17.09.2021
Interessante Zahlen und Fakten zum 4. Spieltag
12 JAHRE SERIE A
Pergolettese-Coach Stefano Lucchini kann seiner Mannschaft reichlich Serie A-Erfahrung zur Verfügung stellen. Der ehemalige Innenverteidiger spielte mit Empoli, Sampdoria, Atalanta und Cesena insgesamt 12 Meisterschaften im italienischen Fußballoberhaus und sammelte dabei 294 Einsätze, vier Treffer und drei Torvorlagen.

POSITIVE BILANZ
Im Laufe seiner bisherigen Trainerkarriere traf Coach Javorcic vier Mal auf Pergolettese: zwei Siege, ein Unentschieden und eine Niederlage, so die Zwischenbilanz. Die Tordifferenz jener Begegnungen liegt bei 6:4.

STADTVIERTEL
Pergolettese ist eines der beiden Teams der Gruppe A, welches fußballerisch ein bestimmtes Viertel der eigenen Stadt vertritt. Die Gelb-Blauen repräsentieren Pergoletto (Crema), Virtus Verona hingegen das Stadtviertel Borgo Venezia.

HEIMSTÄRKE
Der FC Südtirol bestritt zwei der ersten drei Meisterschaftsspiele vor heimischer Kulisse, fuhr dabei ebenso viele Siege ein und musste keinen einzigen Gegentreffer hinnehmen. Pergoletteses bisher einziges Auswärtsspiel ging hingegen mit 2:1 in Padua verloren.

DIESEL
Pergolettese hat in der bisherigen Meisterschaft vier Treffer erzielt: Alle Tore des Teams von Stefano Lucchini fielen nach dem Seitenwechsel.



Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Giacomo Poluzzi als „Putzer“ Spieler des Monats ausgezeichnet
Giacomo Poluzzi als „Putzer“ Spieler des Monats ausgezeichnet
Die vom Schabser Hotel/Restaurant gesponserte Trophäe wurde dem erfahrenen Torhüter vor Beginn des Supercup-Matches gegen Modena überreicht
Modena sichert sich Super-Cup bei Fink-Abschied
Modena sichert sich Super-Cup bei Fink-Abschied
Die Weißroten unterliegen den Gialloblù vor heimischem Publikum nach 96 unterhaltsamen Minuten mit 0:2 und müssen den Gästen somit den Supercup der Serie C überlassen – emotionaler letzter Einsatz von Kapitän Hannes Fink, der gebührend verabschiedet wird – anschließend Feierlichkeiten auf dem Waltherplatz zum historischen Aufstieg in die Serie B
Der letzte Akt: Supercup-Heimspiel gegen Modena
Der letzte Akt: Supercup-Heimspiel gegen Modena
Im Anschluss an die Partie im Drusus-Stadion (16) Uhr steigt am Bozner Waltherplatz die offizielle Aufstiegsfeier
Am Samstag die große Aufstiegsfeier am Bozner Waltherplatz
Am Samstag die große Aufstiegsfeier am Bozner Waltherplatz
Kapitän Fink & Co. werden gegen 19 Uhr – im Anschluss an das Supercup-Match gegen Modena – im Stadtzentrum eintreffen und gemeinsam mit den Fans den Aufstieg in die Serie B feiern
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden
 
 
Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.