Min. Sek.