21.07.2022
Der FC Südtirol absolvierte heute Nachmittag in Sterzing sein zweites Testspiel der Sommervorbereitung – Das Serie A-Team um Coach Alessio Dionisi siegt mit 2 zu 0
Am heutigen Donnerstag bestritt der FC Südtirol sein zweites und letztes Testspiel der Sommervorbereitung. Trotz einer starken Kollektivleistung mussten sich die Weißroten am Ende mit 2:0 geschlagen geben. Ausgetragen wurde das Match in der Sportzone von Sterzing, wo sich das Team von Coach Alessio Dionisi auf die 10. aufeinanderfolgende Serie A-Meisterschaft vorbereitet. Für den FC Südtirol handelte es sich um das zweite Vorbereitungsspiel nach jenem gegen Landesligist Auswahl Ridnauntal.

1. HALBZEIT
FC Südtirol (4-3-3): Poluzzi; De Col, Curto, Zaro, D’Orazio; Moscati, Pompetti, Nicolussi Caviglia; Rover, Mazzocchi, Carretta.

Der FC Südtirol erwischt einen schwungvollen Start in die Partie. In der dritten Spielminute spielt Pompetti einen präzisen Steilpass auf Rover, welcher den Ball auf Nicolussi Caviglia ablegt: Der Schuss des Mittelfeldspielers geht knapp am Pfosten vorbei. Wenig später kommt Frattesi dank eines Doppelpasses mit Ceide zum Abschluss, auch ihm bleibt der Torerfolg jedoch verwehrt. In der 15. Spielminute kommt es zu einem frühen Ballgewinn für die Weißroten, Nicolussi Caviglias Abschluss geht jedoch rechts an Consiglis Pfosten vorbei. Wenige Minuten später dribbelt sich Carretta ins Herz des Strafraums und verfehlt mit einem Effetschuss knapp das linke Kreuzeck. In der 25. Spielminute fällt der Führungstreffer für Sassuolo: Poluzzi hält Raspadoris kraftvollen Abschluss, doch Henrique trifft per Nachschuss zum 1 zu 0. Kurz vor dem Pausenpfiff wird der FCS nochmal gefährlich, doch Pompettis Abschluss geht übers Tor hinaus. 

2. HALBZEIT
Coach Lamberto Zauli tätigt drei Wechsel: Iacobucci, Casiraghi und Voltan kommen, Poluzzi, Nicolussi Caviglia und Rover gehen.

Zur ersten nennenswerten Aktion der zweiten Spielhälfte kommt es in der 8. Minute: Thorstvedt spielt einen Steilpass auf Defrel, dessen Schuss Iacobucci jedoch über die Torauslinie befördern kann. In der 13. Minute verliert der FCS den Ball in der Vorwärtsbewegung, doch Zaro kann Raspadoris Torschuss noch rechtzeitig blocken. Nach einer etwas ruhigeren Phase wird Sassuolo in der 33. Minute mit einem Freistoß von Alvarez wieder gefährlich. Drei Minuten später zieht Harroui von der Strafraumgrenze ab, Iacoubcci kann sich jedoch ein weiteres Mal auszeichnen. Der FC Südtirol nähert sich seinerseits mehrmals dem gegnerischen Strafraum, doch Odogwu und Voltan bleibt der Torerfolg verwehrt. 7 Minuten vor Schluss fällt der Treffer zum 2:0-Endstand: Heinz bringt Thorstvedt im Strafraum zu Fall, Alvarez verwandelt mit einem sicheren Vollspannschuss.

SASSUOLO – FC SÜDTIROL 2-0 (1-0)

SASSUOLO 1. Halbzeit (4-3-3): Consigli; Muldur, Ayhan, Ferrari, Kyriakopoulus; Frattesi, Lopez, Henrique; Berardi, Raspadori, Ceide.
Reservebank: Russo, Vitale, Oliveira, Toljan, Tressoldi, Obiang, Harroui, Thorstvedt, Alvarez, Defrel, Paz, Mercati, Marginean.
SASSUOLO 2. Halbzeit (4-3-2-1): Consigli (23’ Russo); Toljan, Ayhan, Tressoldi, Rogerio; Harroui, Matheus Henrique (16’ Obiang), Thorstvedt; Defrel, Alvarez; Raspadori (27’ D’Andrea).
Reservebank: Vitale, Oliveira.
Trainer: Alessio Dionisi

FC SÜDTIROL 1. Halbzeit (4-3-3): Poluzzi; De Col, Curto, Zaro, D’Orazio; Moscati, Pompetti, Nicolussi Caviglia; Rover, Mazzocchi, Carretta.
Reservebank: Iacobucci, Harrasser, Barison, Heinz, Vinetot, Sinn, Casiraghi, Voltan, Odogwu, Belardinelli, Fischnaller, Sprocati, Mayr, Uez, Kofler, Lechl.
FC SÜDTIROL 2. Halbzeit: (4-3-3): Iacobucci; De Col (27’ Heinz), Curto (16’ Vinetot), Zaro (27’ Barison), D’Orazio (27’ Sinn); Moscati (16’  Belardinelli), Pompetti (27’ Sprocati), Casiraghi; Voltan, Mazzocchi (16’ Odogwu), Carretta (16’ Fischnaller).
Reservebank: Harrasser, Mayr, Uez, Kofler, Lechl.
Trainer: Lamberto Zauli

TREFFER: 25’ Henrique (S); 83’ Elfmeter Alvarez (S).
SCHIEDSRICHTER: Daniele Perenzoni aus Rovereto.  
ASSISTENTEN: Alessio Saccenti (Modena) und Alex Cavallina (Parma).
ANMERKUNGEN: Starker Wind; Cooling Breaks in der 24. bzw. 67. Spielminute.
ECKBÄLLE: 6-1 (3-1)
Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Daten und Uhrzeiten der ersten Rückrundenspiele
Daten und Uhrzeiten der ersten Rückrundenspiele
Im ersten Match des neuen Kalenderjahres – Samstag, den 15. Jänner – treffen die Weißroten zuhause auf Brescia
Antonio Giua pfeift das Gastspiel im Stadio Luigi Ferraris
Antonio Giua pfeift das Gastspiel im Stadio Luigi Ferraris
Der FC Südtirol trifft am Donnerstag, 8. Dezember auswärts auf Genoa – Anpfiff um 15 Uhr
Bitteres Remis gegen den Tabellenführer
Bitteres Remis gegen den Tabellenführer
Der FCS und Frosinone trennen sich im Drusus-Stadion mit 1:1 – die Weißroten gehen durch De Col in Führung (24.), halten den Vorsprung bis zur letzten Minute, ehe die Ciociari durch Monterisi zum Ausgleich kommen (90 + 5.) – Tait und Co. seit zwölf Spielen ungeschlagen
Einhundert Mal Giacomo Poluzzi
Einhundert Mal Giacomo Poluzzi
Der aus Bologna stammende Torhüter bestritt im heutigen Heimspiel gegen Frosinone sein 100. Pflichtspiel für den FC Südtirol. Mit nur neun Gegentreffern stellte Poluzzi im Vorjahr einen europaweiten Rekord auf
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden