16.03.2021
Der Offensivkünstler erreicht die zweistellige Toranzahl
Neben Coach Vecchis 100 Pflichtspielen mit dem FC Südtirol, knackte auch Daniele Casiraghi im 4:0-Erfolg gegen Imolese eine wichtige Marke: die zweistellige Trefferanzahl in der Meisterschaft.

Der in Treviglio geborene Offensivkünstler verwandelte am Sonntag den Elfmeter zum zwischenzeitlichen 3:0 und erzielte somit seinen 10. Meisterschaftstreffer. Im laufenden Turnier schaffte es Casiraghi, den Ball auf jedwede Art und Weise im gegnerischen Tor zu versenken: ein Mal mit dem rechten Fuß, zwei Mal mit dem linken, ein Mal per Kopf, drei Freistöße und drei Elfmeter.
10. Meisterschaftstreffer für Daniele Casiraghi
Casiraghi ist der erste Spieler des FC Südtirol, welcher in dieser Meisterschaft die 10-Tore-Marke knackt. Für „Casi“ selbst handelt es sich um die treffsicherste Saison seiner Karriere, da er zuvor nie die Schwelle der sechs Tore – Saison 2016/17 sowie 2019/20 – überschreiten konnte. Die weißrote Nummer 17 gab in dieser Meisterschaft auch vier Torvorlagen und war somit an 26% aller FCS-Treffer direkt beteiligt.

Daniele Casiraghi kann als wahrhafter Glücksbringer des FC Südtirol bezeichnet werden: Die Weißroten verloren keine Partie, in welcher der Offensivkünstler einen Treffer erzielte.

Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Highlights: Auswahl Ridnauntal - FC Südtirol 0-20
Highlights: Auswahl Ridnauntal - FC Südtirol 0-20
Alle Tore des ersten Testspiels der neuen Saison
Trainer Valente, Cagnano und Crespi analysieren das erste Testspiel der Saison
Trainer Valente, Cagnano und Crespi analysieren das erste Testspiel der Saison
Die Interviews nach dem Freundschaftsspiel gegen die Auswahl Ridnauntal
Erfolgreiches erstes Testspiel der neuen Saison
Erfolgreiches erstes Testspiel der neuen Saison
Die Weißroten setzten sich im Sportzentrum von Stange bei Ratschings mit 20:0 gegen die Gastgeber der Auswahl Ridnauntal durch
Doppelte Trainingseinheit vor dem Testspiel
Doppelte Trainingseinheit vor dem Testspiel
Während am Vormittag der Ballbesitz und das Offensivspiel im Fokus standen, wurde am Nachmittag an den Standardsituationen gearbeitet
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden