17.01.2022
Der dritte Ghanaer in der Geschichte des FC Südtirol
Shaka Mawuli Eklu wurde am 16. Mai 1998 in Sunyani, einer 80.000-Einwohner-Stadt im Westen Ghanas, geboren. Mawuli stammt aus der selben Stadt (Region Brong-Ahafo) wie Roma-Profi Felix Afena-Gyan (2003), welcher unter José Mourinho zu einem Leistungsspieler der „Lupa“ reift.

Mawuli ist der dritte Ghanaer in der Geschichte des FC Südtirol. Tritt er in die Fußstapfen seiner Vorgänger, steht ihm eine äußerst erfolgreiche Karriere bevor: Emmanuel Gyasi und Caleb Ekuban spielen zurzeit für Spezia bzw. Genoa in der italienischen Serie A.

Als Gegenspieler traf Mawuli zwei Mal auf den FC Südtirol. Das erste Mal in der Saison 2017/18 mit Fano (2:0 für den FCS), das zweite Mal im Vorjahr mit Sambenedettese. Bei jenem torlosen Remis in Drusus-Stadion handelte sich um das erste Match im renovierten Drusus-Stadion.

Seinen ersten Treffer als Profifußballer erzielte Mawuli am 24. Februar 2018, im Alter von 19 Jahren und 284 Tagen. Im Dress Fanos erzielte der Mittelfeldspieler den 1:0-Siegreffer beim Gastspiel in Renate.

Mawuli bestritt die Hinrunde der laufenden Meisterschaft mit Lucchese im Kreis B der Serie C. Mit den „Pantere“ brachte es der zentrale Mittelfeldspieler auf 16 Einsätze und zwei Treffer. Mawuli traf im 2:2-Unentschieden gegen Teramo und erzielte den entscheidenden Treffer beim 1:0-Heimsieg gegen Viterbese.

Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Highlights: Palermo - FC Südtirol 0-1
Highlights: Palermo - FC Südtirol 0-1
Die Höhepunkte der Partie des 7. Spieltags der Serie B
Odogwu: "Ich muss ehrlich sein, beim Treffer habe ich einzigartige Emotionen verspürt"
Odogwu: "Ich muss ehrlich sein, beim Treffer habe ich einzigartige Emotionen verspürt"
Der Siegtorschütze kommentiert den Auswärtssieg bei Palermo
Bisoli: “Eine nahezu perfekte erste Halbzeit, wir haben den Sieg heute verdient"
Bisoli: “Eine nahezu perfekte erste Halbzeit, wir haben den Sieg heute verdient"
Die Pressekonferenz des Trainers nach dem 1:0-Erfolg in Palermo
FCS siegt auf der Insel – 1:0 bei Palermo
FCS siegt auf der Insel – 1:0 bei Palermo
Im Rahmen des 7. Spieltags setzen sich die Weißroten dank des Tores von Odogwu (20.) im Stadio Renzo Barbera durch
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden