16.03.2021
Der Offensivkünstler erreicht die zweistellige Toranzahl
Neben Coach Vecchis 100 Pflichtspielen mit dem FC Südtirol, knackte auch Daniele Casiraghi im 4:0-Erfolg gegen Imolese eine wichtige Marke: die zweistellige Trefferanzahl in der Meisterschaft.

Der in Treviglio geborene Offensivkünstler verwandelte am Sonntag den Elfmeter zum zwischenzeitlichen 3:0 und erzielte somit seinen 10. Meisterschaftstreffer. Im laufenden Turnier schaffte es Casiraghi, den Ball auf jedwede Art und Weise im gegnerischen Tor zu versenken: ein Mal mit dem rechten Fuß, zwei Mal mit dem linken, ein Mal per Kopf, drei Freistöße und drei Elfmeter.
10. Meisterschaftstreffer für Daniele Casiraghi
Casiraghi ist der erste Spieler des FC Südtirol, welcher in dieser Meisterschaft die 10-Tore-Marke knackt. Für „Casi“ selbst handelt es sich um die treffsicherste Saison seiner Karriere, da er zuvor nie die Schwelle der sechs Tore – Saison 2016/17 sowie 2019/20 – überschreiten konnte. Die weißrote Nummer 17 gab in dieser Meisterschaft auch vier Torvorlagen und war somit an 26% aller FCS-Treffer direkt beteiligt.

Daniele Casiraghi kann als wahrhafter Glücksbringer des FC Südtirol bezeichnet werden: Die Weißroten verloren keine Partie, in welcher der Offensivkünstler einen Treffer erzielte.

Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Giacomo Poluzzi als „Putzer“ Spieler des Monats ausgezeichnet
Giacomo Poluzzi als „Putzer“ Spieler des Monats ausgezeichnet
Die vom Schabser Hotel/Restaurant gesponserte Trophäe wurde dem erfahrenen Torhüter vor Beginn des Supercup-Matches gegen Modena überreicht
Modena sichert sich Super-Cup bei Fink-Abschied
Modena sichert sich Super-Cup bei Fink-Abschied
Die Weißroten unterliegen den Gialloblù vor heimischem Publikum nach 96 unterhaltsamen Minuten mit 0:2 und müssen den Gästen somit den Supercup der Serie C überlassen – emotionaler letzter Einsatz von Kapitän Hannes Fink, der gebührend verabschiedet wird – anschließend Feierlichkeiten auf dem Waltherplatz zum historischen Aufstieg in die Serie B
Der letzte Akt: Supercup-Heimspiel gegen Modena
Der letzte Akt: Supercup-Heimspiel gegen Modena
Im Anschluss an die Partie im Drusus-Stadion (16) Uhr steigt am Bozner Waltherplatz die offizielle Aufstiegsfeier
Am Samstag die große Aufstiegsfeier am Bozner Waltherplatz
Am Samstag die große Aufstiegsfeier am Bozner Waltherplatz
Kapitän Fink & Co. werden gegen 19 Uhr – im Anschluss an das Supercup-Match gegen Modena – im Stadtzentrum eintreffen und gemeinsam mit den Fans den Aufstieg in die Serie B feiern
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden
 
 
Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.