05.11.2021
Zahlen und Infos zum 13. Spieltag
Der FC Südtirol präsentiert die interessanten Zahlen und Statistiken zum 13. Spieltag.

TRADITION
Pro Sesto zählt zweifellos zu den historischen Clubs des italienischen Fußballs. Das Team aus Sesto San Giovanni nahm zwischen 1946 und 1950 an vier aufeinanderfolgenden Serie B-Meisterschaften teil, wobei ein 7. Platz den absoluten Höhepunkt der beinahe hundertjährigen Vereinsgeschichte schildert.

CHAMPIONS LEAGUE
In den letzten Jahrzehnten standen bei Pro Sesto sechs Spieler unter Vertrag, welche sich heute Champions League-Sieger nennen dürfen: Stefano Eranio, Filippo Galli, Cristian Brocchi (alle Milan), Massimo Carrera (Juventus) und Paolo Orlandoni (Inter).

FERNWEH
In den bisherigen 12. Spieltagen fühlte sich Pro Sesto auswärts deutlich wohler als vor heimischer Kulisse: Nur drei der insgesamt 11 Punkte wurden im Stadio „Breda“ eingefahren. Der FC Südtirol konnte aus den ersten vier Gastspielen acht Punkte mitnehmen (zwei Siege und zwei Unentschieden).

AUFWÄRTSTREND
Seit Coach Simone Banchieri das Ruder von Pro Sesto übernommen hat, ist es lediglich Triestina gelungen, die Weiß-Blauen zu bezwingen. So gab es für den Club aus Busto Arsizio in den letzten sechs Spielen zwei Siege und vier Unentschieden. Lediglich Renate (16), Feralpisalò und der FC Südtirol (14) konnten seither mehr Punkte einfahren.

FAIR PLAY
Gemeinsam mit Renate sind Pro Sesto und der FCS die einzigen Teams der Gruppe A, die in der laufenden Spielzeit noch keinen Platzverweis hinnehmen mussten.

Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
FCS-Como, es pfeift Herr Alberto Santoro
FCS-Como, es pfeift Herr Alberto Santoro
Unterstützt wird der Referee aus der Sektion Messina von den Assistenten Emanuele Prenna (Molfetta) und Domenico Rocca (Catanzaro) sowie vom 4. Offiziellen Eugenio Scarpa (Collegno)
Luca Belardinelli, der Startschuss zu einer vielversprechenden Karriere
Luca Belardinelli, der Startschuss zu einer vielversprechenden Karriere
Luca Belardinelli ist im Sommer als Leihspieler von Empoli zum FC Südtirol gewechselt und hat sich damit bis zum Saisonende an die Weißroten gebunden. Der 21-jährige kam im Vorjahr zu seiner Debütsaison im Profifußball, als er mit Pro Vercelli in der Serie C im Einsatz war
Updates zur Personalsituation
Updates zur Personalsituation
Mazzocchi, Lunetta, Davi: Die Verletztenlage im Hause FCS
Belardinelli: "Die Opferbereitschaft steht bei uns an erster Stelle, das ist unsere große Stärke"
Belardinelli: "Die Opferbereitschaft steht bei uns an erster Stelle, das ist unsere große Stärke"
Der Siegtorschütze äußerste sich in der Pressekonferenz zum 1:0-Erfolg in Pisa
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden